73 Prozent der illegalen Einreisen laufen nicht über Österreich

Foto: Flüchtlinge (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Mit den von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) beabsichtigten Zurückweisungen an der österreichischen Grenze wird nur ein geringer Teil der aktuellen illegalen Migration erfasst. Das geht aus einer Auflistung der Bundespolizei hervor, über welche die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. Unter den von der Bundespolizei in den ersten fünf Monaten dieses Jahres festgestellten 18.024 unerlaubt eingereisten Personen entfielen demnach lediglich 4.935 auf den Grenzbereich zu Österreich.

Über 13.000 (73 Prozent) kamen über andere Grenzen. Auch der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), dessen Land von Migrationsströmen über Polen und Tschechien besonders betroffen ist, will Flüchtlinge, die schon in einem anderen Land registriert wurden, schneller zurückführen. „Ich setze sehr darauf, dass Personen, die in der Schleierfahndung an der deutsch-polnischen oder deutsch-tschechischen Grenze aufgegriffen werden, in die Ankerzentren kommen und dort die Verfahren massiv verkürzt werden“, sagte Kretschmer der Zeitung.

Der baden-württembergische CDU-Landesgruppenchef Andreas Jung forderte angesichts der langen Grenzen zu Frankreich und zur Schweiz ein Rücknahmeabkommen auch mit der Schweiz. „Horst Seehofer sollte deshalb nicht nur nach Wien reisen, sondern auch mit Bern sprechen“, sagte CDU-Politiker. Neben den in diesem Jahr knapp 5.000 illegalen Einreisen aus Österreich kamen nach der Statistik der Bundespolizei 2.039 über die Schweiz, 1.905 über Tschechien, 1.622 über Frankreich, 857 über Belgien, 815 über Dänemark, 789 über Polen und 627 über die Niederlande.

An den Flughäfen schrieb die Bundespolizei 3.747 Anzeigen wegen illegaler Einreise, an den Seehäfen 591. (dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

11 Kommentare

  1. Sie kamen also alle durch sichere Länder. Alleine das reicht schon aus, sie an der Grenze zurückzuweisen, wenn sie keine gültigen Papiere haben – auch wenn sie „Asyl“ stammeln.
    Es wäre sogar die Dienstpflicht eines jeden Grenzbeamten, sie nicht nach Deutschland zu lassen.
    Man sollte diese kriminellen Beamten allesamt anzeigen, denn sie wirken an einem Verbrechen mit!

  2. Jetz scheucht man den Idioten um die halbe Welt , damit er was erreicht ?
    Auch wenn er alles erreicht und überall eine Einigung erzielt , ändert sich garnichts.
    Es ist doch egal , wo und wie schnell man entscheidet und wen man zurückweist , wenn jährlich trotzdem 180-220.000 kommen dürfen + Familiennachzug .
    1 million sind schon auf dem Weg, also für Nachschub ist gesorgt.

    • meinst du mit ideoten den see..ding . obwohl bayer muss dir recht geben ! den hat die DDR schnepfe sowas von ausgetrickst . RESPEKT FR: BUNDESKANZLER .
      aber die wahren deppen sind wir die noch …arbeitenden .

    • „aber die wahren deppen sind wir die noch …arbeitenden .“
      Das Volk kann nichts dafür , denn :

      Das Deutsche Volk wird jeden Tag aufs übelste belogen und manipuliert.

      Nur 2 Beispiele:

      1. Ich beobachte schon seite etwa 8 monaten die Programme der deutschsprachigen Fernsehkanäle , weil mir aufgefallen ist, dass die Anzahl der Sendugen über den 2. WK zugenommen hat.

      Es ist tatsächlich so, dass beinahe jeden Tag mindestens 1 Doku oder Spielfilm über dies gesendet wird, selbst am Weihnachten. Die MSM nennen die AfD N..is, rechte, rechtsradikale… und die Altparteien machen genau so.

      Was folgt daraus ?

      Egal, dass dies nichts mit der Realität zu tun hat , die leute verbinden Gauland mit H. und die AfD mit der nsdap.

      2. Zum Anlass des Orban-Besuchs in D wurde eine Umfrage gemacht, wie über Ungarn und die ung. Regierung die Deutschen denken.

      Es hat sich rausgestellt, dass 55% eher eine schlechte Meinung von uns haben und nur 38% eher eine Positive. Das ist ein Verlust von etwa 10% im Vergleich zu 2014. Infolge dessen hat man ein Vergleich gemacht in der Berichterstattung der D Medien über U. für den gleichen Zeitraum und siehe da : in 70% der Fälle wurden die Nachrichten tendenziös negativ presentiert und halt dich fest , nur in 1 % der Fälle positiv ! ( 29% neutral)

      Das ist schlechter , wie die Statistiken von Trump in den D Medien !

      Es wäre verständlich , wenn diese Berichte die Wirklichkeit beschreiben würden, doch Zahlen und Fakten sprechen eine ganz andere Sprache.

