Nach Gruppen-Vergewaltigung durch Muslime: PVV-Politikerin nimmt sich das Leben

Willlie Dille (Bild: Screenshot)
Willlie Dille (Bild: Screenshot)
Die niederländische PVV-Politikerin Willie Dille wurde nach eigenen Angaben von einer Gruppe Muslime wegen ihrer islamkritischen Haltung vergewaltigt. Als Folge dieser Tat hat sich die Politikerin jetzt das Leben genommen. Kurz vor ihrem Tod warf sie einem islamischen Politiker vor, die Tat initiiert zu haben.
Am Mittwoch hatte Dille auf ihrer Facebook-Seite ein – mittlerweile gelöschtes – Video veröffentlicht. Darin sagte sie, von einer Gruppe Muslime sexuell misshandelt und vergewaltigt worden zu sein. Die Kommunalpolitikerin, die für die rechtskonservative „Partij voor de Vrijheid“ (PVV) im Den Haager Gemeinderat saß, beschuldigte den islamischen Politiker Arnoud van Doorn, die Tat organisiert zu haben. Das berichtet unter anderem die niederländische Zeitung AD.
Dille wurde 53 Jahre alt. Die gebürtige Den Haagerin saß zwischen 2010 und 2012 für die Partei von Geert Wilders in der Zweiten Kammer des niederländischen Parlaments. In ihrer politischen Arbeit engagierte sie sich vor allem in der Behinderten- und Jugendpolitik. Nach ihrem Ausscheiden aus der Zweiten Kammer errang sie im Mai 2012 ein Mandat für den Gemeinderat in Den Haag, das sie bis zu ihrem Tod ausübte.

In ihrem letzten Video habe Dille laut AD verwirrt gewirkt. Auch ihr körperlicher Zustand sei besorgniserregend gewesen. Dille sprach in dem Video nicht nur über die mutmaßliche Vergewaltigung, die sich bereits vor einem Jahr – am Tag der niederländischen Parlamentswahlen – ereignet haben soll. Auch kündigte sie an, ihre politische Arbeit beenden zu wollen. Ihr sei mehrfach mit dem Tod gedroht worden.

Als Drahtzieher hinter der Vergewaltigung und den anhaltenden Drohungen vermutete sie Arnoud van Doorn, ein ehemaliges PVV-Mitglied, das 2012 zum Islam konvertiert war. Daraufhin hatte ihn die islamkritische PVV aus der Gemeinderatsfraktion ausgeschlossen. Seitdem macht er Politik für die islamische „Partij voor de Eenheid“. Van Doorn habe nach seiner Entlassung als PVV-Mitarbeiter einen intensiven Groll gegen sie gehegt. Bislang schweigt van Doorn zu den Vorwürfen.

Indes nahm die Vorsitzende der PVV-Fraktion im Den Haager Gemeinderat Karen Gerbrands bereits am Tag der Veröffentlichung des Videos ihre nun verstorbene Kollegin gegenüber allen Vorwürfen in Schutz: Dille sei nicht labil, sondern eine starke Frau, die von der Politik nach der Vergewaltigung im Stich gelassen worden sei, heißt es in einer Pressemitteilung. Auf den Tod Dilles reagierte die Fraktion ebenso wie Den Haags Bürgermeisterin Pauline Krikke mit großem Entsetzen. PVV-Chef Wilders gab seine Trauer über Twitter kund. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

23 Kommentare

  1. guter artikel. nur gibt es etwas das ihr noch nicht wißt: wir haben rutte gar nicht gewählt (bin holländerin, habe aber lange zeit in deutschland gewohnt). wilders war 2te partei und wurde einfach beiseite geschoben. rutte macht da oben was er will.
    und willie dile: es ist eine schande was ihr passiert ist, entführt, mishandelt und vergewaltigt und niemand glaubte ihr. sie warbei der polizei, aber auch die glaubten ihr nicht!
    wir hier haben die nase voll, ihr wißt schon von wem ich hier rede. bekommen hier echt alles gratis, wohnung wird gegeben, 10.000 euro, gratis kranken versorgung usw, alles worfür wir viel geld bezahlen müssen. wartezeit auf eine andere wohnung? 12 bis 15 jahre, mit dank merkel.
    man muß ja nun auch aufpassen wie man was schreibt, ansonnsten bekommt man einen bann von facebook (hatte ich grad erst). aber es wird noch schlimmer werden, und hier warten alle leiber ab bis sie wirklich was tun, leider.

  2. Eine Frau fürchtet um das Leben ihrer Kinder und ihr eigenes und gibt ihren Job in der Politik auf. Und begeht dann Selbstmord???? Unwahrscheinlich. Habe das Video auf liveleak gesehen. Die Frau lügt nicht.

  3. Es ist wie seit dem 1. WK, das verdeckte zionistische Pack schickt das rote Gesindel der untersten Stufe, um die Besten in unseren Reihen hinterhältig auszulöschen.

  4. Selbstmord.
    Na klar.

    Es ist soweit, dass die Patrioten an Leib und Leben angegriffen werden.

