MoPo zündelt wieder: „Was macht Hamburgs Feuerwehr-Chef bei den Brandstiftern der AfD?“

Fremdschämen (Bild: shutterstock.com/Von Anatoliy Karlyuk)
Fremdschämen (Bild: shutterstock.com/Von Anatoliy Karlyuk)

Der Hamburger Feuerwehr-Chef tauscht sich mit der AfD-Fraktion aus. Aus diesem normalen Vorgang bastelt die „Hamburger Morgenpost“ (MoPo) einen Skandal. Wer den Artikel liest, versteht, warum das Boulevard-Blatt seit 2006 genau 48,2 Prozent seiner Auflage verloren hat.

Hamburgs Oberbranddirektor Klaus Maurer sprach am Montag vor rund 70 Teilnehmern als Gastredner zu den Themen „Feuerwehr- Aufgaben, Strukturen, Perspektiven“ im Hamburger Rathaus. Eingeladen zur Veranstaltung hatte die Hamburger AfD-Fraktion.

Und genau das passt der MoPo nicht. Ihr Reporter Mike Schlink schreibt:

Die einen gelten als geistige Brandstifter, die anderen löschen im realen Leben Brände. AfD und Feuerwehr passen nicht so recht zusammen. Dennoch hat Feuerwehr-Chef Klaus Maurer Montagabend eine Event-Reihe der Rechtspopulisten besucht. Warum?

Die AfD-Fraktion Hamburg gibt Schlink per Facebook folgende Antwort:

Antwort der AfD-Fraktion Hamburg (Bild: Screenshot)
Antwort der AfD-Fraktion Hamburg (Bild: Screenshot)

Auch Feuerwehr-Sprecher Werner Nölken nahm zum – als Frage getarnten Vorwurf – Stellung und entgegnete, dass es sich um eine normale Veranstaltung gehandelt habe. Die AfD würde zwar kritisch beäugt, am Ende sei sie aber eine demokratisch gewählte Partei. „Würde Herr Maurer sich der Einladung verweigern, wäre es zudem eine Dienstpflichtverletzung“, so der Freuerwehr-Sprecher weiter. Das wäre bei Einladungen von SPD oder CDU genauso.

Das jedoch sehen – mutmaßlich nicht zuletzt wegen Medienberichten im Stil der MoPo – Gegner der freien Rede nicht so. Im Vorfeld sei „die Feuerwehr“ laut Nölken im Netz als „Nazis“ bepöbelt worden. Die Rettungskräfte wollen Strafanzeige stellen. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

39 Kommentare

  1. Wieso sind diese linken Hetzer so einfallslos? Sie können nicht einmal eine Story allein kreieren, sie brauchen permanent irgendeine steilvorlage, egal, wie popelig oder normal sie sein mag.

  2. Die Antwort der Feuerwehr kann man wahrlich als „auf den Punkt“ bezeichnen. Diese Meinungsverhinderer der linksversifften Journaille merken wahrscheinlich nicht einmal, wie sie mit diesem Facebook-Eintrag vorgeführt werden…

  3. Die MOralaPOstel sollten froh sein, dass die Feuerwehr auch zu ihnen kommt, sollte es mal so rein zufällig brennen. Aber vielleicht möchten die genau das verhindern. Wäre ja möglich, dass die, angesichts des Auflagenschwundes, an „Brandsanierung“ denken. Und da wäre es ungünstig wenn die Feuerwehr zu früh kommen würde.

  4. Die perfekte Antwort von der AfD an die MoPo.

    Das Problem ist das der Medienrat jede Schlagzeile und jede Lüge ungeahndet lässt. Ähnliches kennen wir von der BILD aus Hamburg.

  5. Diese nur zu gut bekannte Hetze ist die Folge der seit der Regierung Schröder-Fischer zunehmenden Verharmlosung der kommunistischen Ideologie, sowohl, was ihren Einfluss auf die heutige Politik als auch auf die der Weimarer Republik hat bzw. hatte.

    Damit gewinnen diejenigen Oberwasser, die nicht selten über Seilschaften in die Fernsehanstalten gekommen sind und sich in den Redaktionen tummeln.

