Malta: Die „Seenotrettung“ kämpft gegen ihren Popularitätsverlust

Foto: Durch athanasopoulos andreas/Shutterstock

In der „Welt“ gibt es einen herzzerreißenden Artikel über herzlose Malteser, die den Kapitän des deutschen Rettungsschiffs „Lifeline“, Claus-Peter Reisch, vor Gericht stellten, seinen Paß konfisizierten, ihn lediglich gegen eine Kaution von 10.000 Euro auf freiem Fuß beließen und nun auch noch sein Schiff beschlagnahmen wollen. Wenig Mitleid mit dem armen Mann gibt es.

von Max Erdinger

Ein Mann versteht die Welt nicht mehr. Er, der doch nur Menschenleben retten wollte, wird von der maltesischen Justiz behandelt, als sei er ein Verbrecher. Es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis Claus-Peter Reisch, der Kapitän der „Lifeline“ , begriffen hat, daß er tatsächlich einer ist.

Es gibt Beweise zu Hunderten dafür, daß die Seenot, aus welcher er Menschen rettet, eine Inszenierung ist, die deswegen stattfindet, weil Schlepperbanden fest mit dem Humanitätsgedusel von Europäern rechnen, die sich zu des Schleppers Wohl und Frommen willig erpressen lassen. Es ist leider so: Wer hundert Mann auf ein Schlauchboot pfercht, selbiges mit einem 40 PS-Außenborder versieht und weder die knappe Tonne Sprit mitgibt, die der Motor bräuchte, um die Luftwurst unter Volllast in drei Tagen übers Mittelmeer zu drücken, noch das Trinkwasser vorhält, das hundert Mann, schutzlos der Sonne auf dem Wasser ausgesetzt, in drei Tagen verbrauchen, – der denkt vom ersten Moment an nicht an „Überfahrt“, sondern an „Seenotrettung“. Wer es darüber hinaus nicht der libysischen Küstenwache überlassen will, die „Schiffbrüchigen“ in libyschen Hoheitsgewässern vor den tödlichen Folgen ihrer eigenen Dummheit und der Gier von Schleppern zu retten und sie nach Libyen in Auffanglager zurückzubringen, dem geht es nicht um „Rettung von Menschenleben“, sondern um die Destabilisierung Europas und Deutschlands. So einer führt die Worthülse „human“ lediglich zur Tarnung seiner wahren Absichten im Munde. Wie er von der maltesichen Justiz behandelt wird, ist angesichts dessen als „human“ zu bezeichnen.  Da wäre auch eine wesentlich härtere Gangart der Malteser nicht zu bemängeln.

Für die Summen, die Migranten an Schlepper abdrücken müssen, könnten sie sich theoretisch auch ein reguläres Schiffs- oder Flugticket kaufen. Praktisch können sie das aber nicht, da die EU vor etlichen Jahren bereits ihre diesbezüglichen Hoheitsaufgaben an Reedereien und Fluglinien abgetreten hat. Die müssen nämlich überprüfen, ob der transportbegehrende Passagier über die erforderlichen Einreisedokumente für das Zielland seiner Wünsche verfügt. Wenn nicht, darf er nicht an Bord genommen werden, es sei denn, Reedereien und Fluglinien hätten Zeit, Kapazität und Lust, ihn auf eigene Kosten wieder dorthin mit zurückzunehmen, wo er hergekommen ist. Seenotrettung aus humanitären Gründen ist die reine Augenwischerei. Und die Augen müssen sich viele wischen, denen man vorher medial erfolgreich auf ihre Tränendrüsen gedrückt hat.

Die „Welt“: „Reisch hat das harte Vorgehen von EU-Staaten gegen zivile Seenotretter scharf kritisiert. „Die EU nimmt das Sterben aus politischen Gründen in Kauf. Das ist widerlich“, sagte er laut einer Erklärung der Organisation Mission Lifeline. „Die EU-Politik versucht mit aller Macht, Seenotrettung zu verhindern.

