Vatikan: Globale Elite verursacht Krisen, um „Neue Weltordnung“ einzuführen

Ettore Gotti Tedeschi (Bild: Screenshot)
Ettore Gotti Tedeschi (Bild: Screenshot)

Ein hoher vatikanischer Vertreter klagt an: Eine „globalistische Elite“ versuche durch das Auslösen von Katastrophen, eine „Neue Weltordnung“ zu schaffen. Auch die Bevölkerungspolitik verfolge das Ziel, weltweit Krisen zu schaffen. Ettore Gotti Tedeschi, ehemaliger Berater von Papst Benedikt XVI., sieht in diesem Zusammenhang auch den „demographischen Kollaps“ des Westens.

Der Experte für Finanzethik und ehemalige Chef der Vatikanbank „Istituto per le Opere di Religione“ war beteiligt an der Abfassung der Sozial-Enzyklika „Caritas in veritate“. Jetzt ist er sich sicher, dass diese Elite bewusst Krisen verursache, um eine „Neue Weltordnung“ einführen zu können.

In Krisen akzeptieren die Menschen eine globale „politische Vision“ 

Bei einer Konferenz im Vatikan benannte der 73-Jährige, dass die Vertreter dieser Agenda ihren Einfluss mittlerweile auch bis in die höchsten Ebenen des Vatikan ausgedehnt hätten. Hierbei verwies er auf die wiederkehrenden Themen Armut, Migration und Umweltzerstörung. Die Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle der vergangenen Jahrzehnte hätten das Ziel, eine Reihe ökonomischer, geopolitischer und sozialer Katastrophen auszulösen. In diesen Krisen würden die Menschen eine globale „politische Vision“ akzeptieren, die die Souveränität der Nationalstaaten eliminieren und einen „gnostischen Umweltschutz“ als universale Religion einführen würde. Tedeschi hält es für „undenkbar“, dass die Entscheidungsträger in den USA und in der Welt die Folgen der Bevölkerungspolitik nicht gekannt hätten, berichtet das Magazin kath.net.

Als Vertreter dieser Anliegen nannte Gotti Tedeschi den Biologen und Bevölkerungswissenschaftler Paul Ehrlich, den Ökonomen Jeffrey Sachs und den ehemaligen UN-Generalsekretär Ban Ki-moon.

Jeffry Sachs, Ban Ki-moon und Co.

Jeffry Sachs wurde 2002 Direktor des „The Earth Institute at Columbia University“, Professor für nachhaltige Entwicklung und Professor für Gesundheitspolitik und -management an der Columbia Universität. Ebenfalls ist er Sonderberater für die Millennium Development Goals des Generalsekretärs der Vereinten Nationen Ban Ki-moon und Forschungsmitglied am National Bureau of Economic Research. Sachs war zudem beratend für den IWF, die Weltbank, die OECD, die WTO und das UNDP tätig. In den 1980er und 1990er Jahren war für er mehrere Staaten mit wirtschaftlichen Problemen aktiv: ab 1985 in Bolivien, ab 1989 in Polen, ab 1991 in Russland. 1989 schloss Jugoslawien mit dem IWF das sogenannte „Marković-Sachs-Programm“ ab, das nur auf Drängen des IWF zustande kam. Ab 1994 war Sachs in Indien aktiv, seit 1995 beschäftigt er sich besonders mit Afrika. Während der Griechischen Staatsschuldenkrise forderte Sachs 2015 in einen offenen Brief an Angela Merkel, Griechenlands Schulden zu reduzieren und der dortigen Regierung einen langen Zeitraum zur Rückzahlung der übrigen Schuld einzuräumen.

Ban Ki-moon, von 2007 bis 2016 Generalsekretär der Vereinten Nationen, benannte die UN als zentralen Ordnungsrahmen in der Umsetzung der Agenda 2030. „Die Agenda ist ein Weltzukunftsvertrag, der Fluchtpunkt, die lange Linie für unser gemeinsames Handeln. An ihr sollten wir unsere Politik ausrichten – zu Menschenrechten, Rechtstaatlichkeit, zum Kampf gegen Armut und Diskriminierung“, heißt es in dem Schriftstück, das UN-Generalsekretär Ban Ki-moon „aufs Gleis gesetzt“ hatte, zusammen mit dem Klimaabkommen von Paris.

Ziele der Agenda 2030

Folgende Ziele sollen laut Portal Konjunktion.info mit der Agenda 2030 verwirklicht werden:

  • Vollständige Beseitigung des Hungers auf dem ganzen Planeten.
  • Vollständige Beseitigung der Rassenungleichheit auf dem ganzen Planeten.
  • Vollständige Beseitigung der Armut auf dem ganzen Planeten.
  • Vollständige Beseitigung der Ungleichheit der Geschlechter auf dem ganzen Planeten.
  • Vollständige Ausrottung des Krieges auf dem ganzen Planeten.
  • Vollständige Ausrottung von Malaria und andere durch Moskitos übertragene Krankheiten auf dem ganzen Planeten.
  • Vollständige Beseitigung der TB auf dem ganzen Planeten.
  • Ein Standard bei der Ausbildung für jedes Kind auf dem Planeten.
  • Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen für jede Person auf dem Planeten.
  • Ein anständiger Job für jeden Arbeiter auf dem Planeten.
  • Ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum in jedem Land auf dem Planeten.
  • Eine nachhaltige Landwirtschaft auf dem ganzen Planeten.
  • Nachhaltige Tierproduktion auf dem ganzen Planeten.
  • Eine Reduzierung der Nutzung natürlicher Ressourcen in jedem Land auf dem Planeten.
  • Eine Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen in jeder Industrienation auf dem Planeten.
  • Eine Reduzierung der Hochwasser- und Dürreereignisse in dafür anfälligen Orten auf der ganzen Welt.

Um dies bis 2030 zu erreichen, sei es, so das Portal, unabdingbar, nationale Bedingungen aufzulösen, nationale Kompetenzen abzugeben und die Souveränität der einzelnen Staaten aufzuheben. Die Lösung: eine „Ein-Weltregierung“.  (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

90 Kommentare

  1. Ja, Ihr Lieben, der Vatikan und die „globale Weltelite“ sind bald Geschichte. Der „Papst“ wird dann selbst ein „Flüchtling“ sein. Er muß nur noch einen „Gutmenschen“ finden, der ihm dann die Füße wäscht. Das dürfte aber in der postglobalen Welt sehr schwer fallen, da sich jeder dieser „Eliten“ dann vor den Volks- und Standgerichten verantworten darf und seine Haut zu retten versucht. 🙂

    LG Osho 55

    • Naja. Die Jesuiten haben ja Ähnliches im Sinn. Schon immer.
      Im Bereich der Kirche und mit Hilfe derselben danach auch außerhalb.

    • Das ist Sinn der Sache…man kann dann ganz von vorn anfangen. Geschichtlich gesehen hat man solche Krisen von bröckelnden Finanz und Staatssysthemen immer mit Krieg auf „null“ gesetzt um von vorn anzufangen.

  2. Brummbär meint:

    Und wer nicht mitmacht wird Totgeschlagen !
    Grössenwahn von Grössenwahnsinnigen.
    Natürlich die Merkel immer vorne weg.
    DIE SUPPE WERDEN WIR EUCH VERSALZEN !!

  3. Die Agenda 2030 kann man ja so und so sehen. Beispiel: „Beseitigung des Hungers auf dem ganzen Planeten“ – davon redet Jean Ziegler ja schon seit ‚zig Jahren. Nun könnte man theoretisch die Nahrungsmittel besser verteilen oder Geld statt in Rüstung in Lebensmittel stecken. Aber man könnte auch einfach so viele Leute umbringen, daß der kleine Rest fröhlich vor sich hinschlemmen kann. Dann hätte auch jeder genug zu essen. Anderes Beispiel: „Ein Standard bei der Ausbildung für jedes Kind auf dem Planeten.“ Da wird weder definiert, wer unter „jedes Kind“ fällt, noch, was für ein Standard das sein soll. Wenn man das Menschsein religiös definiert, sind z.B. sowohl aus islamischer als auch aus jüdischer Sicht „Ungläubige“ jeweils nur bedingt Menschen, aber Heiden oder Atheisten sind auf jeden Fall _gar_keine_ Menschen, sondern Tiere. Die brauchen natürlich auch gar keine Ausbildung. Und ob die Kinder (von Menschen!) dann ihre Zeit in der Madrassa oder an der Uni zubringen, dürfte auch nochmal einen Unterschied machen. Ich könnte die ganze Liste mit derartigen Interpretationsfragen abarbeiten. Die Liste klingt nur dann erstmal „gut“, wenn man unterstellt, daß sie so gemeint ist, wie wir mit unserer Sozialisation annehmen, daß sie gemeint sei. Aber genau das wäre meiner Meinung nach eine verhängnisvolle Fehlinterpretation, mal von all‘ den anderen Fragen, wer denn die Weltregierung stellen soll, oder wer die Gerechtigkeitsmaßstäbe definiert etc.pp, einmal ganz abgesehen.

  4. Interessant, was Tedeschi das sagt – er hat nur vergessen, den Papst zu erwähnen, der in verbrecherischer Weise für den Islam wirbt und mit an der Umvolkung in Europa arbeitet.
    Ob es Tedeschi bald so gehen wird wie Galileo Galilei – oder lässt ihn der Vatikan sicherheitshalber und aus Rache für dessen Aufrichtigkeit, umbringen?

    • Impliziert das er würde uns unbewusst damit Drohen …
      und dies ist nur ein billiger Schein-Versuch, bevor sie zuschlagen wollen?

      Oder ein kleiner Intelligenz-Test?

