Karsten Hempel: „Ich kämpfe um Gerechtigkeit für meinen tot geschlagenen Sohn!“

Symbolfoto:Durch Frenzel/shutterstock
(Symbolfoto:Durch Frenzel/shutterstock)

Staatsanwaltschaft deutet Totschlag zur Notwehr um…

Von Linda Amon (Frauenbewegung „Kandel ist überall“)

An das letzte Treffen mit seinem Sohn erinnert sich Karsten Hempel (53) noch genau: „Wir haben Hähnchen gegessen, Markus hat mir von seiner Arbeitssuche und dem Hund eines Freundes erzählt, mit dem er manchmal spazieren ging“, erzählt der Bauleiter aus Oranienbaum (Sachsen-Anhalt). Heute ist Markus tot! Erschlagen von einem syrischen Asylbeweber (17), gefilmt von einer Überwachungskamera. Kann man sich ein schlimmeres Leid vorstellen, als das eigene Kind zu verlieren? Kaum. Und doch gibt es eines: Wenn die Behörden so einen brutalen Totschlag auch noch bagatellisieren. Wie im Fall von Markus Hempel: Die Oberstaatsanwaltschaft Dessau-Roßlau entschied auf Notwehr! Seitdem kämpft Vater Karsten um Gerechtigkeit…

Es ist der 29. September 2017, kurz vor 15 Uhr: Markus Hempel (30) aus Pratau bei Wittenberg ist gemeinsam mit einer Bekannten per Rad zum Einkaufszentrum unterwegs. Dort treffen die beiden auf vier Syrer, denen Markus gelegentlich schon beim Gassi-Gehen begegnet ist. Die Asylbewerber haben wohl ein Problem mit dem Hund – obwohl der an diesem Tag gar nicht dabei ist. Wie die Aufzeichnungen der Videokamera zeigen, drehen Markus und seine Begleitung der Gruppe den Rücken zu und schließen ihre Räder an. Dann kommt es zu einem Wortwechsel, die vier Syrer umringen sie, der spätere Täter schreit etwas, gestikuliert aggressiv, zeigt den Stinkefinger. Er schubst Markus, greift nach dem Arm des jungen Mädchens, Markus wehrt sich, versucht, seiner Begleitung zu helfen. Gerangel, der Angreifer schlägt mit der Faust gegen Markus’ Kopf, trifft Schläfenbereich und Kinn – einmal, zweimal, dreimal. Viereinhalb Meter prügelt er ihn über den Platz, Markus stürzt aufs Pflaster, seine Glasflasche mit der Limo, die er in einer Hand hält, zerplatzt, der Täter will gerade zum vierten Mal ausholen… Stattdessen hebt er sein Baseball-Käppi vom Boden auf und geht entspannt vom Platz.

Polizei und Rettungsdienst treffen ein. Markus wird ins Krankenhaus von Wittenberg gebracht, später wegen seiner schweren Kopfverletzungen in eine Spezialklinik nach Dessau geflogen. Dort stirbt er um 23.37 Uhr, er ist nicht mehr zu Bewusstsein gekommen.

Aufgrund der Videoaufzeichnungen kommt man der Gruppe schnell auf die Spur. Der Haupttäter ist 2015 ohne Papiere nach Deutschland gekommen, hat im Sommer 2017 seine Familie nachgeholt – und bereits Anzeigen wegen Körperverletzung. Drei Tage später befindet Volker Bittmann, Oberstaatsanwalt aus Dessau-Roßlau, auf Notwehr. Der Verdächtige war bis dahin nicht einmal in U-Haft…

Zu diesem Zeitpunkt ahnt Vater Karsten noch nichts von den schrecklichen Ereignissen. Er ist im Urlaub in Kroatien, wo er gemeinsam mit Freunden einen Tag vor Markus’ Tod seinen 53. Geburtstag gefeiert hat. Erst am 1. Oktober erfährt er, was passiert ist. „Nicht von der Polizei – eine Bekannte hat mich per WhatsApp informiert…“

