Wird es in Deutschland bald menschenleer? Grüne Jugend fordert Asyl für Klimaflüchtlinge

Foto: Collage
Merkel soll die Dürre beenden, forder der BUND. (Foto: Collage)

Bekanntlich stöhnen sehr viele Menschen hier in diesem Land über die anhaltende Hitze und die Dürre-Katastrophe. Ja, die Bauern verlangen sogar Entschädigungen und viele Menschen fliehen zur Zeit in den Urlaub, um nicht vor Ort unter dem Klimawandel leiden zu müssen. Von daher ist diese Forderung der Grünen Jugend durchaus zu verstehen:

Die Jugendorganisation der Grünen fordert ein Recht auf Asyl für Menschen, deren Heimat der Klimawandel unbewohnbar macht. „Die EU sollte den Bewohnern von Inselstaaten, die durch den Klimawandel bedroht sind, die Europäische Staatsbürgerschaft anbieten und ihnen eine würdevolle Migration ermöglichen“, sagte Ricarda Land, Vorsitzende der Grünen Jugend, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Ein solcher Klimapass wäre nicht nur eine Frage von Solidarität, sondern auch von Verantwortung – immerhin sind es unter anderem die Länder der Europäischen Union, die durch eine verantwortungslose Energie-, Wirtschafts-, und Agrarpolitik zur menschengemachten Klimakatastrophe beigetragen haben“, betonte Lang.

Denen zu helfen, die am schlimmsten davon betroffen seien, müsse eine Selbstverständlichkeit sein. Lang verwies darauf, dass der Klimawandel in Teilen der Erde bereits „knallharte Realität“ sei. „Gerade auf den pazifischen Inselstaaten wird vielen Menschen bereits heute die Existenzgrundlage unter den Füßen weggeschwemmt“, so die Grüne-Jugend-Chefin.

Na dann, liebe Deutsche: Alle ab nach Grönland, dort ist noch viel Platz! (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

16 Kommentare

  1. Die Grünen. die Marxisten-Populisten, gleich mit in die Antarktis als Gutmensch,
    Wegbereiter und NGO’s Schlepper ohne Kahn.
    Wir verbringen alle Asyl-Migranten in die Antarktis. Da kann jeder Asyl-Bimbo hin
    ohne Ausweis und ohne Papiere. Die Antarktis ist ein unbewohnter Kontinent. Da
    können die Bimbos und Muselmanen zeigen was sie können. Sie können auch
    ihre Familie nachziehen, es ist genug Raum da, menschenleer und viel Wasser,
    für Klima-Flüchtlinge sehr interessant. .

  2. Grüß Gott,
    ich erwarte aber von der „Dummen Jugend“äh Verzeihung „Pädophilen Jugend“Mist schon wieder verschrieben ich meinte von der „Grünen Jugend“ daß die ihre Wohnungen und Häuser ebenso wie jeden Euro den sie besitzen den Klimaflüchtigen zur freien Verfügung stellt und die ganze Sause im ganzen finanziert!

  3. „Die Jugendorganisation der Grünen fordert ein Recht auf Asyl für Menschen, deren Heimat der Klimawandel unbewohnbar macht….“

    Gibt es auch ein Recht auf Asyl für Menschen, deren Lebensgrundlage in „gekippten“ Wohnanlagen zerstört wurde. Nein? Wenn sich das ändert, lasst es mich wissen.

  4. Das fordern nicht nur die Grünen, sonder auch die EU.

    Aus einem EU Text im Rahmen des Resettlement- Projektes vom am 5.4.2017. Im Punkt 31 geht es um die Erweiterung des Begriffs „Flüchtling“

    „Das Europäische Parlament(!!) ist der Ansicht, dass Personen, die durch die Folgen des Klimawandels vertrieben werden, ein spezieller internationaler Schutzstatus gewährt werden sollte, mit dem deren besonderer Lage Rechnung getragen wird;“

    Zuerst waren es Kriegsflüchtlinge, dann auf einmal Fachkräfte (Messer) und jetzt diese Steigerung. Das heißt alle, denen es zu heiß, zu kalt, zu naß oder zu trocken ist, dürfen als Asylanten nach Europa kommen. Etwa 3 Milliarden? Frau Roth, wie viele wollen sie aufnehmen? Alle natürlich.

