Dumm gelaufen: ZDF verbreitet Fake-News über Jouwatch

"Fake News" haben sooo kurze Beine, liebes ZDF (Foto: Durch 360b/Shutterstock

Das ZDF verbreitet unter dem Titel „Alle, Herr Dobrindt! – Geschichte einer Fake-News“ … – FAKE-NEWS! Jouwatch spielt dabei eine gewichtige Rolle. Wir fungierten als „Agenda-Setter“. Jouwatch brachte als Erster anhand eines Bundestagsprotokolls vom 28.06. die Meldung, Claudia Roth wolle etwa 70 Millionen „Flüchtlinge“ in Deutschland aufnehmen. BILD folgte – und dann folgte Alexander Dobrindt. Tatsächlich hatte Claudia Roth das so gesagt. Dem ZDF „eins in die Fresse“ gegeben (A.Nahles).

von Max Erdinger

Am Anfang war es ein ironischer Ausruf, am Ende vermeintliche Tatsache: Wollen die Grünen 70 Millionen Flüchtlinge aufnehmen? Das behauptet Alexander Dobrindt im Bundestag.„, heißt es auf der Homepage des ZDF in der Rubrik Nachrichten. 

Gerade bei Claudia Roth ist die Unterscheidung zwischen Ernstgemeintem und Ironie schlichtweg unmöglich. Was die grüne Ulknudel bereits öffentlich alles von sich gegeben hat – („Ich liebe die Menschen in der Türkei. Ich liebe Kichererbsenpüree. Ich liebe die Konflikte in der Türkei und ich kann gute Börek machen.“) – ist oft die reine Realsatire, auch wenn sie es ernst gemeint hat. Dass es sich bei Roths Antwort auf Dobrindts Frage am 28. Juni im Bundestag, wie viele der 70 Millionen globaler „Flüchtlinge“ die Grünen denn in Deutschland aufzunehmen gedenken, um einen ironischen Ausruf gehandelt habe, ist eine unbewiesene Behauptung, die das ZDF einfach so aus dem Blauen heraus – und erst jetzt aufstellt. Ausweislich des Bundestagsprotokolls hat Claudia Roth tatsächlich dazwischengerufen: „Alle, Herr Dobrindt!“

So hat das Jouwatch völlig zutreffend berichtet, so hat es die BILD übernommen – und weil Alexander Dobrindt sowohl gut hören als auch gut lesen kann, hat auch er Roths Antwort für bare Münze genommen. Warum auch nicht? Seit ewigen Zeiten ist es eine bundesdeutsche Gewissheit, dass es die Grünen sind – und dort besonders Claudia Roth – , die keine kulturellen, ethnischen und zivilisatorischen Unterschiede mehr gelten lassen wollen. Wer bei der Suche nach einer JA!-Antwort auf seine Frage, ob Deutschland alle „Flüchtlinge“ dieser Welt aufnehmen solle, schnell fündig werden will, der fragt als erstes am besten bei den Grünen nach. Dort (und bei „Die Linke“) bekommt er die Antwort, nach der er sucht, am ehesten. Lediglich bei der EKD oder den Kardinälen Woelki und Marx bekäme er eine identische Antwort noch schneller. Aber das sind Kirchenmänner, keine Parteipolitiker.

Keine andere Partei als die Grünen hätte solche Schwierigkeiten zu begründen, warum sie bestimmten „die Menschen“ helfen will und warum anderen nicht. Dazu müssten sie Selektionskriterien formulieren. Und welche Verschaltung in grünen Kichererbsenhirnen vollautomatisch erfolgt, sobald sie das Wort „Selektion“ hören, darüber braucht sich niemand Illusionen zu machen. Das ist dieselbe Verschaltung, die erfolgt, wenn ein Grüner irgendwo „Rudis Resterampe“ liest.

Es ist auch nicht so, dass sich Claudia Roth nicht vorher schon zur „Flüchtlingsfrage“ geäußert hätte. Das hat sie. Mehrfach sogar – zum Beispiel hier: Claudia Roth über die Flüchtlinge dieser gottverdammten Welt – und die moralische Verpflichtung, die für Deutsche daraus resultiert. Nein, dass Claudia Roth ihren Zwischenruf: „Alle, Herr Dobrindt!“, ironisch gemeint haben könnte, ist nichts weiter als eine unbewiesene Behauptung des ZDF, quasi eine Art journalistischer Brandsalbe für die Grünen, die sich nach dem medialen Bekanntwerden von Roths nassforschem Zwischenruf erhebliche Blasen im Empörungsfeuer der Wählerschaft geholt haben.

Alexander Dobrindt stellte seine Frage an die Grünen im Bundestag am 28.06. schließlich nicht deswegen, weil sich die Grünen dazu schon hundert Mal erklärt hätten, sondern deswegen, weil es von den Grünen bis dato eben keinerlei konkrete Aussagen dazu gegeben hat.

Das ZDF: „Die Geschichte beginnt mit einem ironischen Ausruf, mitten in einer lebendigen Bundestagsdebatte, am 28. Juni dieses Jahres. Alexander Dobrindt, CSU-Landesgruppenchef, wirft den Grünen vor, sie hätten bis heute nicht erklärt, was sie eigentlich in punkto Flüchtlinge wollten. Und fragt dann, wie viele von den „70 Millionen“ Flüchtlingen die Partei denn aufnehmen wolle.

