Der deutsche Sozialstaat als Magnet für Ausländer und als Dolchstoß für Deutsche

Andreas Köhler

Foto: Collage
Im Vordergrund: Arm, im Hintergrund: Reich (Foto: Collage)

Das einträgliche Geschäft mit den dummen Deutschen: Starker Anstieg ausländischer Kindergeld-Empfänger, parallel zum sozialen Abstieg von so manchem Deutschen

Über den Schlauen und Gerissenen im Ausland lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt: Während sich viele Deutsche von ihrem eigenen Sozialstaat geschröpft, gegängelt oder in ernsthaften Notsituationen verlassen fühlen, sind die Sozialkassen für die stets willkommenen Ausländer aus aller Welt offen und warten nur darauf, von ihnen in Anspruch genommen zu werden, was sich natürlich längst herumgesprochen hat und schamlos ausgenutzt wird. Der deutsche Staat duldet es, während er die eigenen Staatsbürger nicht selten hart prüft und ihnen behördentechnisch manchmal sogar das Leben zur Hölle macht.

Von Andreas Köhler

Rainer Kaiser (Name geändert) wunderte sich, als er 2015 erkrankte und plötzlich vor dem Nichts stand. Die Veränderungen in Deutschland, die er sich nicht erklären konnte, machten ihm schwer zu schaffen: Der Massenansturm an „Flüchtlingen“, die vielen damit in Verbindung stehenden Gewaltübergriffe, die merkwürdige, ihm völlig unlogisch erscheinende Reaktion der deutschen Politik und die auffälligen Lügen und Falschberichterstattungen seiner geliebten Medien, machten dem Selbstständigen in der Medienbranche schwer zu schaffen.

Dies alles konnte er sich nicht erklären. Es war für ihn wie ein Albtraum, aus dem er möglichst schnell erwachen wollte – und er fragte sich: Sind die alle irre? Oder bin ich selbst vielleicht irre geworden? Seine Psyche litt und er sah sich irgendwann nicht mehr in der Lage, zu arbeiten. Kaiser wurde arbeitsunfähig und wandte sich nun an seine Krankenkasse. Es begann eine Odyssee des Grauens – denn Kaiser war selbstständig.

Er hatte zwar einen Krankentagegeldanspruch, weil er dies als freiwilliges Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung hat mitversichern lassen, bekam aber tatsächlich nur rund 150,00 € pro Monat! Wie konnte das gehen? Und vor allem: Wie sollte das nun weitergehen?
Zudem stand eine Nachforderung von Krankenversicherungsbeiträgen im Raum.

Das Groteske: Die Versicherungsbeiträge wurden weiter abgebucht, auch die der Krankenkasse zuzüglich der Nachforderungen: Ein absolutes Minus-Geschäft. Wer hätte gedacht, dass so etwas in Deutschland möglich ist? Um überleben zu können, wandte er sich nach Rücksprache mit der für ihn nicht zuständigen Arbeitsagentur an das kommunale Jobcenter. Dort standen die Flure voll: Mit Ausländern, die alle möglichen Sprachen sprachen, dazu sehr laut.

Für Kaiser eine völlig neue Situation. Irgendwann war auch er an der Reihe, doch man schickte ihn quasi wieder nach Hause. Um dort nämlich irgendetwas beantragen zu können, hätte er unzählige komplexe weitere Nachweise erbringen müssen, wozu er aufgrund seiner psychischen Ausnahmesituation aber gar nicht in der Lage war.

Zudem teilte man ihm mit, er müsse zuerst alles, was er habe, zu Geld machen und davon leben. Erst wenn er nachweisen könne, dass er – bis auf Möbel und TV-Gerät – alles veräußert habe, könne er wiederkommen. Doch zu groß angelegten Verkaufs- und Verhandlungssituationen fehlten Kaiser schlichtweg die Nerven. Zudem wollte ihm niemand etwas abkaufen.