    • Grüß Gott,
      als nächstes wird es dann Schnupfenflüchtlinge,Kopfschmerzenflüchtlinge usw. geben die alle unbedingt nach Germoney flüchten müßen in das Land in dem die Dummheit an den Bäumen wächst 🤬

  5. Die haben doch einen Sonnenstich.

    Aber gut, in der Übertreibung wird einiges deutlicher, auch wenn man zur Kenntnis nehmen muss, dass der Verstand derzeit sehr in der Defensive ist, das Wunschdenken und die hemmingslose Dampfplauderei aber von Höhepunkt zu Höhepunkt eilt

    Wieso eigentlich nur Inselländer?

    Überschwemmunggen, Dürren, Hitze und Kälte Tornados und Gewitter sind doch auch als Folgen des Klimawandels zu sehenm, und kommen nahezu überall auf der Erde vor..

    Da wollte die grüne Jugend mal wieder ein Zeichen setzen.

    Herausgekommen ist dabei eines der bekannten Häufchen, eine der bekannten Forderungen an alle, doch endlich mal das zu tun, was die Grünen gut finden. .

    • Mir ist eigentlich wurscht was die Grüne Jugend gerne hätte, wenn diese noch mehr Flüchtlinge einfordern, so sollten Sie die auch ernähren, Ihnen ein Dach über dem Kopf bieten und ein wenig Taschengeld und unsere Steuern in Ruhe lassen. Die Grünen taugen nichts und deswegen gehören Sie abgeschafft und das überall

    • Sie haben eines vergessen…die Grünen Spinner müssten auch noch unsere Sicherheit garantieren, die ja doch am wichtigsten ist

  6. Ich kann diesen geballten Schwachsinn nicht mehr ertragen. Es geht einfach nicht mehr. Wer hat denen nur allen das Hirn amputiert?

  7. Wann verlangen diese Irren Asylberechtigung für Bettnässer (ist psychologisch bedingt), für Einquartierung von Personen in Altenheime die altersbedingt an Alzheimer leiden, für …
    .
    Ähhh. Wie viel Platz hab ich?

  8. Für die Wenigen, die sich noch als Deutsche fühlen und Deutsche Werte leben, reichen die von Putin verwalteten Ostgebiete locker als Siedlungsgebiet !
    Soll der Rest doch im Rot-Grün-Buntem Sumpf versinken !
    Wenn der Klimawandel im nächsten Sommer durch ist, bieten sich auch die alten Kolonien, wie Deutsch-Ostafrika an. Die dürften ja bald menschenleer sein 🙂

  9. Liebe grüne Jugend, nehmen wir mal Bangladesh als Beispiel. Einwohnerzahl 163 Millonen (Stand 2016).

    Wie und wo bringt man 163 Millionen Menschen unter ?
    Bangladesh wird nicht wie Atlantis vom Erdboden verschwinden und komplett unter gehen. Die Menschen dort müssen auf dem Land was übrig bleibt zusammen rücken.

    Nachdem die Bundesregierung Monat für Monat und Jahr für Jahr mittlerweile Millionen Fremde ins Land geholt hat und zwar in eines der am dichten Besiedelten Länder der Welt wurde uns auch gesagt das wir zusammen rücken müsssen.
    Warum geht das nur Hier? Warum nicht in Bangladesh ?
    Sollen sich die Nachbarstaaten wie Indien Pakistan und China dieses Problems annehmen !

  10. Gehen die dann menschenleeren Südseeinseln in unseren Besitz über, wenn sie, wie bei grünen Prognosen zu erwarten, doch nicht im Meer versinken? Quasi ein neues Bismarck-Archipel auf das wir dann vor den „Bereicherern“ fliehen können?
    Die „grüne Jugend“ darf allerdings nicht mit, die muss die schöne neue bunte Welt geniessen!

Kommentare sind deaktiviert.