Die Grünen-Politikern Claudia Roth ist selten um einen Spruch verlegen, und so ruft sie in diesem Moment dazwischen: „Alle, Herr Dobrindt!“ Der Ausruf ist – in dem Moment eigentlich erkennbar für alle Anwesenden – ironisch gemeint. Die Grünen haben eine andere Haltung zur Flüchtlingsfrage als die CSU. Selbstverständlich aber will die Partei nicht „alle Flüchtlinge“ oder „70 Millionen“ aufnehmen. Das bestätigt Claudia Roth heute auch erneut gegenüber heute.de. Ihr Zwischenruf habe sich ironisch auf die Kampagne der neuen Rechten gegen die Grünen bezogen. Auch aus der Grünen-Spitze hieß es, das sei natürlich ironisch gemeint gewesen.

Das Spielchen ließe sich endlos fortsetzen. In zwei Wochen könnten wir beispielsweise behaupten, unsere – und darauffolgend die Meldung in der BILD – seien „natürlich ironisch gemeint gewesen“, da wir die Ironie der Frau Roth „natürlich sofort erkannt hatten“. Dann wäre das ZDF wieder dran und könnte behaupten, die gegenständliche „Geschichte einer Fake-News“ sei natürlich ebenfalls Ironie gewesen. Dann könnten wir uns alle wieder miteinander vertragen und gemeinsam skandieren, dass Angela Merkel „natürlich“ eine Ironie der Geschichte sei.

„Ein polemischer Wortwechsel im Bundestag, wie er in dieser Legislaturperiode häufiger vorkommt. Sarkastisch, mit einem vielleicht misslungenen Scherz reagiert Roth auf die überspitzte Frage Dobrindts: Eigentlich könnte die Geschichte hier zu Ende sein. Doch für Claudia Roth geht die Geschichte jetzt erst richtig los.“

„Vielleicht misslungener Scherz“ ist gut. Dobrindt hatte eine ernstgemeinte Frage gestellt. Dass für Claudia Roth die Geschichte erst ab diesem Punkt überhaupt losgeht, ist die gute Nachricht. Die gute Hoffnung ist, dass die Geschichte für Claudia Roth endlich einmal schlecht ausgeht. Wer in diesem Land kann eine solche meinungsstarke Ignorantin eigentlich noch ertragen? – Ich kenne niemanden.

„Denn bald entdecken rechte Blogs das Bundestagsprotokoll. Am 30. Juni schreibt das Portal „Jouwatch“, eines der wichtigsten Sprachrohre der neuen Rechten; „70 Millionen mehr – Hat Claudia Roth jetzt endgültig den Verstand verloren“. Der Artikel nimmt Bezug auf ein „im Netz kursierendes Protokoll der Bundestagsdebatte“.“

Danke! Das ZDF hat dieses Bundestagsprotokoll ganz offensichtlich nicht für entdeckungswürdig genug gehalten, um sich damit zu beschäftigen und angesichts seiner überfliegerartigen Brillanz beispielsweise zu fragen, ob Claudia Roth ihre Antwort an Dobrindt ernstgemeint hatte oder nicht. Jouwatch würde das ohne weiteres als ein schweres Pflichtversäumnis der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt bezeichnen, welches das ZDF keineswegs dazu berechtigt, Jouwatch heute als einen Verbreiter von Fake-News zu bezeichnen. Warum das ZDF das tut, – darüber haben wir hier allerdings nicht den geringsten Zweifel.

„Das Protokoll ist echt – das, was „Jouwatch“ daraus macht, angesichts der Vorgeschichte relativ absurd. So heißt es in dem Text: ‚Frau Roth möchte also, dass knapp 70 Millionen Menschen zusätzlich in Deutschland untergebracht und finanziert werden. Doch wer die unersättliche Gier dieser Dame kennt, weiß, dass ihr das noch nicht ausreicht.'“

Soso, „relativ absurd“ soll das sein, was wir „daraus gemacht“ haben. Erstens: „Absurd“ ist ein absoluter Begriff. „Relativ absurd“ könnte auch „relativ glaubhaft“ sein. Einen Scheißdreck werden wir tun, irgendwem zu gestatten, sich auf unsere Kosten herauszusuchen, was er wozu in Relation setzen will, um Behauptungen aufzustellen, deren absolute Absurdität ihm vorher klar gewesen ist. Zweitens: Wir haben gar nichts aus Claudia Roths Zwischenruf „gemacht“. Der ist so erfolgt, was ja auch das ZDF nicht bestreitet. Daher die Frage, ZDF: Was, bitteschön, haben wir denn aus Claudia Roths Zwischenruf „gemacht“? Da gab es nicht zu „machen“, sondern da galt es, getreulich zu berichten! Und das ist auch das einzige, was wir „gemacht“ haben: Eine wahre Meldung zu einem wahren Sachverhalt.

