Enthüllungsbuch: Laut BKA-Statistik 853 000 Straftaten durch Flüchtlinge

Foto: Collage

»Die Destabilisierung Deutschlands« ist das Enthüllungsbuch des Sommers. Jedes Kapitel besitzt eine regelrechte Sprengkraft. Nachdem der Sicherheitsexperte Stefan Schubert dem Leser dort die mannigfachen Manipulationsarten bei der Flüchtlingskriminalität aufgezeigt hat, addiert er die dementsprechenden BKA-Statistiken der Jahre 2015-17 und belegt so unwiderlegbar die Verbrechenslawine durch kriminelle Flüchtlinge, denen Deutschlands Bürger seit den Grenzöffnungen ausgesetzt sind.

Haben die Freien Medien bislang ihre Berichterstattung zum Buch »Die Destabilisierung Deutschlands – Der Verlust der inneren und äußeren Sicherheit« auf den staatspolitischen Skandal der vorsätzlichen Nicht-Festnahme des bekannten IS-Terroristen Anis Amri durch die Merkel-Regierung fokussiert, so ist es ein absolutes Muss, auch die weiteren Kapitel zu besprechen.

853 000 Straftaten durch Flüchtlinge – »Deutschland ist sicherer geworden«

Es ist noch nicht allzu lange her, dass ein gewisser Horst Seehofer den Bürger dieses Landes einzureden versuchte, dass »Deutschland sicherer geworden sei«. Wenn Horst Seehofer damit die politische Parallelwelt von Berlin-Mitte meint: mit gepanzerten Dienst-Limousinen, schusssicheren und explosionsgeschützten Fensterscheiben und einem bewaffneten Personenschutz rund um die Uhr, dann mag dies sicherlich zutreffen. Doch für die restlichen 82 Millionen Bürger dieses Lands haben sich Merkels-Grenzöffnungen zu einem wahren Alptraum entwickelt. Die Mainstream-Medien berichten über die Kriminalität durch Flüchtlinge kaum bis überhaupt nicht. Nur bei besonders widerwärtigen Verbrechen, wie die Mädchen-Morde der jüngsten Vergangenheit, ist es ihnen durch die erlangte reichweitenstärke der Freien Medien und deren Unterstützung durch Hunderttausende Bürger in den sozialen Netzwerken, nicht mehr möglich weiter zu schweigen. Ansonsten wird die ausufernde Kriminalität durch Flüchtlinge weiter starrsinnig relativiert und negiert.

Um so wohltuender ist das Buch von Stefan Schubert, dass einem durch den Nebel aus Manipulationen und Lügen von Politik und Medien führt. Zudem gelingt es ihm, trotz diesem polarisierenden Thema, immer sachlich zu bleiben und alle seine Thesen und Zahlen mit Quellen und Links für Jedermann nachprüfbar zu belegen.

Viele dieser zitierten Quellen befinden sich zu diesem Thema auf der Seite des Bundeskriminalamtes (BKA). Unter dem Stichwort »Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung« können die Statistiken zur Flüchtlingskriminalität dort eingesehen werden.

Verbrechenslawine durch kriminelle Flüchtlinge

Für das Jahr 2017 werden auf Seite 19 des entsprechenden BKA-Lagebildes 289 753 Straftaten durch Flüchtlinge eingeräumt.

Für 2016 werden im entsprechenden Lagebild auf Seite 7 im Bereich der Allgemeinkriminalität 293 467 Straftaten durch Flüchtlinge bestätigt. Ausländerrechtliche Verstöße werden in allen Jahren in diesen Lagebildern überhaupt nicht mehr veröffentlicht.

