Heiko Maas, der Feind der Bürger

Foto: Collage
(Foto: Collage)

Angeblich soll Heiko Maas ja beliebter sein als Angela Merkel. Was natürlich nicht viel heißt, gehört die Dame doch zu den unbeliebtesten Kanzlern, die Deutschland je hervorgebracht hat. Was dieser ach so geschätzte (wohl, weil so unsichtbare) Außenminister hier aber von sich gibt, belegt, wie abgehoben die Elite mittlerweile ist. Wir lesen die Meldung der dts-Nachrichtenagentur:

Außenminister Heiko Maas (SPD) rechnet nicht mit einer erneuten Eskalation des Streits zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitik nach den Sommerferien. „Die CSU hat festgestellt, dass sie das im bayerischen Landtagswahlkampf auch nicht weiterbringt“, sagte er der Berliner Zeitung. „Dass diese Debatte niemandem in der Bundesregierung geholfen hat, ist mittlerweile auch dem letzten klar geworden„, fügte der Außenminister hinzu.

„Ich unterstelle der CSU die Gabe zur Vernunft“, sagte Maas. „Das Bild, das wir vor einigen Wochen in der Zuwanderungsfrage abgegeben haben, war schlecht“, sagte der SPD-Politiker. Aus dem Ausland habe es viele Nachfragen gegeben: „Was ist bloß bei Euch los? Ihr habt doch immer Stabilität in die Außenpolitik gebracht. Ist das jetzt vorbei?“

Die Debatte, die niemanden in der Bundesregierung geholfen hat„! Wenn überhaupt, dann sind es die Debatten, für die unsere Politiker bezahlt werden, da sie sonst auch nicht viel tun und die Arbeit auf die Berater abwälzen. Außerdem sollte es doch nicht darum gehen, dass man der Bundesregierung hilft. Wenn, dann sind die Staatsdiener doch wohl dafür gewählt, den Bürgern zu helfen. Aber das tun sie ja schon lange nicht mehr. Das haben wir ja gerade in der Asylpolitik gesehen.

Der „Killer“ der freien Meinung, Heiko Maas, ist und bleibt ein Feind der Bürger!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...