Italien: 80 Prozent weniger Migranten dank Salvini

Symbolfoto: Durch FlamencodiabloPhotography/Shutterstock
Symbolfoto: Durch FlamencodiabloPhotography/Shutterstock)

Unter dem neuen Premierminister Matteo Salvini ist die Zahl der illegalen Einwanderer um 80 Prozent gesunken, das gab das UNHCR gestern bekannt. „Nur“ 16.919 Migranten überquerten erfolgreich das Mittelmeer und landeten an der italienischen Küste an. Im selben Zeitraum 2017 waren es noch 85.197 Neubürger.

Die meisten afrikanischen Einwanderer stammten laut UNHCR aus Tunesien und Eritrea gefolgt von Nigeria, der Elfenbeinküste, Sudan und Mali. Wenig überraschend fiel auch die Zahl der Ertrunkenen von 2,258 auf 1,058 Menschen.

Der Rückgang der Migrantenzahlen ist dem Abkommen zwischen Italien und Libyen zu verdanken, nachdem die libysche Küstenwache verhindert, dass die Schiffe der NGO´s die Migranten an Bord nimmt und die  „Geretteten“umgehend zurück nach Libyen bringt. Auch die strengen Auflagen der neuen italienischen Regierung gegenüber den „Rettungsschiffen“ der Soros-Flotte zeigen demnach Wirkung und stoppen die Ankunft von Tausenden weiteren Afrikanern in Italien. Deshalb leiten die Schlepper jetzt die Menschenströme über Marokko in das linksregierte und „Refugee-Welcome“ rufende Spanien um. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

16 Kommentare

  1. Die neue Regierung der Italiener macht das einzige Richtige. Stoppschild zeigen. Ich wundere mich schon seit 2015, dass diese Migranten jeder jeden Monat rund 1000 Euro Taschengeld bekommt. Wenn einer wirklcih Flüchtling ist, der freut sich über Essen, Trinken, Wohnen. Aus. Die deutsche Regierung verschleudert Steuergelder und diese moslemischen „Goldstücke“ schicken das meiste „Taschengeld“ nach Hause nach Afrika oder sonstwohin. Wie bescheuert ist das eigentlich???

  2. Eine Seeblockade,in interntionalen Gewässern, nach Spanien wäre da angebracht! Ist so etwas überhaupt zu bewerkstelligen? Vorstellen könnte ich mir so etwas, aber ob das legal machbar ist? Aber auch egal, denn den Illegalen und Schleppern ist legal ja auch egal! Die NGO-Kähne gehören auf hoher See, technisch ausser gefecht gesetzt und im Schlepptau nach Afrika gezogen. Dort können sie dann schauen wie sie zurecht kommen!

    So weit ich weiss gibt es in Libyen sogar Haftbefehle gegen einige NGOler. Der Knast dort ist bestimmt kein Vergnügen!

    • Seeblockade? Kein Problem dank Satellitentechnik. -Der Knast wäre für Sie und mich tödlich. Nach den Visagen der links/grünen NGO’lern zu urteilen, müßte denen anschließend das Grinsen operativ entfernt werden.

    • Oh wie schön, mein Kommentar ist zensiert worden, also vollständig weg. Was hat bitte an der sachlichen Argumentation nicht gepaßt? Da war nichts darunter, was auch annähernd in Richtung „ungesetzlich“, „beleidigend“, „ausfallend“ oder in anderer Weise beanstandungswürdig gewesen wäre. Sachliche Kritik, warum dieser Artikel nutzlos ist, tilgen = Lügenpresse.

      Ansonsten darf der Genosse Moderator gern dem geneigten Publikum erklären. Warum dort konkrete Zeitangaben fehlen, man also willkürlich irgendwann 2017 bis irgendwann 2017, mit dem gleichen Zeitraum 2018 vergleicht, Salvini erst seit dem 01.06.2018 Innenminister ist, der Zeitraum also 40 Tage maximal sein kann, wenn es an Salvini liegen soll, wie der Artikel ausdrücklich behauptet, warum binnen 40 Tagen, weder 2017, noch 2018, so viele Invasoren gekommen sein können und daher der gesamte Artikel nutzlos ist, weil grundlegende Angaben fehlen und gemachte Kernbehauptungen schlicht falsch sind. Viel Erfolg dabei. Oder dabei dies erneut verschwinden zu lassen.

      Und als Ergänzung, meiner war Kommentar 2, direkt nach Holger Narrog geschrieben. Zeitangabe „vor 4h“, der Herr Moderator war „vor 2h“ hier und hat selber kommentiert. Weshalb davon auszugehen ist, daß die Freischaltung von Kommentaren schon „durch“ ist.

    • War ein Fehler von Disqus! Da hatte nicht mal ein Moderator Hand angelegt!

      Zudem wurde der Post nicht gelöscht, sondern wanderte automatisch in den Spam-Ordner. Das Problem haben wir bei mehreren Usern, z.B auch bei @Zacharias Obenauf, dessen Posts komischerweise, fast ALLE automatich im Spam landen. Auch andere User sind davon betroffen! Weiss der Daibel warum und ich hab das jetzt gleich der Administration gemeldet!