    • Zu dem „Drohen“: Da müsste Tedeschi erahnen können, in welchen Medien seine Aussagen veröffentlicht werden. In solchen wie hier, wäre es eine unnütze Drohung, denn der überwiegende Teil der Leser von jouwatch ist schon lange über diese Neue Weltordnung informiert. Und ob das in den Massenmedien erscheint? Bis jetzt habe ich noch nichts davon vernommen. Im Mainstream könnte man das mutmaßen mit der Drohung.
      Aber was hätten diese Leute von einer Drohung? Haben sie das nötig? Wäre so eine Drohung nicht ein unnützer Stein, den sie sich in den Weg legen?
      Meiner Ansicht nach schon, denn es könnte weitere Menschen wach machen – außer, diese Verbrecher lieben die Ungewissheit des Erfolges und würden es statt dessen genießen, der Masse Angst zu machen und dennoch ihr Vorhaben versuchen, durchzusetzen.

      Etwas Hoffnung habe ich allerdings schon noch, dass es ein weiteres Erwachen der Masse geben könnte. Sie gründet sich auf das Verhalten der osteuropäischen Staaten sowie neuerdings auch von Italien. Außerdem gibt es in allen europäischen Ländern rechtsgerichtete Parteien, die am Erstarken sind.
      Zum „Intelligenztest“: Da nehme ich an, dass es sich ähnlich verhält, wie gerade beschrieben. Bei den bewussteren Menschen wäre er nicht nötig, denn auch die wissen schon lange Bescheid, was geplant ist und sehen die ersten Schritte davon überdeutlich.
      Von der Masse her wissen diese NWO-Verbrecher bestimmt, dass diese leider relativ dumm und manipulierbar ist durch die Massenmedien und dass diese Masse nur durch Verbrechen, die in unmittelbarer Nähe einschlagen, wach wird. Dies sehe ich, zumindest in Deutschland, mehr und mehr verwirklicht. Es werden immer mehr Menschen, die sich nicht z. B. von den Lügenmedien vorgaukeln lassen, dass die AfD eine Nazipartei sei, sondern diese Leute haben erkannt, dass sie über Jahrzehnte hinweg belogen wurden und sind bereit, die bis jetzt einzige große Oppositionspartei in Deutschland zu wählen.

    • Danke für die Darstellung Ihrer Sichtweise – ich schließe mich Ihnen an. Und obwohl diese „Angst-Mache üblicherweise in denen Ihr Profil passt“ – macht es für mich auch nicht wirklich Sinn, eher würden Sie damit an Verhandlungsboden/Spielraum / Denkraum
      – weiter verlieren.

      Es gibt nur eine Möglichkeit – Aufrichtigkeit, der Weg der Wahrheit, alles andere führt früher oder später ins Verderben …

      Dankeschön Freidenker und Gute Nacht. 😉

    • Na, dann auch eine gute Nacht. Übrigens: Sie können ja auch ganz lieb und charmant schreiben, wenn Sie wollen. 😉
      Bei dem Moslem-Frauen-Thema fand ich Sie schon etwas zickig – aber das werden Sie bei der Antwort in dem anderen Thread ja merken…

      Und noch etwas: Sind Sie eigentlich mit dem Führer irgendwie verwandt um ein paar Ecken? ;-))

    • „… verwandt um ein paar Ecken*Lach

      Nein, es wird keine Quadratur aus dem Kreis !

      Der hieß bekanntlich anders – sein Name war ja – A. H. …
      und sein TITEL und seine FUNKTION war die
      eines :“FÜHRER´s !!! ;-))

      Sie denken doch sonst sehr logisch*Lach
      … ist das Ihnen gar nicht aufgefallen? Ha ha ha …
      Ja, diesen semantischen Witz
      – konnten Sie sich nicht verkneifen Sie Schelm,
      wie charmant ha hah ha … den kenne ich bereits!

      … irgendwie reizt es viele darauf anzuspringen – so wie
      Sie auch, das ist doch interessant nicht wahr!

      Subjektivierung – kann eine Gedanken-Falle sein,
      in die wir selber tappen ….
      Das was hier fehlt ist ein objektives Argument und Fakten,
      obwohl sie vor dem eigenen geistigen Auge tanzen. ;-))

      Der Casus Knaxus
      Der Irrtum liegt immer bei den Anderen …
      – sieht und erkennt man immer seine eigenen Fehler
      und Irrtümer ? Nein, oft nicht – ein typischer Blinder Fleck
      und/oder die Projektion – die Dissonanz etc.,
      – man wünscht sich immer oder sehr oft genau das Andere,
      das was der andere hat anstatt sich zu ergänzen,
      oder speziell ein Extra, ein Plus, eine Sonder-Zugabe etc.
      eine Gabe, verurteilt andere … für den eigenen Mangel
      – verdammt die Schwächen – eben die lieber auch bei
      den anderen, da fällt uns das eben schneller auf …
      ha ha ha … ich meine hier nicht Sie persönlich, damit wir
      uns richtig verstehen … etwas das uns alle angeht – mehr
      oder weniger betrifft und sich meistens durch einen
      Katalytischen Prozess reinigen muss.
      Vielleicht sind Kriege – Energien geschuldet , die wir
      selbst erschaffen – negative Energien (Schatten)
      – wie positive Energien immer Gutes erschaffen!
      Gute Frage, nicht wahr.

      Prozess-hafte Erkenntnisse …
      wie im Kleinen so im Großen – und vice versa …
      Die Hand mit dem einen Zeigefinger auf die anderen
      gerichtet, impliziert 4 Finger sind auf mich selbst gerichtet;
      sich den eigenen Schatten bewusst zu machen,
      ist harte Arbeit – am eigenen Bewusstsein,
      das Dunkle (Unbewusste) zu illuminieren …
      – sowie unsere Triebe, Bedürfnisse und Wünsche
      zu verstehen und zu erkennen – sie haben ja entweder eine
      natürliche Ursache oder sie sind pervertiert (drehen,
      /übersteigert) … sie lenken von etwas ab, dem eigenen Defizit und/oder Mangel – Empfinden genannt!
      Etwas – was wir meinen nicht selbst zu besitzen, obwohl
      es wahrscheinlich in uns nur schlummert – verborgen ist!
      Wir wollen es aber unbedingt haben … sofort – gleich,
      meistens ohne den erforderlichen Aufwand, den Preis
      o. die Arbeit – kann auch rein Geistige Arbeit sein
      oder eine Gegengabe – im Gegenzug / Austausch
      im Austausch etwas Anbieten – zu bezahlen!
      Das hat aber etwas mit der Antwort und der Lösung
      des Geheimnisse und somit dem Ursprung zu tun.
      Einer gegenseitigen Befriedigung und deren Lösung,
      das ist die Erlösung – Erleichterung – eine Optionen!
      Geben und Nehmen sind eins , so ist es ein Austausch
      – zu geben – Zugabe – Weitergabe und Annahme etc.
      Erlösung sind optionale Möglichkeiten und bieten Chancen
      im gegenseitigen Austausch – im Dialog – im Sein!
      Kompensieren und Weiter-Entwicklung …

      Alles in uns selbst Verborgen … Reflexion
      Es werde Licht.*Lach
      … alles Versuche sich frei zu denken. ;-))

      Schönes Wochenende wünscht Beate

    • Ich sehe das so, Beate: Wenn’s gut läuft, gibt’s einen veritablen Richtungsstreit im Vatikan pro oder contra NWO, die ein islamophiler technokratisch-kommunistisch-terroristischer WELT-WAHN Marke FM ist.

      Und wenn’s noch besser läuft, geht der zuungunsten von NWO aus.

      ENTWEDER die katholische Kirche (Jesuiten, Opus Dei…) kehrt zu Thomas von Aquin und die evangelische Kirche zu den Reformatoren (Luther, Calvin, Knox…) zurück. An dieser Stelle muss theologisch-friedlich weitergearbeitet werden. ODER beide gehen mit der intriganten FM unter.

      An sich hat die FM keine Chance. Woher ich das weiß? Weil die dumm sind. Was zerschlagen werden muss, ist die FM (= kriminelle Vereinigung), dann wendet sich das Blatt. Diese Kultur-Parasiten haben in der Weltgeschichte nichts mehr verloren. Mal sehen, wie viele deutsche Politiker (und Richter und Staatsanwälte und Polizeipräsidenten) dann noch übrig bleiben. Ich vermute, wenige.

      Auch „Toleranz“ hat eine Grenze. Diese Grenze wurde weit überschritten. Jetzt wird abgerechnet. Ein Jubiläum ist eine ernste Sache.

      Und DIE PATRIOTEN sind auf dem Vormarsch. Weltweit. Sich gegenseitig – mindestens moralisch – unterstützend. Brüder und Schwestern im Geiste.

      – – –

      „Verehrte Kunden, in wenigen Minuten schließen wir unseren Laden. Bitte begeben Sie sich JETZT zu den Kassen.“

    • Dankeschön … WELT-WAHN … das ist das richtige Wort!

      „An dieser Stelle muss theologisch-friedlich weitergearbeitet werden. ODER beide gehen mit der intriganten FM unter.“

      … das sehe ich genau wie Sie, wahre Worte.

    • „Brüder und Schwestern im Geiste.“ … Ja, das sind wir!

      Gut wenn wir uns weiterhin bereichern und das Wissen ergänzen,
      besser uns gegenseitig unterstützen …
      voran bringen und stark machen – anstatt gegenseitig zu schwächen,
      und zu bekämpfen … wegen Kleingeistigkeiten …

      Starke Menschen – Einigkeit … Herz- und Geist ;-)))
      !
      Schönen Abend noch …
      mit konstruktiven und positiven Gedanken …

  5. Tedesschi hat mit seiner Beobachtung vermutl.Recht.
    Sprachlich fällt bei der Lektüre der Agenda2030 ein totalitärer Illusionismus auf, der sich deutlich in der steten Wiederkehr der Formulierung „vollständig “ darstellt!

    Jeder tätige Mensch weiß, wie es um das Verhältnis von 100 Prozent und Ressourcen Verbrauch bestellt ist!
    Und dann die Phrasen von Rassen und Gender…
    So reden totalitäre Usurpatoren!

  6. Vollständige Ausrottung der Kriege
    Vollständige Ausrottung der Krankheiten
    Vollständige Ausrottung der Ungleichheit der Menschen

    Lösung der größenwahnsinnigen Ideologen: Vollständige Ausrottung der Menschheit. Mit der weißen Bevölkerung beginnen sie bereits

    • Das ist schon lange soweit. Aber was soll daran „okay“ sein? Wollen Sie von Ratten regiert werden? Also ich nicht.