Für Karsten bricht eine Welt zusammen – sein einziger Sohn tot. Und sein Anwalt kommt nicht weiter, bekommt nur beschränkt Akteneinsicht: „Es gibt zwei Video-Aufnahmen von unterschiedlichen Seiten – doch trotz zahlreicher Anträge haben wir bisher nur eines bekommen…“

Die Staatsanwaltschaft stellt Markus als Rechtsradikalen hin. Karsten Hempel ist fassungslos: „Mein Sohn war ein gutmütiger, hilfsbereiter Mensch – tierlieb, kinderlieb. Er hat alten Menschen Einkäufe nach Hause getragen, für sie Reparaturen erledigt.“ Auch er selbst hatte kein Problem mit Asylbewerbern. Als 2012 die erste Flüchtlingswelle kam, war er Präsident im Fußballverein in Oranienbaum und startete ein Integrationsprojekt. Er besorgte auch vier Flüchtlingen Jobs. „Drei Tage war die längste Zeit, die einer von ihnen aushielt…“

Für Karsten geht es jetzt vor allem darum, Gerechtigkeit für seinen toten Sohn zu erwirken. „Das Schlimmste an der Sache ist, dass man sich fragen muss, wie viel ist ein Menschenleben heutzutage noch wert…“

Mittlerweile hat sich der Fall Markus Hempel herumgesprochen. Die AfD-Fraktion im Sachsen-Anhaltinischen Landtag wird darauf aufmerksam. Thomas Höse, Wahlkreis-Abgeordneter aus Wittenberg, nimmt sich der Sache an, stellt eine Anfrage an die Landesregierung. „Wir wollen erreichen, dass die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft übertragen werden und es doch noch zum Prozess kommt“, so der Politiker.

Und auch Vater Karsten wird zusätzlich aktiv. Er wendet sich an die Frauenbewegung „Kandel ist überall“.

„Ich kann meinen Sohn nicht mehr lebendig machen, aber ich kann aufklären und dafür sorgen, dass nicht noch mehr passiert.“ Am 21. Juli wird Karsten Hempel auf der großen länderübergreifenden „Kandel“-Demo in Wiesbaden und Mainz öffentlich über die Geschichte seines Sohnes sprechen.

„Wir unterstützen jederzeit Angehörige von Gewaltopfern, die an die Öffentlichkeit gehen wollen“, sagt Christiane Christen, Leiterin des Orgateams von „Kandel ist überall“. „Auch uns ist es ein Herzens-Anliegen, dass ihnen zumindest ein Stückweit Gerechtigkeit widerfährt.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

70 Kommentare

  1. Oh, ein Angehöriger eines Opfers wehrt sich gegen ein Schandurteil und ist…..natürlich ein Rechtsradikaler!! Teert und Federt ihn! Sind die Sturmtruppen der LF/AF(Linksfaschisten/Antifa) schon unterwegs den Vater zu terrorisieren? Wundern würde es mich nicht und wenn es passiert wird natürlich kein Täter ermittelt. Wenn ich nicht fast 1000 Km entfernt wohnen würde ich wäre jedesmal in Kandel dabei. Die neuen NationalSOZIALISTEN unsere Zeit haben die Legislative, Judikative und Exekutive absolut in ihren Sozi/Kommi Griffel. Es gibt kein entrinnen, keine Gnade für uns davon bin ich überzeugt.

  2. Der Feind sitzt in den eigenen Reihen wie man sehen kann und bevor dieses Tor nicht geschlossen wurde wird sich auch nix ändern.

  3. gegen den „Oberstaatsanwalt“ sollten auch Ermnittlungen wegen Rechtsbeugung und Komplizenschaft mit dem Straftäter eingeleitet werden! Offenbar ist er ungeeignet für eine solch politisch brisante Position! Seine Ideologien könnte er dagegen bei der Antifa mit austoben.