„Der Blog-Artikel wird kommentiert und geteilt, verbreitet sich schnell in rechten Kreisen. Viele Leser fühlen sich offenbar bestätigt. Claudia Roth, ohnehin schon Hassobjekt vieler, erhält Hassmails, die sich nun auch auf diese Passage des Bundestagsprotokoll beziehen.“

Ja, es ist bekannt: Die Gehassten und die Hassenswerten dieser degenerierten Republik gefallen sich in der Rolle der großen Hassverurteiler. In ihrer ganzen angehobenen Selbstgerechtigkeit erscheint es ihnen dabei mehr als erlässlich zu sein, jemals danach zu fragen, wie es wohl kommt, dass sie zu Hassobjekten verkommen sind. Ihre einfache Antwort: Weil solche „die Menschen“, die „Hass in ihren Herzen tragen“ – *blümel-blümel* – ganz furchtbar böse Menschen sind. In den Hintern könnten sich die „medienmainstreamigen Bessermenschen“ beißen dafür, dass der Terminus „Untermensch“ für diejenigen, von denen sie gehasst werden, bereits vergeben und verbrannt ist – und deswegen von ihnen selbst nicht mehr verwendet werden kann.

„Meist bleiben solche „Fake News“in rechten Zirkeln – nicht so in diesem Fall. Der Leiter des Parlamentsbüros der „Bild“-Zeitung twittert den Screenshot des Parlamentsprotokolls ebenfalls – auch ohne Hinweis, dass es sich hier um Ironie handeln könnte. Der Tweet wird hundertfach geteilt.“

So gesehen hätte der Leiter des Parlamentsbüros der BILD auch ohne den Hinweis twittern können, daß es sich um grünen Vogelschiss handeln könnte. Die Meldung bei Jouwatch wurde übrigens nicht hundertfach, sondern zigtausendfach gelesen – und auf jeden Fall öfter als hundertfach geteilt. Dem ZDF sind die Ruhmestaten der BILD eben wichtiger als unsere. Damit werden wir leben müssen.

Fakt ist: Claudia Roth hat auf Dobrindts Frage, wie viele der global 70 Millionen „Flüchtlinge“ die Grünen aufnehmen wollen, geantwortet: „Alle, Herr Dobrindt!“. Ob das ZDF das heute als Ironie oder als grünen Vogelschiss interpretieren will, ist so interessant, wie der berühmte Sack Reis, der in China umgefallen sein soll.

„Und schließlich landet der ironische Ausruf wieder im Parlament – diesmal allerdings als vermeintliche Tatsache, vorgetragen von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt in der Generaldebatte am heutigen Mittwoch. Dobrindt referiert in seiner Rede erneut seine Frage vom 28. Juni, wie viele von den 70 Millionen Flüchtlingen die Grünen aufnehmen wollten. Und sagt dann: „Claudia Roth hat darauf eine Antwort gegeben, die auch im Protokoll nachzulesen ist: alle!“ Die Passage gipfelt in der an die Grünen gerichteten Feststellung: „Sie wollen alle Flüchtlinge aufnehmen, die auf der Welt unterwegs sind!“

Was denn für eine“vermeintliche Tatsache“? Roth hat das tatsächlich gesagt! Und es gibt gerade bei einer Grünen – zumal bei Claudia Roth – nicht den geringsten Anlass für die Unterstellung, dass sie es nicht ernstgemeint haben könnte. Was kommt denn als nächstes? Angela Merkel mit der Behauptung, die Migranten dieser Welt hätten die Ironie ihrer Einladung nach Deutschland nicht verstanden?

„Gegenüber heute.de zeigt sich die Grünen-Politikerin Roth erschüttert: „Dobrindt weiß natürlich, dass das nicht nur völliger Blödsinn, sondern eine gezielte Kampagne der völkischen Rechten ist“, so Claudia Roth. „Wenn er nun sogar bereit ist, einer solchen Verhetzung per Rede in den Bundestag zu verhelfen, ist das respektlos und brandgefährlich.

Wirklich, Claudia Roth ist die letzte Weibsperson in diesem Land, die sich über die Respektlosigkeiten der Anderen „erschüttert“ zu zeigen hätte. Als Bundestagsvizepräsidentin führt sie sich auf wie eine pingelige Grundschullehrerin ihren am wenigsten geschätzten Schülern gegenüber – und als Showperson vor den Mikrofonen und Kameras dieser Republik ist sie eine einzige, peinliche Lachnummer. Wenigstens für Leute mit Humor. Über den verfügen aber nicht alle.

„Und Dobrindt? Eine Bitte um Stellungnahme von heute.de ließen der CSU-Politiker und sein Büro am Mittwoch trotz mehrfacher Nachfrage unbeantwortet. Die Fake News hat unterdessen an Fahrt gewonnen.“

Sehr schön. Die „Fake-News“ ist nämlich keine. Das ZDF verbreitet hier Fake-News  zur „Geschichte einer Fake-News“. Nichts zu danken, ZDF. Jouwatch korrigiert euren Schrott immer wieder gern – und kostenlos.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

80 Kommentare

  1. Grüß Gott,
    nur wenn die Deutschen nicht mehr in Deutschland sind haben hier 70 Millionen Rothianer Lebensraum!
    Genau dann werden Roth und alle anderen Satanisten glücklich sein!