    • Ratten sind ziemlich soziale Wesen. Wenn man die Kommunikation mit Ratten verbessern könnte, wäre das vielleicht eine Option gegenüber dem Status Quo.

    • Echte Ratten meinst du, Joe? Hehehe. Kann sein. Aber hier ist natürlich von „Ratten“ im übertragenen Sinne die Rede:

      „Traditionell muss DIE RATTE mit Getier wie Rindvieh, Esel, Zicke, Schwein, Schlange oder Wurm zum Insultieren missliebiger Mitmenschen herhalten, konkret für solche, deren Verhalten man für SKRUPELLOS und HINTERFOTZIG hält.“

      „Kein Wunder, dass der Aufruhr groß war, als CSU-Chef Franz Josef Strauß 1978 eine Gruppe von LINKEN deutschen Publizisten als „Ratten und Schmeißfliegen“ bezeichnete.“

      aus: derStandard: Glosse Wortkunde: Oberratte

    • Es gab mal in einem James Bond – Movie: SKYFALL

      Diese Aussage hier – ist bemerkenswert – mit der passenden Erklärung dazu!
      Er sagte, dieser feindliche 007 – Kontrahent – der war auch
      ein ehemaliger Agent des Britischen Geheimdienstes – zu Bond,
      und das ist auch die Essenz der Geschichte:

      >>Ratte frisst Ratte!< <

    • Eigenartig, dass dann ausgerechnet mehr Männer als Frauen in der westlichen Welt gegen die Islamisierung sind…
      Vielleicht sollten die Männer das noch einmal überdenken – so mancher einfach Gestrickte könnte sich sicher mit dem Gedanken anfreunden, seine Frau in Zukunft gegen eine gutes Trinkgeld kaufen zu können. Und nicht nur eine – vier sind offiziell erlaubt, der Mann kann mit ihnen machen, was er will und so oft er will ;-))))).
      Das übersteigt noch die kühnsten geheimen Wünsche mancher 68er.
      Aber die Frauen wollen es bisher so in der Mehrheit…

    • Nein, das ist überhaupt nicht eigenartig. Du glaubst doch nicht, daß Du eine abkriegst, oder? Und daß der Islam als Weltreligion auserkoren wurde, stimmt vielleicht – aber natürlich nicht für die Kaste der Herrscher. Dagegen ist ja seit Langem klar, daß der Islam in den unteren Etagen nur für Streit und Elend sorgt und jedweder Solidarisierung schon gegen „oben“ entgegenwirkt – man denke an die ausgefeilten Sozialsysteme in allen islamischen Staaten.

      Evolutionspsychologisch wollen Männer und Frauen dasselbe: Kinder. Aber Frauen haben statistisch zu mindestens 90% „Erfolg“ – wobei ja für diese Art des Erfolges egal ist, ob die Kinder freiwillig oder weniger freiwillig zustandekamen. Deswegen ist da Promiskuität vorprogrammiert – irgendjemand wird ihnen schon ‚was stecken. Dagegen haben Männer nur zu ca. 40% Erfolg und müssen daher viel genauer aufpassen, auch auf „ihre“ Frauen. Da ist Revierverhalten vorprogrammiert.

      Im Islam geht die Schere noch viel weiter auseinander, weil der Haremshalter den anderen Männern den Zugriff auf überproportional viele Frauen entzieht und dadurch diese Verlierer dazu antreibt, irgendwie und irgendwo um Frauen zu kämpfen. So entsteht natürlich keine Solidarität, mit der man etwa einen Aufstand anzetteln könnte, zumal die theologische Auslegung, die als einzige Begründung dafür statthaft wäre, fest in der Hand der Imame und Mullahs ist, die einen Teufel tun und eine Revolution unterstützen werden.

    • Du bist offensichtlich nicht mehr klar im Kopf – denn du bringst, wie ein geistig Verwirrter, Dinge in Zusammenhang, die überhaupt nicht in Zusammenhang stehen, weil sie nicht einmal behauptet wurden von mir, nämlich: Das Wörtchen „eigenartig“ und deine vollkommen absurde Frage, ob ich glaube, dass ich noch eine abkriege.
      Wenn ich es als eigenartig beschreibe, dass Frauen in der Mehrzahl dafür sorgen, dass der Islam sich etabliert in Deutschland, obwohl sie unter ihm am meisten zu leiden hätten, dann i s t dieser Widerspruch eigenartig. Nur solche Leute wie du, denen jegliche Logik fehlt, finden das nicht eigenartig und stellen dann obendrein auch noch eine vollkommen unpassende Frage dazu.
      Bist du betrunken oder nimmst du Drogen, dass du einen derartigen Blödsinn von dir gibst?
      Und ich brauche mir zudem keine Sorgen darüber machen, ob ich „eine abkriege“, denn ich habe mit Sicherheit mehr Frauen in diesem Leben gehabt, als du in fünf Leben wohl je haben wirst. Weiterhin könnte ich auch jetzt noch mindestens genau so viele bekommen, wenn ich denn wollte. Ich bräuchte nur „einwilligen“, dann hätte ich gleich schon eine Andere, bzw. Neue – es taucht unter anderem auch die Frage dabei auf, ob ich mich damit zufrieden geben würde, mich auf eines dieser leider in der überwiegenden Mehrzahl vorhandenen Dummchen einzulassen. Die können zwar ganz süß aussehen – aber sie befriedigen mich seelisch-geistig nicht, deshalb sind die meisten Frauen für mich seit längerer Zeit vollkommen uninteressant geworden. In jüngeren Jahren war ich mit solchen zwar noch oft im Bett – aber heutzutage reicht mir das nicht mehr aus, denn Dummheit, die eine Frau nur aus Denkschablonen bestehen lässt, finde ich absolut unerotisch. Ich will keinen Bio-Roboter, sondern einen lebendigen, eigenständig denkenen Menschen als Gegenüber. Alles andere würde mich runterziehen, wenn ich mich darauf noch einließe.
      Lediglich ein sehr kleiner Prozentsatz an Frauen käme für mich, rein hypothetisch betrachtet, nur noch in Betracht – die Masse empfinde ich als seelisch-geistig behindert, was bei Männern allerdings auch nicht viel anders ist, nur nicht ganz so ausgeprägt.
      Solche verwirrten Einfältigen aber wie du, haben sicherlich Schwierigkeiten, selbst eine solch dumme Frau abzubekommen – daher schwirrt auch sicher so eine zum Thema vollkommen unpassende Frage in deinem Kopf herum, weil du vor lauter Gestörtheit Probleme hast, überhaupt irgendeine Frau abzubekommen. Dir traue ich es absolut zu, dass du zu diesen „einfach Gestrickten“ gehörst, die versuchen würden, sich eine Frau zu kaufen – weil sie sonst keine bekommen, da sie noch beschränkter und neurotischer sind, als die Masse der Frauen.

      Und spare dir doch dein irrelevantes Gelaber, was Männer und Frauen evolutionspsychologisch wollen – d a s zählt doch überhaupt nicht bei wirklich intelligenten Menschen. Kein freies Individuum unterliegt der Evolutionspsychologie, sondern entscheidet f r e i !

      Ich z. B. habe schon ein Kind – aber deshalb will ich doch nicht noch einen Haufen mehr, nur, weil du Armer an die Evolutionspsychologie glaubst – dafür aber fern der Realität denkst und lebst. Und die Frau, mit der ich das Kind habe, will ebenfalls kein weiteres Kind mehr.

      Und hätten wir noch kein Kind, würden wir heutzutage auch keines in die Welt setzen – deshalb ist es geradezu lächerlich von dir, mit Evolutionspsychologie aufzuwarten. Fange lieber einmal damit an,
      s e l b s t denken zu lernen, anstatt dein unnützes Geistesgerümpel, das du dir angelesen hast, herunterzulabern.

      Weiterhin bist du sogar noch zu beschränkt, um zu erkennen, dass diese behauptete Quote von 90% und 40% nicht stimmen kann. Sie kann nur fast gleich hoch sein, da eine Frau höchstens als Lesbe oder bei Unfruchtbarkeit des Mannes auf eine Samenbank zurückgreift, um sich befruchten zu lassen. In fast allen Fällen bekommt die Frau nur dadurch ein Kind, dass sie mit einem Mann sexuellen Verkehr hatte. Deshalb ist die „Erfolgsquote“, ein Kind auf normalem Wege zu zeugen, fast gleich hoch. Und selbst, wenn du die Erfolgsquote fälschlicherweise, weil du dich schlecht ausdrücken kannst, auf „sexuellen Erfolg“ beziehst, ist die Quote gleich hoch. Dann haben halt solche Männer wie du weniger Erfolge – die anderen dafür um so mehr. Wenn Mann und Frau miteinander ins Bett gehen, kann die Erfolgsqoute für einen stattgefundenen Geschlechtsverkehr nur gleich hoch sein.

      Und dann deine realitätsferne Behauptung, dass im Islam der „Haremshalter“ anderen Männern den Zugriff auf Frauen entzieht…
      Wie kommst du auf solch einen Quatsch? Einen richtigen Harem hat dort sowieso praktisch keiner. Nur vier Frauen sind erlaubt – und die eventuellen Ausnahmen, die in gesetzeswidriger Weise einen Harem unterhalten, fallen überhaupt nicht ins Gewicht, weil es höchstens seltenste Ausnahmen sein könnten. Schau doch in die islamischen Länder Afrikas – die zeigen dir, wie die Realität aussieht. Dort haben viele Moslems mehrere Frauen, mindestens aber eine, denn sie werden von Haus aus schon mal als Kinder gegenseitig verheiratet – und dann hat der Mann immer noch mehrere Möglichkeiten, weitere Frauen zu heiraten. Für wenig Geld an die Brauteltern oder ein paar Ziegen bekommt selbst ein sehr alter Mann noch ein paar 12-jährige Mädchen, die er dann heiratet und mit ihnen in einer einfachen Hütte lebt, die für unsere Maßstäbe eher einem „Loch“ gleicht. Auch der Sklavenmarkt bietet einem Moslem genügend Möglichkeiten, zu einer Frau oder mehreren zu kommen – wobei es ihm höchstwahrscheinlich egal ist, ob er die nun als seine Ehefrau hat oder auch als Sexsklavin benutzt.