  4. Tjaaa …schon ne echte Schweinerei,aber weisungsgebundene Staatsanwälte und Richter machen das was die rote Justitzministerin von der Sharia Partei Deutschlands will…und das besagt das die Goldstücke schonend zu behandeln sind. Das ist ja ihr neues Wahlvieh…

  5. Der STAATS-TERROR gegen die einheimischen Verbrechens-Opfer durch KOLLABORATION mit den Kriminellen muss unverzüglich beendet werden.

    JEDER kann das nächste Opfer sein # Volk ! WEHR DICH ENDLICH # Volk !

  6. Bei solchen Urteilen kann man sich gleich den gesamten Justizapparat sparen, wenn er nur noch einer Farce gleicht.. Man kann echt nur sein Beileid bekunden, für den Tod des Sohnes und diese unglaubliche Behandlung seitens der Justiz
    Der Oberstaatsanwalt stand auch schon vor diesem Urteil in der öffentl. Kritik, ging damals um einen Sexualmord https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Li_Yangjie

    • Und dann beschweren sich die Politiker, wenn die Bürger Bürgerwehren bilden. Da läuft irgendwas gewaltig schief!

  7. Das ist so unfassbar, was hier passiert. Unbeschreiblich welche Wut man entwickelt, wenn man das liest. Wie kann das Notwehr sein, bei drei gezielten Schlägen gegen den Kopf??? Dieser Ab$chaum (der Pseudo-Asylant sowie die Verantwortlichen bei Staatsanwaltschaft und Justiz) gehört lebenslang ins Arbeitslager!

    • ……diese Wut….ja…an manchen Tagen sage ich mir…lies es heute nicht. Du bist nicht so gut drauf, du kriegst es wieder nicht aus dem Kopf. Du musst funktionieren, du musst Normalität versuchen rüberzubringen….hör auf zu analysieren und kritisch zu sein. Überlass es den Anderen….mach eine Pause….finde zurück.
      Aber wie soll das gehen, wie soll man so ignorant sein…..wenn alles, was deine Eltern und Großeltern, Urgroßeltern usw. geschaffen haben……ausgelöscht werden soll?!
      Also mache ich weiter….tu mir es täglich an, die Horrornachrichten zu lesen.

  8. Bei einigen „Wilden“ in Südamerika waren die Richterstühle zur Mahnung mit Menschenhaut bespannt – von Richtern die Mißbrauch mit Recht und Gesetz betrieben.

    • für gewisse Kandidaten würde ein Stuhl, bezogen mit Schweinehaut schon
      mal viel bringen. Echt, was da passiert ist eine Sauerei. Hab gerade
      nochmal eine Mistgabel gekauft.

  9. Ich denke, dass das der Sinn ist.
    Nach dem Motte „Deutschland verrecke!“
    Anders kann man sich das doch nicht erklären

  10. Reconquista für ganz Europa!

    Zitat/Artikel:

    (…) Aufgrund der Videoaufzeichnungen kommt man der Gruppe schnell auf die Spur. Der Haupttäter ist 2015 ohne Papiere nach Deutschland gekommen, hat im Sommer 2017 seine Familie nachgeholt – und bereits Anzeigen wegen Körperverletzung. Drei Tage später befindet Volker Bittmann, Oberstaatsanwalt aus Dessau-Roßlau, auf Notwehr. Der Verdächtige war bis dahin nicht einmal in U-Haft…(..) Für Karsten bricht eine Welt zusammen – sein einziger Sohn tot. Und sein Anwalt kommt nicht weiter, bekommt nur beschränkt Akteneinsicht:…

    Es tut mir unendlich leid für die vielen Opfer des Islam-bedingten Terrors koranverwirrter Merkel-Gäste in Europa/Deutschland.