Und für das Jahr 2015 verbreitete das BKA die Zahl von 206 201 Straftaten durch Flüchtlinge. Obwohl diese Zahl viel zu niedrig und falsch ist, wurde diese jedoch von den Qualitätsmedien dieses Landes Eins-zu-Eins, ohne jegliche eigene Überprüfung, übernommen und millionenfach weiterverbreitet. Denn Hamburg, Bremen und NRW (das mit 18 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichste Bundesland) haben keine Zahlen für das Jahr 2015 gemeldet. Alle Straftaten durch Flüchtlinge in diesen drei Bundesländern, die nach dem »Königsteiner Schlüssel« 25 Prozent aller Asylbewerber aufnehmen müssen, fallen bei der BKA-Studie somit völlig unter den Tisch. Rechnet man diese fehlenden 25 Prozent mit ein, kommt man auf rund 270 000 Straftaten durch Flüchtlinge allein im Jahr 2015.

Halten wir fest:

 

2015:               rund 270 000 Straftaten durch Flüchtlinge

2016:                        293 467 Straftaten durch Flüchtlinge

2017:                        289 753 Straftaten durch Flüchtlinge

Summe:                 853 220 Straftaten durch Flüchtlinge

 Stefan Schubert ordnet in seinem Buch »Die Destabilisierung Deutschlands« die beschriebenen Zustände und Zahlen folgendermaßen ein:

»Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Diebstahl, Drogenhandel, körperliche Angriffe, Messerattacken bis hin zu islamistischen Terroranschlägen. Und dies in einem Land, wo »Flüchtlinge« trotz einer mehrheitlich illegalen Einreise und des Durchquerens von einem halben Dutzend sicherer Staaten wie wirkliche Flüchtlinge aufgenommen wurden. Trotz Kosten in Milliardenhöhe, einer schweren Belastung der Gesellschaft als Ganzem mit einer einhergehenden Überforderung der sozialen Kassen, der Justiz, der Polizei, des Wohnungsmarktes, der Ärzteschaft, der Schulen, Kindergärten etc. Trotz all dieser Hintergründe und Auswirkungen danken diese »Flüchtlinge« der deutschen Bevölkerung es mit einer wahren Verbrechenswelle, seit sie sich auf deutschem Boden befinden. Über 853 000 Straftaten durch diesen Personenkreis. Eine breite öffentliche Diskussion darüber findet jedoch nicht statt, stattdessen sprechen Politik und Medien von Einzelfällen und überschütten Kritiker dieser Zustände mit Populismusdiffamierungen und Schlimmerem.
853 000 eingeräumte Straftaten bedeuten auch 853 000 Opfer.

Die anhaltende illegale Masseneinwanderung verschlingt nicht nur Milliarden an Steuergeldern – es bleibt auch festzustellen, dass in Deutschland rund 853 000 Menschen Opfer einer Straftat geworden sind, die es ohne die Flüchtlinge nicht gegeben hätte.

Stefan Schubert ist Ex-Polizist und Bestsellerautor und ein bundesweit anerkannter Sicherheitsexperte. Sein aktuelles Buch »Die Destabilisierung Deutschlands – Der Verlust der inneren und äußeren Sicherheit« bietet von der ersten bis zur letzten Seite eine explosive Enthüllung nach der Nächsten. Bitte kaufen Sie das Buch über diesen Link, so unterstützen Sie auch jouwatch mit Ihrem Kauf, da wir über ein Partnerprogramm mit dem Kopp Verlag verbunden sind.

 https://www.kopp-verlag.de/Die-Destabilisierung-Deutschlands.htm?websale8=kopp-verlag&pi=972200&ci=000402

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

31 Kommentare

  1. Ein super Beispiel ist doch die Silvesternacht in Kölle:
    Es gab ca. 1.200 Anzeigen, ganze 4 oder 5 Straftäter mussten sich vor Gericht „verantworten“, somit gelten ca. 1.195 Straftaten als „geklärt“ und landen nicht in der Statistik.

    Das NRW, Bremen und Hamburg nicht an die bundesweite PKS melden ist aber seit Jahren bekannt und das schreibe ich immer wieder in Kommentaren, damit es auch der letzte dumme Mensch mal kapiert! Gerade NRW mit seiner Clan-Kriminalität dürfte da für einen Grossteil der Straftaten verantwortlich sein.

