Das Kerbholz eines libyschen Migranten

Foto: Durch mattomedia Werbeagentur/Shutterstock
Symbolfoto: Durch mattomedia Werbeagentur/Shutterstock

Ein allgemeingültiges Beispiel für Deutschland, dieses Mal aus dem Vogtlandkreis. Dort gibt es 67 amtsbekannte MITA  – Abkürzung für „Mehrfach Intensiv-Täter Asylbewerber“. Einer dieser Geschenke in Menschengestalt ist der Libyer Abdarahman A. Der 20-Jährige begeht über 20 Straftaten. Eine Abschiebung muss er nicht fürchten. Ein Tag in Haft kostet den Steuerzahler rund 105 Euro. Macht bei Abdarahman A. in vier Jahren mehr als 150 000 Euro aus.

Schon 2011 kam er nach Deutschland, als Beruf gibt er Kfz-Mechaniker an. Das Bundeszentralregister zeigt sieben Verurteilungen aus Plauen, Ulm und Hamburg – ein Deutschlandreisender in Sachen Kriminalität, so die Bildzeitung. Mehr als 20 Straftaten – und das sind nur die, die bekannt wurden, die Dunkelziffer ist unklar – hat der heute 20-Jährige seither begangen. Er soll  sogar gegen einen Streifenwagen gepinkelt haben.

Die von der Bildzeitung aufgelistet Straftaten des Libyers zeigen, zu welch einer Lachnummer die deutsche Justiz verkommen ist:

► 28. August 2017: Diebstahl Lebensmittel für 28,29 Euro, Netto-Markt Plauen.
► 5. September 2017: Diebstahl Elektroartikel für 69,96 Euro, Kaufland Plauen.
► 18. September 2017: Diebstahl Flasche Goldbrand für 4,99 Euro, Konsum Plauen.
► 20. September 2017: Diebstahl 5 Flaschen Parfüm für 387,55 Euro, Drogerie Müller, Plauen.
► 20. September 2017: Diebstahl Lebensmittel für 26,58 Euro, Netto-Markt Plauen.
► 21. September 2017: Diebstahl 2 Flaschen Wodka für 14,98 Euro, Netto-Markt Plauen trotz Hausverbots.
► 21. September 2017: Diebstahl Hose, Jacke, T-Shirt, Lederjacke, Schuhe für 184,95 Euro, H&M, Plauen.
► 22. September 2017: Diebstahl Flasche Wodka für 4,99 Euro, Norma, Plauen. Er schlägt einen Angestellten auf der Flucht.
► 22. September 2017, nur 30 Minuten später: Diebstahl Flasche Wodka für 7,49 Uhr, Netto-Markt Plauen, er sprüht einer Verkäuferin Pfefferspray ins Gesicht.
►6. September 2017: Diebstahl 2 Jacken, Hemd, Pullover, Hose für 194,95 Euro, H&M Plauen
►2. Oktober 2017: Diebstahl Lebensmittel für 11,77 Euro, Konsum Plauen, trotz Hausverbots.
►4. Oktober 2017: Diebstahl Likör und Reis für 4,97 Euro, Kaufland Plauen.
►1. November 2017: Diebstahl Stiefel, Kopfhörer, Süßwaren für zusammen 57,87 Euro, Kaufland Plauen trotz Hausverbots.
►10. November 2017: Diebstahl Lautsprecherbox für 29,99 Euro, Kaufland Plauen.
►14. November 2017: Kein Diebstahl. Aber: Er beleidigt sechs Polizisten mit „Fuck the Police“, zeigt Ihnen den Mittelfinger, Postplatz Plauen.
►17. November 2017, Ausflug nach Zwickau: Diebstahl Obst und Wodka für 37,31 Euro, Norma Zwickau, auf der Flucht verletzt er eine Verkäuferin, die ihn stoppen will. 4 Monate Haft.
►7. März 2018: Diebstahl Jacke, T-Shirt, Socken für 69,96 Euro, H&M Plauen.
►7. März 2018: Diebstahl 6 Flaschen Parfüm für 493,20 Euro, Drogerie Müller Plauen.
►7. März 2018: Abdarahman A. pinkelt am Postplatz gegen einen Streifenwagen, setzt sich wuchtig auf die Motorhaube. 351,41 Euro Schaden.
►8. März 2018: Diebstahl 2 Flaschen Parfüm für 101,90 Euro, Drogerie Müller Plauen.
►8. März 2018, 5 Stunden später: Wieder 2 Flaschen Parfüm für 101,90 Euro, Drogerie Müller Plauen.
►10. März 2018: Diebstahl 2 Halsketten, Handschuhe, 3 Paar Schuhe, 2 Jacken, Gürtel für zusammen 155,94 Euro, H&M Plauen.
►10. März 2018: Diebstahl ein Parfüm für 41,95 Euro, Drogerie Müller Plauen. Festnahme, seitdem Untersuchungshaft.

Abdarahman A. wurde – trotzdem er dem Richter androhte, bei einer Haftstrafe „sich wegputzen zu wollen“ – zu vier Jahren Haft verurteilt. Eine Abschiebung muss der importierte Straftäter nicht fürchten: Deutschland schiebt nicht nach Libyen ab. Ein Tag in Haft kostet den Steuerzahler laut der Bildzeitung rund 105 Euro. Macht im Fall von A. in vier Jahren mehr als 150 000 Euro. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...