    Auch bei mir in Spanien versucht die „neue“ kriminelle Regierung (Deep State-konform, wie in Deutschland auch) die „zweite Backe“ gegenüber gewalttätigen Mohammedanern hinzuhalten, um ach so „human“ zu erscheinen. Dahinter steckt, wie in Deutschland auch, die Maske des absolut BÖSEN!
    Wir Spanier werden diese Politverbrecher bei uns in Spanien zum Teufel jagen – wohin sie auch hingehören – und ihr, meine lieben „Nordlichter-Europäer“ – IHR müsst dem Beispiel Italiens (oder zumindest Österreichs) – dringend folgen! Jagt die aktuelle Polit-Mischpocke mit friedlichen Millionen-Protesten zum Teufel – und achtet bei Neuwahlen auf potenziellen WAHLBETRUG! Die EU -und deutsche Polit-Bande, ist besonders gut darin!

    Und jetzt aktuell gilt aber: Schluss mit dem Gejammer hinterher!!
    Das hilft den Opfern des kriminellen Merkel- Mischpocke-Politkartells, ganz sicher nicht weiter!
    Verteidigt EUCH, verdammt noch mal!! JETZT! Vernetzt Euch! Beschützt EUCH gegenseitig vor dem koranverwirrten Gesindel! Dieses Islam-verwirrte Gesindel hat in Europa NICHTS zu suchen! Früher nicht (vor Wien Anno 1716) – und heute schon gar nicht!
    Es muss (endlich) DIESE Devise im Bezug auf ALLE gläubigen Muslime in Europa gelten: Einen gläubigen Mohammedaner hast du entweder selbst unter den Füßen – oder der springt dir mit dem Messer in der Hand an die Gurgel! JEDER schüler und jedes Kind muss das beherzigen. Und jeder Vater und jede Mutter in Europa!
    Begreift es: diese (islamgläubigen) islamischen Hinterwäldler, müssen um JEDEN PREIS (wieder) RAUS AUS EUROPA! Das sind tickende Zeitbomben – egal ob gebildet – oder nicht!

    Achtet besonders auf Kinder, Jugendliche und auf Frauen in dieser Zeit. Diese Islam-Monster respektieren nur die NULL-Toleranz-Strategie für ihre Machenschaften! Alles andere deuten diese Hintwerwäldler als „Schwäche – und schlagen sodann immer wieder auf´s Neue, zu!
    Ich bin mit dem Islam-gläubigen Gesindel in einer kleinen Südspanischen Provinz aufgewachsen – und mit ihnen zur Schule gegangen. Nach einigen Übergriffen der koranverwirrten Schüler an unseren, spanischen Mädchen und Jungs, haben wir uns in der Schule organisiert – und an die Mohamedanner-Schüler eine KLARE Ansage gemacht, nicht einmal daran zu denken, so etwas gegenüber unseren Schüler zu wiederholen!
    Als Strafe für die vergangenen Angriffe, müssten sie uns daraufhin ein (Schul)Jahr lang die Turnschuhe vor dem Unterricht in der Sporthalle putzen, damit sie unbehelligt nach Hause kommen dürfen/können.
    Einige „Exempel“ wurden von uns an einigen, besonders „aufmüpfigen“ Koranverwirrten Schülern statuiert – und die Islam-Infizierten-Spackos hielten sich fortan an die „REGELN“ – an unsere Regeln – was bliebe den auch übrig? Heute sind manche der damaligen islamisch-geprägten Schüler dankbar, dass wir sie auf unsere Art quasi „resozialisiert“ haben. Heute aber hat die Gesellschaft keine zeit mehr für solche „Spielchen“. Menschen sterben. Junge Europäer, die in idiotischen, Grün/Links-Familien aufgewachsen sind- und nicht mal ahnen können, in welcher Gefahr sie sich mit Muslimen in einer Klasse, befinden!
    Meine lieben, (noch Islam-naiven) Europäer-Nordlichter: diese faschistische Islam-Unterwerfungs-Ideologie kann man NICHT „reformieren“. Das ist die Pest in JEDER halbwegs freien Gesellschaft – mit MORDAUFTRAG!!

