Mutter und Tochter im Schlaf überrascht – Südländische Einbrecher stechen auf 13-Jährige ein

Alptraum Einbruch (Symbolbild: shutterstock.com/https://www.heise.de/tp/features/Syrien-Bevoelkerung-angewidert-von-Milizen-4108331.html)
Alptraum Einbruch (Symbolbild: shutterstock.com/https://www.heise.de/tp/features/Syrien-Bevoelkerung-angewidert-von-Milizen-4108331.html)

Hamburg – Den puren Albtraum durchlebten eine Mutter und ihre 13-jährige Tochter am Donnerstag Morgen. Ein Einbrecher zog einen Schraubenzieher und stach damit auf das Kind ein, dann schlug er dem Mädchen noch wuchtig mit der Faust ins Gesicht. 

Zwei als „Südländer“ beschriebene  Täter sind um 7:40 Uhr in ein Einfamilienhaus in Hamburg-Stellingen eingebrochen. Dabei stießen sie auf die 43-jährige Bewohnerin, die laut Polizei durch verdächtige Geräusche geweckt wurde. Im Erdgeschoss bemerkte sie einen etwa 16-jährigen Mann. Nachdem sie ihn angeschrien hatte, attackierte er sie. Es entstand ein Handgemenge.

Auch die 13-jährige Tochter war inzwischen wach geworden, kam hinzu und versuchte, den zweiten Täter festzuhalten. Der stach daraufhin mit einem Schraubenzieher, den er vermutlich zum Aufhebeln der Terrassentür verwendet hatte, auf das Kind ein. Er traf das Mädchen am Oberarm und versetzte der Schülerin außerdem noch einen wuchtigen Faustschlag ins Gesicht.

Anschließend flüchteten beide Täter – nach ersten Erkenntnissen ohne Beute. Mehrere Funkstreifenwagen fahndeten sofort nach den Verbrechern, konnten sie aber nicht fassen.

Diese können nach den bisherigen Erkenntnissen wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

-männlich -„südländisches“ Erscheinungsbild
-15 bis 17 Jahre alt
-1,70 m bis 1,75 m groß -schlank -schwarze Haare -trug eine dunkle Oberbekleidung

Täter 2:

-männlich -„südländisches“ Erscheinungsbild
-ca. 1,80 m groß
-schlank -schwarze Haare
-trug eine dunkle Oberbekleidung

Hinweise bitte an die Polizei Hamburg: 040/4286-56789 oder jede Polizeidienststelle. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.