Reisch labert Bullshit. Die EU hat die Überprüfung gültiger Reisedokumente sicherlich nicht deswegen auf Reedereien und Fluggesellschaften abgewälzt, damit Leute wie Reisch im Hochgefühl ihrer eigenen Anständigkeit Abenteuerurlaub auf dem Mittelmeer machen. Reisch ist Komplize krimineller Schlepperbanden. Und eine EU, die Menschenleben auf dem Mittelmeer retten will, könnte das auch ohne NGOs und Privatorganisationen wie „Lifeline“. Am besten würde sie verhindern, daß solche überfüllten Schlauchboote überhaupt in See stechen, indem sie rigoros die Schlepper identifiziert und gegen diese Banden vorgeht. Und zwar mit kriegsähnlicher Härte.

Unsere Mission hat 234 Menschen gerettet, und ich bin mir keiner Schuld bewusst“, wird Reisch zitiert.“

Gut, daß es auf Malta eine funktionierende Justiz gibt. Die wird ihm seine Schuld schon noch bewußt machen.

Das Sterben im Mittelmeer geht weiter, während wir festsitzen“, sagte Reisch. „Was ist das für eine Welt, in der die Retter zu Tätern gemacht werden? Was ist das für eine Welt, in der stärker gegen das Retten als gegen das Sterben vorgegangen wird?

Ja, was ist das für eine Welt? Was ist das für eine Welt, in der die Ukraine und Syrien mit Krieg überzogen werden? Was ist das für eine Welt, in der weitgehend unbeachtet die größte Christenverfolgung aller Zeiten stattfindet und alle fünf Minuten ein Christ sein Leben verliert? Ich stelle Reischs Frage einfach einmal anders: Was ist das für eine gottverdammte Welt, wo sich Leute wie der Kapitän Reisch aussuchen dürfen, welches Leben sie interessiert und welches eher nicht. Was ist das für eine gottverdammte Welt, in der sich noch jede Schlechtigkeit hinter dem Totschlagsbegriff „Humanität“ verstecken läßt?

„Währenddessen erhebt die Crew eines weiteren deutschen Flüchtlingsschiffs Vorwürfe gegen Malta: Die deutsche Nichtregierungsorganisation Sea-Watch teilte am Montag auf ihrer Website mit, die „Sea-Watch 3“ werde „ohne jegliche Rechtsgrundlage“ am Auslaufen gehindert. Das Schiff habe eine ordnungsgemäße Registrierung und sei berechtigt, die niederländische Flagge zu führen. Die Regierung in Malta führe „eine politische Offensive zur Beendigung der zivilen Rettung auf See“.

Natürlich führt die maltesische Regierung eine hochlöbliche „Offensive zur Beendigung der zivilen Rettung auf See“. Bravo! Etwas weitergedacht führt sie diese Offensive aber zur Beendigung der illegalen Immigration nach Europa. Ginge es Schiffsbesatzungen wie denjenigen der „Lifeline“ oder der „Sea Watch 3“ tatsächlich in erster Linie um die Rettung von Menschenleben, würden sie wohl mit der libyschen Küstenwache kooperieren, um die „Geretteten“ nach Libyen zurückzubringen. Das wäre die kürzere Strecke zur wasserlosen Atemluft. Sie würden viel weniger Fahrtzeit brauchen und die edlen Seenotretter könnten daher viel öfter in See stechen und viel schneller „Menschenleben retten“. Aber nein: Von einer dieser gottverdammten NGOs das Leben gerettet zu bekommen, geht mit einer stundenlangen Überfahrt bis nach Europa einher – und keiner dieser Hilfskriminellen kann erklären, warum man nur in Europa vor dem Ersaufen sicher sein soll.

Claus-Peter Reisch, Kapitän der „Lifeline“ sitzt auf Malta fest und sein Schiff soll konfisziert werden? – Bestens! 20 Jahre sollen sie ihm meinetwegen aufbrummen. Und so hätte ich das auch gerne in der „Welt“ gelesen.

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

61 Kommentare

  1. Visa – in die EU – scheint ein brand-heißes Thema zu sein,
    … um Grenzen für „ALLE“ zu öffnen, auch für Kriminelle wie wir erkennen!?
    Die Denk-Boxen: Politik & Religion – versklaven diese – unsere Menschheit,
    und wenn die geistige Umnachtung uns die Scharia / ShariaLaw
    verpasst, kannst Du nur noch eines Denken:
    Kopf ab – die Freiheit ist eh schon weg! 😉

    Lager an der Grenze – das erinnert mich an das Wort „Holocaust“,
    kein deutsches Wort – aber eingeprägt in unsere Schuldkultur,
    und nun vergessen die Menschen es gibt Leben in den Lagern
    und ein eingegrenztes Leben außerhalb der Lager und Grenzen!!!