Seine Wohnung war angeblich auch zu groß, um diese im Falle einer etwaigen erfolgreichen Veräußerung seiner Wertgegenstände vom Amt finanziert zu bekommen. Er sollte umziehen, war aber zu einer derartigen Organisation psychisch kaum in der Lage, zudem gab es aufgrund der schlechten Wohnraumsituation gar keine geeignete Option. Alles wäre noch teuer geworden und selbst den teuren Umzug hätte sich Kaiser nicht leisten können.

Kaiser hatte keine Hilfe. Er wandte sich an den Sozialverband VdK. Um hier beraten zu werden, musste er erst Mitglied werden und dafür eine Mitgliedschaftsgebühr entrichten. Er wurde Mitglied, wartete zweimal rund 4 Stunden in einer Schlange und hatte dann jeweils ein ca. 10-minütiges Gespräch mit einer Ausländerin, die ihm aber nicht helfen konnte und ihm auch nicht mehr sagen konnte als sowieso im Internet steht. Sie meinte, da müsse er durch und es gebe im konkreten Fall keine Lösung, was immer das auch heißen mag.

Kaiser wandte sich an andere Sozialdienste wie zum Beispiel die AWO und die Caritas. Doch die konnten und wollten Kaiser nicht helfen, weil sie sich angeblich nur für „Flüchtlinge“ und „Migranten“ engagieren. Ggf. war dies mit ein Grund, warum Kaiser schief angesehen und belächelt wurde. Er hatte das Gefühl, hier gar nicht ernst genommen, sondern eher verlacht zu werden. Eine Mitarbeiterin dort hielt Kaisers Anfrage sogar für einen schlechten Scherz, nahm ihn gar nicht ernst. Egal, was Kaiser auch unternahm: Er kam nicht weiter. Seine Situation war angespannt. Er brach zusammen.

Seine Nachbarn hingegen, eine islamische Familie, die frisch aus dem arabischen Ausland kam, hatte hingegen keinerlei Probleme – und das ohne jegliche Papiere und Deutschkenntnisse: Die Kosten für Wohnung und Lebensunterhalt wurden voll und ohne mit der Wimper zu zucken, übernommen. Es gab Leistungen zur beruflichen Integration und Sprachförderung, Vollversorgung durch unterschiedliche Sozialarbeiter und Kindergeld.

Rund 3600,00 € hatte die arabische Familie zur Verfügung und war auch ohne Job rundherum glücklich. Zudem erhielt die Familie sehr viel Zuwendung von Nachbarn und sogenannten „Flüchtlingshelfern“, die dort ein- und ausgingen, mit Rat und Tat zur Seite standen und mit finanziellen und materiellen Hilfen aufwartete.

Für Kaiser, der dies zuvor mit seinen Steuern alles mitfinanziert hat, bedeutete seine Situation hingegen das AUS. Ihm half niemand. Seine Nachbarn schauten ihn eher schräg an, weil er plötzlich kein Auto mehr hatte, die neuen arabischen Nachbarn aber einen BMW geschenkt bekamen, nebst Kostenerstattung für die nicht gerade günstige Führerscheinprüfung.

Das Problem: Kaiser ist Deutscher – und da ist man in diesem Land bzw. in diesem aktuellen System manchmal eher ein Fremder, insbesondere dann, wenn man nicht klassischen Arbeiter- oder Angestellten-Berufen zugehört. Ein weiteres Problem: Kaiser ist ehrlich und kann zudem Deutsch. Folglich liefert er die gewünschten Angaben und bekommt dafür die Quittung. Ausländer sind da gerissener und wissen sich dumm zu stellen.

Während sich viele Deutsche von ihrem eigenen Sozialstaat geschröpft, gegängelt oder in ernsthaften Notsituationen verlassen fühlen, erscheinen die Sozialkassen für die stets willkommenen Ausländer aus aller Welt hingegen offen und warten nur darauf, von ihnen ohne große Mühe in Anspruch genommen zu werden, was sich natürlich längst herumgesprochen hat und schamlos ausgenutzt wird. Der deutsche Staat duldet es, während er die eigenen Staatsbürger nicht selten hart prüft, sie manchmal völlig im Stich lässt und ihnen behördentechnisch manchmal auch das Leben zur Hölle macht.

