Frankfurter Rundschau: Hier schreibt der Flüchtlingshelfer für die Menschen

Medienkritik (Foto: Collage)

In der Frankfurter Rundschau ist ein Gastbeitrag von Peter Ruhenstroth-Bauer erschienen. Er schreibt, dass kaum Flüchtlinge nach Europa wollten und dass es bloß viel Rauch um nichts gebe. Die Wörter „Asyltourismus“ und „Antrags-Tourist“ seien schwer daneben, meint er. Man liest es und denkt sich, dass Herr Ruhenstroth-Bauer ein sehr gut informierter Mann … Mensch sein muss, so, wie er einem Dinge erzählt, die man noch nie vorher gehört oder gelesen hat. Erst ganz am Ende des Artikels erfährt man dann, was Herr Ruhenstroth-Bauer beruflich so macht: Der Mensch ist Geschäftsführer der UN-Flüchtlingshilfe, dem nationalen Partner des UNHCR. Die Medienkritik.

Von Max Erdinger

„Stand Opa einst am Flakscheinwerfer, wird der Enkel Flüchtlingshelfer“, würde man in Frankfurt sagen, wenn man in Frankfurt so etwas sagen würde. Es ist aber noch nie vorgekommen.

Die FR schreibt: „Die Zahlen widersprechen der Debatte: Die meisten Flüchtlinge bleiben in Afrika oder in Asien, nur wenige verlassen ihre Heimatregion. Der FR-Gastbeitrag hält dem Ressentiment Fakten entgegen.“

„Die meisten“ und „nur wenige“ klingen schon im Teaser enorm faktenreich, sapperlott. Noch mehr Fakten und ich kippe vor Aufregung vom Stuhl. Was schreibt er nun recht faktenreich, der Gastautor Ruhenstroth-Bauer?

Die Antragszahlen der Asylsuchenden in Deutschland gehen nach Auskunft des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) deutlich zurück. Trotz dieser Tatsachen steht Deutschland für viele Menschen kurz davor, eine unvorstellbare Zahl an Schutzsuchenden aufzunehmen. Ein Effekt der aktuellen politischen Debatte ist, dass sich viele Menschen überfordert fühlen. Mehr noch, die Fakten und rationalen Argumente scheinen nicht mehr zu verfangen.

Mensch Peters Faktenwelt: Antragszahlen gehen deutlich zurück, viele Menschen meinen etwas, es gibt eine unvorstellbare Zahl und die vielen Menschen fühlen sich überfordert. Das ist ein bisschen viel Gefühl und Meinung fürs Faktische, oder, Ruhenstroth-Bauer, alter Spitzbube? Da muss man sich nicht wundern, wenn die Fakten nicht verfangen. Wie wäre es einmal mit ein paar schockierend niedrigen Zahlen, Rückgang bei der Antragsstellung in Prozent, Statistikschautafeln und dergleichen –  und so weiter, und so fort? Dann könnten wir endlich mal über „rationale Argumente“ reden! Ist das ein Vorschlag, Mensch Peter?

“ … alle zwei (!) Sekunden musste im vergangenen Jahr ein Mensch fliehen. 68,5 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.“

Verdammt – und Angela Merkel ist keiner davon.

„Wer es sich nach dem Schwarz-Weiß-Muster einfach machen will, verweist auf die Medien. Die Berichterstattung und die Bilder aus 2015 sind uns allen noch präsent. Auf der einen Seite unendlich lange Trecks, die sich zu Fuß in die Sicherheit nach Europa brachten. Auf der anderen Seite eine Berichterstattung, die uns den Eindruck vermittelte, dass sich ausschließlich Facharbeiter und Akademiker auf den Weg zu uns gemacht haben. Tatsächlich waren die Berichte anfänglich zwiespältig und man konnte den Eindruck haben, dass man dem Publikum die Einordnung dieser großen Herausforderung nicht zutraute.“

Die Berichte waren nicht zwiespältig, sondern einfältig. Für Einfalt reicht ein einziger Spalt. Und um welche „große Herausforderung“ geht’s denn eigentlich, wenn gar nicht so viele „Flüchtlinge“ nach Europa wollen? Das mit den Facharbeitern und den Akademikern allerdings, die hier bei uns ankommen, waren tatsächlich Fake-News des Medien-Mainstreams. Das Magazin „Plusminus“ in der ARD am 04. Juli: 71 Prozent der „Asylsuchenden“ hierzulande sind geringst qualifiziert oder gar nicht. Wie’s wohl kommt? Ist allerweil nicht mehr der Wunsch der Vater des nachrichtlichen Gedankens?

