„Der Mensch ist gut“ – Peace-Pärchen vom IS ermordet

Marilla Slominski

screenshot WND
screenshot WND

Ein amerikanisches Pärchen glaubt an das Gute im Menschen. Sie sind überzeugt: „das Böse ist ein erdachtes Konzept“. Sie kündigen ihre Jobs und begeben sich mit ihren Fahrrädern auf Weltreise. An Tag 369 endet die Tour der beiden 29-jährigen in Tadschikistan. Sie werden von IS-Kämpfern ermordet.

screenshot Instagram
screenshot Instagram
screenshot Instagram
screenshot Instagram

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Instagram und ihrem gemeinsamen Blog teilen Jay Austin and Lauren Geoghegan ihre Erlebnisse mit ihren Fans. „Man liest die Zeitungen und man glaubt, dass die Welt ein großer, gruseliger Ort ist“, schreibt Austin. „Menschen, so die Erzählung, sind nicht vertrauenswürdig. Die Leute sind schlecht. Menschen sind böse. Ich kaufe das nicht ab. Das Böse ist ein vorgetäuschtes Konzept, das wir erfunden haben, um mit der Komplexität von Mitmenschen fertig zu werden, die andere Werte, Überzeugungen und Perspektiven als unsere eigenen haben“, ist Austin überzeugt, der seinen Jobim US-Ministerium für Wohnungswesen und Städteentwicklung aufgab, um das Gegenteil zu beweisen.

Im Juli vergangenen Jahres fahren sie los. Die Reise beginnt in Südafrika, geht über Namibia, Botswana, Sambia and Malawi nach Tanzania. Von dort fliegen sie über Ägypten nach Marokko. Es geht weiter entlang der  Mittelmeerküste nach Istanbul bis nach Zentralasien. Nächste Stationen ihrer „Peace-Tour“ sollen Asien Australien und Südamerika sein. Doch die Schönheit dieser Länder werden die beiden, die so sehr daran glauben, dass alle Menschen gut sind, nicht mehr erleben. Ihr Leben endet am 29. Juli in der IS-Hochburg Tadschikistan, als sie zusammen mit einem Holländer und einem Schweizer den Ak-Baital-Pass hinauf radeln. Ein Fahrzeug rammt die Gruppe mit voller Wucht, fünf Islamgläubige springen aus dem Wagen und ermorden die gutgläubigen vier Radfahrer auf ihrer „Friedenstour“ mit ihren Messern. Nur zwei Tage später veröffentlicht der IS ein Video, auf dem die Mörder zu sehen sein sollen. Sie blicken stolz in die Kamera und schwören die „Ungläubigen“ zu töten.

screenshot WND
screenshot WND

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.