Taz-Journalist: „Seehofer bespucken, ohrfeigen, treten, beleidigen“

Hass (Symbolbild: shutterstock.com/Von Derkachev Artem)
Hass (Symbolbild: shutterstock.com/Von Derkachev Artem)

Bei Twitter ist ein „taz“-Mitarbeiter völlig aus der Rolle gefallen: Er wünscht sich, „dass Journalisten, die die Gelegenheit dazu bekommen, Seehofer bespucken, ohrfeigen, treten, beleidigen und mit Essensresten bewerfen“. Einen „Sarrazin-Schlaganfall“ gönne er dem Innenminister auch.

Vor dem Hintergrund, dass linke Politiker wie die sächsische Grünen-Chefin Christin Melcher im politischen Diskurs die „Grenzen der Sachlichkeit, der Vernunft und des menschlichen Anstands“ überschritten sieht (Jouwatch berichtete), zeigt der Tweet, wer die Fundamente für die bejammerten Zustände gelegt hat und weiterhin zementiert.

Der Mann heißt Robert Niedermeier. Im Eintrag von WikiMannia ist – mit Quellennachweisen – zu erfahren, dass der Berliner Journalist – für Medien wie „taz“ und Jungle Word“ tätig – unter anderem  „offen zu staatsterroristischen Gewalttaten der Antifa aufruft oder gegenüber Andersdenkenden die Begriffe „Nazischlampe“ und „Neunazi“ verwendet.

Gräbt man oberflächlich im Internet, sind mannigfaltige Einträge über Niedermeier zu finden. Neben mehreren Twitteraccounts bedient  Niedermeier auch ein „Reiseportal“, mit mehr als eindeutiger politischer Ausrichtung.

Auf einem dieser Accounts antwortet Niedermeier auf das Gezwitschere der – unter Michael Müller (SPD), dem Regierenden Bürgermeister von Berlin – agierenden muslimischen „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales“, Sawsan Chebli (SPD), die sich über Horst Seehofers Aussage zu Abschiebungen entrüstete. Der FAZ-Redakteur Philip Plickert dokumentierte, was Niedermeier an Chebli zwitscherte:

Robert Niedermeier (Bild: Screenshot)
Robert Niedermeier (Bild: Screenshot)

Dass es sich bei Niedermeier hierbei nicht um eine einmalige Hasstriade handelt, zeigen nachfolgende „Stilnoten“:

Robert Niedermeier (Bild: Screenshot)
Robert Niedermeier (Bild: Screenshot)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...