  2. Fettbacke (140Kioschwer) ist BAKUNIN Anhängerin der war russischer Anarchist und ANTISEMIT !! er prägte den Satz „MACHT KORRUMPIERT “ Was man bei Roth deutlich erkennt hat sie es doch von 60 auf 140 Kilo geschafft ..

  3. Was erwartet man denn von einem eideutigen Propaganda-Sender? Doch sicher niemals die reine Wahrheit. Es reicht dort schon, „nah an der Wahrheit“ zu sein, denn man strickt sich seine Wahrheit lieber selbst und möglichst so, dass diese „passt“!

  4. niemand hat den Hass mehr verdient als Anarchisten FETTBACKE Claudia Roth keine ist dumpfer und ohne Schulabschluss und terroristischer Einstellung wohlhabend durch die Scheindemokratie geworden -DIE GRÜNE SIND KEINE DEMOKRATISCHE PARTEI !!!!!!!

  5. Claudia Roth ein Hassobjekt? Diese Frau ist einfach nur dämlich und hat nichts in verantwortlichen Positionen verloren! Keinen Abschluss, keine Ausbildung, keine Familie, keine steuerzahlenden Nachkommen, nichts hat diese Frau je geleistet – außer die Klappe aufzureißen!

  6. Claudi, Synonym für allerunterste Intelligenzstufe und absoluten Deutschlandhass.
    Sie ist eine, maximal in sich selbst verliebte Person, die tatsächlich glaubt, dass allein sie die Wahrheit kennt und dazu auserwählt ist, diese ihre Wahrheit, gottesähnlich den anderen aufzwingen zu müssen.

    Das ist offensichtlich die Qualifikation, die man braucht, um Grün zu sein, was noch schlimmer ist, um Vizepräsident im Bundestag zu werden.

  7. Wann wird denn endlich das GÜLTIGE Recht wieder eingesetzt, das Frau Merkel im Alleingang (und doch mit massivster Unterstützung wohl fast aller Regierungen europaweit) gebrochen und gebeugt hat.

    Die 500 Millionen Europäer haben sich die letzten 50 Jahre doch (fast) alle daran gehalten,

    wie kann es also sein, dass sich diese 500 Millionen Menschen nicht für die Wahrheit interessieren?

    Mit ist das total unverständlich.

    Die Menschen werden ihrer erwirtschafteten Steuergelder beraubt, die Mädchen und Frauen geschändet oder getötet, die Kultur mit Füßen getreten und die Traditionen sind plötzlich minderwert.

    Es geht um Schönheit, es geht um Frieden, es geht um Wahrheit, es geht um Liebe, es geht um Vertrauen, es geht um Fürsorge, es geht um Ehrlichkeit.

    Die sogenannten Fluchtursachen (nein, es ist ein Krieg, der per Menschen geführt wird)

    wurden einzig und allein von den Regierungen, der UN und Unternehmen in den betroffenen Ländern oder dem Kontinent Afrika angezettelt – also sollen diese Regierungen und Unternehmen auch dafür haften und dafür sorgen, dass in den

    Ländern Lebens-Bedingungen herrschen, die den Menschen auch das Leben sichert.

    Dazu gehört Bildung, dazu gehört Bewusstseinsbildung, dazu gehört das Erlernen von Permakultur und Liebe zur Schöpfung selbst, die Liebe zum Leben.

    Dann und erst dann, wenn der IQ auf 97% angestiegen ist, werden die Menschen auch in der Lage sein Zusammenhänge zu verstehen und das mehr als exponentielle Wachstum kann aufhören, denn dieses wird zum totalen Kollaps der gesamten Erdbevölkerung führen, wenn sich diese in Kürze alle 5 Jahre verdoppelt.

    https://www.youtube.com/watch?v=zNERcF1J1uY&t=11s

    ANSCHAUEN und VERSTEHEN!!!

    Die Menschen in Europa sind all diese Schritte gegangen und der Tag wird kommen, an dem sie endlich begreifen, dass ihnen all das genommen werden soll von marodierenden Horden, dem Haifisch, der gezielt im Goldfischteich ausgesetzt wurde und der da nicht hingehört.

  8. Ich stelle seit geraumer Zeit fest, dass diejenigen mit ausländischen Namen, aber in 2. oder 3. Generation die Schlimmsten sind, die gegen die Deutschen angehen. Sie helfen den Schleppern, organisieren Treffen mit den Illegalen und Helfern auch bei sich zu Hause etc.

  9. Das ist ein echter Skandal, offenbar sind die Links-Journalisten nicht wirklich mit den Aussagen und der Ideologie ihrer Grünen Lieblings-Partei vertraut bzw. wollen naive Bürger täuschen.

    Es gibt überhaupt keinen Grund an Roths Ernsthaftigkeit bei der Aussage zu zweifeln, zumal sie sich im nachhinein nicht äussert und von Journalisten lieber nicht gefragt wird.

    • Dann würde denen der Taktzahl im Gehirn mit dem ganzen Kinderf.ck- und Deutschland-Verrecke-Sagern vomöglich schon aussetzen, nehme ich an.

