„Alkohol“-Juncker: „Auf euren Kleinkram lach´ ich“

screenshot YouTube
screenshot YouTube

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker schießt zurück, fordert Respekt ein und kommt dem staunenden Zuschauer jetzt auch noch philosophisch und von oben herab: „Ich sage mit Lichtenberg: ‚Auf euren Kleinkram lach‘ ich, Philosoph aus heitrer Höh‘. Bereits vor 14 Jahren versuchte sich Juncker mit der selben Masche zu rechtfertigen. Allerdings nannte er da noch den richtigen Urheber seiner philosophischen Ergüsse. 

Das ist seine Antwort auf die Vorwürfe, er sei beim Nato-Gipfel in der vergangenen Woche sturzbetrunken gewesen. „Ich hatte Ischias und Krämpfe in den Beinen“ beharrt Junker angesichts seiner Schaukelei und „Trittunsicherheit“.

Auf die Frage, ob die Darstellung der Kommission stimme, dass Alkohol bei seinen Problemen beim Nato-Gipfel keine Rolle gespielt habe, sagte Juncker: „Das war letzten Mittwoch richtig, und das ist heute früh richtig, und das wird heute Abend richtig sein und morgen früh. Ich bin wirklich beeindruckt vom Interesse mancher Leute an diesen noch nicht einmal marginalen Themen. Und ich bitte um Respekt“, so die luxemburgische Zeitung L’essentiel.

Wenn Juncker über Respekt spricht und Dichter verwechselt

Dass Juncker von Respekt spricht, mag angesichts so mancher respektlosen Darbietungen des EU-Kommissionspräsidenten – Junker hatte in ganz ähnlich desolatem Zustand den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit „Da kommt der Diktator“ begrüßt –  bei der Mainstreampresse als Treppenwitz durchgehen.

Neben der AfD-Spitze hatten auch führende Politiker der österreichischen Regierungspartei FPÖ Junckers Rücktritt gefordert. Es wurde einmal mehr öffentlich spekuliert, es handele sich eher um Trunkenheit statt Ischias-Schmerzen.

Juncker sagte auf eine Frage nach den Rücktrittsforderungen aus Österreich, er wundere sich „wie viel medizinisch geschulte Experten es für Ischias in Österreich gibt“. Er habe trotz seiner Ischias-Probleme an den Nato-Sitzungen teilgenommen. Auch wenn andere seinen Gesundheitszustand kommentieren, sei das für ihn noch kein hinreichender Grund, genau dasselbe zu tun.

Juncker bemühte abschließend Georg Christoph Lichtenberg und zitierte: „Auf euren Kleinkram lach‘ ich, Philosoph aus heitrer Höh“. Aber auch hier mag Juncker einmal mehr an Ischias gelitten. haben: Das Gedicht stammt von Christian Morgenstern.

2014 lachte Junker bereits wegen Alkoholvorwürfen über „Kleinkram aus heiterer Höhe“

Dieses zitierte Juncker bereits 2004, damals noch mit korrekter Zuschreibung. Und auch damals – vor nun 14 Jahren war sein vermeintliches Alkoholproblem Thema geworden, als der Nachfolger als Eurogruppenchef, der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem, öffentlich darüber sprach, dass es in den Sitzungen nun spartanischer zugehe ohne Juncker, der „ein starker Raucher und Trinker“ sei. Dass einige Journalisten in Brüssel von ähnlichen Erfahrungen berichten, tat ein Übriges.

Darauf angesprochen, antwortete Juncker dem Interviewer: „Sie werden Ihrer großen Leserschaft berichten, dass ich blendend aussehe, quietschfidel und munter bin, nicht an sichtbaren oder unsichtbaren Gebrechen leide und mental hundertprozentig funktioniere.“ Sonst wollte auch damals schon „über derartige Gerüchte“ nur frei den Dichter Christian Morgenstern zitieren: „Über Euren Kleinkram lache ich Philosoph aus heiterer Höhe.“

„Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt,“ antworten wir dem EU-Präsidenten mit den Worten von Honore de Balzac oder um es mit Robert Lembke auf den Punkt zu bringen „Alkohol konserviert alles, ausgenommen Würde und Geheimnisse.“ (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...