Tatsächlich wandern immer mehr Menschen aus dem Ausland in den Sozialstaat und die Sozialsysteme ein. Was für viele Deutsche angesichts ihrer hohen Kosten im Land eher ein – nicht wirklich ausreichendes – „Almosen“ darstellt, das ihre vorausgegangenen Steuerzahlungen und Sozialversicherungsbeiträge sowie ihre wirkliche konkrete Bedürftigkeit nicht hinreichend würdigt, stellen deutsche Sozialleistungen für viele Ausländer einen enormen Gewinn dar, den sie selbst nicht selten als „Gehalt“ ansehen, da sie damit ihr Leben im Ausland bestens finanzieren können –  besser, als würden sie dort einem Vollzeit-Job nachgehen.

Zugleich ist dies der Grund, warum so viele nach Deutschland kommen oder gleich im Ausland online einen Antrag stellen. Alles sehr praktisch! Es wird sogar im Ausland mehrsprachig dafür geworben, auch für die deutsche Bereitschaft, allen Menschen dieser Welt zu helfen, ihnen unter die Arme zu greifen, sie zu alimentieren und zu versorgen.

Während bei – ihrer eigenen Sprache mächtigen – Deutschen das tatsächliche Vorliegen von Bedürftigkeit zudem sehr häufig hart geprüft wird, schaut man bei Ausländern nicht so genau hin, insbesondere dann, wenn sie der deutschen Sprache nicht oder eingeschränkt mächtig sind. Hinzu kommt der krankhaft deutsche Zwang, im Rahmen einer massiven externalen Fokussierung allen fremden Menschen dieser Welt helfen zu wollen und ihnen diese Hilfe möglichst leicht zu machen. Besonders leicht ist auch die Beantragung von Kindergeld:

Wie die „Welt“ aktuell berichtet, ist allein die Zahl der Kindergeldempfänger aus dem Ausland stark angestiegen. Laut „Welt“ schlagen mehrere Oberbürgermeister nun Alarm und sprechen von einer gezielten Migration in das Sozialsystem. Auch, weil allein das Kindergeld reiche, um damit im Ausland gut zu leben und sogar noch mehr Geld zu haben als durch einen regulären Job.

Demnach kommen viele Menschen lediglich nach Deutschland und melden sich an, um hier abzukassieren. Die Beantragung von Kindergeld sei denkbar einfach. Ob die Kinder nun tatsächlich im Inland oder im Ausland leben oder – wie teilweise vermutet – gar nicht wirklich existieren – spielt für die Auszahlung keine Rolle. Dem werde nicht nachgegangen, sondern lediglich gezahlt.

„Ob die Kinder in Deutschland leben, ob sie in Rumänien oder Bulgarien leben, ob sie überhaupt existieren, das ist dann noch mal eine ganz andere Frage“, sagt OB Link. Viele werden von kriminellen Banden angemeldet, um im großen Stile Kindergeld zu kassieren.

Allein in Duisburg habe sich die Zahl laut „Welt“ verdreifacht. Duisburg und andere Städte schlagen aufgrund neuer Rekordzahlen Alarm. Denn immer mehr Ausländer kassieren Kindergeld, wobei das Geld – dazu immer mehr Geld – ins Ausland fließt. Wie ebenfalls T-Online“ berichtet, kommen immer mehr Menschen, weil sie das deutsche Kindergeld lockt, dessen Beantragung so einfach sei.

Laut „T-Online“ seien die neuesten Kindergeldbezugszahlen brisant: Allein im Juni 2018 sei allein für 268.336 im Ausland lebende Kinder, Kindergeld gezahlt worden. Dies entspräche in etwa der Einwohnerzahl Gelsenkirchens und einem Plus von 10,4 Prozent im Vergleich zum Stand Ende 2017.  T-Online fragt: Gibt es einen massenhaften Betrug?

