Nach Vergewaltigung durch Iraker: Schließmuskel-Diskussion und erzieherische Betreuung

Symbolfoto: Collage
Symbolfoto: Collage

Typisch Deutsch: Iraker belästigt sechs Frauen, vergewaltigt eine. Es folgt eine Diskussion über die Funktion des analen Schließmuskels des Opfers und die „erzieherische Betreuung“ des Gastes

Von Andreas Köhler

Wie die „Augsburger Allgemeine“ berichtet, hat ein vom deutschen Steuerzahler offensichtlich voll alimentierter 21-jähriger Iraker – ein sogenannter „Gast der Kanzlerin“ – im bayrischen Weißenhorn mindestens sechs Frauen an nur drei Tagen sexuell belästigt und eine Frau vergewaltigt. Laut der Zeitung ging der Sextäter dabei stets nach dem gleichen Schema vor: Er fuhr an den Frauen mit seinem Fahrrad vorbei und begrapschte sie an der Brust oder am Gesäß.

Doch wie berichtet wird, reichte ihm das bereits am dritten Tag offenbar nicht mehr, weshalb er kurzerhand eine Frau vergewaltigte. Laut „Augsburger Allgemeine“ packte der – bezüglich derartiger Straftaten laut Kanzlerin Merkel zu „akzeptierende“ Gast – die Frau, stieß sie zu Boden, setzte sich auf sie, hielt ihr den Mund zu, schob ihr das Kleid hoch, zog ihre Unterhose runter, steckte seine Finger in ihren After usw. Alles, während die Frau schrie und sich wehrte.

Offenbar aus den üblichen politisch-ideologischen Motiven heraus, schreibt Journalistin Carolin Oefner in dem Blatt schon in der Überschrift – die Tat damit verzerrend und entkräftend: „Irakischer Sextäter will kein Vergewaltiger sein“ und ist nachfolgend vorrangig bemüht, zu erklären, dass z.B. der Finger des „Bereicheres“ lediglich in den Anus der Frau „reingerutscht“ sei, weil sich die Frau so stark gewunden habe. Es wäre folglich besser gewesen, wenn sich das Opfer nicht gewehrt hätte.

Anstatt sich etwa empathisch mit dem Opfer auseinanderzusetzen, beschreibt sie umfassend die diesbezügliche Erklärung des Verteidigers Tekinoglu, der diese „übliche Vorgehensweise“ – also den Finger im Anus –  mit einem „Finger in der Nase“ vergleicht, was ja ebenfalls als erniedrigend empfunden werden könnte. Was aber, wenn die Frau Analverkehr oder Ähnliches gewohnt ist? Dies wäre dann keine sogenannte „Erniedrigung“.

Zudem habe sein Mandant die Frau „nur leicht verletzt“ und nicht etwa getötet wie andere das tun. Also kann sich die Frau doch eigentlich glücklich schätzen! Denn alternativ wäre ihre Leiche ja längst – wie in Merkel-Deutschland mittlerweile üblich – an einem Bahndamm abgelegt oder verscharrt worden – wie im Falle der Vergewaltigung und Ermordung Susanna Feldmanns durch einen irakischen „Flüchtling“ in Wiesbaden oder im Falle der ähnlichen Vergewaltigung und Ermordung Melanie Rehbergers durch einen Bulgaren in Berlin-Pankow.

Und zudem – was stets ganz wichtig ist – habe der 21-Jährige etwas getrunken und zudem bis zu neun Joints geraucht, die ja schließlich der deutsche Steuerzahler finanziert hat, damit der „Bereicherer“ sich so richtig wohl und heimisch im Lande fühlt, was sich ja automatisch strafmildernd auswirke.

Auch wird seitens der Verteidigung durch den Strafverteidiger sowie der bewusst oder unbewusst persuasiven Verteidigung durch die berichtende Journalistin zu bedenken gegeben, dass der arme „Flüchtling“ bei einer eventuellen Verurteilung gesellschaftlich stigmatisiert würde – und das könne ja niemand ernsthaft wollen!

Ebenso ist dies zugleich ein Grund, warum man derartige Täter üblicherweise immer wieder laufen lässt oder – wenn überhaupt – nur ganz milde bestraft, z.B. mit einem Fußballtraining im schönen Erholungsort Bad Malente oder mit Urinkontrollen, therapeutischen Gesprächen oder Berufsberatung. Diese Milde im Sinnes des Gastes und der aktuell gefahrenen Ideologie forderte auch der Anwalt des irakischen Sex-Täters.

Nun drehte sich offensichtlich fast alles um die Funktion des Schließmuskels, was insgesamt „sehr angenehm“ für die Vergewaltigte vor Gericht gewesen sein muss. Dafür wurde ein vom deutschen Steuerzahler finanzierter medizinischer Sachverständiger namens Dr. Horst Bock zitiert, der allerdings der Aussage des Strafverteidigers widersprach. Zugleich bescheinigte dieser dem Angeklagten volle psychische Leistungsfähigkeit.

Auch dies wurde sofort wieder indirekt entkräftet, denn der „junge Mann“ habe laut Bianca Ullrich von der Jugendgerichtshilfe „einen erheblichen Unterstützungsbedarf bei der Bildung seiner Persönlichkeit“ und zugleich eine „schädliche Neigung“, weswegen weitere Straftaten wahrscheinlich seien und der Mann erst einmal „erzogen“ werden müsse.

