Die gemeinen Tricks der „südländischen“ Trickbetrüger

Showkrawall migrantischer Diebe (Bild: Screenshot)
Showkrawall migrantischer Diebe (Bild: Screenshot)

Die Masche der nahezu ausschließlich ausländischen „Trickbetrüger“ sind mannigfaltig. Ob „Antanzen“ oder „Unterschriften sammeln“. Ob der „Hütchenspielertrick“ oder „Aus-der-Hand-Lesen“ – Sinn und Zweck der Übung ist das schamlose Ausrauben. Wie das funktioniert, demonstriert eine Gruppe von – ehemals als Zigeuner bezeichneten – Südländern vergangen Samstag mitten in Heidelberg. Mit Video.

Laut ist das Geschrei der aufgebrachten Migrantengruppe, die sich am vergangen Samstag durch die  Heidelberger Innenstadt an gut besuchten Kaffees vorbei streitet . Um was es bei dem südländischen Krawall, bei dem mindestens zwei südländische Frauen einen ebenfalls südländischen Mann aggressiv anbrüllen und körperlich angehen, geht ist nicht erkennbar. Trotzdem versuchen mehrere Bürger zu schlichten und begeben sich nahe an die Krawallgruppe heran.

Ein aufmerksamer Beobachter des Spektakel warnt die um Schlichtung bemühten Heidelberger mit den Worten: „Hey, die beklauen Euch gerade! Das ist nur Show! Kuckt doch. Die gehören alle zusammen. Merkt Ihr das nicht?“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

20 Kommentare

  1. Die sprechen alle die gleiche Sprache… ist schon mal ein Indiz dafür, dass die zusammen gehören. Das ist garantiert ein Familienclan, ginge ich jetzt jede Wette ein! Sollen sie sich die Köppe gegenseitig einhauen. Was übrig bleibt aufsammeln und ab durch die Mitte in den nächsten Knast. Ich hasse die noch mehr als die Leute, die dafür ein ganzes Volk verurteilen.

    Es sind definitiv Roma, aber ich denke türkischstämmige aus dem Kosovo oder Bosnien vielleicht! Wenn ich dürfte wie ich wollte und so ein paar unter die Fuchtel bekäme, hätten die nichts Gutes zu erwarten! Natürlich mit denen zusammen, die so etwas betrifft und durch solche Aussenseiter in Verruf geraten!

    • Das Pack trifft man auch Andalusien, da stehen die hässlichen fetten Weiber vor den Kirchen und versuchen mit irgendwelchen Tricks die Touristen die das nicht kennen abzuzocken.

    • Auch wieder etwas, was es in Bulgarien, so gut wie, nicht gibt. Vielleicht in Sofia, das ist unübersichtlicher. Aber hier nicht! Wenn sich hier mal solche zusammen rotten sollten, ist gleich die Polente zur Stelle und jagt sie weg. Eimal innerhalb 8 Jahren, im Meerespark (Morski-Gradina) Varna, war mal ne kurze Anhäufung von solch bunt Gekleideten, also echten Zigeunern. Keine zwei Minuten hat es gedauert und drei Streifenwagen kamen an. Die haben sofort die Beine in die Hand genommen und sind gerannt wie die Hasen!

  2. Wenn die die Energie, die sie brauchen um ihre kriminellen Tricks auszutüfteln, doch mal in Arbeit und ehrliche Verbesserung ihres Umfeldes umsetzen würden!

  3. Genau laßt dass pack doch sich schlagen, die machen extra tumult und versuchen in dieser atmosphäre die bürger zu beklauen.

  4. Wann beginnt die Regierung endlich Auslàndische Straftàter auszuweisen ALLE . . .WARSCHEINLICH ERST WENN WIER EINE AFD REGIERUNG HABEN.. . .

  5. Das soll in Heidelberg sein? Ich dachte erst im Orient…. Wie erschreckend hat sich unser Land verändert. Ich mag bald gar keine Ausländer mehr. Man wird zum Ausländerhasser mit der Zeit. Von denen kommt nichts Gutes. Die plündern uns nur aus.

    • Ich hab die gleiche Entwicklung durchgemacht. Ich halte inzwischen grundsätzlich immer eine Armlänge Abstand.

      Ich hab auch schon meine Erfahrungen mit (wahrscheinlich) Zigeunern gemacht. Am Geldautomat hat ein kleines Mädchen, vielleicht 8 Jahre versucht meine Nummer auszuspionieren.

      Wer achtet schon auf kleine Kinder? Ich schon, wenn sie südländisch aussehen.

  6. Auf keinen Fall einmischen wenn sie sich untereinander bekloppen, ihr dummen Deutschen, eine gemütliche Bank suchen und abplaudieren anfeuern. Habt doch einfach mal ein bisschen Spaß an dem Schauspiel, wo anders zahlt ihr ein Schweinegeld für so ein Spektakel. Das Volk muß mal ein bisschen lockerer werden, laßt euch das doch einfach mal am Biber vorbei gehn. Nicht immer überall dazwischen gehn und die Polizei holen.

  7. Also Bulgarische sinds nicht, auch rumänisch sprechen die nicht und auch kein Romanes. Zudem die Kleidung, sieht mir nach moslemischen Kososvo-Albanern aus und die Sprache könnte da auch hin kommen! Serbisch und Bulgarisch verstehe ich nämlich. Rumänisch auch ganz klein wenig, zumindest kenne ich die Sprache und kann es definieren

    Genau dieses Lumpenpack, macht den Ruf aller Roma kaputt! Die gehören eingesperrt und auf ne einsame Insel verfrachtet! Ein paar Angeln und Köder, damit sie sich ihr Futter aus dem Meer fischen können!

    • Ich kann gerne mal demonstrieren, wenn Roma in die Stadt ausgehen oder irgendwelche Feierlichkeiten sind, wie die gekleidet sind. Sind zwar private Bilder, also meine Lebensgefährtin, meine Tochter und ihre Cousine, aber dafür demonstrativ, entgegen vieler Leute Meinung. Und es ist die Mehrheit hier an Roma, die man an ihrer Kleidung in der Stadt nicht von Bulgaren oder anderen ganz normalen anderen Menschen unterscheiden kann. Ist die Kindstaufe meiner Tochter, der ich als Atheist, auf Wunsch ihrer Mutter zugestimmt habe!

      Normal stelle ich keine privaten Bilder auf eine offizielle Website. Aber ansonsten meinen die Leute noch ich erzähle hier Mist!

      Bitte schön!

      https://ibb.co/gwMr98

      Das sind die Roma, wie ich sie kenne! Wohl ein Unterschied! Nur im Dorf haben sie Jogging oder oder eben lockere Kleidung zu Hause an!

    • Ich sage es mal so, für mich sind das ganz normale Leute, Leute mit denen ich mich jederzeit an einen Tisch setzen würde, ja die meine Freunde sein könnten…
      … im Gegensatz zu den „Leuten“ in dem Video!

  8. Da wurden schon die richtigen Volltrottel beklaut.
    Würde das Gesockse nur mit Handschuhen anfassen … Quarzhandschuhen.

    MfG
    R. K.

Kommentare sind deaktiviert.