Es sieht ganz danach aus. Das Ausland profitiert. Mit ein Grund, warum Angela Merkel auch als „Kanzlerin der Ausländer“ gilt, die allen armen Menschen dieser Welt ein „Gehalt“ zahlt und die Deutschen antreibt, dafür zu arbeiten. So wie Rainer Kaiser dies vor seiner Erkrankung tat. Doch Rainer Kaiser geht leer aus: Im aktuellen System ist für ihn kein Platz. Menschen wie Kaiser ziehen nicht selten die sogenannte „Arsch-Karte“. Das Motto: Welcome Refugee – go away deutscher Kaiser!

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

39 Kommentare

  1. Unsere Ahnen würden sich im Grab umdrehen, wenn sie wüssten was aus ihrem Fleiß und Willen geworden ist.
    Nicht wir, sondern unsere vor-Generationen haben Deutschland dort hin gebracht wo es mal war. Sie haben nach dem 2. Weltkrieg durch ihren Fleiß und Willen den Wiederaufbau der Nation getragen. Heute leben noch die ein oder anderen von ihnen im Land. Fragt doch mal nach was die für harte Zeiten hinter sich gebracht haben. Wie schwer es war aus nichts wieder was schönes zu machen. Hunger zu haben und nicht zu wissen wie es weitergehen soll. Jetzt sind es Rentner denen oft die Kriegszeit nicht angerechnet wird. Wo Unterlagen im Krieg zerstört wurden und somit nicht auf die Rente angerechnet werden. Da gibt es sogar sehr viele die sich nicht trauen um Hilfe zu fragen. Wenn doch wird ihnen gesagt dass sie den falschen Pass haben. Manche haben so eine schlechte Rente, das sie Pfandflaschen sammeln gehen um über die Runden zu kommen. All mein Dank an diese Genreration, die es mir ermöglicht hat in diesem schönen Land aufwachsen zu dürfen. Ich bin 65er und habe noch eine tolle Zeit in dem Land erleben können. In meinem Werdegang hatte ich eine ansteigende Gehaltskurve.
    Wer viel Gearbeitet hat, hat auch viel verdient. Leider ist dass schon lange nicht mehr so.
    Meiner Auffassung nach ist der merkbare Umbruch mit dem Fall der Mauer passiert.
    Das soll jetzt keine Abwertung der „Ossis“ sein. Auch ich habe zum Teil Wurzeln dort hin.
    Aber ab hier ist bei mir fühlbar alles stagniert. Der Euro ist dann auch noch dazu gekommen.
    Ab hier ist der Fall der Nation ausgemacht worden. Dennoch hat sich unsere vereinte Nation zu stark dagegen gewehrt. Also musste man mit dem Multi Kulti dafür sorgen dass der Widerstand gebrochen wird.
    Ich weiß wie schwer es ist sein Geld zu verdienen – unsere Politiker nicht! Hauptsache einmal eine Legislaturperiode im Parlament und dann sein Leben lang davon profitieren.
    Die haben überhaupt keine Ahnung wie hart es ist, etwas zu sparen. Wenn ich scheiße in der Arbeit baue bin ich meinen Job los und muss sogar für meinen Schaden aufkommen. Das sollte für alle im Land gelten. Ich habe meinen Beruf in einer Ausbildung erlernen müssen und kann nur mit jahrelanger Erfahrung bestehen.
    Da kann die Mutti der Nation auf einmal die Verteidigung übernehmen – als Ahnungslose?
    Vielleicht sollte ich morgen Pilot sein, oder im OP Chefarzt von der Mutti der Nation spielen.
    Da würde sich die bestimmt darüber freuen und mich einfach so machen lassen!
    Man hat uns diese Clowns geschickt die das hart erarbeitete alles zerstören sollen.
    Es tut so weh, zu sehen wie wir verarscht werden. Wir sollen bis 67 arbeiten. Wann gehen die Griechen in den Ruhestand (ist 55 richtig?) Selbst wenn es länger ist sind es bestimmt nicht 67. Warum nicht alle Länder gleich?
    Warum wird in Deutschland nach verschiedenen Maß Gericht gemacht?
    Wenn ein Ausländer einer Deutschen Polizistin in der Öffentlichkeit in das Gesicht spuckt, wird nichts unternommen, weil der Aufwand dafür viel zu groß wäre. (Hundertschaft anfordern, verschiedene Dolmetscher besorgen, in der Freizeit Protokolle anfertigen, da die Schicht zu Ende ist, damit rechnen aufgelauert zu werden. (So in Köln am Hauptbahnhof passiert)
    Was wäre wenn du oder ich als Deutscher Staatsbürger das gemacht hätte?
    In München laufen so viele schwarz vermummte Frauen rum – Mummis!
    War deshalb schon entsetzt fühlte mich unwohl, aber jetzt kommts – war in Bad-Godesberb beim arbeiten, da war scheinbar die Mummi Zentrale.
    Dort können einem die Bürger richtig leid tun. Entsetzlich! Dachte ich bin mit der Zeitmaschine in Bagdad oder so raus gekommen. Dort braucht man Arabisch um einkaufen gehen zu können. (überspitzt gesehen)
    Zwei Polizisten haben mir in Stuttgart erzählt, sie seinen das blaue Taxi.
    Auf meine Frage wie sie das meinen kam als Antwort: Wir müssen die Goldstücke nach Straftaten abholen und in ihre Unterkunft zurück bringen, dürfen aber keine Personalien aufnehmen. 14 Tage später hat der Polizeipräsident im TV gesagt: Seit der Zuwanderung können wir keine Anstieg der Kriminalität durch Flüchtlinge feststellen.
    Ist bestimmt auch wieder so ne Wortverarsche – Zuwanderer/Flüchtlinge!
    Genauso wie Burka! Da sagte man im TV in Deutschland se

