Unfassbar: UN-Flüchtlingskommissar behauptet, es gebe keine Flüchtlingskrise mehr in Deutschland

Foto: Collage
Foto: Collage

Dass die islamisierte UN, finstere Pläne schmiedet, was Europa betrifft ist allgemein bekannt. Hier aber noch eine Aussage, die das untermauern könnte:

Filippo Grandi, Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge, sieht in Anbetracht der sinkenden Zahl von neu ankommenden Schutzsuchenden keine Flüchtlingskrise mehr in Deutschland und Europa. „Natürlich gab es hier eine Krise, als dieser große Strom im Jahr 2015 vor allem nach Deutschland kam. Aber die wirklichen Flüchtlingskrisen waren und sind in Afrika, im Nahen Osten, in Asien“, sagte er der „Bild“.

Es sei auch falsch, wenn Rechtspopulisten von einem Notfall sprechen: „Ich bin gerade von einer Reise nach Bangladesch zurückgekehrt, wo Sie eine Million Flüchtlinge unter schlimmsten Bedingungen haben. Dort haben Sie einen Notfall – aber doch nicht in Europa.“ Grandi kritisierte in diesem Zusammenhang die Wortwahl von Rechtspopulisten, die die Flüchtlingsbewegungen als „Invasion“ bezeichneten.

„Davon zu reden, dass es eine Invasion in Europa gibt, dass wir ein Kontinent sind, der von Menschen belagert wird, die kommen, um uns auszunutzen, ist zutiefst falsch“, sagte Grandi der Zeitung. „Und es ist auch äußerst gefährlich, denn es ist diese Art von Sprache, die Flüchtlinge, Migranten und andere stigmatisiert, die einer Form des Diskurses über Rassismus, Hass und Fremdenfeindlichkeit Legitimität und Vorschub verleiht, der den europäischen Werten zutiefst entgegensteht, an die wir alle glauben.“…

So kann man die täglichen Horrormeldungen natürlich auch als Einbildung wegwischen. Der „Spiegel“ hat ein kleines Detail aus Grandis Leben ausgegraben, das seine anti-europäische Position erklären könnte. „Der Italiener ist seit Langem mit der Uno vertraut. Seinen ersten Posten bei den Vereinten Nationen hatte er 1988 – beim UNHCR. Er war später Chef der UNHCR-Mission in Afghanistan und Stabschef im Hauptquartier in Genf. In den letzten zehn Jahren arbeitete er für das Palästinenserhilfswerk UNRWA.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.