    Mal schauen, was die Dummschafe noch alles brauchen, um endlich aufzuwachen.

  5. SUIZID? Wer glaubt denn so was?
    In islamisch geprägten Ländern begehen doch sehr viele Frauen Selbstmord!!! Aus den unterschiedlichsten Gründen, keine Lust auf Zwangsehe z.B. oder um einer Haftstrafe nach einer Vergewaltigung zu entgehen oder nach einer Säureattacke doch den „Liebsten“….oder…..

    Und der Islam ist ja schon seit längerem in den Niederlanden angekommen…..
    Meine aufrichtige Anteilnahme…

  6. Sehr erschrocken bin ich. Das ist das Allerletzte. Jetzt inszinieren diese Drecks-Moslems schon Gruppenvergewaltigungen gegen hochrangige Politiker. Wie in deren Heimatländern. Das ist also deren Form von politischer Auseinandersetzung. Unfassbar. Eine Schande. Die Hintermänner und Täter müssen dafür verurteilt werden – lebenslang.
    Oder einfach [*Eigenzensur*].
    Ich hätte die alle vorher noch umgelegt.

    R.I.P.

    • Der Islam ist keine Religion.
      Der Islam ist eine menschenverachtende faschistische Ideologie, die solche Bestien, die so etwas tun, hervorbringt!!!

  7. gibt es dort keine arbeitlosen, kräftigen Männer die so eine Frau über einen längeren Zeitraum hätten beschützen könnten? in der System-Zeit halfen sich gegenseitig nationale Männer und Frauen gegen den kommunistischer Terror, der auch über Leichen ging ( ähnlich wie die heutigen Halsabschneider) Das die Frau Angst bekam ist nachdem Mord an Theo van Gogh verständlich.

  8. hoffe das einige jetzt wach werden und begreifen, was da auf uns zu rollt.. die verteidigung muss man jetzt selbst in die hand nehmen .. die söldnertruppe polizei ist nicht auf der seite des volkes..in schweden ziehen die linken aus den wohngegenden weg, weil ihre schützlinge, sie dort massiv angehen.. und so schließt sich der kreis und das schlimme daran,diese linken gutmenschen machen weiter.. mk-ultra wirkt..
    willie dille rip

  9. Schrecklich aber keineswegs ungewöhnlich bei Vergewaltigungsopfern.

    Hierzulande wird auch selten über das weitere Leben der Frauen berichtet, die Merkels Politik zum Opfer gefallen sind.
    Wilders soll endlich mal Nägel mit Köpfen machen und es den Moslems so ungemütlich wie möglich im Land machen.

  10. Würde eine Politikerin der grünen Pädo-SEKTE im Berliner Raumschiff gruppenvergewaltigt, würde diese – mut-MAAS-lich – ihre „Bereicherer“ zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes vorschlagen…..

    ……….und sich unter Einsatz ihres Lebens gegen die Abschiebung der „Bereicherer“ einsetzen, auf dass sie noch viele andere weibliche Wesen bereichern können, dürfen und sollen………

  11. Nein, bevor ich mir selbst das Leben nehmen würde, da würde ich lieber das Leben genommen bekommen und ein paar von denen mit ins Nirwana nehmen! Wenn schon denn schon! Hin ist hin, auf die eine oder andere Weise! Es ist aber doch ein Unterschied, wenn meine Peiniger mit von der Bühne abtreten müssten!

    Sollte meiner Tochter etwas zu stossen dann wäre ich bereit zu sterben, jedoch nicht durch meine eigene Hand!

    • Jenau so so sehe ich das auch!auf ungemütliche Art und Weise!was diese Frau durchgemacht haben muss, einfach Wiederlich!und von den Kinder gar nicht zu sprechen! meine kommt jetzt in die Oberschule,und ich befürchte schlimmes!

    • Danke fürs Video, so etwas wird ja wieder gerne von den Diversen schnell gelöscht!
      Ich glaube ihr, sie hat ja auch von ihren Kindern gesprochen und hat Angst um sie.
      Das Gesicht war noch ganz verschwollen um die Augen, sehr wahrscheinlich von brutalen Ohrfeigen…….
      Sie weiß wohl wie wenig ihr die Offiziellen helfen können, Anzeige gegen Unbekannt, was bringt das…und dann die Angst um ihre Kinder….wenn man sich das öfter anhören kann, versteht man mehr, Holländisch ist ja so schwer nicht, aber ich hab da die Nerven nicht zu….vielleicht findet sich noch ein Übersetzer hier.

  12. Ich erwähnte es bereits in einem anderen Zusammenhang: Die Opfer der Ayltourismusflut sind vielfältig. In meiner Stadt haben sich im Jahr 2018 5 Personen vor einen durchfahrenden ICE geworfen. Das ist der Horror. 2 davon habe ich miterleben müssen. Darunter waren auch Drogenabhängige die durchs“ Netz „gefallen sind, da sich Sozialarbeiter, soziale Einrichtungen , Kirche, nur noch um die Drecks Goldstücke kümmern.

Kommentare sind deaktiviert.