  2. Wann hört Ihr endlich auf, diese Kassen zu füllen?
    ich will keine einzige Klage mehr über die angeblich 87% hören, die „das“ gewählt haben, solange der andere Teil um die 13% dieses System noch weiter mit-MÄSTET.
    Wir haben es doch in der Hand, den Parasiten sterben zu lassen.
    Es ist die einzige Sprache, die die verstehen!
    Herumjammern und dann Montag wieder weiterbuckeln – NEIN.
    Aufhören.

    ALSO:
    Reduziert die Arbeitszeit!
    Dienst nach Vorschrift!
    Werdet „kleiner Freiberufler“ mit (offiziell) Miniverdienst!
    Hinterzieht, was geht!
    Kündigt Konten und kauft Edelmetall!
    Verweigert GEZ!
    Kündigt alle Versicherungen, die Ihr nicht unbedingt braucht!
    DREHT DEM SYSTEM DEN GELDHAHN ZU.

    Nur SO lässt sich das stoppen.
    Solange Ihr die Sau mästet, ändert sich….
    – GENAU, NICHTS.

    • So sieht´s aus!

      Die Deutschen finanzieren weiterhin ihre eigenen Henker und somit ihren Genozid – obwohl nun wirklich 99% Bescheid wissen müssten was läuft! Obrigkeitshörig bis in den Tod!

  3. Traurig aber wahr… Was aber NIEMALS passieren wird, aber Viele hoffen: Das „Zusammenbrechen“ von irgendetwas… Und wenn die BRD auf dem Rücken der Deutschen 800 Billionen „Schulden“ hätte… Wer das sogenannte Geldsystem verstanden hat, weiß, WER das ersonnen hat, und vor allem: WER DAVON PROFTIERT! Frau Kasner, als Geschäftsführerin der NWO BRD kann da sicherlich Auskunft geben… Stich/KennWort: STAATSRÄSON®