„Aber schon sehr schnell haben Medien recherchiert und berichtet. Auch wenn bis heute das Thema Flucht und alle Ereignisse von und mit Geflüchteten in Deutschland immer noch unterschiedlich umgesetzt wird, wird über diese Probleme auch berichtet.“

Über ein großes Problem wird im Medien-Mainstream heute gar nicht berichtet. Vor zwei bis drei Jahren waren die Zeitungen voll von Geschichten über Syrer, die überall in Deutschland Geldbeutel gefunden haben. Je mehr Geldbeutel sie fanden, desto höher wurden auch die Beträge, die in den Portemonnaies enthalten gewesen sind. Heute wird von nicht einem einzigen Syrer mehr ein Geldbeutel gefunden. Jedenfalls steht nichts mehr davon in der Zeitung. Im Internet auch nicht. Das wäre ein Thema für eine Sondersendung in der ARD: „Der Findesyrer im Wandel der Zeit: Was macht der geflüchtete Geldbeutelfinder im Jahre 2018 mit dem gefundenen Geldbeutel, den er im Jahre 2016 noch bei der Polizei abgegeben hätte? Sind die staatlichen Unterstützungsleistungen etwa so großzügig, dass sein Spürsinn verkümmert?“

Dass kein Syrer mehr die Geldbeutel findet, die niemand verloren hat und über deren Auffindung sich ganz Deutschland dennoch freut wie Bolle – das ist doch ein berichtenswertes Problem, Ruhenstroth-Bauer, finden Sie nicht?

„So ist es nicht nur die unvorstellbare Zahl von 68,5 Millionen Geflüchteten weltweit, sondern auch die Tatsache, dass zwei Drittel der Flüchtlinge aus nur fünf Ländern kommen, nämlich aus Syrien, Afghanistan, Südsudan, Myanmar und Somalia haben die meisten Menschen vor der Gewalt Schutz suchen müssen. Länder wie die Türkei, Pakistan oder der Libanon tragen die Hauptlast der weltweiten Fluchtbewegungen. Die eigentliche Krise findet – entgegen der Wahrnehmung vieler Menschen – also nicht bei uns, sondern woanders statt.“

Was, wenn’s denn so ist, nichts daran ändert, dass Deutsche sich durchaus um die eigene statt um die eigentliche Krise sorgen dürfen.

„Die deutsche Gesellschaft hat nach den Jahren 2015/2016 den großen Stresstest bestanden. Überall sind Initiativen, Vereine oder auch Kommunen aktiv und engagieren sich für Geflüchtete, die bei uns Schutz gefunden haben. Gerade aber dieser Gegensatz zur aktuellen politischen Diskussion macht die Lage so brisant.“

Steht das irgendwo im Gesetz, dass die deutsche Gesellschaft sich Tüv-artig regelmäßigen Stresstests zu unterziehen hat? Wären irgendwelche deutschen Betriebserlaubnisse erloschen und Plaketten abgekratzt worden, wenn die deutsche Gesellschaft beim Stresstest durchgefallen wäre? Wer macht eigentlich in wessen Auftrag und zu welchem Zweck Stresstests mit der deutschen Gesellschaft? Was, wenn sich Deutsche lieber nicht stresstesten lassen wollen?

Europa hat unter schwerstem politischem Kraftaufwand 2,5 Millionen Flüchtlingen Schutz gewährt.

Und das sind nur die Flüchtlinge, wenn’s stimmt, Ruhenstroth-Bauer. Da kommen alle Wirtschaftsmigranten, Asyltouristen und IS-Terroristen noch obendrauf! Aber 2,5 Millionen sind für ein eigenes statt eines eigentlichen Problems auch schon nicht gerade wenig. Dass es wenig seien, hattest du aber eingangs behauptet, Ruhenstroth-Bauer, alter Spitzbube. Ich duze dich übrigens, weil mich der Bayerische Rundfunk auch duzt. Geht in Ordnung, oder?

