Iran: Weil sie tanzt – 18-Jährige verhaftet

Foto: Screenshot/Twitter

Im Iran ist eine 18-Jährige verhaftet worden, weil sie auf Instagram ein Tanzvideo von sich veröffentlicht hatte. Im iranischen Staatssender IRIB musste sie öffentlich Reue zeigen. Ihre Verhaftung löste im Scharia-Staat Iran eine heftige Empörungswelle aus.

Die 18-jährige Maedeh Hojabri beteuerte weinend vor laufender Kamera, es sei nicht ihre Absicht gewesen, gegen die Moral zu verstoßen. Sie hatte sich mit dem Tanz in ihrem Schlafzimmer zu einem iranischen Popsong einfach mehr „Follower“ auf Instagram erhofft. Unklar ist, ob das Geständnis im Staatssender echt oder erzwungen ist.

Insgesamt soll die Gymnasiastin rund 300 Videos von sich verbreitet haben. auf einigen ist sie auch ohne das staatlich verordnete islamische Kopftuch zu sehen. Ihre Videos, in denen sie im westlichen und iranischen Stil tanzt, sollen von Zehntausenden angeschaut werden. Neben dem jungen Mädchen seien in den vergangenen Wochen drei weitere Menschen wegen ähnlicher „Sittenverstöße“ verhaftet und gegen Kaution wieder freigelassen worden, berichtet The Independent.

Im Zuge der Verhaftungen seien weitere Accounts geschlossen worden, gab die iranische Polizei bekannt. Der Iran blockiert den Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, YouTube und Messaging app.

Trotzdem gelingt es Millionen Iranern, die Dienste über Proxies oder andere private Netzwerke weiter zu nutzen.

Ob Maedeh Hojabri nach ihrem Fernsehauftritt freigelassen oder wieder ins Gefängnis gebracht wurde, ist laut Focus nicht bekannt. (MS)

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...