Unfassbar: CSU will ihre Wahlschlappe auch noch vermarkten!

Wir alle wissen, für die CSU wird die diesjährige Wahl in Bayern ein Desaster, Insider sprechen sogar von einer historischen Wahlschlappe. Für die CSU-Marketing-Abteilung aber scheint das kein Problem zu sein, sie will diese Wahlschlappe sogar noch verkaufen:

Dieses AfD-Blau passt auch bestens zur neuen CSU-Strategie!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

9 Kommentare

  1. Mit der CSU ist ebenso wie mit Badelatschen…

    Reintreten und wohlfühlen.

    MfG

    Marc Abramowicz

  2. Die CSU ist mit einer Wahlschlappe nicht zufrieden.
    Sie tendiert zum Plural und hofft auf den Bezug von möglichst vielen WahlschlappeN…
    .

  3. Erst einmal abwarten, bis zum Herbst – denn eine Wahlschlappe, bei der die CSU lediglich ihre Mehrheit verlieren würde, nützt noch garnichts, wenn sie das eventuell mit einer Koalition mit den Grünen ausgleichen könnte. Gemäß den Umfrageergebnissen sieht es ja so aus – und dann wäre trotz Wahlschlappe die Auswirkung insgesamt noch schlimmer für das Volk, als mit einer alleinigen Mehrheit der CSU. Richtigen Grund zum Freuen gäbe es also nicht über die Wahlschlappe, falls sie den jetzigen Prognosen entspricht.
    Ein Wunder wäre natürlich das beste für die AfD – nämlich wenn sie die absolute Mehrheit bekäme.
    So lange die AfD diese nicht hat in den Ländern oder auf Bundesebene, ist die Schlacht noch nicht geschlagen, denn letztendlich kommt es, trotz guter Oppositionsarbeit, immer noch darauf an, wer am Hebel der Macht sitzt – was bei den Altparteien bedeuten würde, dass sie das Schiff untergehen lassen können.
    Die Volksmasse braucht leider noch mehr Morde und Vergewaltigungen durch die Illegalen, bis sie aufwacht und die richtige Partei wählt.

  4. Jaaa 🙂
    Schöne Idee.
    Nun ist die Frage, wo machen die Leute die Kreuze, bei der Farbe oder der Partei.
    Ich tippe mal auf Farbe. Sommer, Sonne, Wohlfühlfeeling, blauer Sommerhimmel- ich würde das Kreuz bei der AFD machen

Kommentare sind deaktiviert.