      Jetzt isser frei, Dein Komment und wie ich schon sagte. Einfach fragen und wir schauen dann nach… 😉

      Gruss Raffa

    • Sag doch einfach nur Bescheid und frage ob ein Mod mal danach schauen könnte.

      Dass Du mich so ausführlich ansprichst, erweckt den Anschein, Du bist der Meinung, ich hätte Deinen Post ins Nirvana geschickt. Nein, habe ich nicht, aber ich kann mal danach schauen was da passiert ist!

      Einfach nur fragen ob ich mal schauen kann und ich mach das dann sogar. Also nicht erst ein Fass auf machen, dass machen wir dann gemeinsam auf wenn Merkel weg ist… :-)))

      Gruss Raffa

    • Die einzige Möglichkeit: an den Ursprungsstrand zurück schleppen.
      Und in den Zielländer nur noch Sachleistungen!
      Und Kriminelle (dazu zähle ich auch Drogenhändler!) sofort, ohne lange Prozesse, ab nach Afrika.

  3. …wenn diese Nachricht den Fakten entspricht…wäre das ein sensationeller Teilerfolg. Was andere Länder zum Anlass nehmen könnten…..sofort als Trittbrettfahrer zu fungieren. In dem Sinne mal der „Trittbrettfahrer“…..positiv zu sehen wäre.:-)

  4. So funktioniert Demokratie….Die Italiener wollten weniger Einwanderer/Siedler, haben entsprechend gewählt und bekommen was sie gewählt haben.Die Deutschen haben mit >80% Fr. Merkel gewählt und bekommen Merkel. Wenn die Einwanderung über den Balkan (Österreich hat die Balkanstaaten angestiftet die Grenzen zu schliessen), Italien schliesst die Mittelmeerroute, werden die gewünschten Einwanderer über „Familiennachzug“, Resettlementkontingente etc. eben direkt in die Sozialhilfe eingeflogen. Die Deutschen dürfen nach wie vor horrende Steuern bezahlen.

    • Bullsh…. Deutschland hat die Merkel nicht gewählt. Die Kommunisten, die Grünen, Roten haben sie gewählt, das sind meistens Deutschlandhasser.

    • Ja nun, > 80% haben CDU, Linke, CSU, Grüne, FDP und SPD gewählt. Da die bürgerliche Oppositionspartei zahlreiche Wahlbeobachter entsandt hat, dürften die realen Zahlen nahe an diesen verkündeten Ergebnissen liegen. Manche Politiker der o.g. Parteien lassen ihrem Hass auf D freien Lauf, andere weniger. Grün sind alle der o.g. Parteien.

  5. Hat unsere Regierung nicht gesagt es geht nicht die Mittelmeer Route zu sperren ! Und wie das geht. Binnengrenzen der EU zumachen geht auch. Abschieben geht auch. Und ein abschiebe Knast irgendwo in Nordafrika geht auch. Nur Lebensmittel und kein Geld an Flùchtlinge geht auch. Es geht alles, nur die wollen bloss nicht..

  6. Der Artikel ist einfach nur Müll.

    1. Welcher Zeitraum genau ist gemeint? Solange da nicht steht (BEISPIEL) 01.01.2017 bis 30.06.2017, im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2018, ist die Angabe nutzlos, daß „nur“ noch 17.000 im „gleichen Zeitraum“ kamen.

    2. Salvini laut Wikilügia: „Seit dem 1. Juni 2018 ist er Innenminister sowie stellvertretender Ministerpräsident Italiens.“ Da im Artikel ausdrücklich steht: „Unter dem neuen Premierminister Matteo Salvini ist die Zahl der illegalen Einwanderer um 80 Prozent gesunken“, kann es also nur um den Zeitraum 01.06. – heute gehen (10.07.). Binnen 40 Tagen 17.000 Invasoren ist jedoch viel zu viel. Da wären 2017 (gleicher Zeitraum) ja auf das Jahr gerechnet fast 800.000 gekommen.

    3. Das ist wie mit dem CO2-Schwindel, einfach Ausgangswerte / Skalen weglassen, dann paßt das schon mit der Lügenpropaganda und kaum einer merkelt es.

    4. Also was hat so ein Müllartikel hier verloren?

  7. Das ist nur, weil sie von Spanien kommen. Sie wollten sowieso nicht nach Italien, es war nur der nächste Ort. Wo ist der Unterschied, was uns betrifft? Aber Italien ist eh schon fertig. GR auch, man hört nichts mehr von GR und deren Inseln bzw. wie es dort aussieht. Italien ist verseucht von ihnen und ich würde da nicht mehr Urlaub machen, denn diese Heuschrecken, so wie Nostredamus sie nannte sind überall wo man hinkommt.

  8. Der Krieg in Lybien ist auch zu Ende und Assad ruft seine Bùrger auf zurùckzukommen. Wann schicht Deutschland die Flùchtlinge endlich zurùck . . . .

Kommentare sind deaktiviert.