Sizilien: Refugee-Welcome-Klatscher heißen Geiselnehmer willkommen

Screenshot MailOnline
Screenshot MailOnline

In Sizilien ist ein Schiff der italienischen Küstenwache im Hafen eingelaufen. Die 67 Migranten an Bord hatten die Überfahrt nach Italien erzwungen, indem sie die Crew der Vos Thalassa mit dem Tod bedroht hatte (jouwatch berichtete), als sie mitbekamen, dass die Reise für sie zurück Richtung Libyen gehen sollte. 

Obwohl die Männer die Besatzung des Schiffes als Geiseln genommen und mit ihrer Ermordung gedroht hatte, standen an der Pier eine Gruppe unermüdlicher Willkommens-Claqueure. Mit Megaphonen bewaffnet, riefen sie den Afrikanern ein herzliches „Benvenuto“ zu und kritisierten die strikte Einwanderungspolitik ihres neuen Innenministers Matteo Salvini. Ob die illegalen Einwanderer aus Afrika, die u.a. aus Pakistan, Marokko, Algerien, dem Tschad, Sudan, Ghana und Nepal stammen sollen, das Schiff inzwischen verlassen konnten, ist unklar. (MS) 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...