  4. Ich freue mich auf den Zusammenbruch des Sozialstaates.
    Die natürliche Selektion wird befreiend sein.
    Es wird zwar vorübergehend häßlich und brutal werden, wegen der Plünderer und marodierenden Banden, aber am Ende wird ein einfacher Handwerker wie ich mit „silbernen Löffeln“ dastehen. Landesweit wird es genügend Arbeit aus dem Wiederaufbau geben.
    Ich bin mir auch nicht zu schade, für Naturalien wie einen Teller Erbsensuppe mein Handwerkszeug zu Verfügung zu stellen.
    Die 80er Jahre, in denen Handwerk goldenen Boden hatte, kommen wieder. ´Die gegenderten Nichtsnutze aus den sozialen Berufen können gerne verhungern, niemand wird diese Gruppen vermissen. Der mMn fiktive Herr Kaiser wird sich, wenn denn ein selbstständiger Handwerker, ganz schnell seiner psychischen Krankheiten entledigen, wenn er nicht zur natürlichen Auslese gehören will.

  5. … die Deutschen werden über Steuern und Abgaben regelrecht ausgepresst , um dann zu sehen , wie Fremde , die nicht arbeiten , alimentiert werden von der deutschen Politik …

  6. Kaiser ist ein Idiot. Er hat in seinem Leben immer die Blockparteien gewählt.
    Ich habe kein Mitleid mehr mit solchen Menschen.

  7. Ob Ihr fiktiver Herr Kaiser wirklich existiert wage ich zu bezweifeln. Man kann es auch übertreiben mit dem Storytelling. Ihre Polemik gegen die CARITAS kann ich auch nicht teilen. Ich wurde in einer ähnlichen Situation, wie der Ihres Protagonisten, sehr korrekt behandelt und beraten. Gerade die CARITAS hat mir sehr geholfen, die damalige Krise zu bewältigen. Der Skandal um das Kindergeld muss allerdings angegangen werden. Er ist aber auch nur ein weiterer Ausdruck eines völligen Versagens der deutschen Politik auf vielen Politikfeldern und ein weiterer Abgesang an Recht und Ordnung in Deutschland.

  8. Bitter, aber wahr. Nun fehlt aber noch -der rentner, der nach langer Lebensmüh -nun auch betteln geht.

    • Nein, sie erbetteln sich ja nicht die Pfandflaschen.
      Sie suchen und finden ist harte Arbeit.
      .
      Noch dazu, wenn Sicherheitskräfte sie aus Bahnhöfen vertreiben.
      Wie bereits geschehen.

  9. Die Deutschen abzocken ist eine der leichtesten Übungen, wenn man keinen deutschen Pass hat. Die müssen gar nicht schlau sein, die Sachbearbeiter in den Behörden und die Sozialarbeiter informieren sie über alle Betrugsmögllichkeiten und die Anwälte in DE erledigen den Rest. Jeder bekommt, was er verdient.

    • Das Schlimme ist, dass auch viele intelligente Menschen hierzulande aus falsch verstandenem Humanismus diese Zusammenhänge immer noch nicht kapieren und diejenigen, die vor solchen Zuständen warnen, immer noch als Rassisten bezeichnen, obwohl jeder sehen kann, dass die Titanic schon zur Hälfte im Wasser versunken ist, um einmal dieses Beispiel zu benutzen.

  10. Tja, die sehr traurige Geschichte vom Herrn Kaiser untermauert nur meine Theorie, das der Sozialstaat zerstört werden soll. Auch so geht EU-Anpassung; nicht in der Mitte, wo wir auch schon genug Einbußen hätten , sondern auf rumänischen Standard. Die Wirtschaft freut es zweierlei, günstige eingeschüchterte Arbeitssklaven und ein zerstörtes Sozialsystem. Ein Sozialstaat mit offenen Grenzen funktioniert nicht. Ich kenne viele Rentner, die auch eine gute Rente beziehen. Diese Leute fühlen sich sicher, weil sie ja einen „Anspruch“ darauf haben. Bin gespannt, wie sie diesen am Tag „X“ durchsetzen wollen. Diese emphatielosen Ignoranten kotzen mich an.

  11. Der berühmte Dolchstoß war vor 100 Jahren vielleicht eine Legende (darüber streiten sich die Historiker immer noch), heute ist er bewiesene Tatsache.
    Die eigene Regierung stoßt dem Land den Dolch in den Rücken.
    Frage ist nur, wie gehts dann weiter?