  2. Frau Merkel, die Stimmung in Deutschland kippt. Das ist ihr, Mrs. Piggy, Werk. Da ist es
    nicht verwunderlich, wenn sich ihr Beschäler, ohne Erfolg, sich von ihnen distanziert. Ja, sie ziehen ja Muselmanen und Asyl-N**er vor. Endlich hat es auch ihr noch Ehemann kapiert.
    Mit ihnen ist kein Staat mehr zu machen.

  3. Es ist einfach so, dass das was wir immer gesagt haben,befürchtet haben oder vermutet haben real und Fakt ist. So einfach ist das. Ich glaube nicht, dass wir die Verbrecher, Irren, Kopfkranken und sonstigen Abschaum der Welt in Deutschland pampern, sonder ich weiß es ganz bestimmt, das es so ist. Ich glaube nicht ,dass das schief geht, sondern ich weiß das.

  4. Brummbär meint:

    Angela Merkel steht für alle Zeiten als die Vernichterin der Demokratie Deutschlands am
    Pranger ! Erst wenn diese Verbrecherin vom Deutschen Volk vor ein Deutsches Gericht
    gestellt und nach Deutschem Recht von freien und unabhängigen Richtern abgeurteilt ist,
    können wir mit der Wiedererrichtung und dem Aufbau eines neuen,freien und demokratisch –
    en Deutschland beginnen ! Dann haben wir auch Zeit und Möglichkeit diese furchtbare
    Albtraumzeit der Gegenwart aufzuarbeiten und uns endlich,in Freiheit und Würde das
    geben, was eine moderne Nation ausmacht : Eine Verfassung !

    • Eine deutsche Trägödie,
      Mrs. Piggy macht mit den deutschen und europäischen Gesetzen was sie will.
      Sie bricht alle Gesetzte, die sie 5 Minuten vorher unterschrieben hat.
      z.B. Staatsfinanzierung Griechenlands – etc. Sie macht die gesamte Politik in
      Deutschland und in Europa zu einer großen Muppet-Show.
      Wer so mit den Gesetzten und der Bevölkerung eines Land umgeht hat die Krawatte redlich verdient.

    • sie gehören auch dazu und haben sich wegen Zerfall der Gesetze und der Demokratie in Deutschland und Europa zu verantworten :
      Kauder, Altmeier, Heiko Mass, Gabriel, Martin Schulz, Hofreiter und C.Roth.
      und Junker mit der gesamten EU-Kommission

    • Und was kriegt die bei „Gericht“? 6 Monate auf Bewährung? Ich lach mich tot…ausserdem wird die da schon auf ihrer Farm im Outbacksitzen und sich über ihre Nichtauslieferung freuen.

  5. Der Absatzmarkt in Deutschland benötigt den Zuzug, so sieht es zumindest die herrschende Politik.

    Gesellschaftliche Veränderungen wie Kriminalität und Sexismus werden besonders von den Grünen inkauf genommen.

    Seit 2015 hat alles ganz gut funktioniert.

    Nachdem nun der Zuzug vollzogen ist sollte man sich der Integration widmen.

    • Wirtschaftliche Notwendigkeiten dürfen nicht die Lebensqualität vernichten. Sie müssen mit den Bedürfnissen des Bürgers harmonieren.

  6. Man sollte UIla Jelpke mit diesem Sachverhalt konfrontieren, wenn sie mal wieder über 300 Straftaten gegen Migranten im Jahr redet, davon 30, die ernsthafter Natur sind.

    Ob ihr eine nachvollziehbare Antwort einfällt?

    • Wie wäre es mit – 300 Straftaten sind rassistischer Natur? Das andere muss man halt mit den Deutschen vergleichen – die begehen ja auch Straftaten (zwar nicht als“ schutzsuchende „Gäste“, aber was solls).

      Jelpke & Konsorten haben immer eine „Antwort“.

  7. Diese 853000 Straftaten durch Invasoren sind nur die aktenkundigen.
    Nehmen wir das mal 10 und kommen wir der Wahrheit ein Stück näher.
    Statistisch dürfte wirklich jedes dieser Goldstücke ein Verbrecher sein.