      Sowohl die wirtschaftlichen Leistung , wie auch die Zufriedenheit des Volkes, fast wichtiger ist aber , dass das Ansehen und Einfluss des Landes in der politischen Welt enorm zugenommen hat.

      Die Löhne haben sich seit 2013 fast verdoppelt und die Steuern sind um etwa 30% gesunken. Infrastuktur, Gesundheitswesen und Bildungspolitik verbessern sich ununterbrochen und die Familienunterstützung ist weltweit einzigartig hoch.

      Der Turismus hat sich seit 2014 sogut wie verdoppelt und die Zufriedenheit der Urlauber ist höher , wie in Österreich, Deutschland, England, Frankreich , Italien oder Spanien.

      Um Eindrucksvoll zu presentieren reicht es ,wenn man bedenkt, dass alle Westeuropäer denken , dass sie die Nettozahler sind in der EU, doch was sagen die Zahlen :

      http://www.manager-magazin.de/politik/europa/europaeische-union-piketty-sieht-osteuropa-als-nettozahler-a-1188230-2.html

      Ungarn ist antisemitisch, oder doch nicht:
      https://pjmedia.com/spengler/the-safest-country-for-european-jews-try-hungary/

      Wie du siehst , hat sich die Berichterstattung, wie Politik in D von der Realität verabschiedet und baut auf indoktrination und falsche Informationen.

      Man würde meinen , dass dies nur den MSM und den Altparteien schadet, aber die Wahrheit ist , dass die Bürger verwirrt werden und sie wissen nicht mehr, wen sie trauen können , daher wählen sie die Altparteien, weil sie bisher damit gut gefahren sind und glauben den MSM , weil sie die Parteien stützen , die sie gewählt haben.
      Das ist keine Demokratie mehr !
      Erscheint mir eher , wie Ungarn in den 70-ern.

    • „Das Volk kann nichts dafür…“

      Bitte was?

      Und ob über 80% etwas dafür können. 2015 hat die Regierung für den illegalen Supergau gesorgt! 2017 waren Wahlen, also runde 2 Jahre Zeit, im Zeitalter des Internets, sich ausreichend informieren zu können. Jedem CDU-Wähler, sollte er das Wahlprogramm der AfD auch gelesen haben, was ja nicgt nur auf der Website der AfD aufrufbar, sondern auch als Broschüre zu haben ist, sollte klar geworden sein, dass die AfD fast das identische Program wie die CDU um die Jahrtausendwende hatte, übernommen hat, das gilt auch für CSU-Wähler und andere, die etwas konservativer eingestellt sind und aus Angst oder was auch immer, nicht die AfD gewählt haben!

      Wer mal übelegt, warum er über Jahre, über ein Jahrzehnt CDU/CSU gewählt hat, der kann diesen Parteien in den letzten, mindestens 5-6 Jahren, seine Stimme nicht mehr geben und hätte auf die AfD umschwenken MÜSSEN. Der einzige gravierende Unterschied im Wahlprogramm der AfD ist, dass die AfD Wahlen nach Schweizer Vorbild einführen möchten. Also quasi echte Demokratie!

      Wer es in zwei Jahren nicht schafft, egal wie alt er ist, eine krude Situation zu hinterfragen und sich nach einer tatsächlich Alternative, der Name ist Programm und sollte neugierig machen, um zu schauen, dem gehört es nicht anders!

      Desinteresse aus Bequemlichkeit ist keine Ausrede, Blödheit auch nicht, denn die Möglichkeiten zur Info sind reichlich vorhanden!

      Wie bestellt, so geliefert!!!

      Gruss Raffa

    • „Desinteresse aus Bequemlichkeit ist keine Ausrede, Blödheit auch nicht, denn die Möglichkeiten zur Info sind reichlich vorhanden!“

      Da steckt natürlich auch eine Portion Wahrheit drin, doch ich sehe das von Aussen ein bisschen anders.( nicht besser nur anders )

      Ich lebe praktisch in 3 Länder auf einmal, daher bekomme ich eine andere Sicht auf die Lage.

      1988 , als ich nach D auswanderte war es ein Schock zu erleben , wie gross die Unterschiede zwischen Ländern sein können.

      In Ungarn war alles alt und abgenutzt , alle waren arm und die Strassen waren dreckig. Aber der grösste Unterschied war dass man in D frei war , man durfte alles sagen , durfte überallhin reisen es war einfach befreiend.

      Schön langsam verschwanden auch in Ungarn die Alten häuser und Autos , die Strassen wurden sauberer und die menschen fröhlicher.

      Doch , was am wichtigsten war , es gab endlich Meinungs- und Redefreiheit , was wir seit 1945 nicht hatten.

      Die Orban Regierung hat diese Rechte bis zum äussersten ausgedehnt , soweit wie es kaum ein zweites mal in Europa gibt. In D dagegen , werden diese Rechte immer weiter eingeschränkt und die Grundsätzliche Haltung der MSM , Behörden , Schulen , Politik usw. ist gleichgeschaltet und duldet weder abweichende Meinungen , noch Kritik.
      Weil das sich eigentlich schleichend entwickelt hat , über jahrzehnte weg , sind die älteren nicht mehr in der Lage ausserhalb dieses eingetrichterte schema zu denken und alles was als rechts bezeichnet wird ,wird auch als potentielle Bedrohung angesehen , welche die schlimmsten Zeiten wieder herbeischwören könnte.