  12. Es werden nicht genug Bäume zur Verfügung stehen, aber Fensterkreuze erfüllen den selben Zweck um einen Strick daran zu befestigen! Diese Marionettenregierung wird allesamt einen hohen Preis für ihren Verrat am deutschen Volk bezahlen.

  13. Diese maßlose ausländersozialpolitik ist ein grund, weshalb es sowas wie eine AfD gibt. Wenn diese politik fortgeführt wird, wird es zu unruhen und zu einem kollaps im sozialklima kommen. All die bonzen die da mitmischen haben anscheinend keine ahnung wie geld in die welt kommt. Geld das einen realen wert hat, kommt vom mehrwert den die arbeitende bevölkerung erarbeitet und in dem auch konsumiert wird. natürlich geht der größte teil in richtung informelle regierung BANKEN-GELD-FINANZSYSTEM also zu den wirklichen eliten. Den rest bekommt der staat und muß damit wirtschaften. Davon haben aber unsere schrottpolitiker keine ahnung, ich bin richtig zornig , dass ich in mitteleuropa in einem angeblich zivilisierten staat, der sich „demokratie“ nennt solche grottendumme schrottpolitiker ertragen muß!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Der Kollaps im Sozialklima wird erst kommen, wenn die einheimische Hartz-IV-Klientel am ersten keine Stütze mehr bekommt. Denen geht die arbeitende Bevölkerung nämlich dermaßen am Axxxx vorbei wie den Neuankömmlingen.
      Ein Paradebeispiel hatte ich heute Nachmittag. Abnehmkurs für die „Unterschicht“ im Gym des Fitnesstudios. Die übergewichtigen, voll tättowierten, gepiercten, seltsam haargefärbten und fingernagelstudioverschönten, haben alle im Freien gesessen und auf ihren Handys herumgedaddelt. Ich hatte die Trainerin gefragt was da los ist. Antwort war, dass alle ihre Tage hätten und teilweise auch Krankenscheine abgeliefert haben. Dieses Land wäre auch ohne Migranten verdummt und am axxxx. Mit den Neubürgern geht es halt schneller.

    • Sie hätten denen einen Vortrag darüber halten müssen, wie beschissen sie mit all den von Ihnen geschilderten Attributen aussehen, aber dann hätte man Sie wahrscheinlich angezeigt, denn es ist ja verboten, die Wahrheit zu sagen. Leider muss ich auch feststellen, dass die Anzahl der sogenannten Asis in unserer Gesellschaft immer weiter ansteigt. Daran ist nicht nur die Armut schuld, sondern die gezielte Verblödung unserer Gesellschaft durch Fernsehen und Smartphones sowie durch ein grottenschlechtes Schulsystem. Wann werden die dafür Verantwortlichen endlich zur Rechenschaft gezogen?

    • Also so ist es,ein wirklich erheblicher grund für die verwahrlosung ist die rote-linke-grüne genderclique. Diese dauerpubertierenden schmarotzer bekommen die „sogenannte demokratie “ wirklich kaputt.

  14. Es wurde sicher schon 100 mal geschrieben, dann ist es eben das 101mal. So lange 86 %, genau das so wollen, bleibt alles auch so. Bei den Demos , wo ich anwesend bin, auch nicht viel los, und meistens ü 40. Erst wenn es um Geld oder Wohnung geht, dann kommen die Leute aus ihren Löchern. Oder um einen Hund, welcher eingeschläfert werden soll. Freiheit? Wozu ? Ist doch Selbstverständlich. Nein ist es nicht. Ich musste meine Freiheit 1989 erkämpfen, und ich hätte niemals gedacht, dass ich es noch einmal muss.

  15. Tja, Hochmut kommt vor dem Fall… Als meine Eltern als wegrationalisierte Facharbeiter an einer Demo gegen Hartz 4 teilgenommen haben, wurden sie von denen ausgelacht, denen es besser ging. Solidarität? Nö. Ich nehme an, dass vielen von denen inzwischen das Lachen vergangen ist.