  10. Nein,nicht DIE schon wieder ,dieses Faktotum einer ungelenkten,irrsinnig gewordenen Demokratie.Soll sie labern ,nimmt sowieso keiner Ernst,dieses dauerpräsente Unikum einer deutschenfeindlichen Splitterpartei.,gut ihre Komplizen im staatlichen GEZ-Sudelsyndikat ,aber das hat Dunnemals Karl-Ede v. Schnitzel am Ende auch nichts gebracht.

  11. Ich habe nicht alle Kommentare gelesen, so dass möglicherweise die himmelschreiende Absurdität und logische Asthenie des ZDF und der dicken Frau Ichwilldennamennichtniederschreiben (Iwdnnns) auch schon anderen aufgefallen ist.

    Die Zwangdesinformationsfabrik aus Mainz schreibt: „Der Ausruf ist – in dem Moment eigentlich erkennbar für alle Anwesenden – ironisch gemeint.“ Frau Iwdnnns bestätigt das gegenüber heute.de.

    Wenn sie das also nicht ernst gemeint hat mit den 70 Millionen, so ist sie
    implizit für eine – wie auch immer geartete – Obergrenze. Das geht nämlich gar
    nicht anders, wenn man im anderen Fall von einer unendlichen Größe ausgeht. Ist sie aber für eine Obergrenze, so ist sie – nach ihrer eigenen Definition – doch ein Nazi. Wird sie dann
    folgerichtig als nächstes herumschreien: „Ich mieses, aufgewurstetes Stück
    Nazi-Scheiße?“

  12. Das die GEZ Staatsender zu einem Sammelbecken rot-grüner Parteigenossen geworden sind, ist doch nun wirklich nichts neues. Überall wo es nur darum geht, vom geklautem Geld arbeitender Bürger zu leben, ist dieses Klientel omnipräsent.

  13. ÖRR eben was will man da erwarten? Qualität in der Berichterstatung vielleicht auch noch Neutral? Irgendwie nach journalistischen Grundsätzen wie sie an den Unis gelehrt werden wenn man sie dort überhaupt noch lehrt? Ich tue mir diesen Rotz in den ÖRR nicht mehr an. Mir reicht schon am Morgen die „Welt“ wie heute mit der Schlagzeile – Behörden warnen vor rechtsextremem „Gefährdungspotential“- Das muss man lesen dann bleibt nur noch Kopf Tisch, Kopf Tisch!! Was die Fathima betrifft, ich weiß die ist doof wie 3 Kilometer Feldweg aber darin liegt ihre Gefährlichkeit denn sie hat in diesem Doofland eine große Schar Anhänger die an ihren Lippen hängen. Ernst nehmen kann die ein halbwegsgebildeter Mensch nicht. Ich hasse dieses Wesen aus einer anderen gestigen Welt nicht, ich habe noch nie in meinem Leben einen Menschen gehaßt aber verachtet habe ich schon viele und sie ist einer davon.

  14. Laut Definition ist Ironie eine Äußerung, die nicht der wahren Überzeugung oder Einstellung des Sprechers entspricht. Daher war das in diesem Fall ganz klar keine Ironie. Hätte jemand von der AfD das gesagt, dann wäre es Ironie gewesen. Leider wird Ironie heutzutage sehr oft mit „frech und dreist“ gleichgesetzt und wer dann Kritik übt, wird als dumm hingestellt, weil er die Ironie (die keine war) nicht erkannt hat.

  15. Ich vermute, eher mit dem Artikel beim ZDF hat man versucht jouwatch präventiv in die rechte Ecke zu stellen um so die Schlafschafe von der Seite fernzuhalten, da der Traffic ja doch immer größer wird.
    Nur muss man auch bedenken, das beim ZDF nahezu durchweg verblendete und dumme Ideologen arbeiten, die eben keine Ahnung haben, dass sie mit genau der Aktion wiederum Werbung für Jouwatch bei jenen machen, die noch ein Fünkchen Verstand haben und noch nicht aufgewacht sind…die wissen jetzt wo sie nachlesen können.
    Viele von übrigen Schlafschafen werden Tag und Nacht vergewaltigt und geschlachtet.

    Von daher Win-Win.

  16. Was zeigt denn das dicke Ende aus Bayern da auf dem Titelbild?
    „So klein bin ich, wenn ich meine Lügenbeine an hab“??

  17. Der Einen rutscht die Maus aus…der Anderen die Zunge…
    ….alles nur Satire…😆😆😆

    • Satire war heute auch die Aussage einer Professorin der Uni Hamburg, eine noch recht junge Frau, die behauptete, man könne Flüchtlinge die bereits in einem anderen Land registriert wurden nicht abweisen. Und die will im Bereich Jura tätig sein? Wie hat die ihren Professorentitel bekommen? Wenn alle Juraprofessoren so sind, wundert mich nicht, wenn Recht keine Anwendung mehr findet. Aber man suche nach ihr bei google und komme auch auf diese Seite:

      https://www.jura.uni-hamburg.DE/die-fakultaet/juniorprofessuren/markard/rlc.html

      Mehr muß man nicht wissen. Refugees-Welcome-Leute die vermutlich auch an diesen sog. Refugees gut verdienen.