      Lass dir eines gesagt sein: Wenn du weiterhin so dumm, gestört und geistesverwirrt Leute hier anlaberst, wirst du auch ein entsprechend genervtes Echo ernten. Nur, weil dich keine Frau will, ist es bei Anderen noch längst nicht so. Aber so weit kannst du offenbar noch nicht denken und hast wohl nur deine alberne Statistik im Kopf – inklusive deine Misserfolgserlebnisse bei Frauen.

      Da ich kein Interesse daran habe, mit einem einfältigen und zugleich auch noch wichtigtuerischen Herumlaberer weiteren Austausch zu pflegen, habe ich dein Profil gesperrt – dann erreichen mich die Auswüchse deiner neurotisch-wirren Gedankengänge nicht mehr.

    • Ich bin mir sicher, wäre die islamischen Frau wirklich frei, würden ganze Scharen ihre Sittenstrolche und Dumpfbacken und Gewaltätigkeiten ihrer Männer nicht mehr dulden und ihn liebend gern verlassen …!!!
      Migräne ist der Islam-Frau ihr liebste Abwehr-Haltung etc. …
      Mal ehrlich, ist doch kein gutes Gefühl, wenn man jemanden zwingen muss,
      ist doch ein Scheiß Leben unter der Knute von einem anderen zu stehen.
      Dann lieber eine einfache Prämisse:
      Was Du nicht willst, was man Dir tut, füge auch keinem anderen zu ! ! !

      Und im Koran steht, wenn Du Deine Frauen nicht befriedigen kannst,
      kannst Du sie auch nicht behalten oder so ähnlich – darf & können, Wunsch & Wirklichkeit … 4 Frauen und wie viele Kinder ernähren, na dann
      viel Spaß bei der Arbeit … ist ja nicht immer alles nur Zuckerschlecken, bedeutet auch Verantwortung übernehmen!
      Blos keinen Leistung-s-Druck – ist ja eh konterproduktiv, nicht wahr*Lach

      Ihre Denke spricht aber hier Bände! Gelle .. ha ha ha 😉

      Träum schön …

    • Was soll der Quatsch mit dem „Träum schön…“ oder „Ihre Denke spricht aber hier Bände! Gelle .. ha ha ha ;-)“?

      Und zu Ihren anderen Ausführungen:
      Die meisten Mohammedanerinnen sind aber nicht frei, selbst, wenn sie nach äußeren Kriterien frei wären – sie bleiben Gefangene der islamischen Glaubensvorgaben, bzw. ihrer seelischen Fesseln, die in deren Kindheit angelegt wurden.
      Mich würde es sehr wundern, wenn sich ein Moslem wegen einer Migräne der Frau – oder gar einer nur angeblichen – sich davon abhalten lassen würde, seinen Besitz zu besteigen. Nicht nur sein Glaube gibt ihm das ruhige Gewissen, dass er das jederzeit darf – als wäre es ein Holzschaukelpferd – auch sein fehlendes Bewusstsein über Ethik in einer Mann-Frau-Beziehung wird ihn das ziemlich gleichgültig sein lassen. Selbst wenn er gleichzeitig noch die Wahl hätte, eine seiner drei anderen Frauen zu besteigen, würde er sich vermutlich aus verletzter Ehre nie bieten lassen, sich abweisen zu lassen. Die Frau ist nun mal sein Acker, der ihm gehört und den kann er begießen, wann e r will – so ist es ihm zugesichert im Koran.
      Und wenn dieser Acker es sich anmaßt, seine Herrschaft zu relativieren, wird er das vermutlich nicht dulden – er wird ihn sich erst recht unterwerfen, um zu zeigen, wer hier wen besitzt und wem die Rechte zustehen.

      Mich brauchen Sie da nicht extra wegen einer Zustimmung anschreiben, dass es doch kein gutes Gefühl sei, jemanden zu zwingen…denn es geht hier nicht um mich, sondern ich habe von „einfach Gestrickten“ geschrieben, die andere Prioritäten setzen als ich – und zudem haben Sie wohl nicht die Ironie erkannt, die in meinem Kommentar enthalten war, obwohl sie noch sehr deutlich durch einen markanten Smiley gekennzeichnet war.
      Und was Sie aus dem Koran frei zitieren wegen der Befriedigung von Frauen: Das steht so zwar in ähnlicher Form drin – aber das ist einem primitiven Moslem genauso scheißegal wie das Verbot, Alkohol zu trinken. Die Befriedigung der Frau steht in der praktischen Ausführung des Islams überhaupt nicht zur Debatte – Frauen werden sogar genital verstümmelt, damit sie keine sexuelle Befriedigung erlangen können. Das sagt etwas über die tatsächlichen Gepflogenheiten im Islam aus, was der Frau zugestanden wird – und was nicht.
      Und wenn die Frau tatsächlich gehen will, sehen Sie sogar hier in Deutschland, was dann passiert. Sie wird ganz leicht massakriert – ganz egal für ihn, dass der Koran der Frau die Scheidung schon zugesteht. Der Moslem akzeptiert dies aufgrund seiner kulturellen Prägungen trotzdem nicht und bringt sie lieber um, als diese Schmach des Verlassen-werdens hinzunehmen.
      Ich glaube auch nicht, dass jemand mit vier Frauen unter Leistungsdruck steht – wenn er sie geil findet, besteigt er halt jeden Tag aus reiner Lust alle vier. Was soll dabei Leistungsdruck entstehen lassen? Es ist für einen leidenschaftlichen Menschen so, wie für einen Musiker, wenn er vier Gitarren hat. Jede ist anders und hat ihren eigenen Reiz – kein Problem also, aus reiner Lust auf jeder mal eine Weile zu spielen, wenn man ihren speziellen Klang hören will…
      Und falls das zutreffen sollte, was Sie eingangs von der Migräne geschrieben haben, könnte das unter Umständen auch dazu führen, dass er es mit den anderen dreien so unüberhörbar treibt, dass die Migräne-Patientin vor lauter Neurotisch-sein es nicht erträgt, dass er sich mit den anderen dreien vergnügt. Bei Dummen kann eine innere Dynamik entstehen, die zu widersprüchlichsten Reaktionen führt. Vielleicht lässt er sie dann sogar auch mit Genuss links liegen – und sie fühlt sich dann letztendlich bestraft und bettelt ihn an, dass er ihr beiwohnen möge. ;-))) Bei dummen Frauen ist alles möglich…;-)))

    • „Bei dummen Frauen ist alles möglich…;-)))“

      Reaktanz ist eine Ketten-Re-Aktion! Dumm gelaufen, Ja. ;-)))

      Die Selbst-Ermächtigung ist ein anspruchsvolles Thema ;-)))

      Ja – dieser Mohamed und sein Koran ist ein Fluch für diese Welt,
      reines Geistes-Gift …

      … und der Vater der Türken hatte das wohl auch sehr gut erkannt
      – hier noch einmal sein Zitat (zur Erinnerung):

      Aussage von Mustafa Kemal Atatürk:

      „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“

      „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien
      eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die
      abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen
      und unwissenden Moslems in der Türkei
      sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt.

      Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen
      und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung,
      die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten
      und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.
      Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.

      Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen,
      durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und
      ihre Lebensweise.“

      Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk”
      (Jacques Benoist-Méchin,
      “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

      Wie soll sich eine Gesellschaft entwickeln können, wenn Niemand
      Selbst-Verantwortung übernimmt – alle anderen unterdrückt – und
      keine Achtung vor dem Leben – kein gegenseitiger Respekt und Liebe mit Fürsorge besteht bzw. geleistet – noch besser gezollt
      wird – im freien Austausch … HEILIGER FLOW?

      Die verdammen und verdummen – sich gegenseitig … ;-)))

      Der Irrtum ist menschlich … leider sind diese Menschen
      nicht Einsicht- noch Erkenntnis-fähig – ein grundsätzliches Problem!

      Leider reißen SIE in ihrer Dummheit und Ignoranz und Selbst-Überschätzung und Ermächtigung – andere (mit) in den Tod.
      Das ist wie ein psychotischer Wahn, eben Fanatismus, weit ab
      von gesundem Menschenverstand. Sie werden eben absichtlich in diesen Irrtum – diese Geistes-Haltung (Dogma) hinein-konditioniert
      – auch und gerade durch Gewalt = physisch – psychisch – seelische Gewalt = Gewaltspirale … weitergeben – Kettenreaktion,
      Symbiotische Determinanten – Kollektive Verstrickung = Trauma.

      Status Quo.
      Pyramidale Strukturen – siehe Patriarchisches System,
      Strukturen der Männer – sie bauen, beherrschen und dienen
      in einer Hierarchie-Struktur, von oben nach unten …
      Frauen – bauen – andere Systeme – intelligente Netzwerke,
      sie geben und nehmen – im freien Austausch!
      Die Kombination ist das System, in der Wir heute alle leben
      – hier im Westen … unser rudimentärer Status Quo!

      Der Islamismus:
      Patriarchische Strukturen – Sucht zur Dominanz (Sado-Maso)!
      Die wollen keine lebendigen, eigenständig denkenden Menschen
      als Gegenüber. Die können auch keine wahre Liebe empfinden
      und teilen, wirklich inneren Frieden und geistige Freiheit finden,
      sie sind psychotische Abhängige – die sich gegenseitig ergänzen,
      sie durchschauen ihre – redundante – ambivalente – negativiistische
      zerstörerische Abhängigkeit nicht – sie sollte längst obsolet sein,
      aber sie ist im wesentlichen ein sich im kulturellen Niedergang befindliche Gesellschaftsform – dies sollte sie wirklich sein,
      da sie nur die Menschen vom bewussten Sein und vorallem
      ihrer eigenen – individuellen Entfaltung abhält.

