AfD: Wie der Staat Asylanten durchfüttert, aber die, die hier schon länger leben, stranguliert

Foto: Collage
Im Vordergrund: Arm, im Hintergrund: Reich (Foto: Collage)

Die AfD hat auf ihrer Facebook-Seite einen Skandal aufgetan, der uns zeigt, wie hier die Behörden, die das Steuergeld verteilen, mit zweierlei Maß arbeiten:

Nach eigenen Angaben 31 Mal kontrolliert: Amt dreht deutscher Mutter den Geldhahn zu ++

Obwohl die Alleinerziehende Kim K. mit ihren beiden Kindern dringend auf Hartz IV angewiesen ist und nachweislich eine Wohnung unterhält, wurden die ihr zustehenden 938 Euro für Miete und Sonstiges vom Jobcenter komplett gestrichen.

Derartige Sanktionen treffen in der Regel allerdings vorrangig schon länger hier Lebende. Sogenannte „Schutzsuchende“ (auf die jedoch der Begriff „Versorgungssuchende“ viel besser passen würde), die nie einen einzigen Cent in unsere Sozialsysteme eingezahlt haben, sind davon ausgenommen.

Erst kürzlich wurden zwei Fälle von multiplen Persönlichkeiten bekannt, die sich in betrügerischer Absicht mit bis zu 43(!) Identitäten ausstatten ließen, um den deutschen Staat schamlos abzuzocken. Auch der Massenmörder Anis Amri, der 2016 in Berlin zig Weihnachtsmarktbesucher mit einem gestohlenen LKW plattwalzte und 12 Menschen tötete, verfügte über 14 verschiedene Identitäten [1-3].

Für die unerträglichen Zustände, wo es einerseits für illegale Einwanderer problemlos möglich ist, unsere Sozialsysteme zu plündern und andererseits deutschen Alleinerziehenden die ihnen zustehenden Geldleistungen gesperrt werden, gibt es einen mehr als passenden Begriff: totales Staatsversagen!

[1] https://www.sz-online.de/…/georgier-mit-43-identitaeten-397…

[2] https://www.focus.de/…/er-hat-sieben-mal-im-jahr-geburtstag…

[3] https://diepresse.com/…/BerlinAttentaeter-nutzte-mindestens…

https://www.focus.de/…/streit-um-hartz-iv-jobcenter-beschat…

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.