    Sehr schön! Das ist schon mal ein Anfang.

  16. Man sollte sie nicht gegeneinander ausspielen: Wer wie Herr Kaiser sich mit den Sozialbehörden herumstreiten kann, der kann auch arbeiten. Wir haben in Deutschland viel zu viele, die sich in die Hängematte packen und noch 15-18 Mio Nettosteuerzahler, die das alles erwirtschaften. Das kann nicht gut gegen. Das ganze (A)Sozialsystem muß weg – restlos.

    • Was stimmt denn nicht an dem Artikel?
      .
      Außerdem hat sich Herr Kaiser nicht mit den Behörden gestritten, sondern sich wie jedes Wahlvieh unterwürfig, devot und hilfsbereit verhalten.

  17. Ein Artikel, nach dem man einen Salat essen muss, aber nicht mit Sonnenblumenkernen sondern mit der entsprechenden Menge an Betablockern! Schnauze voll, heisst das Motto!

  18. Man sollte solche Programme auf “ Asylbewerber “ ausweiten und allen Kindern und Kindeskindern ,auch im Ausland , Ihren wohlverdienten Anteil am Sozialstaat – w̶̶e̶̶l̶̶t̶ Deutschland zukommen lassen .Auch die Krankenversicherung (Wie bei Türkischen Mitbewohnern ) auf die gesamte ̶w̶̶e̶̶l̶̶t̶ Familie ausweiten . Deutschland ist ein reiches Land durch endlose Bodenschätze , Erdöl , Erdgas , Diamanten , Rubine ,Saphire ……. Es wird „keinem etwas weggenommen“ Die Euros sprudeln aus unerschöpflichen Quellen ………………..

  19. Ich habe erlebt wie ich 2006 einen Unfall hatte der mich für Monate flach legte und dieser Sozialstaat mich komplett alleine lies nicht einmal eine Betreuung oder irgendetwas als ich mit zwei gebrochenen Armen faktisch bewegungsunfähig war. Ein Freund von mir aus Norwegen schenkte mir 500 € damit ich überleben kann. Nein

  20. Ich habe das mehrfach genauso erlebt ich habe von 1972 bis zum Jahre 2000 durchgehend gearbeitet ab 2004 kam Hartz IV und mir stand trotz jahrzehntelanger Arbeit nichts aber wirklich gar nichts zu ich habe in dem Monat dass ich von der Firma gegangen bin eine Abfindung von 50000 Mark bekommen dann davon habe ich 15000 Mark Steuern Abgaben und so weiter bezahlen müssen. Nein dieses Deutschland ist für die deutschen Bürger kein gutes Land. Wenn ich nicht jetzt kurz vor der Rente wäre die nach 45 Arbeitsjahren 807 Euro beträgt wäre ich weg. Aber ich bin ein Sturkopf und dieses verfluchte Dreckspack von Politikern wird nicht ertragen müssen bis zur letzten Lebens sekunde und ich werde bis zu meiner letzten Sekunde meines Lebens Hass und Verachtung für diese Geschichte mit mir tragen

  21. Herr Kaiser soll eine Erwerbsminderungsrente beantragen. Die Voraussetzungen hat er. Hilfreich wäre ein vertrauter Hausarzt der wohlwollend ist, ebenso ein Psychotherapeut, Neurologe oder Psychiater. Ohne Zweifel kann die himmelschreiende Ungerechtigkeit die hier abgeht, den einen oder anderen Sensiblen Menschen destabilisieren oder in den Wahnsinn treiben. Allein in meiner Stadt haben sich 5 Personen im Jahr 2018 vor einen durchfahrenden ICE geschmissen. Ich sehe da Zusammenhänge!

  22. Werden wir irgendwann aufwachen ? Und wenn nicht, was dann ? Kann man uns dann in 50 Jahren in Reservaten bestaunen ? Gute Nacht Deutschland , Du einst so stolzes Land !

Kommentare sind deaktiviert.