      Wie viele Geistig-Vergiftete Gesellschaft-s-Systeme
      heutzutage – ist dies – > ein Mega-Manko!

      Anscheinend haben sie auch keinen eigenen Willen das zu durchschauen bzw. keine Fähigkeiten sich frei zu denken! ;-)))

      >> Sie sind also Geistig-Blockiert.

      Innovative Ansätze – scheitern – an Denk-Blockaden.

    • „Und im Koran steht, wenn Du Deine Frauen nicht befriedigen kannst,
      kannst Du sie auch nicht behalten oder so ähnlich – darf & können, Wunsch & Wirklichkeit“ – Liebe Beate, Du weißt sicher, daß das nur ein Feigenblatt ist und rein dazu dient, die Männer unter Druck setzen zu können – aber natürlich nicht seitens der Frauen, sondern seitens der anderen Männer: „Wenn Du Dich nicht wohlverhälst, stellen wir bei Dir irgendwelche Verfehlungen gegen den Koran fest, und dann bist Du dran!“ Frauen sind im Islam nunmal nur Verfügungsmasse und Handelsware, auch wenn das vielleicht teilweise speziell von Korandertalern nicht so ausgedrückt wird.

  7. Der Papst wäscht Muslimen die Füße.
    Die Kirchen predigen von ihren Kanzeln, wir Christen müßten Verständnis für Muslime aufbringen.
    .
    Was ist denn jetzt richtig?
    .
    Aber ich habe Verständnis. Die Caritas verlangt – und bekommt auch – für die Betreuung jedes „jugendlichen Flüchtlings“ bis zu 5000 Euro. Pro Monat.
    .
    2016 wurden an die Caritas ca 600 Millionen Euro überwiesen.
    .
    .
    Diözesanes Zentrum Sankt Nikolaus in Limburg. Unter dem Bischof Tebartz-van Elst .
    Die ursprünglichen 2008 veranschlagten Kosten der Erneuerungen wurden auf 2 Millionen Euro geschätzt.
    Die tatsächlichen Kosten – 2013 – beliefen sich auf über 30 Millionen Euro.
    .
    Irgendwoher muß das Geld ja kommen.

  8. Wer an den eurokratisch-völkerfeindlichen Schlächter-Karls-Preis-Ritualen in Aachen teilnimmt, wie etwa der Katholenhäuptling Bergoglio-„Franziskus“, gehört zu den Globalisten. Die Idee vom einzigen „Volk Gottes“ stammt aus christlichen Zirkeln, u.a. von dem römischen Agenten Saulus-Paulus, der (wie seine überlieferten Briefe bezeugen) massenhaft nichtjüdische Leute in die Nazarenerbewegung eingeschleust hat, vermutlich um diese zu zersetzen und zu schwächen. Der Rabbiner Pinchas Lapide hat viel Mühe darauf verwendet, die streng nationale Ausrichtung der nazarenischen Schriften aufzuzeigen: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!“ bedeute, Münzen mit Kaiserbild an diesen zurückzugeben, also nicht zu verwenden, und zumindest im Tempel nur hebräisches Geld zu spenden; also: Währungsboykott gegen Rom und Nationalgeld für das jüdische Volk, um Steuern an römische Besatzer zu vermeiden.

    Anneliese Friedmanns „Abendzeitung“ meint heute, gegen Horst Seehofer hetzen zu können, indem sie ihn auf der großen Titelschlagzeile mit dem Zitat „Seehofer ist ein Unchrist“ vorführt, das von einem Friedrich Ami stamme. Horst Seehofer hat sich ein paar Millimeter zu den Einheimischen und zum Bodenständigen zu bewegen gewagt, also zu einem völkischen Prinzip, wie es für Israelis selbstverständlich ist; in deren Staat dürfen nur echte „Auserwählte“ einwandern, deren hebräische Stammeszugehörigkeit im Zweifelsfall mit einer genetischen Untersuchung von Amts wegen geprüft wird.

    Im Sinne von Bergoglios Aachener Völkermörder-Karls-Preis-Bande ist Horst Seehofer tatsächlich ein winziges Stück zum „Unchristen“ geworden, und das ist auch gut so. Ja, das ist für Seehofers Lage sogar großartig, wenn auch noch viel zu wenig. Die nach antikem Schulstil literarisch-mythisch (historisch gesehen sehr zweifelhaft) überlieferte Gestalt eines Rabbiners und autonomen Volkskönigs namens Jesus von Nazareth hätte sich mit dem cheruskisch-germanischen Zeitgenossen Hermann vermutlich sehr gut verstanden; die Annahme, dass sich aktivistische jüdische Retter den Sieg Hermanns über die Römer im Teutoburger Wald zum Vorbild für ihren nationalen Souveränitätskampf genommen haben, zumindest für einen Finanz-und Wirtschaftskrieg (s.o.) gegen Rom, dürfte einer Messias-Gestalt näher sein als das papistische grenzenlose Diabolisieren (griech. für Durcheinanderwerfen) und helfersyndromatische Bevormunden von Völkern.

    • Die Linie von König David führt nach Irland, dort gibt es nach alte Urkunden,
      die diese Abstammung belegen – danach ist die Judah – Zerach – Linie
      Minor und Major-Scotia = Iren und Schotten
      nebenbei und apropo – Judah oder Judäer = sind keine Juden,
      die andere Linie ist die des Zwillings-Bruder´s = Judah – Perez oder auch
      Phares geschrieben / genannt, dass sind die Deutschen, die Weiss – Russen
      Zu den 13 Stämmen gibt es einige Info´s bei:

      „YHWH-Deutschland“ auf YOUTUBE.

      Damit wäre das auserwählte Volk >> Deutschland und seine Bluts-Brüder,
      die Erbfolge von Jesus – ist hier noch rein … deswegen sollen die Deutschen
      auch vernichtet werden oder sich vermischen mit den Kanaaniter oder Cush,
      Macht das Sinn für Sie?

      Über die Nazaraener haben sie da einen Lesetipp für mich? 😉

  9. „Eine „globalistische Elite“ versuche durch das Auslösen von Katastrophen, eine „Neue Weltordnung“ zu schaffen….“

    Danach sieht es aus. Nur fördert der Papst genau diese Entwicklung mit seinem Gesäusel u.a. in der Flüchtlingsfrage, wohl wissend, dass es sich dabei weitgehend um Migration aus wirtschaftlichen Gründen handelt. Er sollte Farbe bekennen und den „globalistischen Eliten“ die Stirn bieten, vorausgesetzt er ist nicht Teil dieser „Eliten“.

    • Meiner Ansicht ist er, der Papst – die treibende Spitze, passt ganz in das
      Faschistische Prinzip
      der RKK – siehe Heiliger Thomas von Aquin …
      – beschreibt den Totalitären Faschismus – in seinen Thesen!
      – Ähnlich wie der Kommunismus!!! Gnade uns Gott*Lach

      Die >Fascia< im US-Senat - Was hat die da zu suchen? Der Schwarze Papst ist der General (Böser Cop mit seinen Jesuiten, incl. Malta) und der Weiße Papst - ist der Gute Cop 😉 o. Kaiser über 3 Reiche, Himmel und Erde und Mensch und was ist mit der Hölle, ist das das Leben auf der Erde oder teilen sie sich das Reich - Duality? Nein, ein Diktator hat die alleinige Kontrolle und Vasallen! Passt doch ... Die Menschheit - alle als Bettel-Mönche ... ihnen dienend! Der Islamismus hat Kooperation-s-Verträge mit der Römisch Kath. Kirche. 😉 Ein abgekartetes Spiel, meiner Meinung nach ... die Weltlichen Reichen, werden von der Elite/Finanzelite und den anderen paar Globalisten u.a. auch Sufi´s - anteilig verwaltet - bewirtschaftet - abge-erntet! Nach dem Papst - kommen die Bänker und England der König und die City of London, das ist das Spinnen-Netz ... oder Hongkong, London und Hongkong - seit dem ca 15 Jahrhundert vereint mit Rom - bilden eine Einheit, gehörten schon immer der Englischen Krone - ab ca. König Henry der VIII (8), bzw. dort Sitz ja heute ein alter Deutscher Adel an der Macht, aber die sind >>polutet – also unrein<

    • Was soll das bedeuten: „siehe Heiliger Thomas von Aquin … *Lach“ ?

      Was den Islam betrifft, lag Thomas von Aquin schon mal richtig. Und zwar schon um 1260 herum:

      Der Hl. Thomas von Aquin und der Islam

      Den meisten von uns „Super-Aufgeklärten im 21. Jahrhundert“ dürfte erst Stürzenberger und die Bürgerbewegung Pax Europa über den Islam die Augen GANZ geöffnet haben. Ich kenne einige, bei denen es so war. Vor allem die Videobeweise: „Die ganze Welt gehört Allah.“ u. ä. Das musste Stürzi, der Tapfere, erstmal rauskitzeln aus den „gut integrierten“ Muslimen in Deutschland. Und selbst Sie scheinen mir eine noch zu romantische Vorstellung über den Islam zu haben.

      Und selbstverständlich war Thomas von Aquin auch kein Kommunist oder totalitärer Faschist „in seinen Thesen“. Wie kommen Sie auf sowas?

      Außerdem gab es bis zur Reformation resp. Kirchenspaltung NUR EINE KIRCHE, das heißt, die späteren Protestanten waren bis dahin mit von der Partie. Insofern ist das AUCH IHRE (Kirchen-)Geschichte, auch wenn Sie nicht römisch-katholisch sind, wie ich vermute.

      Ist Ihnen das soweit bewusst?

      Sowie umgekehrt für mich die Protestanten NICHT „die Anderen“ sind. Dazu brauche ich keine „Ökumene“. Ich hätte genauso gut in eine protestantische Familie hineingeboren werden können. Das ist nicht eigenes Verdienst. Das ist einfach so.

