Fehlende Zulassungen führen zu monatelangen Auto-Lieferfristen

Foto: Ausfahrts-Schild an einer Autobahn (über dts Nachrichtenagentur)

In diesem Land, das jetzt so lange von Linken regiert wird, funktioniert so gut wie gar nichts mehr. Die Autobahnen sind wegen der vielen Baustellen verstopft, die Bahn kommt fast überall zu spät, es fehlt an Wohnungen und Kindergartenplätzen. Die Infrastruktur ist völlig kaputt, Wissenschaft und Forschung widmen sich überwiegend schwachsinnigen Dingen wie die Genderei, Strom ist fast unbezahlbar geworden und die Natur wurde von den Grünen durch die Energiewende nachhaltig zerstört. Jetzt kommt noch was dazu: Weil sich die deutschen Hersteller bei den schärferen Abgasnormen, die von September an gelten, verkalkuliert haben, müssen Hunderttausende Kunden monatelang auf ihre neuen Autos warten. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Wochenendausgabe). Viele Modelle können demnach nicht schnell genug zugelassen werden, denn ihnen fehlt die nötige Freigabe durch das Kraftfahrtbundesamt.

Der Automobilverband VDA rechnet damit, dass die deutschen Hersteller noch auf mehr als 500 Genehmigungen warten. Allein VW will bis zu 250.000 Fahrzeuge auf Halde produzieren. Audi muss immer neue Abstellflächen anmieten und kann seinen Kunden keine Liefertermine mehr nennen.

Es sind also nachweislich die Klima-Lobbyisten, die unser Land zerstören.

 

Loading...