Dies wurde vom Gericht auch so umgesetzt, weshalb der Iraker nun auf Kosten des normal arbeitenden deutschen Steuerzahlers in der Jugendhaftanstalt „erzieherisch betreut“ werden soll, damit er bei weiteren sogenannten Sex-„Bereicherungen“ andere Öffnungen bevorzugt, die dann aus Sicht des Gerichts weniger erniedrigend sind.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

90 Kommentare

  1. Diese rotgefärbten Idioten von Richtern müssen so urteilen, weil die Gefängnisse übervoll mit diesen Merkelgästen sind.

    Die zerstörerische Politik der Versagerin Merkel wird damit enden, dass wir Deutsche, den Islam tatsächlich anfangen, anzuerkennen und die Täter, ohne den Rechtsstaat zu bemühen, selber bestrafen. Mit der selben Brutalität wie es im Islam üblich ist.

    Diese verfluchten rotgrünlinken Parteien labern immer und immer wieder vom Hass, der vom deutschen Volk ausgehen soll. Zu naiv und blöd sind sie, um zu merken, dass sie es sind, die diesen Hass im großen Stil säen und mit noch mehr Dünger zum schnellem Wachstum bringen.

    Wir Deutschen sollten es so machen wie die Hassparteien und deren Gäste. Wir sollten auf deutsches Recht und Gesetz scheißen. Wir sollten anfangen unsere Steuern einfach nicht mehr zu bezahlen. Wenn das gleichzeitig alle tun, was wollen die uns anhaben. Und wenn das nichts mehr hilft, sollten wir einfach nicht mehr zur Arbeit gehen und Deutschland lahmlegen. Wir sollten diesen Verbrechern in den Hassparteien mit ihren eigenen Mitteln schlagen. Einfach Ignorieren, was die von uns wollen.

  2. Es kann doch nicht sein, dass das maltretierte und dazu noch wehrhafte junge Mädchen vor Gericht so blamiert und runtergemacht (verharmlost) wird und dieses miese Subjekt „erzogen“ werden muss. Das ist alles nicht mehr wahr – nur noch krank in diesem verrotteten Land mit einer verrotteten Jutiz inkl. seiner Regi erung.

  3. edit: habe gerade den Originalartikel gelesen. Die Journalistin gibt nur den geistigen Dünnschiss wieder, den der Verteidiger abgelassen hat. Mit keinem Wort verteidigt sie den Vergewaltiger. Ganz mieser Artikel hier auf JW.

    • Aber bitte, das sind doch keine Vergewaltigungen, sondern Erlebnisse:

      Seit Mithu Sanyal im Sommer 2016 ihr Buch ‚Vergewaltigung‘ herausbrachte, ist die Kulturwissenschaftlerin immer wieder mit erstaunlichen Thesen zum Thema in Erscheinung getreten“, schreibt die Emma in einem Kommentar zu Sanyals Vorschlag, aus Opfern „Erlebende“ zu machen, weil dieser Begriff „höchstmögliche Wertungsfreiheit“ beinhaltet. Sanyal bezeichnet ihr Buch übrigens auch mit „höchstmöglicher Wertungsfreiheit“ als „meine Kulturgeschichte der Vergewaltigung“. Es ist kein Zufall, dass jede hohle Nuss, die sich bei Kritik an ihrem Schwachsinn als armes Opfer (Erlebende?) hinstellen kann, jede Menge Publizität hat.
      Im Fall ihrer Erlebensfantasie durfte sie sich bei der taz auslassen und damit Opfern ins Gesicht schlagen, die bislang dachten, dass es Unterschiede gibt zwischen einer Vergewaltigung und einem Konzertbesuch.

      Hat sich nicht mal eine dumme Linke „geniert“ eine Vergewaltigung zur Anzeige zu bringen, weil das Dummchen Angst hatte als Rassistin beschimpft zu werden.

  4. das in der kranken BRD mehr für Täter ( vor allem sogenannte Flüchtlinge) getan wird als für die Opfer dürfte jedem bekannt sein !

  5. Frankfurt: Uni-Triebtäter Sukhjeet S hat Frau und Kind !
    https://tagebuch-ht.weebly.com/ea.html
    Salzgitter: „Südländer“ versucht zehn Prostituierte zu vergewaltigen – in einem Fall war er erfolgreich
    Iraker begrapscht 16-Jährige in Güglingen
    Hameln: Polizeibekannter marokkanischer Gewalttäter schlägt Schwangere und leistet erneut Widerstand
    Hamburg: Flüchtlingshelfer muss für brutalen Messer-Mord an eigener Frau in Haft ( Skandal-Urteil ! )
    Zwickau: Wenn Rechtsstaat auf Teddywerfer trifft. ISIS-Islamist mit 23 Identitäten zu zwei Jahren Haft verurteilt.
    Berlin: Schülergruppe aus Bayern in Kreuzberg angegriffen – „Größere Gruppe junger Leute unterschiedlicher Nationalitäten“
    Würzburg: Brüder auf offener Straße niedergestochen: Zwei Männer verhaftet. Lustig war das Zigeunerleheben, faria, faria, ho …
    Duisburg: Wenn der Integrationskurs mal daneben geht…

  6. wie die Deutschen Steuerzahler nach Strich und Faden von der Politik und den Bolschewistischen Medien verarscht werden spricht Bände!!!!!!!