      Die menschen haben derart angst davor , dass sie lieber alles ertragen nur um das zu vermeiden und sie merken es nicht , dass sie dabei den selben Fehler begen.
      Lohnt sich anzuschauen :

    • Hehe…

      Sorry für meinen Schmunzler, denn etwas Ironie ist es schon, wenn ich sage, ich habe die Sicht nur im umgekehrten Sinne auch!

      Ich bin 2009 nach Bulgarien ausgewandert und kann schon bestätigen, was Sie/(Du) da anführ(st)en. Auch das mit den Häusern, Strassen usw. was in Bulgarien ja noch schlimmer (durch Ungarn fahre ich seit über 8 Jahren) als in Ungarn war/ist. Die Meinungsfreiheit war aber schon 2009, mindestens auf der Augenhöhe meiner früheren Heimat Deutschland. Auch in Bulgarien konnte man seinen Gedanken freien Lauf lassen, nur gegen das Land hetzen, das wird weder bei Einheimischen, noch bei Gästen geduldet!

      Der Unterschied ist aber, dass Justiz, Polizei und Militär, eher hinter den bulgarischen Bürgern steht und diese bei Protesten gegen die Politik auch eher unterstützt als das in Deutschland der Fall ist. Zudem scheinen die Leute im Osten Europas, also das Volk aus ganz anderem Holz geschnitzt zu sein und stehen gemeinsam zueinander. Selbst die nicht ethnischen Bulgaren (Roma) gehen mit den ethnischen Bulgaren auf die Strasse, wenn der Segen im Land schief hängt! Das ist essentiell für eine souveräne Nation, denn das Volk ist der Souverän.

      Das gilt auch im Sinne der illegalen Migranten, die von Bürgerwehren fast schon agressiv bekämpft werden, auch da schon lange im Land lebende und asimillierte, andere Ethnien dabei! Das funktioniert hier prächtig! Wenn hier einer skandieren würde „Bulgarien verrecke“ oder „i Love Volkstod“ wäre der schneller hinter Gittern, als er den Satz fertig gesprochen hätte, falls in Patrioten nicht vorher erwischen! Das gibt es hier einfach nicht und ähnlich wie in Ungarn, werden die linksversifften NGOs im Zaum gehalten und können sich kaum etwas erlauben!

      Ich selbst habe es zweimal direkt mit bekommen, wie heftig die Bulgaren drauf sind, wenn die Regierung nicht funktioniert. Einmal 2013 in Sofia, wo die Bodyguards den Ministerpräsidenten und andere Parlamentarier durch die Tiefgarage in Sicherheit bringen mussten und einmal in Varna, direkt vor dem Obstinagebeude, was fast gestürmt worden wäre! Insgesamt gab es seit 2010, 3 heftige Volksaustände. 2 Mal trat die Regierung zurück, wurde wieder gewählt und funktionierte dann besser als vorher!

      Dieses Jahr im März brodelte es wieder, als bekannt wurde, dass Borissow den Euro und Schengen in betracht ziehen wolle. In den Medien beschwichtigte er dann und relativierte. Bis jetzt wagt er sich an die Themen nicht mehr heran! Er schmiert Juncker und Co. nur Honig ums Maul, weil BG ja die ganze erste Hälfte von 2018, die Ratspräsidentschaft der EU inne hatte!

  3. Sorry die Statistik ist für die Tonne. bei einem erneuten Flüchtlingsstrom ist nicht vorher zu sagen wie die Ströme verlaufen werden. Die Visegrad Staaten werden alles daran setzen das nicht wieder Flüchtlingsströme marodierend durch ihr Land ziehen.

    Die neue Route ist von Soros schon vorgegeben. Sie verläuft über Spanien und Portugal. Da die Schweiz und Italien dicht machen werden, geht es dann weiter nach Frankreich und von dort …

    • genau jetzt wissen wirs und nun . schau doch die deppen von wählern und politikern an. keine chance …auswandern . und den affen alles überlassen . die 13 % der hirnwähler kommen ÜBERALL als fachkräfte an .

  4. Die Flüchtlinge kommen unentdeckt über die Deutschen Häfen oder Flughäfen rein.
    Auf jedem Flugplatz gibt es nicht-zivile Bereiche (Militär, Katastropheneinsätze, Sondertransporte). Wenn es dunkel wird, werden dort Maschinen aus dem Landebereich hin beordert. Bei ausgeschalteter Platzbeleuchtung (Mit Tele-Objektiv erkennbar) kann man dann sehen, wer heimlich ins Land kommt und sofort mit Bussen abgeholt wird. Zu dieser Zeit werden die Außengrenzen der Flugplätze besonders von der Bundespolizei und zivilen Kräften abgesichert – um Zeugen zu behindern.

Kommentare sind deaktiviert.