    Das Denken wird eingekesselt, ein- und ausgrenzen, Zersplitterung,
    Zerstörung, Hass = Selbstaufgabe – das Selbst auflösen …
    Massenmord = Menschenbrei = Biomasse des Grauens!

    Ziele, Bedeutung & Gefahren für unsere Zukunft:
    Die nahezu vollständige Einschränkung des Selbstbestimmungsrechtes
    des einzelnen Menschen u. damit die Abschaffung einer jeglichen,
    auf Individualismus gegründeten Kultur.
    Das ist das überragende strategische Ziel der zentralen Kreise
    der politischen u. wirtschaftlichen Steuerung-s-Eliten.
    Der perfekte Staat hat einen perfekten Sklaven, genannt Welt-Bürger!

    INQUISITION ALIVE & MIND-SET.

    ”Vertrauen Sie uns, wir sind Experten”
    … damit wollen sie uns unsere natürliche Souveränität streitig machen …
    Autorität-s-Gläubigkeit ist das größte Übel unserer Zeit inklusive die Macht der Gier
    impliziert den Krieg der Kriegs-Industrie-Maschinerie – alles Süchtige & Wahnsinnige!
    Ohne Hörigkeit, würde es keine Soldaten geben – ohne Gewissen & ohne Moral!

    Sie hetzen Mensch gegen Mensch,
    durch das zersplittern in viele Gruppen – setzen sie das Chaos in Gang,
    damit wir uns selbst zerfleischen und nicht erkennen,
    wie mächtig wir wären, wenn wir eine Einheit bilden würden,
    gegen Unterdrückung und für natürliche Menschenrechte = freies Leben
    nach natürlichen und ethischen Grundsätzen!

    Freiheit ohne Selbst-Verantwortung ist ein Widerspruch!
    Ehre – gibt sich jeder Mensch selbst!.

    Unsere Waffe = das Geistige Schwert = Jesus Botschaft = Wahrheit leben.
    1. Die Lebendige Seele = ein Gewissen, der Neue Mensch hat eine Ethik (Moral)
    2. Der Lebendige Geist = das Geistige Schwert, Intrigen durchschauen, schlau sein,
    weise sein, die Wahrheit finden & sich dafür einsetzen;
    Jesus ist keine Religion in diesem Sinne, sondern eine Haltung = Würde,
    Respekt & Achtung – Selbst-Verantwortung!
    Seine Botschaft recht gelebt, garantiert ein Leben in Freiheit,
    Miteinander & Füreinander – in Liebe!

    Liebe ist ein lebendiges Wort = handeln, tun, mit und danach leben
    – ohne Fürsorge ist Liebe ein totes Wort
    – wie unser Geist, so unser Leben!

    Wir sollten die menschlichen Wölfe – Raubtiere (Pharisäer) erkennen lernen
    und ihre Manipulation-s-Tricks, Verdrehung der Worte und deren Inhalte
    – sie führen die Moral ad absurdum = richten sie gegen das Leben und Lebendige sein,
    gegen das Natürliche – der freie aufgeklärte = der Neue Mensch mit Würde (Ethik)!
    <3

    Ethik - ein gutes Gewissen haben - frei fühlen von Hass, das Leben lieben!

    S.O.S. - Perversion der See-Not-Rettung.
    Ja, verdammt wahr - Leben würden sie viele mehr retten,
    würden sie den kürzeren Weg nehmen!

    Die Ursachen, werden hoch-gepuscht (wie ein krimineller Bra = Soros & Konsorten,
    und ihre NGO´s etc. - kriminelle Strippenzieher) und verheimlicht!
    Wir - die "Normalen Menschen" - werden von "Unseren Politikern und Polit-Marionetten"
    verraten und verkauft - weltweit, nur mit unterschiedlichen Tricks!