  8. Angst ist doch nur gefühlte Angst…uns wird schon seit 2015 erzählt, dass die Angst völlig unbegründet ist…das Netz vergisst nichts…

  9. Bei 853.000 handelt es sich sicher nur um die ordnungsgemäß erfassten Straftaten (ohne unbearbeitete und eingestellte Anzeigen), von den Fällen, in denen die Ordnungsmacht es z. B. statt Ermittlungen bei Ermahnungen, Platzverweisen und sonstige „erzieherische Maßnahmen“ und von Opfern keine Anzeige erstattet wurde.

    Das nächste Buch sollte neben der Katalogisierung von Straftaten auch eine Aufteilung der Opferalterklassen beinhalten, damit deutlich wird, dass niemand verschont wird.

  10. Würde mich interessieren, ob bei diesen Straftaten auch der Identitätsbetrug enthalten ist! Der überwiegende Teil der „invasionstruppe“ erschleicht sich seine Alimentierung damit! Oder hat der §263 StGB für diese „Subjekte“ keine Gültigkeit! Nach diesem Paragrafen werden Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren verhängt, selbst der Versuch ist strafbar! Wenn hier Behördenmitglieder bei derartigen offensichtlichen Betrug diese nicht anzeigen und damit decken, machen sie sich mitschuldig! Wenn hier die Exekutive und Judikative das Recht durchsetzen würde, müßten viele „Flüchtlingsheim“ massiv eingezäunt und als Gefängnis umfunktioniert werden!

    • Identitätsbetrug kann ja nur in der Statistik landen, wenn es eine Anzeige gibt. Dazu muss das erstmal auffliegen, und das passiert nur, wenn einer der Betreffenden der Polizei wegen anderer Delikte ins Netz geht. Die Ertappten kann man also an einer Hand abzählen, die Ämter selber sind ja gar nicht daran interessiert, sowas aufzudecken. Siehe Bamf – von der Affäre hört man ja auch nichts mehr….

  11. Diese migranten männerhorden erklären mit jedem verbrechen der einheimischen bevölkerung den krieg, die übernahme durch den islam.Das sind die traditionen der moslem, das stammt von dem alten narren mohammed.und des klappt ja auch, denn die deutsche polizei und justiz ist durch political correctness gehemmt..,

  12. Das rechne ich schon seit 3 Jahren vor, daß ca. 750 Straftaten täglich nur von den sog. Flüchtlingen verübt werden. Aber was bekommt man zu hören? Das gab es schon immer. Oder: ist Dir schon was passiert?

    Echt ätzend, als ob es nur dann gefährlich ist, wenn man selbst schon Opfer wurde. Meinetwegen können diese Doofen alle selbst Opfer werden. Ich möchte es nicht, ich brauche es nicht, um zu erkennen, daß hier was gehörig falsch läuft.

  13. Die Dunkelziffer ist ein Vielfaches dieser „fast Million“ an Straftaten. Und erst die kleinen Diebstähle und Einbrüche, die nicht angezeigt werden…
    Auf jedem Oktoberfest werden im Schnitt etwa 10 Vergewaltigungen registriert – man schätzt die reelle Zahl aber auf 200!
    Ach so, stimmt schon, bei Einheimischen und Touristen darf man sehr wohl eine subjektive Zahl bei Straftaten angeben.

  14. Also da Merkel & co ja immer von nur wenigen Einzelfällen sprechen, da frage ich mich doch wenn das wenige Einzelfälle sind wieviel sind denn dann viele „Einzelfälle ?

    • Ganz einfach – 853.000 Einzelfälle + x

      Täglich Aktualisierung über „Politikversagen plus Regionalzeitungen ist empfohlen.

  15. „Um so wohltuender ist das Buch von Stefan Schubert …“

    Also – ich weiß wirklich nicht, was an einem Buch „wohltuend“ sein soll, dass ich am liebsten meiner unbeliebten Schwiegermutter schenken würde, um ihr Alpträume und schlaflose Nächte zu bereiten. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.