Riesiger Schwund: Deutsche Presse verliert Millionen Leser in einem Jahr

1,44 Millionen Leser haben die deutschen Tageszeitungen in einem Jahr verloren. Bei den Zeitschriften sieht es nicht besser aus. Allein der „Stern“ musste einen Reichweiten-Rekordverlust von 860.000 hinnehmen. Auch „Spiegel“ und „Bild am Sonntag“ gehören zu den großen Verlierern, wie die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse AWA jetzt herausgefunden hat.

Die Reichweite, die ausdrückt, wie viele Menschen ein Heft in die Hand nehmen, ist nicht zu verwechseln mit der Auflage. Gruner + Jahrs „Stern“ ist in dieser Kategorie von 6,81 auf 5,95 Millionen eingebrochen. Das bedeutet einen Schwund von 12,6 Prozent. Auch für die „BamS“ ist die AWA eine einzige Hiobsbotschaft: 470.000 Leser sind von Bord gegangen (- 6,9 Prozent). Und der „Spiegel“ muss ein Minus von 320.000 Kunden verkraften. Die Reichweite sank auf 5,54 Millionen. Darüber hinaus versinkt der „Focus“ immer mehr in der Bedeutungslosigkeit: 200.000 Leser kehrten ihm auf ohnehin niedrigen Niveau den Rücken. Nur noch 3,33 Millionen Menschen nehmen das einstige Marktwort-Heft in die Hand.

Die Zahlen spielen bei den Anzeigenpreisen eine entscheidende Rolle. Je weniger Menschen die Medien erreichen, desto billiger wird die Werbefläche. Insgesamt haben 155 Druckerzeugnisse Reichweite eingebüßt. Sieger sind eher unbekannte und unpolitische Titel: Das Edeka-Kundenmagazin „Mit Liebe“ gewann 260.000 und „Glamour“ 170.000 neue Leser.

Die Tageszeitungen dagegen brechen weiter auf breiter Front ein – sie verloren insgesamt 1,44 Millionen Käufer. Bei den Boulevardzeitungen lag das Minus durchschnittlich bei 13,6 Prozent und bei den Abo-Blättern bei 5,0 Prozent. Die „FAZ“ verlor mit 7,6 Prozent überdurchschnittlich viel. Sie erreicht jetzt täglich nur noch 850.000 Menschen. Der „Bild“ sagten dagegen nur 4,3 Prozent der Leser Tschüss. Das sind deutlich weniger als bei den anderen Boulevard-Titeln. Offenbar hat der Schwenk in der Flüchtlingspolitik viele Leser halten können. (WS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...