    • Noch bin ich römisch-katholisch und ich halte die Gebote, deren Werte und Ethik uns bereichen – als Kultur-Gesellschaft für wesentlich mitbestimmen! Christus-Bewusstsein … in diesem Sinne
      auch für uns eine Herausforderung – sie bleibt …
      noch lange nicht erfüllt! Auch nicht hier in Europa …

      Natürlich gibt es Aussagen vom Hl. Aquin, die den Kommunismus
      siehe UNO Agenda 2030 – stützen. Bitte erforschen Sie seine Schriften, ich sage ja nicht alles ist schlecht. Ich schütte nicht das Kind mit dem Bade aus, aber wir sollten auch nicht blau-äugig sein
      also naiv.

      Unabhängig davon, dass die Einschätzung über / vom Islamismus
      keine Kindergarten-Regeln sind, sondern eher an eine Kriegs-List – eine Kampf-Ideologie also eine Politische Ideologie mit ihren Dogmen, die uns versklaven, bzw. den Geist gefangen nehmen und damit das Lebendige unterdrücken wollen sollen!

      Wenn der Islamismus durch die RKK – gegründet wurde,
      dann hat das Gründe und verborgene Absichten und Ziele:
      … es soll alle verlorene Schafe zu mir führen und schaffe ich
      das nicht durch meine eigenen These und Mittel und Weisheit, dann mit und durch die Gewalt anderer,
      – andere Mittel ist und bedeutet das Gegenteil – das Genteil von freiwillig ist der Zwang und damit berrechnend die Gewalt anzuwenden; hier wird die Gewalt und ihre Mechanismen
      um-funktionalisiert – also instrumentalisiert – ein taktischer Schachzug ist eine Kriegs-List!
      Das abschreckende Beispiel des Islamismus darinnen
      anerkennend als Multi-Tool des Widerstandes – des Kampfes um die Hoheit – Machtansprüche zu verteidigen!
      These – und Antithese = Synthese

      Alle beanspruchen die Weltmacht???

      Alle verdammen die anderen …

      Geistes-Gifte … wirken sogar unbewusst!

      Der Talmud ist genauso gefährlich wie der Koran etc.
      alle die die anderen Menschen versklaven und ausgrenzen!!!

      Ich weiß sehr wohl, dass der Islamismus uns „Ungläubigen“
      laut seiner eigenen Doktrin – ihrer selbst gerecht werdend müssend – alle anderen versklaven und unterjochen und vernichten muss!

      In der Historie haben die Islamisten schon einmal einen Genozid verübt, sie haben ca. 700 Millionen Inder abgeschlachtet!
      Abgesehen von allen anderen Opfer – das ist Massenmord
      in seinem – einem seiner schlimmsten Ausmaße.

      Ich erkenne den krankhaften Charakter als Irrläufer – und
      Selbst-Läufer … ich bin vor-gewarnt!
      Und ich kenne die Geschichte des Islamismus, soweit ausreichend
      genug, um die Gefahr vor dem geistigen Auge zu haben und die
      täglichen Auswüchse und Ausschreitungen – meine Beachtung zu schenken – sie entwickeln sich in eine Eskalation hinein – in eine ungeahnten Ausmaßes, wenn wir das nicht stoppen.

      Kriminelle – nutzen das aus für ihre Schachzüge. !!!

    • In Europa ist das Christentum, egal ob RK, Luther oder orthodox, ein und das selbe Christentum, unser aller Geschichte und selbst ich als Atheist bin mir dessen Bewusst, dass dies ein Teil meiner Kultur und Sozialisierung ist. Ob ich nun an Gott glaube oder nicht, so ist das trotzdem ein Teil von mir, war ein Teil unserer Ahnen und hoffen wir mal, dass es auch ein Teil unserer Kinder und Enkel sein wird, auch wenn ich von Religionen nicht viel halte! Aber das Christentum ist inzwischen eine friedliche Religion, im Prinzip mit guten Grundsätzen und Werten, wenn man das nicht verbiegt, wie das jetzt die Kirchen tun!

      Gruss Raffa

    • Danke, Raffa. Gut gesprochen. Kann ich voll unterschreiben. Und jeder soll seinen eigenen Weg gehen. Und immer schön, wenn die Wege sich kreuzen. Ah, du bist ja in Bulgarien, gelle, deswegen hast du die Orthodoxen auch noch auf dem Schirm. Mit denen wollte ich mich immer schon mal befassen interessehalber. Die Theologie ist wieder etwas anders. Das heißt griechisch- oder bulgarisch-orthodox? Seit wann bist du eigentlich in BG? Kannst du gut Bulgarisch? Wie hast du es gelernt? Die Schrift ist cool. LG Don

    • Meine Maus wurde letzten Samstag Orthodox getauft. Wie ich schon sagte, bin ich Religienen, auch wenn ich nicht an Gott glaube, sehr tolerant gegenüber und es war der Wunsch ihrer Mutter. Das orthodoxe Christentum ähnelt sher dem Katholischen, ist ja auch kein Wunder, es wurde ja von Rom aus (Kaiser Konstantin) mit Byzanz ins Leben gerufen!

      Bis ins dritte Jahrhundert n.Chr. hinein war das Christentum im Römischen Reich verboten und wurde systematisch unterdrückt. Erst Konstantin der Große (285 bis 337), der auf dem Sterbebett getauft wurde und als erster“christlicher“ Kaiser in die Geschichte einging, legalisierte während seiner Regentschaft das Christentum.

      Die Zeit Konstantins war die Zeit, in der sich das Römische Reich mehr und mehr auflöste.

      Da Konstantin sich außerstande sah, den Verfall der einstigen Größe Roms aufzuhalten, beschloss er 324 n. Chr. im Osten die neue Stadt Konstantinopel (zuvor das griechische „Byzanz“, heute „Istanbul“) aufzubauen.

      Das war sozusagen der Beginn der Reichsteilung in West- und Ostrom.

      Viel später, im Jahre 1054, kam es dann auch zum Bruch der abendländischen Kirche und den Kirchen des byzantinischen Reiches, wo sich im Laufe der Zeit Unterschiede im Wesen des christlichen Glaubens herausgebildet hatten.

      Auf Grund dieser Meinungsverschiedenheiten in der Auslegung des Glaubens, entstand im Osten die so genannte Orthodoxie (Rechtgläubigkeit).

      Während die Kirche im Westen in ihren Werten als unbeeinflussbar und unveränderlich galt/gilt, verstehen sich die orthodoxen Kirchen als ausschließlich Gott verehrende Religionsgemeinschaft und lehnen den Papst als Vertreter Gottes ab.

      Heute wird die Ostkirche nach der jeweiligen Herkunft unterschieden, unter anderem in:

      Griechisch-orthodox und

      Russisch-orthodox.

      Das kirchliche Oberhaupt dieser Glaubensrichtungen ist der „Patriarch“

      http://www.navigator-allgemeinwissen.de/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zu-religion-und-philosophie/christentum/ostkirche/orthodoxe-kirchen/516-wie-entstand-die-ost-oder-auch-orthodoxe-kirche.html

      ____________________________________________________________________________

      Bulgarisch kann ich gut, wenn auch nicht perfekt, da ich einfach wirklich nicht die Zeit hatte und habe, eine Schule zu besuchen, komme ebr ausgezeichnet zurecht! Kyrill kann ich lesen, aber nicht schreiben und die Reihenfolge das Alphabetes habe ich auch nicht drauf, kenne aber alle bulgarisch-kyrillischen Buchstaben

      Die bulgarische Sprache hat mir meine Freundin und deren Familie beigebracht! Das Lesen habe ich mir selbst beigebracht! Die Strassenschilder sind in Bulgarien in Kyrill und in Latein verfasst, auch in der Stadt, steht das meiste einemal in Kyrill und einmal in Latein da. Ich habe einfach die Buchstaben verglichen und so habe ich es gelernt… nur die Schrift, da habe ich mir die Mühe nicht gemacht, dies zu lernen, denn man kann auch alles in Latein ausfüllen. Die Schulen bringen den Kindern beides bei. 😉

    • Die Griechische und später Lateinische Schrift hat sich höchst-wahrscheinlich – aus den Runen (Asen) heraus weiter entwickelt!

      Sieht man an der Optik schon alleine und passt von daher,
      waren wir keine Barbaren im Sinne von dumm,
      sondern hier verdeckt eine Hochkultur, die andere – aus der sie
      selbst lernte! Interessante Fakten.

      Barbar (heute als Abwertung gemeint – ein Irrtum und Verdrehung des Wortes … wie viele Indoktrinierung-s-Versuche (Political Correctness) das Wort Barbar bedeutet – laut Latein- eigentlich nur, es waren „Fremde“
      – also andere Menschen – aus eben einem anderen Kultur-Kreis … dennoch hat man ihre Weisheiten und allgemein ihr Wissen verschlungen – also übernommen und darauf aufgebaut. ;-)))

    • Hey, danke für die guten Infos, lieber Raffa.

      „…lehnen den Papst als Vertreter Gottes ab.“

      Die sind mir sympathisch, die Orthodoxen. Zumal insbesondere die letzten Päpste das Papsttum wirklich ad absurdum geführt haben. Daraus sollte jetzt Konsequenz gezogen werden.

      „Bulgarisch kann ich gut… Die bulgarische Sprache hat mir meine Freundin und deren Familie beigebracht!“

      Keine schlechte Methode anscheinend. Wenn sich das herumspricht, können die Sprachschulen dicht machen. Du scheinst sprachbegabt zu sein.

      Ich bin ein Totalversager, was Fremdsprachen angeht. Ich kann nicht mal gescheit teutsch. Ich kompensiere das dann immer mit Pantomime, Tanz und body language (lechz!) 🙂

      „…wurde letzten Samstag Orthodox getauft“

      Ah, dann taufen die nicht bei der Geburt, sondern später?

