20 Jahre Haft für Iranerin, weil sie das Kopftuch abnahm – für die „Zeit“ ein Zeichen von Liebe?

Foto: Screenshot

Linke und Grüne können es ja bekanntlich nicht abwarten, bis Deutschland endgültig islamisiert ist und die Menschenrechte abgeschafft werden. Hier eine Meldung von Krone.at, die sie sicherlich froh stimmen wird:

Weil sie ihre rotblonde Mähne nicht verstecken will, ist die Iranerin Shaparak Shajarizadeh zu einer Haftstrafe von 20 Jahren – zwei davon ohne Bewährung – verurteilt worden. Die 42-Jährige hatte wie viele andere Frauen gegen den Kopftuchzwang protestiert. Ihr Verbrechen: Sie nahm die Verhüllung ab und schwenkte sie in aller Öffentlichkeit an einem Stock. Das wurde vom Gericht als Straftatbestand der Anstiftung zur Prostitution ausgelegt, berichten Menschenrechtsorganisationen.

Gegen ein Regime aufmüpfig zu sein und für Frauenrechte zu kämpfen, das schmeckt Linken und Grünen mit Sicherheit überhaupt nicht, und so werden sie den Islamfaschisten im Iran bestimmt gratuliert haben.

In diesem Zusammenhang sei an eine Schlagzeile der „Zeit“ erinnert, der dieser Faschismus, der im Tarnmantel einer Religion daher kommt, wohl am meisten schmeckt: „Die stärkste Waffe des Islam ist die Liebe.“

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

14 Kommentare

  1. Wenn es mir nicht passt, dass ich trotz deutlich erkennbar fehlenden Querverkehrs bei einem STOPP-Schild anhalten muss, und ich stattdessen einfach durchfahre, werde ich mich wohl damit abfinden müssen, dass mir Strafe droht, falls die Polizei mich erwischt.
    >>> Im Iran wird sich niemand finden, der dagegen lamentiert.
    Also:
    Was geht uns das an?
    – mlskbh –

    • Leute, die ein Kopftuchverbot vom Grundsatz her als genau so sinnvoll empfinden wie das Aufstellen eines Stop-Schildes u n d dazu noch der Annahme sind, dass 20 Jahre Gefängnis für das Überfahren eines Stopschildes ebenso angemessen sind, werden Ihnen zustimmen.

  2. Darum müssen Mädchen schon möglichst frühzeitig Hijab tragen – alles andere wäre Anstiftung zur Kinderprostitution.

    • Ich glaube, hier zwei Seiten auseinander halten zu sollen.

      Nach den Berichten aus Arabien wird ein Mädchen erst mit dem Hijab, also der Geschlechtsreife für Araber interessant.
      Die Heirat mit Mädchen ist ein anderes Thema. Eher familiär.

      Komme mir keiner, ich würde das richtig finden. Die schon, das ist der Unterschied.

    • Die Ironie in meinem Kommentar werden Sie aber erst dann vollständig verstehen, wenn Sie diese zwei Seiten nicht auseinanderhalten, sondern zusammenführen:

      Frauen können im Islam schon VOR ihrer ersten Menstruation als Ehefrauen mißbraucht werden (Sure 65:4) und zwar ab 9 Jahren (Sahih al-Bukhari 5133, 5134, 5158). Gerade damit man sie als reif genug und verfügbar (bulugh) auch erkennt, müssen Mädchen ab 9 Jahren Hijab tragen. Um sicher zu stellen, dass sie ihrem Schicksal nicht mehr entkommen können, werden sie ab da auch noch strikt dem Islam verpflichtet (mukallaf) und müssen damit beginnen regelmäßig zu beten und zu fasten.

    • Nur mal am Rande etwas zum nachdenken: Bangladesh hat erst vor kurzem das Alter für die Heiratsfähigkeit von islamischen Mädchen auf NULL herabgesetzt! Kranker geht wohl wirklich nicht mehr … Ergo: Aus dem Kreißsaal zum Ehemann!

    • Bei uns in der Stadt laufen schon Mädchen mit Hijab rum, die garantiert noch nicht geschlechtsreif (ihre Tage haben) sind. 7-8 Jahre alt.

  3. Diesem iranischen Drecks-Regime mit seinen Blutrichtern wünsche ich, dass es ganz schnell verrecken soll!

    Dieses Gesindel hat jegliches Recht auf Leben verloren – das iranische Volk sollte diese Drecksgestalten allesamt pfählen und danach Schweinen zum Fraß vorwerfen.

  4. Den Islam, der wohl eindeutig diesem Terrorurteil zugrunde liegt, werden solche Ereignisse noch lange nicht kompromittieren, in den Augen der Grünen, Roten Sozialdemokraten und der Union

    Er ist ja ein absolut schützenswertes Kulturgut, dem nach den Vorstellungen der UN jede Unterstützuing zuteil werden muss.

    Die Bekämpfung von Islamophobie und Xenophobie wird also als ein wesentlicher Bestandteil des richtigen Umgangs mit der das Gastland bereichernden Migration gesehen. Die größtmögliche und großzügigste finanzielle Förderung ist dann ein weiterer Bestandteil dieser Bereicherung

    Ungarn hat das bei der letzten Konferenz am 3. Mai 2018 in Marrakesch glatt abgelehnt.

  5. Genau das ist das Mullah-Regime, welches seine Imame nach Deutschland sendet zum Haß predigen und mit dem Olaf Scholz kuschelt…. noch Fragen???

    • Genau das ist das Problem. Der Iran wird hofiert, egal, welche Terrorurteile er fällt und vollstreckt.

      Das ist seit dem Beginn der dortigen Kämpfe zur Vertreibung des Schah immer massiver geworden

      In Hamburg wurde ein Propagandaprofi empfangen, der sich gerne unter dem riesigen Regenbogenschirm von Olaf Scholz bauchpinseln ließ.

  6. Was für eine schöne Frau …… 20 Jahre Knast fürs Kopftuch abnehmen ?

    Das gibts doch nicht sowas ……

    Dieser Planet Erde verkommt zur geistigen Müllhalde Testosteron gesteuerter Vollidioten..

Kommentare sind deaktiviert.