„Gleichzeitig beansprucht es (Anm.: „Europa“, sprich EU) für sich, unter höchsten moralischen Ansprüchen für die Menschen einzutreten – damit legt es tief verwurzelte Widersprüche frei, für die es keine einfachen Lösungen gibt. Allerdings gibt es gerade in dieser Frage die allergrößte Verantwortung aller, die zur öffentlichen Meinung und zur politischen Entscheidung beitragen.“

Dieses stinkende Gehirnwaschmittel namens „die Menschen“ kannst du selber behalten, Mensch Peter. Wenn schon EU, dann kümmert die sich gefälligst mit Priorität um Europäer, statt um irgendwelche „die Menschen“. Und eine deutsche Kanzlerin kümmert sich zuvörderst um die Deutschen statt um alle „die Europäer“ und alle „die Menschen“. Die Welt ist strukturiert, Ruhenstroth-Bauer. Da gibt es kleine, größere und ganz große Einheiten. Weder die EU noch Deutschland sind für alle Übel dieser Welt verantwortlich, welche den „die Menschen“ widerfahren können.

„Fluchtursachen bekämpfen!“, tönt es oft vollmundig aus politischen und medialen Kreisen. Dann bekämpft mal schön Fluchtursachen mit dem UNHCR, anstatt dem Rest der Welt billige Moralvorträge über ausreichende, resp. nicht ausreichende Symptombekämpfung zu halten. Und entscheide dich endlich für einen Namen. Ruhenstroth oder Bauer statt Ruhenstroth-Bauer. Was sollen denn die Leute von dir denken, Mensch Peter?

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

19 Kommentare

  1. Kultur-Marxismus – die Verballhornung unseres Denkaparates,
    die Verhöhnung unserer Moral, Werte und Ethik.
    Mensch sein, impliziert gut sein (angeboren) – aber man kann es eben
    durch gezielte Taktik und Gewalt verwandeln – Lebendige Zombies!.
    Sie verkaufen uns das „Böse“, ist doch gar nicht so schlecht , sondern „Gut“
    für Euch, Dich und mich …
    Sie schleusen diese „Minderwertige Moral“ – indirekt in unser Land ein,
    und wie ein „Geistes-Gift“ wirkt es … und potenziert sich,
    und soll unsere Volksseele infiltrieren, vergiften und auslöschen!

    Moloch: Lebendige Brandopfer!
    „Fumum fugiens, in ignem incidi → Vom Rauch in die Flammen.“
    und
    „Genius malus → Der böse Geist!“ = Indoktrinierung durch Verdrehung der Tatsachen
    durch diese ganze Schwindelei, durch diese Nachrichten-Lügen-Kultur = Fake-News
    – um die Mehrheit zu verdummen, emotional zu knechten und lenken zu können!

    Wie der Geist, so unser Leben – unsere Wirklichkeit!
    Unsere Wirklichkeit wird durch sie, diese Kriminellen ins Chaos gestürzt,
    durch Verwirrung des Geistes (Verstand/Logik)
    Verwirrung der Wahrnehmung – mit offenen Augen – für „Blinde Gut-Menschen“,
    sodass WIR:
    „Alterum pedem in cymba Charontis habere → Mit einem Fuß im Grabe stehen!“

    Die Taktiker dieser Kabale, wissen ganz genau Was sie tun und Wie und Wann,
    ja nichts wird dem Zufall gelassen (Plan):
    Emotionale Gleichschaltung – Ausbeutung (Nächstenliebe, Respekt, Gerechtigkeit);
    die Verkehrung der Botschaft Christi´s – ist das eigentlich Satans-Werk,
    und unser kultureller und faktischer Untergang
    – ist beschlossene Sache.

    Illuminierte Freimaurer Chaos-Theorie
    – die Logik des Europäischen Untergangs – ist ihre Rache!
    Klar, eine Verschwörungstheorie die gerade läuft, sehen wir ja,
    wir müssen nur hinschauen – beobachten – jeden Tag, jede Stunde …
    Wessen Rache trifft uns denn hier … die von Gestern … und Morgen?
    Wer die Vergangenheit bestimmt – bestimmt unsere Zukunft!

    Ein Plan ist ein Plan und hat ein Ziel!
    Einfache Logik: Wer Böses denkt – wird Böses tun!

    „Pontificalis coena → Ein Priestermahl.“

    Gnade uns Gott, doch Gott arbeitet mit Menschen:
    „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“

    Aktiv werden, wie Jesus
    – er schmiss die Pharisäer aus den Tempeln,
    diese bösartigen, gierigen Parasiten und Mörder!“

    Der Wolf im Schafsfell – erkenne Sie
    Aus der Legende des Robin Hood:

    „Erhebt Euch – immer und immer wieder,
    bis Lämmer zu Löwen werden!“

    Aufwachen aus der Illusion, beginnt mit der bewussten Wahrnehmung,
    der Erkenntnis = Fragen stellen, das impliziert die richtigen Antworten finden
    wollen und mit Verantwortung für die, unsere Freiheit und unsere Werte,
    für unser Leben etwas zu tun …
    Was sind denn die richtigen Antworten?
    Der Realität ins Auge blicken – Mut haben, selbst und selbst-ständig zu denken,
    Eckhard Tolle würde sagen: JETZT!