  2. natuerlich ist es lobenswer, was die malteser gegen die modernen sklavenhaendler tun. aber malta ist eine kleine, unbedeutende insel, von der die meisten nicht einmal wissen, wo sie genau liegt. das land ist hilflos den erpressungen von merkel, macron und den mandarinen der eu ausgesetzt. ein wink mit den finanzillen folgen eines handeln entgegen der politik dieser leute, hat schon bei den polen und ungarn gewirkt. die finanziellen und politischen schwergewichte muessen dem zeitgeist abschwoeren. italien hat damit angefangen. spanien und frankreich sind hoffnungslose faelle. und deutschland? mit einer afd besteht immerhin hoffnung.

  3. „Was ist das für eine gottverdammte Welt, wo sich Leute wie der Kapitän Reisch aussuchen dürfen, welches Leben sie interessiert und welches eher nicht.“

    Ein bemerkenswerter Satz, der mir das Blut in den Adern stocken lässt. Denn er beschreibt sehr gut, mit welch selektiven Methoden sogenannte „Humanisten“ und Gutmenschen über wertes und unwertes Leben entscheiden. Die „Guten“ sind längst zu echten Nazis geworden und merken es noch nicht einmal. Über selbsternannte Flüchtlinge halten sie ihre schützende Hand, während die getöteten Mädchen und andere Opfer der ungebremsten Illegalenflut keiner Anteilnahme wert sind. Ins Gesicht möchte man jedem dieser Idioten spucken.

    • Ich hoffe immer wenn ich von einer weiteren tödlichen oder anderen schlimmen Bereicherung der Merkelgäste höre dass es einen von den Gutmenschen erwischt hat. Das sind halt diejenigen denen wir diese Plage neben Merkel und anderen linksgrünen Spinnern in der Politik zu verdanken haben die sie ganz Europa ohne Not aufgehalst haben. Mögen diese Gutmenschen an ihrer eigenen Dummheit zugrunde gehen.

  4. Sperrt die gesamte Besatzung der Lifeline für ein paar Jahre weg! Den Kapitän lasst gar nicht mehr frei!

    Immerhin haben sie mit ihren Lockbooten hunderte Tote zu verantworten.

  5. Kapitän Reisch?
    Der führt doch nur ein „Sportboot“
    Dazu braucht man kein Kapitäns Patent.
    Ich bezweifle dass der so ein gültiges Internat. anerkanntes hat.

  6. Natürlich gehört dieser Reisch rasch gemacht, schon nach deutschem Recht wären da bis zu fünf Jahren drin. Hoffentlich sind die Strafvorschriften bei den Maltesern noch ein wenig härter, zumal in Merkelstan inzwischen ein teilweiser Stillstand der Rechtspflege eingetreten ist. Hier würde ihm wohl nicht einmal der Prozeß gemacht werden, eher bekäme er auch noch einen Orden umgehängt, anstatt ihn eigentlich geltendem Recht gemäß (§ 96 AufenthG) einzusprerren.

    • 1. MERKEL bekam den menschenverachtenden
      “ COUDENHOVE KALERGI-PREIS!“ … der Plan hinter der Migration !!!
      2. Geburtsurkunden – Handel – System der Banken & RKK?
      3. Gift im Wasser (Fluor) & Lebensmittel – Gifte, die die Fruchtbarkeit zerstören?
      4. Geo-Engineering / Chemtrails etc. Handy-Strahlen … alles gegen das Leben!
      5. Linke – Gesetz zur Abtreibung? Das Recht auf Leben ist ein Natur-Recht / Menschenrecht.
      Perverse Programme … Verdrehung der Wahrheit … Eugenic.
      Kultur-Marxismus (Frankfurter Schule / Kommunismus) – zerstört Familien …
      6. Sozialabbau! Familien-feindlich … Anti-Deutsch … Anti-Leben
      Billige Arbeits-Sklaven
      7. GEZ – Geistige Vergewaltigung / Manipulation / Psychische Kriegstaktik/ Subversiver Terror
      8. Steuern … steuern Menschen … fördern Kriege!
      9. Moral & Ethik & Werte & Wissen – wie zerstören sie
      – die Gemeinschaft – den Menschen!

