Salvini: Italiener sollen mehr Kinder bekommen – bezahlen sollen das Migranten

Marilla Slominski

screenshot Twitter
screenshot Twitter

In Italien hat die regierende Partei Lega ein umfassendes neues Familien-Programm angekündigt. Damit soll erreicht werden, dass die Italiener wieder mehr Kinder bekommen. Finanziert werden sollen Kinderbetreuung und andere Maßnahmen durch eine Steuer auf Überweisungen von Migranten nach Übersee.

Matteo Salvini, stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister Italiens, erklärte, er wünsche sich das italienische Paare wieder in der Lage in Zukunft wieder mehr Kinder zu bekommen. Seine Partei werde einen entsprechenden Gesetzentwurf einbringen, berichtet Il Giornale. 

„Wir haben ein Familienministerium geschaffen, dass sich um Fruchtbarkeit, Kindergärten kümmert und an einem gerechteren Steuersystem für große Familien arbeitet. Am Ende unseres Mandats werden wird diese Regierung sich stärker an der Zahl der Neugeborenen messen lassen, als an der Verschuldung“ erklärte Salvini im vergangenen Monat laut Breitbart in einem Interview.

Anfang dieses Jahres veröffentlichte das italienische Statistikamt ISTAT Zahlen, die aufgrund der niedrigen Geburtenrate in den nächsten Jahrzehnten einen Bevölkerungsrückgang von rund 10 Prozent prognostizieren.

Der im März präsentierte Gesetzesvorlage, sieht die traditionelle Ehe zwischen Mann und Frau als Grundlage für eine Familie. Die neue Familienpolitik der Lega will auch versuchen, Abtreibungen zu verhindern. Bargeldzahlungen für Kinder unter drei Jahren, kostenlose Kindergartenplätze und Steuererleichterungen sollen den Italienern das Kinder kriegen wieder schmackhaft machen.

Die Steuer auf die Auslandsüberweisungen der Migranten soll entweder 3 Prozent der Gesamtsumme oder aber mindestens 5 Euro betragen.

Matteo Salvini und seine Lega erleben einen rasanten Aufschwung in den Umfragen. Aktuell liefert sich die Lega ein Kopf an Kopf Rennen mit der Fünf-Sterne-Bewegung, teilweise überholt sie sie sogar.


Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...