    Der Islam ist KEINE verdammte „Religion“ sondern ein Todes –und Unterwerfungskult Wer damit infiziert ist – hat in freien und (demnächst hoffentlich wieder) demokratischen, westlichen Gesellschaften – NICHTS zu suchen!Völlig egal, ob hier geboren – oder nicht.

    Europäische Patrioten: Steht auf – und verteidigt Eure/unsere Heimat und Eure Kinder und Frauen vor den Koranverwirrten!
    Die schwerkriminellen EU/deutsche Regierung(en), haben im Bezug auf islamische Migration nach Europa nicht „versagt“ – es war/ist – PURE ABSICHT! Sie hatten vor mithilfe dieser mörderischen Islamideologie, im Sinne ihrer NWO-Auftraggeber (G.Soros, Rothschild&CO) , Europa zu destabilisieren, die Bevölkerung zu ängstigen und Chaos zu schaffen, damit sie sich als Erlöser für die NWO präsentieren können. Das ist alles.
    Die Polit-Verbrecher werden sehr bald vor Militärgerichten landen (Stichw. #The Storm/ #Great Awakening u.a.

    Heinz Rudolf Kunze. Willkommen Liebe Mörder

    Die eigentlichen Hintergründe des Desasters:
    https://www.facebook.com/Aktiv-gegen-Psychopathen-Pathokratie-329397370520953/
    Daryl

  11. Inzwischen sind solche Fälle tatsächlich zur Bagatelle geworden. Herrn Hempel möchte ich mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

    Das ist auch so ein trauriger Einzelfall, bei dem eine Petition auf die Seite des Bundestages fällig ist. Wir haben uns alle für die Erklärung 2018 registriert. Wenn jetzt eine Petition die Abschiebung dieses Gewalttäters und Verbrechers fordert, dann können innerhalb von wenigen Tagen 60 000 Unterschriften zusammenkommen, und der Petitionsausschuss MUSS sich damit befassen.

    Wir können auf diese Weise zeigen, dass wir viele sind und dass sie mit uns rechnen müssen. Die wollen doch das Zusammenleben täglich neu verhandeln? Fangen wir einfach damit an!

  12. Oh Gott! Ich habe auch einen Sohn, gerade 21 geworden! Immer habe ich Angst um ihn, wenn er unterwegs ist, vor allem abends! Seit drei Jahren ist das noch schlimmer geworden!
    Auch er hatte bereits unheimliche Begegnungen mit diesen Asylforderer-Orks!

    Dieser Altparteien-Politiker-Abschaum kennt solche Ängste nicht, oder was?

    Sind die denn alle kinderlos? Wann rebelliert die CDU endlich gegen das kinderlose Monster aus der Uckermark???????

    • Die Hexe aus der Uckermark hat, wie wir wissen, keine Kinder – Das spiegelt sich in ihrer Politik, nach dem Motto: „Nach mir die Sintflut!“, wider.

      Aber bei ihren Lakaien und Claqueuren aus den eigenen Reihen, muss es deren eigene Kinder und Familienangehörige treffen und erst dann wird es einen Aufschrei geben! – ansonsten geht man bei diesen Merkel-Speichelleckern sofort wieder zur Tagesordnung über.
      Was für ein ein krankes Land, in dem wir „gut und gerne“ leben!

  13. Was in diesem kriminellen Regime abläuft, ist nicht mehr zu beschreiben und macht einem Nut noch fassungslos!!!

  14. Das ist erneut eine unfassbare Sauerei der deutschen Justiz! Und sowas nennt sich heuchlerisch „Rechtsstaat“ – linksgrün versiffte Bananenrepublik!! Aber nein, das wäre eine Beleidigung für jeden 3.Welt-Staat…

  15. Ab einem gewissen Punkt, wenn das komplette Rechtsstaat versagt,
    hilft wohl nur noch Selbstjustiz. So ein feiger Mord kann und darf nicht
    ungesühnt bleiben, nur weil ein Staatsanwalt ein linkes- oder grünes
    Parteibuch besitzt. Gesinnungsstrafrecht zeigt ganz sicher auf, dass
    ein Justizsystem am Ende ist.