      Viele Fragen ! Wahrheit finden …

      Warum kommen die Flüchtlinge? Warum kommen die Flüchtlinge? Warum kommen die Flüchtlinge?
      COUDENHOVE KALERGI-PLAN!“
      Wer will Was, Wann & Wie & Wo? Deutschland & Europa in Gefahr!
      Ja, lest mal die Bibel … „Geistige Brandstifter“ … Weltenbrand … Weltmacht?

      Mit Merkels Biographie stimmt etwas nicht, ist sie verwandt mit Soro?

      Hitler soll sein Verwandeter der Rothschilds gewesen sein?

      Wer weiß mehr!

      Welche Rolle spielen die Malteser in diesem Migration-s-Plan?

      Natürlich stimme ich dafür, diese Piraten aufzuhalten – bitte alle,
      auch die in Deutschland und Rom etc.,
      eine internationale – also weltweite – globale Kabale 😉

      .. siehe auch UNO – „New Yorker Programm“
      Vorsitz Deutsche Außenamt und Marokko – soll bis 2018
      implantiert werden bzw. gewählt werden!!!
      Dann sind alle Grenzen offen!

  7. Ich nehme an der Einsatzfreude dieser „Seenotretter“ wird von den Organisatoren der Überfahrten ausreichend gewürdigt. Nächstenliebe sollte sich schon auszahlen. U.a. daher ließe sich der Eifer dieser „Menschenfreunde“ erklären. Manchmal ist doch alles ganz einfach…

  8. Jetzt wird es aber höchste Zeit,daß sich die „Vizepräsidentin“ des Deutschen Bundestages in Richtung Malta aufmacht und dort gegen diese „widerrechtliche Justiz“ demonstriert.

  9. Ein hervorragender Artikel, der das Problem auf den Punkt bringt.
    Dieser Kerl ersäuft ja in Selbstmitleid. Dabei ist er ein Krimineller und genauso ist er zu behandeln. Offensichtlich funktioniert in Malta noch der Justizapparat, dafür müssen wir dankbar sein. Wenn jeder europäische Mittelmeeranrainer so handelt, ist bald Schluss mit dem Schleppertourismus.

  10. Seenotrettung ist das nicht , wenn man kurz vor der libyschen Küste die Leute an Bord nimmt , und sie dann hunderte Kilometer weit bis nach Europa fährt .

  11. Libysche Marine meldet 63 Vermisste nach Untergang von Schlauchboot – Italien will Schnellboote zur Verfügung stellen
    Epoch Times3. July 2018 Aktualisiert: 3. Juli 2018 12:38
    Im Mittelmeer nahe Libyen soll erneut ein Schlauchboot mit Flüchtlingen und Migranten gekentert sein. Offenbar gelten 63 Menschen als vermisst. Die italienische Regierung entschied am Montag, der libyschen Küstenwache zwölf Schnellbote zur Verfügung zu stellen, um gegen Menschenhandel vorzugehen und den Migrationsdruck zu senken.

    Es sei zu befürchten, dass 63 Menschen ertranken, nachdem ihr Schlauchboot kenterte, sagte der Sprecher der libyschen Marine, General Ajub Kacem, der Nachrichtenagentur AFP in der Nacht zum Dienstag. An Bord des gesunkenen Bootes befanden sich demnach 104 Menschen. 41 von ihnen konnten gerettet werden.

    Der Marinesprecher berief sich auf die Berichte der Überlebenden. Das Unglück ereignete sich bei Garaboulli rund 50 Kilometer östlich von Tripolis. Von dort stachen in den vergangenen Monaten immer wieder überladene, oftmals nicht seetaugliche Schlauchboote in See, um das Mittelmeer in Richtung Italien zu überqueren.

    • Und wenn schon….den Rotz kannste sowieso im Nordmeer versenken.

      Das sind alles lancierte Nachrichten, um das Bild des armen Flüchtlings aufrechtzuerhalten.

    • Es ist doch immer wieder interessant, woher die genauen Zahlen der „Flüchtlinge“ auf den Booten stammen.
      Wahrscheinlich haben die Schleuser die Checklisten

    • 1. Bei dem Andrang können es doch nur Schätzwerte sein!
      2. Wer auf diesen Booten kann überhaupt über Finger und evtl. Zehen mehr als bis 20 zählen?