  7. Gutes Urteil.
    Wäre doch gelacht, wenn diese Sympathisanten des Täters nicht dafür sorgen, dass der Täter endlich mal die Möglichkeit erhält, zu lernen, wie man eine „richtige“ Vergewaltigung vornimmt.
    Dafür bietet sich die „erzieherische Betreuung “ geradezu an. Vielleicht kann man ihn auch noch zu einem Flirtkurs schicken oder zu einer dieser Kontaktbörsen, die ja gerne angeboten werden.

    Eine Gefahr für andere erkenne ich da auch nicht. Zumindest nicht, sofern sie gesittet – also voll verschleiert – durch die Gegend laufen.

  8. Hinterher (nachdem wieder ein Mädchen über die Klinge gesprungen ist) heißt es dann wieder, der Angeklagte war bisher nicht auffällig. Mittlerweile hat es sich bei den „Finger in den A…. steckenden Goldstücken“ herum gesprochen, dass Drogen, Alkohol und sich dumm stellen Strafen vermeiden und man statt dessen eine besondere Form der Zuwendung erhält. Alles steht auf dem Kopf. Würde Deutschland überdacht werden, wäre es das größte Irrenhaus weltweit.

    • Das ist auch gut so ! Das ist nur die DEUTSCHE Bevölkerung und keine Echtdeutschen ! Lieber 5 Mann die kämpfen können ,als 100 die schreien !

    • Dafür haben wir dann in Deutschland 100 Millionen neue Goldstücke aus aller Welt.
      Golden ist unsere Zukunft…….

  9. sofortige Abschiebung oder Todesstrafe, wenn er nicht freiwillig das Land verlässt. Wenn sein Heimatland ihn nicht aufnimmt, sofortiges Verlassen Deutschlands oder Todesstrafe. Dann wird er schon gehen. Wie lange lässt man sich noch von den Vergewaltigern das gefallen und alimentiert sie?

  10. Erzieherische- Schließmuskel- Betreuung! ESB!

    Kein Problem im richtigen Knast. ich schlage das im Rahmen der Gefangenselbstverwaltung als sexualpädagogische, rehabilitatorsiche Maßnahme vor.
    Die richtige Abteilung/Station wird sich gewiß finden lassen, auch wenn man ein wenig zusammenrücken muß… 😉
    Es geht doch sonst auch nichts über Integration und interantionalistsiche Solidarität und 24/7 Betreuung.

    ESB, das laß ich mir markenrechtlich als Resozialisierungsthearpie schützen.

  11. POFINGER! … oder wie hieß der Shirley Bassey Titel?

    Man beachte ihre Handbewegungen in diesem Video…;-)

  12. Bianca Ullrich wird auch bald eine Erlebende sein.
    Selbsterfahrung gerade im therapeutisch-pädagogischen Beriech schärfen dei Sinne für die Problematik doch ganz erheblich.

  13. Todesstrafe, sofort. Und Rotgrüne Politiker, denen das nicht passt: Todesstrafe, auch sofort. Und Richter denen dass nicht passt – Dreimal dürft ihr raten…

  14. Nur noch Verrückte unter den Anwälten unterwegs? Wie pervers ist DAS denn, eine derartige Dikussion zu führen? Der Täter gehört veknackt und dann ausgewiesen! Punkt. Der Verteidiger gleich mit!

    • Aber doch nicht in dieser Bananerepublik, wo die Regierung, Gerichte und Medien von Volksverhetzern und Volksverrätern besetzt werden.

    • Leider werden in Buntland Gesetze gebeugt und nicht mehr Recht gesprochen, wie es einstmals war. Was aber nichts daran ändert, dass wieder nach Recht und Gesetz verfahren werden muss.

    • Kann man nicht, geht nicht, kompliziert.
      Wie man in einem unauffälligen Satz über den dramatischen Lebenslauf des Aufzuklärenden erfährt, ist der Familiennachzug schon vollendet. Familien sind bekanntlich ein wichtiger Faktor, die Jungmänner gesitteter und integrierter zu machen. Ein Glück sind die da, wer weiss was sondt passiert wäre..
      pfui.

  15. Wie viele solcher Urteile es braucht, um schlafende Deutsche noch rechtzeitig zu wecken, weiß ich nicht.

    Sicher ist aber, dass diese Bemühungen der mit der Rechtssprechung befassten Personen, vom Gutachter abgesehen, so viel Ärger hervorrufen werden, dass es irgend wann einmal reicht.

    Vorne und hinten zu verwechseln, galt bis zur Erfindung der bunten Vielfalt als durchzusetzendes Ziel eindeutig als ein Hinweis auf eine Bildungsunfähigkeit, und das galt erst recht für diejenigen, die gleich noch die Nasenlöcher mit dem Anus verwechselten.

    Das ist auch trotz der Einlassungen des Herrn Verteidiger und der einfühlsamen Berichterstattung jener Carolin Oefner immer noch so.

    Der Schutz der Merkelgäste vor jeder Kritik scheint ein zentraler Bestandteil der Integration zu sein.
    Der Herr Migrant kann von Glück reden, im Gegensatz zu seinem Opfer.

    Es gab schon Zeiten, in denen ihm durchaus der Kopf gewaschen, die Nase gebrochen und möglicherweise sogar der Hintern mit einem kräftigen Tritt zu schmerzhaften Empfindungen angeregt worden wäre, nach einem solchen Ausflug mit dem ihm sicher geschenkten Fahrrad.

    Seine Bildungsfähigkeit wäre dadurch nicht gestiegen, bei ihm sind leiche Schläge auf den Hinterkopf sicher nicht mehr geeignet, das Resthirn anzuregen.