    Migrations-Einwanderung: „Inexplebile dolium → Ein Fass ohne Boden“

    Merkel – ist wie:
    „Colubrum in sinu fovere → Eine Schlange am Busen nähren.“
    und
    „Piscis primum a capite foetet → Der Fisch stinkt zuerst vom Kopf.“
    und ihre Politik::
    „Ne nomen quidem → Nicht einmal genannt soll es werden.“
    … damit die Lügen und Verschleierung-s-Methoden nicht erkannt werden*Lach
    Wir sollen alle schön blind und mundtot gemacht werden
    …“Palpari in tenebris → Im Dunkeln tappen.“
    Anti-Deutsch, Anti-Semitismus – Anti-Amerikanismus = Rassismus,
    alles Schlagworte / Kampfworte der PR = Propaganda.

    Ihre Scheiß-Egal-Mentalität …
    Deutschland soll untergehen und mit ihm das Volk!

    „Oderint, dum metuant → Sollen sie mich doch hassen, solange sie mich nur fürchten!“

    ???

    Droht uns Verlust der Heimat?
    „Spes alunt exsules → Die Hoffnung ist das Brot der Heimatlosen!“

    „Unser Glaube versetzt Berge.“

    Illusionen platzen, Wunschträume … Ja, Luft-Blasen … können platzen!

    Realität – Echtzeit – Zeit für Bewusstsein -> Widerstand.

    Klar, wenn Wir weiter uns verdummen und missbrauchen lassen,
    und stillschweigend diese Untaten zulassen, verlieren wir unsere Heimat,
    doch zuvor unser Leben … alles Lebens- und Liebenswerte …
    und was ist zu tun:
    „Umbram suam metuere → Sich vor seinem eigenen Schatten fürchten!“

    „Necessarium malum → Ein notwendiges Übel“

    Rette sich wer kann!?

    Die einzige Wahrung und unsere Rettung ist:
    „Concordia fulciuntur opes etiam exiguae → Vereint sind auch die Schwachen mächtig“

    „Contra torrentem niti → Gegen den Strom schwimmen.“

    bleibe nicht: „Magis mutus quam pisces → Stumm wie ein Fisch.“

    Hier eine satirische Androhung, denn wie kann man
    A mortuo tributum exigere → Von einem Toten Steuern verlangen.“ ?

    Salve!
    B
    PS. „Gott mit uns.“
    – so stand dieser kurze Satz einmal für unser Volks-Einigkeit und Würde
    und unsere Moral = Gutes Gewissen, Respekt und Achtung – haben und sie teilen!
    Übrigens, steht dieses Motto auch heute noch bei den Russen
    also in Russland im Wappen – auf der Fahne (!)
    und sagt etwas über unsere alte Wesens- und Bluts-Verwandschaft aus,
    siehe Weiss-Russland, welches von diesen Roten Monstern (Bolschewismus)
    fast ausgerottet wurde, sowie die Christen und Orthodoxen! Kein Zufall.
    „Vitiat lapidem longum tempus → Der Zahn der Zeit.“

    Wir sind mit den Schotten, Irland und England – verwandt (Cousin)
    sowie Russland (Slawische Völker) etc. mit vielen Europäischen Ländern
    Bluts-Verwandt … sowie ca. 60% Deutsche in Amerika leben!
    Wird uns nur gerne verschwiegen, damit wir uns gegenseitig bekämpfen konnten!
    Der Plan hinter dem Offensichtlichem!

    Erkennen wir die Story in der Geschichte, die die Sieger schreiben,
    offenbart sich uns die Wahrheit – dahinter:
    Die Schatten-Macht.

    Steter Tropfen höhlt den Stein.
    oder denken wir immer noch, all dies passiert ohne Grund
    und wäre
    „Hodie nullus, cras maximus → Aus dem Nichts gekommen!“
    ???

    Jeder von uns ist:

    „Iustitiae oculus → Das Auge des Gesetzes !“

    „Gnothi seauton – Nosce te ipsum → Erkenne dich selbst!