      Wer sich mit Jura befasst, sollte eigentlich auch wissen, wann ein Grenzübertritt illegal ist und daß illegaler Grenzübertritt eine Straftat darstellt.

      Aber den Dumwählern kann man das erzählen, die meisten unter ihnen sind zu faul oder zu blöd, sich mal im Internet die einschlägigen Gesetze anzusehen.

    • …wenn ich Herr im eigenen Haus bin, kann ich Jeden abweisen, den ich nicht als Gast haben möchte…☝☝☝
      …seit über 70 Jahren sind wir das aber nicht mehr…

    • die tusse ist aus der metoo- bewegung,also hat sie für ihre professur die schenkel geöffnet….

  18. „War ja gar nicht ernst gemeint“ ist eine der fadesten Ausreden. Schon tausend Mal gehört. Dass ihr und ihrem Hofsender nichts besseres einfällt ist die wirklich interessante Meldung! 🙂

  19. Wenn mir nur jemand erklären könnte, was nun genau der Unterschied von „alle Flüchtlinge aufnehmen“ (Claudia Roth ironisch) und „keine Obergrenze bei der Aufnahme von Flüchtlingen“ (Claudia Roth unironisch) ist:

    [1] „Grüne kennen keine Obergrenze“ – Claudia Roth am 28.10 2017

    [2] „Mit uns hätte es niemals eine Flüchtlings-Obergrenze gegeben.“ – Claudia Roth am 05.02.2018

    [3] „Mit uns hätte es keine Flüchtlings-Obergrenze gegeben.“ – Claudia Roth am 14.02.2018

    [4] „Eine Obergrenze ist keine Lösung.“ – Grünen-Politiker Robert Habeck am 23.11.2015

    [5] „In einer Koalition mit uns wird es … keine Obergrenze für Flüchtlinge geben.“ – Grünen-Parteivorsitzende Simone Peter am 27.09.2017

    [5] „Eine Obergrenze für Flüchtlinge ist für uns ein absolutes No-Go.“ – Grünen-Fraktionsvize Katja Dörner am 27.09.2017

    [1] https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/roth-gegen-unionskompromiss-bei-zuwanderungspolitik-gruene-kennen-keine-obergrenze-a2252442.html
    [2] https://www.traunsteiner-tagblatt.de/region/landkreis-traunstein_artikel,-einmal-um-die-ganze-welt-_arid,387836.html
    [3] https://www.dasgelbeblatt.de/lokales/bad-toelz-wolfratshausen/lichtmessempfang-gruenen-kreisverbandes-kolbenbraeu-bundestags-vizepraesidentin-claudia-roth-9613684.html
    [4] https://www.deutschlandfunk.de/asylpolitik-eine-obergrenze-ist-keine-loesung.694.de.html?dram:article_id=337627
    [5] https://rp-online.de/politik/deutschland/bundestagswahl/nach-bundestagswahl-2017-fluechtlings-obergrenze-ist-fuer-die-gruenen-absolutes-no-go_aid-17691931

  20. Frau Roth – Poster Girl und Groupie der „Deutschland verrecke!“ – Bewegung. Was für ein ekliges Miststück.

  21. Da werden wir wohl in den nächsten Tagen wieder ein paar neue Kommentatoren hier begrüssen dürfen? Danke dem ZDF, so nette Werbung für Jouwatch zu machen.

    Herr Dobrindt war doch dabei als die Roth das ausgerufen hat und wenn er das so zitiert, dann wird er es offensichtlich nicht als Ironie empfunden haben. Also ist es nicht zwangsläufig Ironie. Zumal diese Aussage der Roth absolut mit ihren Handlungen übereinstimmt.

    Außerdem wird Dobrindt wohl kaum einen „rechten“ Blog brauchen um die Aussage einzuordnen. Und selbst wenn es wirklich Ironie war: es ist eine Aussage. Wenn die Roth so eine Aussage auf eine Frage macht, dann muß sie damit rechnen, daß man sie ihr vorhält.

  22. Ironie von Seiten Claudia Benedikta Roth kann es eigentlich nicht
    gewesen sein, denn wer kann sich vorstellen, dass Roth mit der
    Zahl 70 000 000 überhaupt etwas anfangen kann? Außerdem ist
    sie für ihre Multikulti-Geilheit hinlänglich bekannt und ihren Hass
    auf Deutschland hat sie auch nicht unter Kontrolle. Dass das
    ZDF zu blöd ist, sich aus dieser Angelegenheit heraus zu halten,
    ist auch nicht überraschend.

  23. Bitte lasst doch die Bilder weg. Wenn ich Horror haben will fahre ich Geisterbahn, da brauch ich kein Foto von diesem…..

  24. Roth ist Vize-Präsidentin des Bundestages. Als solche maßregelt sie andere, weiß ganz genau, was ins Protokoll kommt und dass Ironie sehr individuell verstanden wird, meist eine Geschmacksfrage ist, oft auch geschmacklos ist, was sie selbst anderen mehrfach vorgehalten hat. Auf eine konkrete Frage, gab sie eine Antwort und mangels anderer, konkreter Aussage im Nachhinein, hat sie ihre Antwort auch noch bestätigt.