    Wie man allerdings die kriminelle Energie der Fachkraft so gröblich übersehen kann, bleibt unverständlich. Diese Milde wird sich rächen. .

    • Die Milde wird sich rächen, davon ist auszugehen, aber leider nicht am Verantwortlichen, sondern an einem anderen, einem unschuldigen Opfer. Erfahrungswerte. 🙁

  16. Das kommt davon, wenn man Seiten wie zanzu punkt de (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) und Aufklärungskurse bei Gesundheitsämtern anbietet, für verklemmte muslimische Männer.

    Das Gesundheitsamt Köln erklärt jugendlichen Goldstücke, solche Sachen, wie Lecktücher, die kommen dann mit roten Ohren aus dem Kurs.

    Dann gibt es noch Flirtcoachs, die meinen, wenn die deutsche blonde Frau mit ihrem Haar spielt ist sie bereit für die muslimische Erfahrung.

    Dann kommt noch die Steinzeitmama und sagt ihren Prinzen alle unverhüllten Frauen sind Prostituierte und Schlampen.

    Was kostet denn so ein Gutachter für so ein Ar…loch?

    Aber Alkohol und Drogen sind doch HARAM, aber auch wieder Ausrede für alles.

    Zum Schluss kommt noch der Spruch, wir müssen kultursensibel sein. Ich warte auf den Spruch, das Liebchen wäre arm dran im Knast und somit haftsensibel.

    Es wäre noch einfacher, wenn alle Frauen grundsätzlich schuld sind, dass sie vergewaltigt, belästigt und getötet werden. Ich bin mir sicher die Gesetzgebung ist auf dem Weg dahin.

    • Das gilt aber nur für den Mob, der herhalten muss. Teile unserer sogenannten „Eliten“ diskutieren ernsthaft darüber, dass bereits ein über 5 Sekunden langer Blick eine sexuelle Belästigung darstellt und es gibt Firmen, die derartige Richtlinien bereits eingeführt haben.

    • Ich weiss, z. B. diese strunzdumme Chebli, die ein Kompliment schon als Vergewaltigung empfindet oder diese unsäglich metoo-Debatte (die keine Debatte ist) oder wenn Brüderle einer Dirndl-Frau zu tief in den Auschnitt guckt, usw., usw..

    • Das wäre dann konsequent schariagerecht; denn laut Scharia sind tatsächlich Frauen an ihren Vergewaltigungen selbst Schuld.

    • Wie z. B. die europäischen Frauen, die so dumm sind in muslimischen Ländern Urlaub zu machen und nach einer Vergewaltigung ins Gefängnis müssen, weil sie „ausserehelichen“ Verkehr hatten.

  17. Man sieht daran mal wieder , dass ein komplettes Resetting dieses verkommenen „Staates“ von Nöten ist.
    Eine Reform ist nich mehr möglich. Die Polen machen`s vor. Reformierung des Rechtssystems, angefangen vom Verfassungsgericht. Da sollten wir deutsche Gründlichkeit walten lassen.

  18. Also hier kann man wirklich nur noch sagen: die haben doch alle den *rsch offen. Sorry, aber echt. Leben wir hier eigentlich in einem Irrenhaus? Offenbar ja.

    Muß man eigentlich wirklich über so eine dusselige Ausrede noch lange diskutieren? Das ist doch die allerdümmste Ausrede die man sich denken kann. Den Slip hat der Typ der Frau auch nur versehentlich ausgezogen oder? Eigentlich wollte er sie ja nur nach dem Weg fragen und ist dann leider ausgerutscht und weil der Rock so kurz war, ist er dabei am Slip hängen geblieben und hat ihn ihr versehentlich ausgezogen, ja?

    Sorry, aber wer solche Ausreden benutzt, der müßte eine Straferhöhung wegen Mißachtung des Gerichts bekommen. Aber offenbar ist es heute möglich deutsche Richter problemlos zu ver*rschen.

    Ich bin fassungslos.

    Nachtrag:

    Sorry, ich hatte den Link zum Quellartikel nicht gesehen. Nachdem ich ihn gelesen habe, muß ich sagen, daß er sehr sachlich und ohne Wertung nur das beschreibt, was bei der Verhandlung vor sich gegangen ist. Ich kann da keine Wertung der Journalistin erkennen. Ob das angemessen war oder nicht, kann ich nicht beurteilen, zumal ich nicht sagen kann, wie lange man auf dieser Angelegenheit „herumgeritten“ ist. Es könnte auch sein, daß es einfach nur zur Sprache kam, weil der Angeklagte so eine dusselige Ausrede gebrauchte. Dann muß man das natürlich ansprechen und diese Ausrede auch entkräften. Ich kann am Quellartikel nicht erkennen, daß man dieses stundenlang thematisiert hätte.

    Ich denke der Autor von Jouwatch hat hier ein wenig übertrieben und ich habe mich von der reißerischen Aufmachung täuschen lassen.

    Daß das mit der Erziehung natürlich vollkommener Blödsinn ist, darüber brauchen wir ja nicht zu diskutieren. Es ist bekannt, daß der Mensch in dem Alter nicht mehr erziehbar ist.

  19. Deutlicher kann ein Staatsversagen nicht sein

    Köln/Bergisch Gladbach – Er muss nicht ins Gefängnis! Ahmet R. (19, Name geändert), der in Bergisch Gladbach durch eine brutale Attacke den Tod des zweifachen Familienvaters Thomas K. (40) verursacht hat, hat beim Prozess um Körperverletzung mit Todesfolge zwei Jahre Haft auf Bewährung bekommen.

