Mordfall Susanne M. in Hannover: Tatverdächtiger Asylant hatte mindestens fünf Identitäten

von A.R. Göhring

Symbolfoto: Durch mattomedia Werbeagentur/Shutterstock
Symbolfoto: Durch mattomedia Werbeagentur/Shutterstock

Anscheinend gibt es wieder einen Fall eines importierten Mörders mit multipler Persönlichkeit. Die Behörden haben weiterhin ähnlich wie im Fall des Terroristen Anis Amri nicht die geringste Ahnung, wer über die offenen Grenzen ins Land kommt. Nicht nur Schnorrer, sondern auch Schwerstkriminelle können die hilflosen Behörden problemlos täuschen.

Wie Jouwatch gestern berichtete, wurde eine 63jährige Rentnerin offenbar von einem Sudanesen (44) in Hannover-Oststadt vergewaltigt und erwürgt. Der Leichnam wurde auf einem Spielplatz gefunden. Der Tatverdächtige  („Mohamad“) und Opfer kannten sich wohl schon eine Weile. War die Rentnerin eine Asylhelferin? Möglicherweise begegneten sich die beiden auch beim Pfandflaschensammeln oder in der Trinkhalle.

„Uns sind mindestens fünf Alias-Namen bekannt“, sagt der zuständige Staatsanwalt. Ob es sich tatsächlich um einen Mann aus dem Sudan handelt, und ob er wirklich 44 Jahre alt ist, ist wegen der unklaren Ausweis-Lage ungewiß. Der mutmaßliche Mörder hat mit seinen Mehrfach-Identitäten offenbar mehrfach Sozialleistungen bezogen, die er wohl teils in Alkohol umsetzte. Er war auch schon wegen sexueller Belästigung verurteilt worden, wie stets mit Bewährung.

Der Fall zeigt, dass das Elitenprojekt „Masseneinwanderung/Mulikulturelle Gesellschaft“ voll zu Lasten der Schwächsten in Deutschland geht. Wie in Dessau wurde auch hier eine ältere Frau, die Flaschen sammelte, das Opfer eines „bereichernden“ Immigranten, den ein wohlhabender Seenotrettungs-Lifeline-Spender wohl nur im Vorübergehen kurz vorm Kiosk kurz zu Gesicht bekommen hätte.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

14 Kommentare

  1. Und was sagen Merkel und ihre hirntoten Islampommeranzen der Verbrecherregierung dazu?
    „Einzelfall“ ?
    „Das Opfer hätte nur die Armlänge Abstand einhalten müssen“ ?
    „Das Opfer hätte den durch Flucht psychisch labilen Frauenverächter nicht mit ihrer Anwesenheit provozieren dürfen“ ?
    „Das Opfer hätte die Beine breit machen sollen, ohne Gegenwehr, weil der will ja nur die deutsche Inzucht verhindern“?
    „Der Köter Allahs wollte doch nur spielen“ ?
    Oder werden die Islampommeranzen wie immer nichts dazu sagen, weil es war ja nur ein weißes Opfer und dazu noch eine von der untersten Kaste. Also ein wertloses Geschöpf.

  2. Wahrscheinlich setzt man auf den Gewöhnungsprozess in der Bevölkerung. Jüngst der Messermord an einer jungen polnischen Mutter in Neustadt / Weinstraße wurde nicht angemessen kommentiert ebenso wie der Mord durch einen Asylanten an einer Frau in Berlin. Der große Aufhänger ist die Frage ob sich Maaßen mit Frauke Petry getroffen hat.
    Es ist schon grotesk und wahrscheinlich auch so gewollt, dass kleinste Vergehen skandalisiert werden und schwerste Verbrechen wie Mord und Vergewaltigung negiert werden, natürlich nur wenn sie von „Menschen die mehr wert sind als Gold verübt werden.

  3. Satire:

    Die Staatsanwaltschaft muss nun eindeutig klären, welche von diesen Identitäten die Frau
    umgebracht hat. Wenn das nicht möglich ist, dann ist dieser Man freizusprechen. Es darf ja nur die schuldige Identität bestraft werden und 4 Identitäten waren unschuldig. Und wenn dieses Vorgehen nicht klappt, dann sind 5 Identitäten natürlich nicht ein Zeichen von Betrug, sondern von schwerer unbehandelter Schizophrenie. Somit ist dieser Mann sowieso schuldunfähig.

  4. Na dann ist es ja beruhigend, dass er wohl nur diese eine „Szenegängerin“ umgebracht hat und nicht noch mehr von denen da, wo er sich sonst noch Sozialleistungen erschlichen hat.

  5. So wie es wohl aussieht sind in unserem staat und auch in anderen europäischen staaten eine menge STREUNER unterwegs, die sich aber oft mehrfach sozialleistungen zu beschaffen wissen.
    Das ist aber nur der anfang, wartet ihr schrottpolitiker und ihr mainstreammedien wenn erst die in spanien anlandenden schwarzen jungmänner gegen norden streunen.
    Alles selbst verursachte „leiden, unheil, gewalt, kriminalität“ durch die willkommenspolitik der schrottpolitiker. Dagegen kann keine polizei was machen, da müßt ihr wohl bewaffnete sicherheits leute einsetzen oder es gibt eben ein bisschen bürgerkrieg.

  6. Man muss das positiv sehen.
    Wenn jeder Asylant 5 Identitäten hat,
    haben wir nur ein 1/5 von 1.500.000 Millionen im Land!

  7. Jeder Deutsche wird erkennungsdienstlich behandelt mit Fingerabdruck auf dem Ausweis!Man kann gar nicht soviel essen,wie man kotzen möchte!

  8. „Masseneinwanderung geht……..zu Lasten der Schwächsten“. Ja.

    Ich sage es – genauso bösartig – wie es ist, und wie es von den kranken Psychopathen, die das angezettelt haben, auch gewollt ist:

    Die NUTZLOSEN FRESSER sollen AUSGEMERZT werden. Deswegen zucken die krankhaften Psychopathen-Gehirne die hinter der Umvolkung stehen, nicht einmal mit der Wimper!

    Ganz im GEGENTEIL!

  9. „Tatverdächtiger Asylant hatte mindestens fünf Identitäten…“ Dann wird er wohl auch fünfmal Leistungen bezogen haben. Sonst würde das ja auffallen, das Leistungen nicht in Anspruch genommen werden.

  10. Wie bekomme ich mehrere Identitäten? Ich würde gerne nebenbei Hartz IV beziehen, samt Wohnungen. Diese werde ich gerne weiter vermieten. Am besten an Flüchtlinge für 25 Euro am Tag. Mit 15.000 Euro im Monat wäre ich zufrieden.

Kommentare sind deaktiviert.