  2. Wenn ein Dummer etwas schreibt, oder gar meint, dann kann es eben auch nur das Abbild seiner persönlichen Dummheit bleiben.
    Diesen „Flüchtlingsmakker“, der jedem vorschreiben möchte von wo und wie viele „Menschen“ aufzunehmen sind, sollte man zu allererst die Frage stellen wie viele er denn ganz persönlich bei sich „aufgenommen und versorgt hat“, denn es sind grundsätzlich immer die Theoretiker, welcher glauben von der Praxis die weitaus größere Ahnung haben, aber real in der Praxis als Versager glänzen.

    • Super, ein Grundübel der geistig Armen – Bestätigung und Bestätigung-s-Fehler!
      Autoritätsgläubigkeit/Hörigkeit …

      „Wir sind die Experten!“ – bitte mit Stempel – Prüf-Etikett … Augenwischerei
      und Hokuspokus u.a. auch das Ausbeuten der Intelligenz und Kreativität
      – all das hat Methode = Kriegslist, siehe Indoktrinierungs-Stätten und
      Nachwuchs-Brutkasten: Kindergarten, Schulen, Universitäten & ThinkTanks etc.
      Verfangen im Gedanken-Käfig & Hamster-Rad
      Denk-Boxen: Politik & Religion. (Dialektik – Gesellschaft-s-Pyramide)
      Schlau eingefädelt … ha ha ha … Nobelpreise, Grammy, Verdienst-Orden
      Eine fantastische Hollywood-Show … Real-Life.

  3. Einfach nur HERRLICH !
    Danke , mir flossen die Tränen !

    „Die deutsche Gesellschaft hat nach den Jahren 2015/2016 den großen Stresstest bestanden.“

    „Steht das irgendwo im Gesetz, dass die deutsche Gesellschaft sich
    Tüv-artig regelmäßigen Stresstests zu unterziehen hat? Wären
    irgendwelche deutschen Betriebserlaubnisse erloschen und Plaketten
    abgekratzt worden, wenn die deutsche Gesellschaft beim Stresstest
    durchgefallen wäre? Wer macht eigentlich in wessen Auftrag und zu
    welchem Zweck Stresstests mit der deutschen Gesellschaft? Was, wenn sich
    Deutsche lieber nicht stresstesten lassen wollen?“

    • Sehr gut formuliert!!! Vor allem aber gilt: wer sagt denn, dass ‚wir‘ diesen Stresstest bestanden haben? In meinen Augen faengt dieser Stresstest gerade erst an, Mia, Maria, Sophia, Susanna – die koennte man ja mal fragen, was die von dem Test so halten…

    • Die Umerziehung des Volkes – Wer fragt denn den Sklaven
      nach seinen Wünschen und Träumen?*Lach

  4. Also bilden wir uns diese Masseneinwanderung nur ein?
    Ich stelle fest, die Zahl der Vollklatschen und sexuell Unbefriedigten nimmt stetig zu.
    In meinem Wohnblock (100 WEs) sind seit 2 Jahren alle frei-gestorbenen Wohnungen an Ausländer gegangen. Sudanesen, Tunesier, Araber, Türken – einige streng Moslem.
    Also mittlerweile 10% der WE’s sind an Ausländer gegangen. Krach ohne Ende, Kindergeschrei 24/7, lautes Gerede auch spät in der Nacht…. die einstige Ruhe vorbei.

    Meine Gartenanlage befindet sich in Nähe einer öffentlichen Parkanlage. Seit Tagen spazieren Afrikaner teils mit Kapuze verhüllt bei diesem Wetter unaufhörlich hin und her, abends wird man beim Verlassen des Gartens schon von Weitem beobachtet. Afrikaner, ständig mit Handy am Ohr, beobachten die Zugänge zu der Anlage oder stehen an Seitenwegen. Ein öffentlicher Spielplatz in der Nähe ist schon im Besitz von Muslimen, auch dort Afrikaner – alles Jung-Bullen.

    Gehe ich bei mir so gegen 15Uhr oder 20 Uhr über meine Strasse, bzw. über die dortige Kreuzung, sind gefühlt 30%….40% nur noch Ausländer, die mir entgegen kommen.
    Hochschwangere Muslima mit noch 2…3 Bepos an der Hand, schwarze Geisterklamotten und weißes Kopftuch, fett und laut schwafelnd.

    So sieht die Invasion aus – sie kommt langsam aber gezielt.
    Unsere Vollklatschen aus der Regierung belügen uns, besonders der Bilderberger Scholz und die Ratten aus der CDU.