    • Vermutlich hat sein Verteidiger dem Richter glaubhaft versichert, dass der Täter nicht wissen konnte, dass so etwas in Deutschland verboten ist und wenn der Täter dann eventuell auch noch voll unter Drogen stand – wie evtl. ne Zigarette geraucht oder ne Cola getrunken – dann ist Milde angebracht

  20. Dies ist einfach nur widerwärtig, bei dem nächsten fall werden dann die richter und der verteidiger sich alles live vormachen lassen , aus allen perspektiven filmen und sich dann mit einem arzt, einem genderwahnspezialisten darüber aussprechen was das wohl war. ein bisschen spaß ,ein bisschen spiel, ein bisschen sexnachhilfe durch den migrant?????
    Also mir scheint es so alle beteiligten brauchen solche verhandlungen um ihre verdrängten sexualfantasien zu nähren. Einfach abstoßend hoch 10.

    • Sorry, dieser Eindruck ist wohl eher der reißerischen Aufmachung dieses Artikel geschuldet. Ich revidiere meine Meinung dazu, ich war nicht bei der Verhandlung dabei und kann insofern nichts dazu sagen. Im Ursprungsartikel klingt das nicht so wie es sich hier darstellt.

    • Nun wir haben ja schon seit vielen jahren sexualisierungen, fast in jedem lebensbereich. Mit seriöser aufklärung hat das nichts zu tun. Wenn es um moslimische männer geht müßen wir einfach annehmen dass ihr sexualantrieb enthemmt und nicht kultiviert ist.Das liegt am islam , einer von männern ausgedachten ideologie zur unterwerfung von allem lebendigen. Sehr interessant ist dazu das neue buch von hamed abdel-samad „integration“.
      Auf der anderen seite stehen aber all die heuchlerischen feministinnen die sich fast halbnackt in der öffentlichkeit bewegen und die der meinung sind, das wäre ihre freiheit und wenn die männer das nicht aushalten können müßen sie eben wegschauen.

  21. Könnte man den Iraker mit der Carolin Oefner nicht zusammen in eine Zelle sperren? Mindester Zeitraum 14 Tage, dann könnte so eine schmierige Schreiberin doch später aus eigenen Erfahrungen berichten…

  22. Warum hat die vergewaltigte Frau nicht den Gerichtssaal verlassen, nachdem sie den Gerichtsakteuren sachlich mitgeteilt hat, dass sie nicht mehr alle Tassen im Schrank haben?

  23. Täterschutz statt Opferschutz. Das ist die Bundesrepublik Deutschland, und 87 % der Wahlberechtigten finden das geil!

    • Und wenn sich der Täter auf unsere Kosten durch alle Instanzen klagt, bekommt der Anwalt auch durch die Akteneinsicht die Adresse des Opfers und versucht mit ihr ein angeregtes Gespräch über muslimische Sexualpraktiken zu führen.

  24. 5 der 6 Erlebenden haben statistisch gesehen Fr. Merkel und Genossen gewählt. Man bekommt was ….

  25. „Ebenso ist dies zugleich ein Grund, warum man derartige Täter
    üblicherweise immer wieder laufen lässt oder – wenn überhaupt – nur ganz
    milde bestraft, z.B. mit einem Fußballtraining im schönen Erholungsort Bad Malente oder mit Urinkontrollen, therapeutischen Gesprächen oder Berufsberatung. Diese Milde im Sinnes des Gastes und der aktuell gefahrenen Ideologie forderte auch der Anwalt des irakischen Sex-Täters.“

    Damit gibt der deutsche Staat – ich gehe davon aus, dass diese Urteile politisch gewollt sind – die Frauen und Mädchen des eigenen Volkes regelrecht zum Abschuss frei.

    Derselbe Staat, der jahrzehntelang einen so radikalen Feminismus vertreten hat, dass Feminismuskritik mit erheblicher gesellschaftlicher Ächtung verbunden war und teils noch ist. Derselbe Staat, der Kritik an der Genderideologie auf Facebook zensieren lässt.

    Derselbe Staat, der jahrelang feministische Kampagnen der Marke „Männer sind Schweine“ und „Väter sind Täter“ gefahren hat.

    Hier stimmt doch was nicht. Hier ist doch was oberfaul im Staate Däne.. äh Deutschland.

    Mehr zum Feminismus, zur Genderei und zur Geschlechterbiologie bei Bedarf hier:

    http://www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

  26. Da sind wir doch praktisch schon bei der Anwendung des Schariarechts. Der Täter hat nichts getan.

  27. Brummbär memoriert:

    Im Mittelalter gab es für derartige säuische Verbrechen das sog, „Pfahlsitzen“ als
    abschreckende Strafe. Ein armdicker Holzpfahl wurde senkrecht eingegraben, so dass
    er noch ca zwo Meter aufragte. Er war sorgfältig angesspitzt,entrindet und gewissenhaft
    mit SCHWEINESCHMALZ eingefettet. Der Deliqent wurde dann geschickt auf diesem
    „Schandpfahl “ derart plaziert,dass die Spitze desselben ihm langsam durch den Arsch
    bis hin zur Schulter durchwanderte. Somit wurde der Frauenschänder zur Freude anwesenden Weibsvolks an dem Körperteil bestraft, das beim Verbrechen Hauptziel seiner
    Untat war ! Ein,-zugegeben – etwas folkloristisches Ahndungsverfahren,aber,da unsere
    analfixierten Goldstücke nun mal aus mittelalterlichen Kulturkreisen stammen………

    Weiterlesen in der guten,alten Halsgerichtsordnung

    ,

  28. Der Artikel ist zwar sehr zynisch geschrieben, wahrscheinlich kann man bei diesem Irrsinn aber auch kaum noch anders. Deutschland ist krank, sehr krank und wenn wir nicht bald eine wirksame Arznei finden wohl bald ein infauster Fall.