      – – –

      „Strassenschilder … in Kyrill und in Latein“

      Ok, interessant, das scheine ich vergessen zu haben. Ich hab vor Ewigkeiten mal Urlaub in BG gemacht. Also ich war total verrückt nach der Boza und nach den Blätterteig-Sachen (Baniza) und nach dem gegrillten eingelegten Gemüse (wie hieß das noch?) und nach Tarator. Magst du das auch alles? Ich sehr! 🙂

    • „“…lehnen den Papst als Vertreter Gottes ab.“

      … das ist eine gesunde Geisteshaltung – so denke ich auch,
      denn die anderen begehen Frevel – also eine Selbst-Überschätzung,
      deren Grundlage der absolut krankhafte Wahn des Machwillens
      um jeden Preis – sowie die Gier (Todsünden) als Basis der eigene krankhafte Narzissmus vorausgeht und ihnen so bei der Machtübernahme dient! ;-)))

      Der Narzissmus – hat ein paar ganz interessante Ursachen und
      verheerende Auswirkungen – auf die Betroffenen, die leider Lebensfeindlich ist und sind, und somit auch für alle anderen Menschen gefährlich ist – und SIE – die krankhaften Psychopathen
      – dadurch alle Menschen – sozusagen – mit in den Untergang
      und den Tod ziehen!

      Freud und sein Todestrieb, hat ja Ursachen und Wirkungen beschrieben. Die meisten Fanatiker in der Geschichte waren Narzissten, sehr gute Selbst-Darsteller und Schauspieler, Manipulatoren … ihre eigene Identitätslosigkeit (Ich-Verlust – beschreibt die innere Leere und Fragmentation des Selbst, sie ist einem Trauma aus der frühen Kindheit geschuldet. Dies ist der wahre Hintergrund und der eigentliche Ursprung, ihm ging eine physische und psychische sowie seelische Gewalt voraus!

      Alle Fehl-Konditionierungen werden krankhaft übersteigert versucht zu kompensieren – und um dennoch weiterleben zu können
      – werden diese nun mit negativem Zeichen voraus,
      versucht auszuleben, doch diese Nicht-Liebe = Hass
      und auf der Suche nach der echten Liebe und Achtung – also Wertschätzung (Ich-Wert), verschlingen diese wie ein Parasit
      – ES – seine Opfer, der Trieb ist eine Sucht – ein Zerstörungstrieb
      – diese umkompensierte Lebensenergie ist selbst-feindlich
      – eine Wut auf das Leben und all diejenigen, die das haben,
      was er selbst an Mangel empfindet und erlebt hat (Traumata)
      Durch Perversion verdreht er sein Leiden als Gewinn und Genuss,
      also Lust-Gewinn – so wie sein Hass und die Lust an der Dominanz und dem Leiden anderer, die Zerstörung versucht die eigentlichen Ursachen zu verdecken, zu verschleiern und zu überwinden,
      bzw. hier de-konstruktiv ausgelebt – an passenden Opfern,
      die leichte Beute sind, weil sie glauben mit Hilfe ihrer Gaben und ihrer Liebe den anderen heilen zu können … sie glauben sie könnten ihm helfen, dem kranken Wahnsinnigen,
      doch er ist innerlich zerstört = unheilbar – außerdem dazu noch
      Selbst-Krankheit-s-Uneinsichtig, daher kann er selbst nicht positiv aktiv sein und das ändern – sich selbst heilen!

      Plus die Rache auf die Täter. Er wird selbst zum Täter dabei,
      ohne dies zu erkennen – ohne Gewissensbisse – ohne Gefühle,
      ein eiskalter Geist beherrscht ihn selbst!
      Das ist dem Realität-Verlust geschuldet. Dissoziation – und der frühen Misshandlung -> Kognition!
      Wahrnehmung-s-Verlust … Er imitiert, was er selbst nicht empfinden und sein kann
      – ein lebenslanger wahnsinniger Selbst-Betrug.

      Da das Fehlende Ich, nicht mehr gefüllt werden kann also leer bleibt und somit sprich – auch nicht geheilt werden kann
      – zerstört er in seinem krankhaften Wahn – nun andere Menschen;
      so ist diese symbiotische traumatische Verstrickung, die eines menschlichen Ruines – sozialer Mord – in Wahrheit
      der unbewusste Todes-Trieb des Selbst-Mörders = Narziss,
      der Narzissmus ist der Auslöser und wird zum kollektiven Massenmord – die AUS-Wirkung – ausgelebt!

      Diktator – Fanatiker – Psychopathen -> Folge – der Massenmord.

      Als Hintergrund zu den Ideologien – die diese Welt verschlingen,
      geiseln, bedrohen und versklaven und zerstören wollen,
      in Bezug auf Inhalte = Mind-Set = Idee – Ideologie und ihr Dogma.

    • Eigentlich wäre seine Position die der Vertretung einer Transzendenz.Das ist aber für einen Marxisten wie Bergoglio intellektuell zu anspruchsvoll! Und so missbraucht er seine Position tatsächlich als Elitenpart.

    • Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche !
      Betrachtet man die Geschichte der Päbste : 99% Lumpen !

  10. In den vielen Punkten der Liste fehlt die Geburtenkontrolle.
    Ungeachtetdessen, dass der Vatikan und die City of London mit der EU und UN die Zerstörer
    der freien Welt sind, werden sich weltweit die Nationalstaaten nicht weiter ihre Freiheit
    wegnehmen lassen.

    • Na hoffentlich, bis jetzt siehts aber so aus das den Völkern ihre Nationalstaaten egal sind…die sind Konsumbesoffen,Toleranzverblödet und vom Genderwahn befallen.

    • Die wollen Deutschland und die Deutschen platt machen. Das schaffen die schon, mit tatkräftiger Unterstützung der Blut-Raute.

  11. Mal ehrlich, welcher denkende Mensch muss sich dafür interessieren, was diese Kuttenwichser im Vatikan ausbrüten, wenn man mal davon absieht, dass es noch im 21. Jh. unzählige Idioten gibt, die tatsächlich glauben, dass einer, der – warum auch immer – zu Tode gefoltert worden ist, auf einmal wieder lebendig rumgelaufen ist und den Trotteln, die das auch noch geglaubt haben,eine diffuse ewige Glückseligkeit versprochen hat? Schlimm ist doch nur, dass die noch heute „weltliche“ Politk beeinflussen.

    • Hm. Wo war jetzt „das Ehrliche“, Fred Forster?

      Ehrlichkeit
      = Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit

      Bei Ehrlichkeit müsste es ja um Sie selbst gehen. „Kuttenwichser“, „Idioten“ und „die Trottel“ sind ja andere. Was Sie selbst betrifft, müsste es doch so sein, wie bei jedermann: Es gibt das Denken, und es gibt die Erfahrung.

      Wenn man einen Menschen, der IHNEN nahesteht, zu Tode foltert, würden Sie vermutlich die Frage aufwerfen: Warum?

      Oder nicht?

      Diese Erfahrung scheint Ihnen zu fehlen. Das erklärt erstens Ihr fehlendes Interesse. Zweitens scheinen Sie Ihre persönliche Erfahrung zum Maßstab für alle anderen zu machen. Das sieht nach einem Denkfehler aus.

      Daher frage ich mich, woher Ihr Glaube an den „denkenden Menschen im 21. Jahrhundert“ rührt. Was oder wen meinen Sie damit?

      – – –

      „Schlimm ist doch nur, dass die noch heute „weltliche“ Politik beeinflussen.“

      Wahrscheinlicher ist, dass es genau umgekehrt ist: weltliche Interessen – das heißt, bestimmte „denkende Menschen“ – kontrollieren auch die Kirche (und die „Kuttenwichser“).

      Woran diese „denkenden Menschen“ hauptsächlich denken ist: Geld. Und das einzige, woran diese „denkenden Menschen“ glauben, ist: weltliche Macht (die man sich mit Geld ja erkaufen kann).

      Warum schreiben Sie dann „warum auch immer zu Tode gefoltert“?
      Wir kennen doch den Grund. Sie nicht?

  12. Wenn man sich das große Experiment EU und Eurozone mal ansieht, dann zeigt sich schnell, dass die Methode, nationale Bedingungen aufzulösen, nationale Kompetenzen abzugeben und die Souveränität der einzelnen Staaten aufzuheben, weit mehr Probleme verursacht, als behebt.
    Schon die Aufhebung der Binnengrenzen erfordert eine weit stärlere Kontrolle an den Außengrnzen, die Aufnahme der Geflüchteten zeigt weitere Probleme, der Bologna-Prozess hat die Hochschulbildung nicht vorangebracht, und der EuGH ist mit seinen weltfremden Urteilen über die nationalen Gesetzgebungen hinweg eine wahre Plage. .

    • Feuer frei an den Aussen Grenzen,sage ich.und wenn das immer noch nicht funzt auch im Landesinneren.Schei… auf wakel muuun und Konsorten.

    • Es soll Probleme verursachen!
      Absichtliche, explizit intendierte Zerstörung heißt das Spiel, noch nicht gemerkt?
      Nun aber.

    • Und auch die Binnengrenzen sind zum Teil sehr tückisch – man denke nur an die Einbrecherbanden und Autodiebe aus Polen und noch weiter östlich.

  13. Hohe Werte …

    Doch welches Geisteskind sie wahrlich sind, erkennen
    wir an ihren Methoden und Werken … bis dato!!
    Liest man die Agenda 2030 – offenbaren sich dahinter
    nicht nur edle Absichten, sondern versteckte Un-Freiheiten,
    die anderen „Freiheiten“ werden bestimmt – über die Köpfe
    der Menschen hinweg, als wären wir alle unmündige Kinder!

    Ist die Frage erlaubt:
    Wer darf Gott spielen – und Wer nicht?
    Wer entscheidet über Leben und Tod hier.

    Billigend wird für eine anscheinend Höhere Moral bzw. Ethik,
    auf diesem Weg so mancher Mensch leichtfertig geopfert!

    Tod – war das sein Schicksal, eine Höhere Macht,
    oder hat sich hier Jemand diese Freiheit herausgenommen,
    durch ein gewolltes Chaos – Menschenopfer zu riskieren,
    auf Teufel komm raus, Hauptsache dieser geniale Plan
    wird realisiert.

    Pfui Teufel, sage ich zu so einer Geisteshaltung..