    • Daß es mit der Ruhe vorbei ist hört man in diesen Fällen immer wieder. Ich frage mich: sind die so oder machen die das um uns zu ärgern?

    • Man sieht es in allen afrikanischen, arabischen und asiatischen und latein-amerikanischen Ländern.
      Die dortige Erziehung der Kinder richtet sich nach Durchsetzung gegen den anderen aus. Bei denen zählt nicht die Höflichkeit oder Respekt zum Nachbarn – nein – nur das radikale bösartige Auftreten ist dort Überlebenskampf.
      Ich schaue gern solche Auslandsberichte über solche Länder. Also Natur, Menschen und Lebensgewohnheiten sind direkt ablesbar.
      Kinder, die im Müll spielen, sich gegenseitig bedrohen und alles weg nehmen. Es wird von den Erwachsenen anerzogen weil es keine Jobs gibt – nur der Stärkere zählt!
      Diese Mentalität kommt zu uns und man kann es beobachten, wenn Deutsche Kinder von solchen Ausländer-Kids regelrecht verdrängt, verprügelt, beraubt oder mit lautem Geschrei vertrieben werden. Bei den afrikanischen Kids kann man die laute Sprechweise besonders erkennen – dieses laute Reden und Schreien dient zur Einschüchterung und Machtgehabe – es wurde und wird bei denen in den Familien anerzogen – betrifft aber nur die Jungs. Afrikaner haben generell eine durchdringende laute Akustik. Dieses Verhalten wird in den Grün-Links-faschistischen
      Kitas jetzt unseren Deutschen Kids anerzogen – Schreien ohne Ende.
      Den Kindern bringt man jetzt bei, sich mittels lauten aggressiven Gebärden durchzusetzen.
      In meiner Jugendzeit zählten noch der Respekt, Rücksicht und die Aufmerksamkeit zu den Erwachsenen und anderen Kindern als das Credo der Erziehung. (Uns wurde z.B. beigebracht, in der Straßenbahn den Sitzplatz für Ältere freizugeben) Das ist lange her! Seit die Kommunisten und unbefriedigten lesbischen grünen Schranzen das Sagen haben, wird den Kindern in den Kitas und Schulen das Gegenteil beigebracht – Rücksichtslosigkeit ist Kampf der Stärke!

    • Es gibt Ausnahmen für diesen, an sich richtigen Argwohn, und zwar die westfälischen Hofnamen, die mit Große- oder Grote-, Kleine- oder Lütke-, Schulte- und Droste- beginnen.
      Das sind nämlich keine Genderista-Blöd-Doppelnamen, sondern sie stammen aus der Zeit der Säkularisierung der großen Kirchen- und Klostergüter durch Napoleon.
      Das gleiche gilt für die Sammelbegriffs-Namen wie Bauer, Meier, Müller, etc., für die
      ein Unterscheidungszusatz hinzugefügt wurde, wie bei Loriots „Müller-Lüdenscheidt“!
      Der Artikel von Strohdresch-Bauer ist natürlich reine Schönfärberei,
      Begriffsverwirrung und Volksvera…..,deshalb erscheint er ja auch im Blättchen von und für Spezialdemokraten der „Frankfurter Dumpfschau“!

  5. „Die Zahlen widersprechen der Debatte: Die meisten Flüchtlinge
    bleiben in Afrika oder in Asien, nur wenige verlassen ihre Heimatregion.
    Der FR-Gastbeitrag hält dem Ressentiment Fakten entgegen.“

    Nujo, ist eben alles relativ! Wenn man bedenkt, dass alleine Afrika eine Bevölkerungszahl von 1,216 Milliarden Menschen zählt und Asien jetzt mal aussen vor lässt, sind es doch relativ wenige, ob uns nun 10 oder 50 Millionen fluten, ist ja die Minderheit! Eine ideologische Ansichtssache eben!

    Genau so ticken diese linken ideologischen Zecken und verkaufen das jedem Naivling dann!

  6. Dieses linke Lügenblatt FAZ hat doch nur solche Clowns, die solchen Mist schreiben. Vernünftigen, ehrlichen und fairen Journalismus, wird man in diesem verlogenen Linksversifften Staate nicht mehr finden.

    • Da ist von der FRANKFURTER RUNDSCHAU die Rede.
      Die FAZ ist inzwischen allerdings auch nicht mehr viel besser, aber mit diesem Artikel hat sie nichts zu tun.

Kommentare sind deaktiviert.