  29. Alkohol getrunken und Joints geraucht – das sind die üblichen Entlastungsmythen die von findigen Anwälten ihren Schützlingen eingebläut werden und von den Richtern nicht hinterfragt.
    Tekinoglu – Verteidiger = „Deutsch“-Türke.
    Diese Journalistin gehört zur Schreibzunft der übelsten Art.

    • Ich bekomme immer Würgereize bei diesen Verteidigernamen!
      Zeigt zumindest, daß sich biodeutsche Verteidiger eben doch nicht immer für Alles hergeben!

  30. Wenn wundert das bei dieser Regierung. Ich Frage mich nur sind Gerichte von oben angewiesen worden so zu urteilen (wovon ich stark ausgehe), die Beamten sind Islambeführworter und Deutschlandhasser, Anhänger der Grünen und sind sogar selber Genossen oder drohenden die Verteidiger mit der Familie und Anhänger der Straftäter. Was bitte schön ist mildernt, wenn man mit den Finger und in die falsche Öffnung vergewaltigt. Ich hätte große Lust den Betreiber ein Besen in den Allerwertesten zu stecken und in die Wüste zu jagen, als Zuhörer hätte mich garantiert des Saales verwiesen, doch sicherlich wahr die Öffentlichkeit ausgeschlossen zum Schutz des „Jugendlichen“. Wie ich es schon mehrmals erlebt habe, doch mit Jugendlichen ist das jedesmal eine Lachnummer wegen dem angeblichen Alter. Einen Reichsbürger steckt man in den Knast weil er ein Steinchen auf die Polizei warf und er nun Auweh hat. Wurde deswegen schon Linke oder Grüne Kämpfer verurteilt! Es scheint wir haben schon eine drei Klassen Gerichtsbarkeit.

    • ….tja, hieße der Reichsbürger Joschka Fischer und würde alles Deutsche hassen, dann wäre er heute BRD-Außenminister…

  31. Nur noch irre!
    Während in der islamischen Welt religiös-fundamentalistische Parteien immer mehr Zulauf bekommen, von denen eine (in Pakistan) damit droht, die Niederlande mit Atombomben zu zerstören, wenn dort der Prophet durch Karikaturen „beleidigt“ wird, importieren wir unkontrolliert sogenannte „Flüchtlinge“ aus diesem Kulturkreis.
    Dabei sind die miteingefluteten gewöhnlichen Primitivlinge,Asozialen und Kriminellen schon Belastung genug für die sogenannte „Zivilgesellschaft“ , die größte Gefahr aber ist der latent vorhandene religiös-politische Radikalismus unter den Muslimen.

    Im Blog „ScienceFiles“ findet sich dazu ein Beitrag der sich auf die Ablehnung des neuen Sarrazin Buchs durch den Verlag und die zunehmende Radikalisierung religiös-politischer Parteien in Pakistan bezieht, aber durchaus Allgemeingültigkeit hat:
    https://sciencefiles.org/2018/07/06/random-mouse-die-angst-vor-dem-islamismus-der-atombomben-auf-holland-werfen-will/
    „… Wer den Kopf in den Sand steckt,…., wer sich weigert, seine infantile Vorstellungswelt der Realität anzupassen, wer versucht, einen öffentlichen Diskurs über die Gefahren zu verhindern, die sich mit der Aufnahme von Flüchtlingen verbinden, eben weil Flüchtlinge nicht wie Manna vom Himmel fallen, sondern aus einer spezifischen Kultur kommen und ihre spezifischen Erfahrungen mitbringen, der ist eine Gefahr für seine Mitmenschen…

    …Es wird Zeit die Realität wieder zur Kenntnis zu nehmen und die Kinder, die sich der Realität verweigern, aus der Öffentlichkeit zu entfernen! “ (Zitat Ende)

    In Bezug auf die infantilen Gutmenschen-Narren, die als „Gegendemonstranten“ bei islamkritischen Veranstaltungen herumkrakeelen, oder auch auf Teile „unserer“ Justiz, ist das noch äußerst zurückhaltend und höflich formuliert!

  32. Ich hoffe inständigst das derjenige der es mal angedeutet hat, daß er so weit es möglich ist die Namen von solchen Anwälten und Richter sammelt, die eines Tage veröffentlichen wird, damit das ganze linksversiffte Juristenpack seine gerechte Strafe bekommt, z.B Anne Wand…

  33. Mein Sohn wurde heute von den Bullen kontrolliert , er macht ein Praktikum bei unserem heimischen Wasserverband und öfffnete eine Hydropumpe ,nach Anordnung des Wassermeisters (Freund v . mir ) .Keine 7 Min. später kamen die Äffin und Affe in Uniform (Affe mit gezogener Waffe )und nahmen eine agressive Untersuchung vor ,Daten wurden aufgenommen . Gerade habe ich den Dienstleiter telefonisch gefalten und erklärt er solle Ficklinge besser kontrollieren anstatt deutsche Teens bei der Arbeit oder wäre dies aus Feigheit der Polizei nicht möglich ! PS ,Finger in dem Arsch einer Deutschen ist keine Vergewaltigung , daran sollte sich emanzipiertes Fickfleisch gewöhnen ,wir sind ja nicht mehr im Dritten Reich . Heil Merkel .