  16. Der Typ wohnt offenbar in Michelbach Stadt Gaggenau. Die Telefonnummer ist 07225 7 01 88 (Quelle Teleauskunft, wo als Fake-Wohnsitz allerdings Leipzig steht, aber dann doch die wohl richtige Telefonnummer. Schliesslich war der Typ mal Staatsanwalt in Frankfurt am Main.)

  17. Man muss naiv und saublöd sein, wenn diesen Leuten im Machtbereich der Merkel-Doktrin noch vertraut.
    Wie in diesem Fall, geschieht nur Eines, wie können wir den Ausländer aus der Schusslinie nehmen.
    Und selbst wenn das Opfer angeblich ein Rächter war, was ich bezweifle, dürfte die politische Gesinnung in einem derartigen Fall keinerlei Rolle spielen.
    So ist es wie viel zu oft in diesem Land, Täterschutz geht vor Opferschutz!
    DAS MERKEL IST NOCH AN DER MACHT,GEBT AUF EURE KINDER ACHT!

    • Eher Umvolker Bittmann…
      Wird aber offenbar mit „F“ geschrieben. Folker. Was ist das für ein Name?

      Ein Mann, der bisher wohl schon öfter negativ durch skandalöses Ermittlungsverhalten aufgefallen ist (siehe Google). Vor Kurzem in den Ruhestand gegangen die dreckige Bazille. Möge er dort [zensiert]…

    • Richtig, Folker wohl mit „F“ – habe gerade auch mal nach der Kanaille gegoogelt – ist wohl nicht das erste Fehlurteil, im Zusammenhang mit Merkels Schutzsuchenden!!!! „Gewalt gehört zum Leben dazu. Leider“ – ist wohl sein Motto!!!

    • Der „Folker“ ist wohl bei der Stasi „sozialisiert“ worden!
      Es rächt sich, dass nach der Wende nicht aufgeräumt worden ist.

    • War auch mein erster Gedanke. Aber der kommt ursprünglich aus Baden-Württemberg.
      Erstes Staatsexamen 1980 in Heidelberg, das zweite 1985 in Stuttgart. Bis 1992 in Frankfurt.
      Erst 1993 zur Staatsanwaltschaft Halle, ab 2005 LOStA in Dessau. Seit Juni 2018 im Ruhestand.
      Ich gehe mal von einem klassischen 68er-Grünen aus. In BaWü tummeln sich ja besonders viele dieser elenden KiFis.

    • verkehrte welt bei euch:

      ich dachte immer,ein STAATSANWALT klagt hoechstmoeglich und ein RECHTSANWALT verteidigt…so kenne ich das….
      offensichtlich ist es aber seit der „invasion“ genau ANDERS rum…

    • Was ist hier noch normal?

      Hier ist seitdem so vieles andersrum und unvorstellbar…

    • Nicht mehr, seitdem massive Kriegsführung, gegen die einheimische Bevölkerung, von der BRD/Merkel-Junta, ausgerufen wurde!!!

    • Man kann dem mann nur wünschen dass er baldigst bereichert wird und zwar so dass er längere zeit im krankenhaus ist das würde die einstellung dieses „staatsanwaltes´´ bestimmt radikal ändern.

  18. Bei umgekehrten Ausgang der Schlägerei, wäre Markus schon wegen Mordes an einem angeblich „unbegleiteten, minderjährigem Schutzsuchenden“ mit ausländerfeindlichen Hintergrund als Mitglied des NSU zu lebenslänglicher Haftstrafe mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt worden!

