Anzahl der türkischen Asylbewerber verdoppelt sich

Foto: Von ruskpp/shutterstock
Foto: Von ruskpp/shutterstock

Die Zahl der türkischen Asylbewerber hat sich in Deutschland im Vergleich zum letzten Jahr verdoppelt, das berichten türkische Medien, die sich auf Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge beziehen. 

Im Juni erhielten 884 Türken Asyl in Deutschland, 35 Prozent mehr als im Mai und doppelt so viele wie im Jahr 2017 berichtet Ahval News.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 wurde 4.089 türkischen Staatsbürgern der Asylstatus zugestanden. Insgesamt hätten mehr als 16.000 Türken, darunter 288 mit Diplomatenpässen, seit dem gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 in Deutschland Asyl erhalten.

Türken bilden inzwischen nach Syrien und dem Irak die drittgrößte Gruppe der Asylbewerber. Danach würden der Iran, Afghanistan und Somalia folgen, so Ahval News.

Die Asylbewerber aus der Türkei würden von den deutschen Behörden davor gewarnt, mit der türkischen Gemeinschaft in Deutschland Kontakt aufzunehmen, da viele von ihnen Anhänger des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan seien. (MS)

 

Loading...