  34. @Cantik- dann biegt so ein böser Onkel wie ich um’s Eck, knülle nach der Spätschicht, und rammt so einem Glücksmacher (mit nacktem Arsch bei der Tat) einen Knüppel in den Anus.
    Dann aber nichts wie weg, sonst muß ich noch meine Adresse hinterlegen -als „Zeuge“

  35. Erzieherisch mal die Analstrukturen von Richter + Anwälten + Journanutten dem Moslemmob überlassen.

    • Dazu braucht es keinen Moslemmob.
      Das würde ich ausnahmsweise selbst übernehmen!
      Es gibt bestimmt einige hier, die mir dabei helfen würden.

  36. Dann hoffen wir mal, dass er in der Jugendhaftanstalt in eine Gemeinschaftszelle mit fünf oder mehr XXL tragende schwule Neger gesperrt wird. Jeden Tag ein Gang Bang für den Iraker.

  37. Für Trunkenheit am Steuer gilt: ab 3,0 Promille ist man „schuldunfähig“.
    Deshalb wurde der Paragraph 323a Absatz 1 StGB eingebaut:
    „Wer sich vorsätzlich oder fahrlässig durch alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel in einen Rausch versetzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn er in diesem Zustand eine rechtswidrige Tat begeht und ihretwegen nicht bestraft werden kann, weil er infolge des Rausches schuldunfähig war oder weil dies nicht auszuschließen ist.“
    Gilt natürlich nur für schon länger hier lebende Autofahrer.
    Für die noch nicht so lange hier lebenden sexuellen Straftäter gilt: du bekommst einen Teddybären.

    • Danke für die Aufklärung.

      Ich wollte aus Verzweiflung über die im Artikel beschriebenen Zustände gerade anfangen mich zu besaufen vor meiner samstäglichen Spazierfahrt!

  38. Deutschland ist eine einzige Irrenanstalt geworden! Hier gibt es nur noch ein Rezept: AFD!

  39. was soll dieser scheiß artikel? die journalistin hat sachlich berichtet, was vor gericht gesprochen wurde.

    • Schon mal was von NLP und Primacy Effect gehört? Ganz oben steht „kein Vergewaltiger“ unabhängig von der Wortverbindung. Wer lesen und hinterfragen kann und sich darüber hinaus für Kommunikationspsychologie interessiert, ist deutlich im Vorteil! Und dann gibt es noch zwei Wörter, die nennen sich Ethik und Moral. Oder wollen Sie die Zustände in Konzentrationslagern ebenso „sachlich“ ausdiskutieren bzw. in Frage stellen, was man ja theoretisch könnte.

    • was soll das? der täter will nicht als vergewaltiger verurteilt werden und ging deswegen in berufung. die journalistin hat es so formuliert:“Weißenhorner Sextäter will kein Vergewaltiger sein“. somit hat sie den sachverhalt völlig korrekt in der überschrift wieder gegeben.

    • Wenn er nicht als Vergewaltiger verurteilt werden will, sollte er niemanden vergewaltigen. Ich hoffe, er trifft seinesgleichen im Jugendgefängnis.

    • Er ist aber einer, auch, wenn er „nur“ den Finger genommen hat. Schauen Sie sich das StGB an. War mir bis vor ein paar Monaten auch nicht bekannt.

      Interessant auch, wie hoch die Strafen sind, es gibt da Mindeststrafen. Nirgendwo steht das was von Bewährung. Dürfte es bei Sexualstraftaten eigentlich auch nicht geben, weil das fast immer Wiederholungstäter sind.

    • was soll der scheiß? es geht in diesem artikel u.a. darum, die journalisten fertig zu machen, sie hätte zu wenig „empathie“. sie hat die vorkommnisse sachlich und korrekt geschildert und das ist gut so. in journalismus gehört keine empathie sondern sachlichkeit.

    • So, ich habe mir den Artikel der anderen Zeitung jetzt auch durchgelesen (hatte den Link übersehen) und muß Ihnen Recht geben. Unvoreingenommen betrachtet hat die Journalistin wirklich nur das wiedergegeben, was vor Gericht passierte. Ohne Wertung. Ist man heute vielleicht nicht mehr gewohnt, aber so sollten eigentlich alle Artikel geschrieben sein.

      Die Wertung kann man als Leser selbst vornehmen und die fällt da entsprechend aus. Daß das Urteil zu milde war, das kann man nicht der Journalistin vorwerfen, das ist dem Richter anzukreiden.

      Wobei: es gibt deutlich mildere Urteile für schlimmere Vergehen. Wobei ich das jetzt nicht relativieren will.

    • Wir sind hier bei Jouwatch. 😉 Und ich übernehme das auch noch von Ihnen. *grins* Ich habe es schon korrigiert. 😉

    • Es wirkt, wenn man sich den Quellartikel durchliest wirklich ziemlich aufgebauscht. Das bin ich von JW eigentlich nicht gewöhnt. Und man kommt da dann auch zu ganz anderer Einschätzung. Daran ist aber gut zu erkennen, wie man sich vom entsprechenden Schreibstil selbst auch manipulieren läßt.

