Will der Club of Rome in islamische Länder einmarschieren?

Burkaträgerinnen (Symbol bild: Durch meunierd/Shutterstock)
Burkaträgerinnen (Symbol bild: Durch meunierd/Shutterstock)

Bekanntlich lassen sich islamische Länder vom ungläubigen Westen selten etwas sagen. Sie nehmen zwar gern das Geld der Industrienationen, aber ob das der Bevölkerung zugute kommt, ist eine andere Frage. Daher sind die neuesten Aussagen des Club of Rome mal wieder als reines Gesülze abzuhaken:

Der Präsident der deutschen Sektion des Club of Rome, der Kieler Klimaforscher Mojib Latif, hat von den Industrienationen eine massive Verstärkung ihres Engagements in der Entwicklungshilfe gefordert. „Das Budget für Entwicklungshilfe muss drastisch erhöht werden. Stattdessen zieht man jetzt die Mauern hoch und baut Europa zu einer Festung um“, sagte Latif dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Nur so sei das Wachstum der Weltbevölkerung zu bremsen und zu stabilisieren. „Wohlstand und Bildung, Gleichberechtigung von Mann und Frau – das alles führt dazu, dass man das Wachstum der Bevölkerung bremsen und die Bevölkerung stabilisieren kann. Wir reden darüber seit Jahrzehnten, aber setzen diese Dinge einfach nicht um“, sagte der Kieler Professor.

Die Industrienationen würden ihrer Verantwortung einfach nicht gerecht. „Wir haben in der Vergangenheit viel zu lange aus rein wirtschaftlichen Interessen korrupte und diktatorische Regime unterstützt. Das muss aufhören. In solchen Ländern wird sich nichts bewegen, dort gibt es keine Chancengleichheit, keine Bildung für breite Bevölkerungsschichten und keine Selbstbestimmung der Frauen.“ Am 11. Juli ist der Internationale Tag der Weltbevölkerung.

Wohlstand und Bildung, Gleichberechtigung von Mann und Frau, in islamisch geprägten Ländern so gut wie unmöglich, weil mit dem Koran nicht vereinbar. Was will Latif also wirklich?

Will er die islamischen Herrscher finanziell noch besser ausstatten, oder will er etwa mit dem Club of Rome in diese Länder einmarschieren, um so etwas wie eine Demokratie installieren zu können? (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.