    Deren Credo ist, dass es genügt für eine besere Welt, alles anzugreifen, was rechts der Mitte ist, und die bestimmt bekanntlich die Kanzlerin.

    Das ist verheerend, denn in ganz vielen Punkten gleichen sich Nationalsozialismus und Internationalsozialismus wie Geschwister, was die mittlerweile in der Versenkung verschwundene Totalitarismustheorie ja auch belegt hat.

    Bei ihr ist allerdings der Gesichspunkt der notwendigen Erziehung zum neuen Menschen entsprechenden Typs wenig beachtet worden, und diese Umerziehung nach George Orwell erstreckt sich auch auf die heutigen Irrlehren vom gendermainstreaming und von der Gleichstellung anstelle der Gleichberechtigung.

    So wird auch open border, der nächste Lehr-und Erziehungsfeldzug, zu einer absoluten Gefahr für jede Kultur.

    Seit vielen Jahrhunderten musste das leidvoll immer wieder erfahren werden, und die Phantasie von der Vereinigung und Durchmischung aller Ethnien zum allseitigen Nutzen ist mittlerweile zu einer etablierten These geworden, obwohl sämtliche geschichtlichen Erfahrungen belegen, dass jede Zuwanderung, die nicht zur Assimilierung führt, die Kultur des Gastlandes zerstört, wenn zu viele kulturfremde zu schnell eindringen.

    Genau das kann man heute life beobachten.
    Den Anfang gemacht hat die kath. Kirche mit ihrer dämlichen Ansicht, Muslime verehrten den gleichen Gott wie die Christen.

    • Trotz unterschiedlicher kultureller Prägung und Praktizierung des Glaubens, haben Christen, Juden und Muslime denselben Gott. Sie nennen ihn Tröster, Herr oder Allah.
      Sie unterwerfen sich nicht nur seiner Liebe und Barmherzigkeit sondern auch seiner kriegerischen Befehle und seines Zorns.

    • Sie glauben an EINEN Gott (Monotheismus), aber es ist eben NICHT derselbe Gott. Als Christ verbitte ich es mir, dass mein Gott mit dem blutrünstigen Allah gleichgesetzt wird.

    • Kontrovers ist die Heldenverehrung Muhammeds , die besonders im Terrorismus verankert ist und der Koran , der eine Gott nicht. Mit Muhammed und Koran würde ich mich auch niemals gleichsetzen lassen.

  6. „AfD und Feuerwehr passen nicht so recht zusammen….“ So so… Aber die Angriffe auf die Polizei, die Feuerwehr und Rettungskräfte durch einschlägige Klientel , das passt wohl zusammen, liebe Kollegen der MoPo.?

    • Gern können Sie hier etwas Zynismus entdecken. Es fällt auch ehem. Journalisten nicht leicht, fair und sachlich mit dem von Journalisten verzapften Bockmist umzugehen.

  7. Nach dieser verkehrten Logik dürfte die Feuerwehr bei den Linken überhaupt nicht kommen.

    Die sind ja echte Brandstifter

  8. Da wäre für die Zukunft zu befürchten, dass die gewalttäigen Linksradikalen und Linksextremen in Hamburg auch die Rettungskräfte der Feuerwehr angreifen.

  9. Das ist doch vollkommen klar: Ein Linksextremist wie Mike Schlink, der sich offensichtlich die Führer des 3. Reiches zum Vorbild genommen hat bei seinen repressiven Methoden in der Berichterstattung, kann es natürlich nicht leiden, wenn Menschen, die politisch rechts stehen, gleiche Rechte bekommen, wie er als Linker.
    Hitler als bekennender Linker hasste die Rechten auch, dafür sympathisierte er – wie die Linken und Schlink heute auch – sehr mit dem Islam.

    Es wird höchste Zeit, dass man gegen diese Linken vorgeht, die sich in jedem Regime als Meinungsterroristen gezeigt haben. Letzlich wird es auch hier wohl eines Tages in einem Tribunal enden, bei dem diese linken Kriminellen, die ihre Macht schamlos zum Schlechten ausnutzten, am Galgen landen. Solche Goebbels-Rhetoriker wie Schlink werden dann um Gnade winseln und kriechen wie unterwürfige Hunde – aber das wird nichts nützen, angesichts des Schadens, den diese Kreaturen angerichtet haben.