    Der entscheidende Punkt ist: Sie hat bis heute weder Kriterien noch Grenzen der Migration genannt. Somit ist rein logisch betrachtet ihr angeblicher Witz im Kern gar keiner. Solange es diese Kriterien und Grenzen nicht gibt, gilt in ihren Augen und für jedermann erkennbar selbstverständlich und ganz klar, dass jeder der 70 Mio, wenn er Morgen an der Grenze steht, aufgenommen werden muss. Sie benennt ausdrücklich keine Kriterien, wer von den 70 Mio warum nicht aufgenommen werden kann und soll.

  25. CFR – eine Spitzenpolitikerin in Deutschland.
    Die Kartellparteien im Bundestag auf Kindergarten-Niveau,oder doch schon behindert?

  26. Politiker haben als hochbezahlte Vertreter ihrer Zunft gefälligst unmissverständliche Aussagen zu treffen. Sarkasmus im Bundestag ist bzgl. existenzieller Fragen völlig unangebracht!

    • Habe ausnahmsweise mal nicht vom „Bunten Tag“ geschrieben – gleich wird es vom Moderator beanstandet 😉

    • Moderator, wo? Siehst Du einen? Dann muss ich aufpassen was ich schreibe… :-)))

      Aber zum Thema, Du hättest nicht vom BT geschrieben…

      hmmm…

      „Sarkasmus im Bundestag ist bzgl. existenzieller Fragen völlig unangebracht!“

      Watn das? :-p

    • frau roth redet sich damit heraus, dass ihre Angabe „alle Migranten“ aufzunehmen Sarkasmus gewesen sei. Da es sich bei der Mirgationspolitik um ein existenzielles Thema für Deutschland handelt, ist „Sarkasmus“ hier völlig unangebracht. frau roth soll klar sagen, wofür sie steht und nicht herumwitzeln. So war’s gemeint.

  27. Roth und Ironie? So dumm wie sie ist, glaubt sie, daß dieses Wort aus dem Englischen kommt und wohl irgendwas mit Eisen zu tun haben muß.

  28. Das ZDF thront seit Jahrzehnten abgeschirmt in Mainz auf seinem Lerchenberg und ist dabei vollkommen verblödet . Man schaue sich Heute an, oder Illner oder Markus Lanz. Verblödung wohin man schaut. Selbst im Sport kriegen die nix auf die Reihe. Bei der WM sind alle ZDF ler ein eunziges Ärgernis, der blanke Horror. Oliver Welke, Holger „Ein Stück weit“ Stanislawski, Oliver „Dummschwätzer „Schmidt, Wackeldackel Müller Hohenstein, und die absolute Krönung , Claudia Neumann, talentfreie Kommentatorin ,die den Auftrag bekommen hat, parallel zur Politik, weitere Menschen in den Wahnsinn zu treiben, was der Tusse auch gelungen ist.

    • Claudius Neumann ist ne Tusse? Sind sie sicher? Nur weil der Kerl sich die Haare hat wachsen lassen?
      Ich hatte bei allen Bildern immer einen ganz anderen Eindruck.

    • Aber das Thema Claudia Neumann hatten wir doch geklärt. Mit Tusse meine ich doch
      “ Wespe“….lach!

    • Nun, ich habe nirgendwo im Netzt gefunden, daß der Kerl ne Lesbe ist, oder ich kann nicht suchen…
      Aber wir zwei beide sind uns da einig!

    • Ich kannte die, den garnicht weil ich das Staatsfernsehen meide wie die Pest. Nun hab ich mir Bilder von der, dem im Netz angeschaut. Sieht für mich eindeutig aus wie ein „Kerl“

    • Ich kannte den auch nur aus dem Netz, weil ich erstens kein Öffentlich-Rechtlches sehe und Fußball mir irgendwo hinten vorbeigeht.
      Aber die vielen Kommentare haben mich neugierig gemacht.

    • Oh , Sie sind interessiert, da habe ich noch was feines für Sie über unseren“ Liebling“ Bendesjogi Jogi Löw.
      Bitte auf YouTube folgendes Video runterladen . Unter „Löw krault sich am Sack “ sehen Sie unseren Jogi bei der WM in Brasilien, während des Spiels haben ihn die Jungs auf dem Platz ganz wuschig gemacht gemacht, sodass er vor laufender Kamera an Penis und After rumfuchteln musste. Ich hoffe Sie haben schon gefrühstückt, es wird extrem ekelig.

  29. Brummbär feixt:

    Es gibt wohl kein zweites Land auf der Erde, wo einer Sekte aus rumblödelnden Psychos
    und hysterischen Frauenzimmern das Recht eingeräumt wird, sich nicht nur in einer Partei
    zusammen zu rotten, sondern auch noch der wahnfiebernden Anführerin, der Mutter aller
    Krötenträger und Grünkernlutscher ,Claudia Fatima Roth einen Präsiposten im einst so
    stolzen ,deutschen Reichstag anzuvertrauen
    Ich fordere erneut :
    Ärztliche Untersuchung des gesamten Bundestages nach toxoplasma gondii !
    Gerade dinniert , egal— EIMER !!

    • Der Meinung bin ich schon lange, dass die Politikdarsteller von diesem Parasiten befallen sind. Anders ist das veranstaltete „Kasperletheater“ nicht zu erklären. Soviel Beschränktheit auf einem Haufen kann es doch garnicht geben.