  19. ….zuerst….mein aufrichtiges Mitgefühl für den Verlust des Sohnes an Herrn Hempel. Dafür gibt es eigentlich überhaupt keine Worte, was der Tod eines Kindes für die Eltern bedeutet. Es fühlt sich für immer falsch an…..denn die Natur hat es so nicht vorgesehen.
    Und in diesem Fall, mit heftigster Brutalität aus dem Leben gerissen…..
    Nun….es bestätigt, was immer abgestritten wird….ich möchte kurz analysieren…..“über mehrere Meter mit Schlägen vor sich her getrieben“…..damit haben wir doch erneut, den eindeutigen Beweis…..es sind ausgebildete Schläger,Mörder….Soldaten möchte ich überhaupt nicht sagen….die die Kaiserin ins Land geholt hat.
    Ich wage sogar zu behaupten, dass an die 90% nur noch Männer nach Europa kommen…und vorher schon gekommen sind. Sie sind fast alle im wehrfähigen Alter….und die aus dem arabisch sprechenden Raum…..definitiv zum Kampf ausgebildet.
    Und Afrikaner kriegen Gewalt mit der Muttermilch zugeführt……so sieht es aus.
    Man kann nur wirklich appellieren…….bildet private Kampfgruppen…..gab es sogar zu DDR Zeiten…zwar unter angeblich staatlicher Obhut……aber sie gab es.
    Unser Deutschsein können wir nur retten, wenn wir wieder lernen uns körperlich zur Wehr zu setzen. Und nicht permanent den kleinen Jungen das „Kloppen“ verbieten. Lasst sie raufen….so heftig, wie sie es für richtig halten. Sie können selbst einschätzen, wann es gut ist.
    Und unsere Jugendlichen….tja da wird es schwierig……manche sind leider sowieso verloren…durch Wegzüchten des Instinktes, was Gefahren angeht.

  20. Wann wird dieser Staatsanwalt seines Amts enthoben und für zwei Jahre ins Gefängnis gesteckt?

  21. Es gibt nur eine wirksame Maßnahme! Macht diesem Staatsanwalt das Leben zur Hölle, Demonstriert täglich vor seiner Wohnung, verfolgt ihn auf Schritt und Tritt, sobald er sich aus seinem Loch wagt. Selbst das Brötchenholen muss zum Spießrutenlaufen werden! Verbreitet seinen Namen zusammen mit seiner Tat, der Strafvereitelung im Amt! Nehmt an jeder Verhandlung teil, wo er zugegen ist und zeigt ihm eure Verachtung!

    Diese furchtbaren Juristen müssen ausgeräuchert werden, mit Stumpf und Stiel!

    • „Verbreitet seinen Namen zusammen mit seiner Tat, der Strafvereitelung im Amt!“

      Genau so ist es – die Menschen wollen wissen, wer sie in ihrem eigenen Land bekämpft und schikaniert!!! Nennt ihre Namen überall!!! Stellt sie zunächst an den verbalen Pranger und lasst es nicht zu, dass sie ihre fetten Pensionen genießen können!!!

  22. Da muss man sich auch nicht wundern, wenn manchen Leuten, die Hutschnur platzt und sie ungehalten werden! Ich würde durchdrehen, wenns mein Kind wäre, aber richtig heftig! Denn was ich zu verlieren hatte, hätte ich dann verloren!

    Leider darf auch ich nicht schreiben, zu was ich im Falle des Vaters fähig wäre und wie ich solche illegalen Einwanderer am liebsten bezeichnen würde!

    Es ist zum Haare raufen…

    Ich wünsche Herrn Hempel alles Gute und dass er Erfolg hat! Nachträglich mein Beileid zum Verlust seines geliebten Kindes.

