SPD Joker: Roland Kaiser hetzt gegen Pegida

© jouwatch Collage
© jouwatch Collage

Dresden – Der Sänger Roland Kaiser ist gegen Pegida und der Ansicht, dass seine Meinung stellvertretend für die schweigende Mehrheit sei.

SPD-Mitglied und Schlagersänger Roland Kaiser (66) eröffnete am Freitagabend mit dem ersten Konzert die 15. Kaisermania in Dresden und nutzte die Gunst der Stunde, um zuvor dem MDR ein Interview zu geben. Hierin äußerte er, dass er an seiner Kritik zu Pegida festhalte und damit für die „schweigende Mehrheit“ spreche.

Roland Kaiser ist gegen Aktivisten, die gegen Islamisierung sind

Es ist nicht das erste Mal, dass Roland Kaiser linken Politikern zur Seite springt. Bereits 2013 posierte er neben Frank-Walter Steinmeier am Rande des SPD-Deutschlandfestes. Seit 2002 ist Kaiser Parteimitglied und sang auch schon bei der Abschlussveranstaltung der SPD in Rostock-Warnemünde. Laut NDR-Recherchen soll der Sänger in Mecklenburg-Vorpommern der einzige Wahlmann mit Promi-Faktor außerhalb der Politik sein. 2015 trat er bei der Anti-Pegida-Demonstration in Dresden auf. Kaiser war auch bei der Bundesversammlung am 12. Februar 2017 zur Wahl des deutschen Bundespräsidenten anwesend.

Sind Sie einer Meinung mit Roland Kaiser?

Zum Glück besteht auf seiner offiziellen Facebookseite die Möglichkeit, Roland Kaiser die Meinung zu sagen. Es bleibt abzuwarten, ob es Zuspruch oder Kritik für ihn hagelt. (BH)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...