  10. Linkspopulistische Lügenpresse. Die Redakteure dort haben ihre Weisheit mit Rattenscheisse aufgenommen.

  11. Ach, die Mopo, unser hamburger ProFa-, Transgender-, Rote Flora,- und sonstigen Geisteskranken der ganzen Welt-Propaganda-Blatt mal wieder.

    Ich verfolge diesesMachwerk von geistigen Untoten auch immer wieder mal.

    Das Beste ist ja, das die Mopo selber andauernd über Goldstück-Verbrechern schreibt, aber dennoch bei der eingeschlagenen Linie bleibt und Alles relativiert oder z.B. keine Kommentare zuläßt. Die wissen auch warum, denn mindestens 60% der Kommentare könnten auch hier stehen.

    Ich würde es gerne erleben, das die Mopo komplett pleite geht. Aber wahrscheinlich gehört dieses Ehrlose Medium auch zu den staatlich geförderten, genau so wie – meiner Meinung nach – Stern, Spiegel, Focus und div. Zeitungen.

  12. Ein Unfähiger Bürgermeister der von den Bilderberger eingeladen wurde macht ihn noch lange nicht zum fähigen Wirtschaftsexperte auch wen er teure andere ROTE als Berater hat

  13. Hätten wir mehr Brandstifter, gäbe es keine Invasorenbunker, die wären alle abgebrannt und damit hätten die Invasoren + Umvolker dann ein Problem, denn Zwangseinquartierungen bei Dumm“deutschen“ (BRDlingen) machen auch diese Deppen nicht lange mit.

  14. die Namen dieser Volksverräter merken und wenn dann die …… na, Ihr wisst schon was ich sagen will.

  15. Das Rotgrüne Medienpack muss ganz weg das diktatorische Besserwisser der Gutmenschen wer dafür noch Geld zahlt dem ist nicht mehr zu helfen

  16. Was sagt denn die MoPo zum ausländerfeindlichen Massenmord an Mohammedanern durch die Nato und durch Christen, Rotlackierte und Freimaurer im „Bundestag“, die gar nicht genug Erdöl für ihre versoffenen Karossen krieg-en können? Die AfD hat (wie auch die Linke) dem völkerfeindlichen Missbrauch der Bundeswehr für Nato-Brandstiftereien im Orient und vor den Grenzen Russlands nicht zugestimmt.

  17. Gegenfrage: Was macht überhaupt die Hamburger SPD-Flasche bzgl. der HSH-Nordbank, Olaf Scholz als Finanzminister, im Kabinett von IM-Erika? Liebe „Mottenpost“ arbeitet mal diesen Skandal richtig ab, und gebt nicht der „geistigen Unterbelichtetenfraktion“ Eurer Redakteure zu viel Raum. Ansonsten wird die „Mottenpost“ demnächst nur noch zum Fisch einwickeln oder A… abwischen nutzbar sein.

  18. Zitat: „Die einen gelten als geistige Brandstifter, die anderen löschen im realen Leben Brände. AfD und Feuerwehr passen nicht so recht zusammen.

    Da ist das bei den Linken schon klarer strukturiert….

    Sie sind nicht nur geistige Brandstifter sondern legen auch im realen Leben reale Brände.

    DAS ist natürlich vieeel besser…

  19. Brandstifter sind wohl eher die die alle Vergewaltigungen und Morde zu verantworten haben. Aber in dieser satanischen Welt wird eben aus Gut… Boese und umgekehrt.

  20. Wer hier in Deutschland wohl die Brandstifter sind. Ganz sicher nicht die AfD, weder real noch geistig.

  21. Und über die Titulierung: „Lügenjournaille“, zerreissen sich dann diese Schreiberlinge ihr Maul auf dem Papier.
    Noch viel zu human betitelt.

  22. Der Brandstifter bin ich selbst, wenn ich im Herbst wieder mit der MoPo meinen Kaminofen anheize. Der Fetzen brennt wunderbar.

Kommentare sind deaktiviert.