  23. Man muss jederzeit damit rechnen in ähnliche Situationen zu kommen. Dazu reicht manchmal schon ein böser Blick. Entsprechend sollte man auch bewaffnet sein. Lieber hab ich einen lebendigen Sohn, der in Notwehr 4 Syrer abknallt und den man dann zu ausländischen Bekannten schickt, bevor der Unrechtsstaat ihn fürs Überleben eines Überfalls bestraft, als einen Toten Sohn, wo die Täter als freie Männer aus dem Gericht mit einem Lächeln auf den Lippen gehen.

  24. Kein Problem. Die Anklage kann nachgeholt werden. Im Grunde ist es gut, dass dieses Pulver jetzt nicht mit einer „Körperverletzung mit Todesfolge“ verschossen wurde. Der Staatsanwalt bekommt ein Verfahren wegen Strafvereitelung im Amt und Beleidigung des Andenkens Verstorbener, es folgt ein Berufsverbot und er kann fortan produktiv als Erntehelfer in der Landwirtschaft arbeiten. Alles was es dazu braucht, sind noch ein, zwei Jahre Zeit.

    • …hinzu noch ein versierter anwalt, der sich traut……

      unglaublich, was bei euch abggeht….

  25. Das wird noch schlimmer!
    Wenn DE endlich Kalifat ist, dann haben die Musels vollkommen freie Hand. Dann dürfen sie morden (Sure 2, Vers 191), denn das ist Allah gefällig!

    • Nie vergessen, die katholische Kirche hat den Islam gegründet,
      sie sind ein Satanshaufen ! Mohammed wurde angeleitet von einer katholischen Nonne, im Autrag des Papstes. Prof. Walter Veith, Youtube ! lesen, dessen Familie (evangelisch) floh Anf. 19. JH, vor dem Morden an Christen aus D.

  26. WIE dieser Verbrecherstaat Fakten verdreht und verfälscht hat nichts mehr mit einem Rechtsstaat zu tun ! Jeder der nicht passt ist ein RECHTSRADIKALER und das schönste Mord offensichtlich von Muslimen bewusst gewollt werden vertuscht und in Notwehr umgearbeitet ,es ist unfassbar wie Muslime Terror in diesem Staat geschützt und Deutsche dagegen verfolgt eingesperrt , entrechtet kriminalisiert und wirtschaftlich ruiniert werden . Solche Staatsanwälte gehören weg

  27. „„Das Schlimmste an der Sache ist, dass man sich fragen muss, wie viel ist ein Menschenleben heutzutage noch wert…“

    Die Verharmloser dieser Verbrechen dürften eigentlich nicht mehr in den Spiegel schauen können. Das sie es dennoch können, verweist auf ihren erbärmlichen Charakter und ihren vollkommenen Realitätsverlust. Das kann man nur verachten.

    • Die Feinde des einheimischen Volkes, haben uns längst entmenschlicht – dies gehört zu deren Kriegsführung und sie werden noch einen Zacken drauf legen wollen!!!

    • Daß sie noch in den Spiegel schauen können, liegt auch an uns, weil wir sie nicht daran hindern. Das wäre doch sicher auch Notwehr, oder etwa nicht?

  28. Ich bin mir ziehmlich sicher das die Linke solche Vorgehensweisen vorgiebt, wie zu SED Zeiten, diese Beurteilung von der Staatsanwaltschaft „Notwehr“ ist eine Schande der Justitz. Man muss solche Bediensteten sofort aus dem Amt werfen und anklagen wegen Unterlassung im Amt.

    • Er genießt wohl mittlerweile die unverdiente Pension, für die wir tagtäglich schuften müssen!!!

  29. Die links rot grün versiffte 68 er Beamten im Deutschen Rechtssystem müssen beseitigt werden.
    Es wird Zeit für einen Neuanfang. Schickt sie von mir aus in den Ruhestand, Hauptsache weg.

  30. Man denkt manchmal, noch schlimmer kann es nicht mehr werden – und wird immer wieder auf’s Neue belehrt, dass es doch möglich ist. So etwas hat nichts mehr mit Gerechtigkeit zu tun.

Kommentare sind deaktiviert.