    Das ist keine Menschenliebe und wahre Fürsorge,
    dass ist ein Menschen-Verachtender Plan,
    der Wenigen mal wieder viel Macht über
    alle anderen Erden-Bewohnern geben soll!

    Man hätte uns ja auch fragen dürfen und Können,
    an solchen Plänen mitzuwirken
    – uns alle Mit-bestimmen lassen können!

    So ist das Kind schon vorher in den Brunnen gefallen
    und ertrunken, wie so viele andere im Meer
    und im Meer der Lügen.

    So ist das nur ein Wunschdenken – ohne
    den Einzelnen wirklich respektieren und
    achten zu wollen …
    Mitsprache?

    Mensch sein dürfen
    oder in Schema XYZ hinein-pressen?

    Das sind Denkboxen für uns,
    und ganz oben hält man sich nie daran,
    das zeigte uns bis hier her die – unsere Erfahrung.

    Hand auf´s Herz und Hirn einschalten – Bitte,
    hält man uns alle für Trottel und/oder Unmündige?

    Viele Katastrophen wurden extra inszeniert und der
    Zustand auf dieser Erde zeugt von Gewissenlosen
    Mensch-Raubtieren, denen es nie um echte Ethik
    und/oder Nachhaltigkeit ging, sondern nur um Macht
    und Gier und Neid und Woll-Lust,
    alle Todsünden kann man hier aufzählen
    – mehr oder weniger passen sie in der Kette
    der Sünden an Menschen – aller Völker mehr und weniger
    beängstigend und grausam!
    So wie Fauna und Flora, die Natur vergiftet
    und ausgeraubt wurde …
    Wir sind ein Teil dieser Natur und sie ist unsere Heimat
    – unsere Mutter Erde, wir alle besitzen die gleichen Rechte
    – Natur-Rechte, Wasser-Rechte etc. das Recht auf Leben, ja
    es sind unsere göttlichen Rechte
    – auf unser eigenes Leben in Freiheit und dem Recht
    auf Selbst-Bestimmung.!

    Vieles hätte man wesentlicher Besser machen können,
    eine nachhaltige Politik – Technologien etc.
    sie wurden absichtlich behindert.
    Wäre da nicht diese elende Gier – Einzelner- ihnen im Wege
    gewesen, sowie ihre Lust an der Dominanz etc.!

    Wir möchten alle in Frieden auf der Erde leben,
    der Mensch wird geboren und ist gut – ein soziales Wesen,
    er wird erst von und durch andere zum Raubtier gemacht …
    Ideologien verpesten den Geist hier auf dem Planeten,
    durch ihre psychologischen Kriegs-Taktiken, die
    sie dem Menschen gewaltsam eintrimmen, eintriggern
    und um sie bewusst damit zu täuschen … gefügig zu machen,
    denke an das Gift in unseren Lebensmitteln, im Wasser etc.
    Sagen sie jetzt nicht, das war und ist keine Absicht
    gewesen, denn das wäre nur wieder eine weitere Lüge!

    „An ihren Taten sollt ihr Sie erkennen.“,
    – das sagte uns Jesus,
    es impliziert die Vorsicht – und nicht Naiv zu sein,
    sondern sich selbst bewusst und er hat die Fähigkeit
    zur Erkenntnis, der Mensch – er kann selbst und
    selbst-ständig denken, fühlen und handeln.

    Vertrauen darf sich beweisen
    und zwar immer wieder erneut beweisen!.

    Ohne eine offenen Dialog und eine respektvolle
    Kommunikation, sehe ich die Agenda 2030
    als gescheitert – bis dato – also JETZT.

  14. Einheitswelt, einheitsstaat, einheitswirtschaft, all das haben die „weltbeherrscherwahnsinnigen“ HITLER; MAO; STALIN TITO & consorten immer im sinn und sie veranstalten dann sozialexperimente wie z-b- die USA im irak und weltweit und die deutschen schrottpolitiker machen auch mit.
    diese verbrecher sind zu tiefst antisozial und lebensfeindlich ,sie wollen die gesamte weltbevölkerung in griff bekommen und denken sich die perveresten ideologien und religionen aus,
    Wenn es z,b, in deutschland und in der westlichen welt nicht so eine verantwortungslose vermehrung gibt wie in den entwicklungsländern ist das ein zeichen von fortschritt in richtung verantwortung und seelisch-geistiger reife.
    Die Migrantenhorden aus afrika und arabien die sich hier als flüchtlinge tarnen und die hiesigen politiker und das volk täuschen, die wollen nur ausbeuterisch leben auf kosten der bevöllkerungen die sich geistig weiterentwickelt haben. Sinnlose vermehrung ist ja nicht gerade ein zeichen von intelligenz und verantwortung, sondern unzivilisiertheit.
    Dass in den köpfen von großkapitalisten der banker-finanz-geld typen immer die angst herrscht , eventuell zu wenig arbeitssklaven und konsumierer zu haben die den mehrwert erzeugen ist klar.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Dieses „historisch einzigartige Menschenexperiment“, das im brutalsten aller Weltkriege enden wird, wenn es wirklich durchgezogen wird, läuft dann unter dem Vorwand der „Humanität“.

    • Ihre Tricks stammen aus den „Subtilen Versuchs-Reihen“,
      sie testeten – uns Menschen und unsere Verhaltensweisen aus,
      in verschiedenen Versuchsreihen durch ihre Menschen-Labore = Nationen,
      Länder und deren unterschiedliche Gesellschaft-s-Strukturen unter
      verschiedenen Politischen ReGierung-s-Formen -> System-Gedanke
      der Techno-Kraten!

      Zu Subtil:
      Das Adjektiv subtil entstammt dem lateinischen subtexilis
      – fein unter anderes gewebt!

      Daraus sind im Deutschen drei unterschiedliche Bedeutungen
      entstanden:

      Zum Ersten
      kann subtil – stark angelehnt an den lateinischen Ursprung
      – „fein strukturiert“ bedeuten
      und jegliche derart beschaffene Dinge beschreiben.

      Zum Zweiten
      kann subtil „unterschwellig“ bedeuten.

      Zum Dritten
      kann subtil auch meinen, mit großer Sorgfalt oder Genauigkeit
      vorzugehen, d.h. präzise und bis ins Detail zu planen
      oder derart überlegt zu handeln.
      Somit lassen sich fein ausgeklügelte und nuancierte Methoden,
      Aktionen und Vorgehensweisen beschreiben.

      In dieser Bedeutung ist auch der Einsatz als Adverb möglich.

      Subtil – beeinflussen sie unsere Gedanken und damit nehmen
      sie subtil auf unser Leben und subtil auf unser Unter-Bewusstsein
      Einfluss, welches unser eigenes Bewusstsein
      subtil unterlaufen und uns subtil mit-verändern kann, das verändert
      die Substanz unseres Lebens, Verhaltens- und Denkräume;
      unserer ganze Wahrnehmung – denn diese ist rudimentär davon
      abhängig was wir Denken – also unsere Selbst- und
      Fremd-Wahrnehmung, denn diese bilden unsere Realität für uns ab,
      und was wir über uns und andere denken – denn damit ist dieser
      subtile Einfluss existenziell entscheidend für uns alle, sehr
      wichtig und mit ausschlaggebend – für unsere eigene Lebensweise,
      sowie für andere Menschen (Interaktion)
      und – für unser Denken über unser wahres Seins im Kontext
      zu unserer Gesellschaft und all ihrer subtilen Einflüsse gesehen
      und bezogen auf uns selbst, unsere Reflexion.

      Unsere Wahrnehmung kann subtil unterlaufen werden,
      hier ein Beispiel.

      „Wir sind Freibeuter. Die Piraten sitzen bei uns in der Regierung
      und rauben die Bürger aus.“

      >> Der subtile Unterschied zwischen beiden Verbrecher-Typen
      ist nur wenigen Linguisten bekannt.

      Freibeuter sind Zeitgenossen, die mit Erlaubnis ihrer Regierung
      feindliche Schiffe entern und plündern.

      Piraten machen im Grunde dasselbe, nur ohne den Sanktus
      einer Obrigkeit.

      – Alfred Dorfer (2012), Auf großer Kaperfahrt,
      DIE ZEIT, 16.5.2012 Nr. 21.

      Frage, wo ist der subtile Fehler – in folgender Aussage – versteckt
      zu finden, der Irrtum schleicht sich gerne in unsere Gedanken ein,
      weil wir gerne der Philosophie und Wissenschaft und Experten
      überhaupt – vertrauen wollen – und ihnen unseren Glauben naiv
      – und oft bedingungslos schenken !?

      „Als moderne Menschen haben wir das Glück, Individuen zu sein.
      Wir sind frei, selbstständig und selbstbestimmt.
      Als Subjekte nehmen wir unser Leben selbst in die Hand,
      sind souverän im Denken und Handeln.“
      – Mein Wort-Schatz,
      „Zeit der Leser“-Redaktion 15.12.2012.

      Es ist übrigens nicht nur ein Fehler, es ist eine Folge von Denk-Fehlern, denn der eine ist vom anderen abhängig.

    • Es sind immer die die Pleite sind, andere müssen um des lieben Friedenswillen mit ihnen teilen. Penner im Park, der HartzIV ‚er in der Familie, Landeszerstörer wie USA.
      Die -ARABER- Erdöl ohne Ende. Wie aber, in 3Al-Lahs Namen, macht man was Gescheites d’raus??? Erhitzen – Dampf auffangen – trennen – Chemikalien zuführen, aber welche??? Der KORAN gibt die WEISHEIT vor. Na, das macht die Sache doch einfach. Daß der Scheißverdummungsislam die ganze Chose erst einrührt, darauf kommen diese Hinter’mMond Fickfehler einfach nicht.
      Und WIR sollens ausbaden -na aber!

  15. Ausgerechnet die Vatikanverbrecher beklagen sich über die“Neue Weltordnung“, dabei machen sie seit Paul dem 6. nichts anderes um sie zu installieren. Da treibt man den Teufel mit Beelzebub aus.

Kommentare sind deaktiviert.