  30. Ernsthaft – wen interessiert es noch was das ZDF verbreitet – außer den tumpen Merkel wählern. Und das die Roth völlig wahnsinnig ist steht sowieso außer Zweifel.

  31. Da sich das ZDF beschwert auf mehrfache Nachfrage keine Antwort zu erhalten, sollte Jouwatch jetzt einmal beim ZDF anfragen.

    Das Ergebnis kann man dann veröffentlichen. Also wenn das ZDF antwortet, wenn nicht dann natürlich erst recht.

    Apropos die Grünen. Der Habeck macht gerade den Oberhorst bei der Illner. Das Österreich, Italien und andere keine sogenannte Flüchtlinge zurück nehmen wollen und damit gegen Dublin II verstoßen juckt ihn nicht. Da hält er es wohl mit Achim Post (SPD) er hat „programmatische Lösungen“. Im Klartext Gesetzesbrüche, als Diktator darf man das.

    • Habe heute mal wieder heute-Journal geschaut, eher zufällig, weil nicht rechtzeitig abgeschaltet. Das ZDF sucht sich Professoren aus der Refugee-Welcome-Szene (s. mein vorheriger Kommentar) die dann sich erblöden zu behaupten, die Asylanten abzuweisen könne man nicht. Der Frau würde ich sofort ihren Professorentitel aberkennen. Glaubt die das, was sie da von sich gibt? Oder lehrt man solches Rechtsverständnis an der Uni Hamburg?
      Oder hat sich das Recht so geändert? Ich meine, wenn da ehemalige Verfassungsrichter das Gegenteil behaupten, wem glaubt man dann? Dem Verfassungsrichter oder einer Professorin die aussieht, als ob sie gerade von der Schule kommt?

      Daß sich das ZDF nicht schämt, solche Leute reden zu lassen! Und vor Allem: wieso lassen sie den ehemaligen Verfassungsrichter nicht mal zu Wort kommen?

      Die ver*rschen uns nach Strich und Faden und wir müssen auch noch dafür bezahlen, daß die uns ver*rschen dürfen.

  32. Das dicke Ende aus Bayern meint alles ernst!

    Denn zu Ironie und Satire gehören ein IQ über 80 und Bildung.
    Beides nachweislich bei der nicht vorhanden!

  33. Was ist denn bitte „völkische Rechte“ (C.Roth ) in diesem Zusammenhang?

    Mit Neologismem gegen grünen Totalitarismus ?

    Roth hätte nicht mal ein gender“Studium“ geschafft!

    Nein, man kann sie nicht hassen, wie ein Stück Scheiße, in das man getreten ist, – sie ist schlicht – nicht hassens-wert.

    • Das dicke Ende aus Bayern demonstriert doch immer wieder, warum sie ihr Studium nicht schaffte: Dummheit!

    • ich warte seit über 10 Jahren darauf, daß diese schöne Formulierung (ich bin im Ruhrgebiet aufgewachsen, da klingt das nochmal bodenständiger) von den Sprachaufsehern „verboten“ wird… .
      Bis kurz vor Özil hätten Sie sogar eine Mehrheit der korrektbesoffenen „Längerhierlebenden“ dafür gefunden. Der Zug dürfte inzwischen abgefahren sein! ;=)
      Also auf C.Roth und andere Atavismen der Evolutionsgeschichte!

    • Naja, die Roth ist halt im Ansehen gesunken, da mußte das ZDF versuchen, zu retten, was zu retten ist. Die Grünen stehen nämlich schon in den Startlöchern, falls die CSU doch noch die Koalition verläßt. Und die Grünen haben ja auch Wählerzuwachs, da geht das doch nicht, wenn die dummen Wähler womöglich weg bleiben, weil sie merken, was die Grünen wirklich wollen.

    • Naja, an die AfD kommen sie nicht ran und die fallen auch garantiert wieder! AfD das erste mal über 16% bei Insa!

      Im Februar standen die Grünen schon besser da!

      Ich vertraue zwar den Umfragen nicht, eine leichte Orientierung stellen sie aber schon da! Und wenn die AfD steigt, was ja nicht unbedingt erwünscht ist, erst recht!

      https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

  34. Ach ja,wenn doch die Grünen ihre 70 Mio.wirklich aufnehmen und natürlich selber alimentieren würden…
    Nur dann wird es sehr,sehr eng in unserem kleinen Land.Sie müssen sich ein anderes Land ausuchen,wo sie mit ihren Kichererbsen leben können.
    Lieber heute als morgen.Afrika ist sehr groß

  35. Meine Grundschullehrerin hat mir mit dem Lineal gelernt mit rechts zu schreiben, weil ich Linkshändig bin.
    Dafür kann ich mich nicht mehr bei ihr bedanken. Die Olle ist schon so lange Tot, die kommt schon bald wieder zurück.
    Bei C.R. haben wir eine andere Wahl. Wird die natürlich gehen, oder muß nachgeholfen werden?
    Kann ich mich irgendwo anmelden?
    Die Warze ist unerträglich.

Kommentare sind deaktiviert.