      Vielleicht kann JW sich ja mal dazu äußern, wieso dieser Artikel so reißerisch aufgemacht ist? Bin da jetzt etwas enttäuscht.

  40. Was sind denn das für Richter? Sind die ALLE Alleinstehend , haben keine Frauen , Kinder etc….dass sie nicht SOFORT die Höchstrafe aussprechen u. dann entweder Ausweisen, wenns nicht geht , solange Unterbringen , Bett, Trinken, Essen , Notärztliche Versorgung ANSONSTEN NICHTS ! Aber nie mehr die auf unsere Bevölkerung los lassen !

    • Fazit: „Die Justiz ist die Hure der Politik“, und so ist es seit Gründung der BRD.
      Es wurde nie der weisungsgebundene Staatsanwalt entfernt. Warum nicht? Warum gibt es keine vom Richter unterschriebenen Ladungen, Beschlüsse oder Gerichtsurteile?

  41. Als Arzt kann ich über dieses Journalistinnen und Advokatistinnen-Gefasel nur noch kotzen!

    Vielleicht lebt Frau Journalistin Carolin Oefner gerne mit dem Finger eines Fremden im Arsch. Ich und die allermeisten meiner normalsituierten Mitbürger, die nicht in der BDSM-Szene verkehren und Sexualität mit Gewalt und Unterwerfung verwechseln, tun das NICHT!

    Ich verachte femin.“Frauen“der 3.u.4.Welle wie diese Journalistin zutiefst! Und wünsche ihr ein gutes „Erleben“- denn viel Echtes wird in diesem Leben nicht mehr stattfinden!

    Aber egal, wer da von Feminazi, Journalnazi oder Advokanazi-Seite inzwischen redet: sie haben alle die Visage ihrer Hexenmeisterin im BK-Amt.

    Und an alle hate-Observanten: Ihr wisst ja gar nicht, WIE mein Hass aussieht!
    (und das gibts auch auf Philosophisch: how does it feel to be a bat?!)

  42. Wenn ich in der alternativen neuen Weltordnung etwas zu sagen hätte, würde ich den Berufsstand der Anwälte komplett abschaffen.
    Gibt es noch einen bedeutenderen Berufsstand, der dermaßen neben seinen eigenen Überzeugungen argumentieren muss? – Wenn er dann irgendwann bestimmte Argumente sich selbst zu Eigen macht – ja dann…

    Bis dahin: müsste ich meinem Anwalt im Fall eines Falles auf die Finger gucken…

  43. „Journalistin Carolin Oefne“: “ ist nachfolgend vorrangig bemüht, zu erklären, dass z.B. der Finger des „Bereicheres“ lediglich in den Anus der Frau „reingerutscht“ sei, weil sich die Frau so stark gewunden habe. Es wäre folglich besser gewesen, wenn sich das Opfer nicht gewehrt hätte.“
    Frau Oefne: ?Wie würden Sie sich in so einem Fall verhalten? Wie reagieren Sie, wenn Sie fremde männliche Finger in Ihrem Darmtrakt oder Ihrer Vagina spüren?

    Haben Sie vorher eine Armlänge Abstand gehalten – und wenn ja: Wie konnte dies trotzdem passieren?

  44. Ich könnte nur noch kotzen. Schneidet diesem verschissenen Urmenschen sein Gemächt ab lasst es ihn selber fressen, und schiebt ihn in die tiefste Wüste ab. Sollte er wagen, dieses Land wieder zu betreten, enthauptet ihn, und lasst seinen verfickten Kopf aufgespießt auf einem Marktplatz stehen. Nur mal so als Zeichen für alle anderen Vergewaltiger. Ich kann bei diesen Viechern nur noch tiefsten Hass empfinden.

  45. In einem funktionierenden Land
    hätten die Freunde & Verwandten der bereicherten Frauen

    mit dem Yahoo & seinem Rechtsverdreher den
    GADDAFI gemacht

    fin-anale Selbsterfahrung

  46. Das Merkeldeutschland eine einzige große Klapsmühle ist – und Berlin die Zentrale – hatte ich oft genug geschrieben. Aber so lange Rund 80% der Wähler stoisch weiterhin indirekt ihr Einverständnis geben, tut es mir um die Zustände nicht leid. Es wird nur geliefert was bestellt wurde.

    • Ich würde Ihnen Recht geben, wenn die Zustände nur die Wähler betreffen würde, die sich das so erwählt haben, aber es betrifft eben auch Andere. Wobei natürlich die naiven Gutmenschen leichtere Opfer sind, weil sie unbedarft durchs Leben gehen.

      Mußte man früher darauf achten wer hinter einem geht, wenn man eine Treppe hinunter ging? Nein, normalerweise nicht. Heute tut man das besser um nicht die Treppe runter getreten zu werden. Nur eines von vielen Beispielen.

  47. Die in diesem Land lebenden Idioten vermehren sich wie die Schmeißfliegen.
    Der Beweis wird bei dieser Verhandlung des Verbrechers aus dem Irak geliefert.
    Diese extrem gefährlichen angeblichen Rechtsvertreter haben nur eines im Sinn, wie mache ich Kariere und wie kann ich Recht beugen ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden!
    Das Schicksal des Opfers spielt keine Rolle. Siehe hier diesen Fall.
    Hätte das Opfer stillgehalten wäre der Finger des Drecksackes auch einen anderen Weg gegangen.
    Es ist zum Kotzen…..

Kommentare sind deaktiviert.