    • Ich frage mich bei allen Meldungen zu diesem Thema, woher stammen diese genauen Zahlen? Ich nehme mal die aktuelle Meldung exemplarisch. 104 Menschen an Bord des gesunkenen Bootes, 41 wurden gerettet! Also wären das 63 geborgene Leichen? Ist das so? Also Leichen, derer man habhaft werden konnte? Oder waren noch einige Menschen mehr an Bord, man hat sie lediglich nicht bergen können? Gegen alle Zweifel erhaben, sollte die exemplarische Zahl 41 sein. Aber bezugnehmend auf die Zahl 104 kann ich mir kaum vorstellen, dass ein Beauftrager der Schlepper sich am Strand hinstellt und ein Kommunique mit dieser Zahl verlauten lässt. Irgendwas lässt mich zweifeln am detallierten Wahrheitsgehalt solcher Meldungen.

    • Gaddafi hat Libyen aus dem Mittelalter geholt (zumindest hat er es halbwegs erfolgreich versucht). Nach den Überfällen auf sein Land ist es wieder darin versunken.
      .
      Aber mir scheint, Einiges ist zurückgeblieben.
      So verlangen die Ausreisebehörden ganz offensichtlich Passagierlisten.
      Zur Identitätskontrolle genügt anstelle eines Passes ein Tausender.
      Securitycontrollen ersparen sie sich.

    • Es soll unter den Golstücken ja einige Überflieger geben, die bis 100 zählen können. Vielleicht hat das einer aus Langeweile vor der Abfahrt gemacht?

  12. M.E.n. sollte der Kpt. Reisch und die gesamte Mannschaft wg. Unterstützung von Schlepperbandentum und Förderung der illegalen Einreise in die EU, angeklagt und zu mind. 5 Jahren Gefängnis verurteilt werden. Auch könnte Libyen einen Auslieferungsantrag stellen, um sie dort nochmals vor Gericht zu stellen. In Libyen sollen die Gefängnisse sehr komfortabel sein. Schnell würde mit dieser Maßnahme dem Gutmenschenschleppertum ein Ende bereitet.

  13. Man hat viel zu lange zugesehen, wie unter dem Etikett der angeblichen Seenotrettung, real lediglich der Abholservice für die Schleuser betrieben wurden. Eigentlich müsste man diese Besatzungen und Helfer wegen Unterstützung von kriminellen Vereinigungen aburteilen! Es wurden so viele nach Europa geschleust, aber niemals an den nächsten Hafen GERETTET, dieser Fakt sagt alles aus! Er sagt noch mehr aus, wenn man genauer hinschaut aus welchen Ländern, ohne Fluchtgrund, diese angeblichen „Flüchtlinge“ kamen, die nichts weiter als illegale Einwanderer sind und jahrelang unsere Gerichte beschäftigen werden, ganze Heerscharen von Anwälten goldene Zeiten beschert und bei der Asylindustrie die Kassen klingen lassen. Dass dabei die Opfer von Betrügern und Kriminellen sprunghaft steigen, davon wird weniger gern berichtet, denn diese Fakten sind fremdenfeindlich und rassistisch, schließlich kamen ja nur (Schein)Heilige, wenn es nach den MSM geht!
    Erst die Lüge mit den flüchtigen Familien, bei einem 80%-Anteil von jungen Männern!
    Dann die Lüge mit den Facharbeitern, bei einem 90%-Anteil von Unvermittelbaren!
    Dazu die Lüge von Flüchtlingen, auf der Flucht, die lediglich illegal Einreisende waren, da bei einer Einreise aus sicheren Ländern keiner auf Flucht sein kann und nach UNHCR auch nicht mehr als Flüchtling geltet. Das Ende der Lügenmärchen naht!

  14. Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen!! Diese moralische Schauspielerei dieser Bessermenschen ist mehr als widerlich.

    • „Moralische Entrüstung u.s.w…..“
      Dieser Satz ist so genial!
      Ich habe ihn mir gemerkt und freue mich auf die Gelegenheit(en),
      wo ich ihn den entsprechenden Gutmenschen um die Ohren hauen kann!

    • Kenne in dieser Richtung noch einen Guten:
      „In Deutschland ist es wichtiger Verständnis zu haben als Verstand.“ (Johannes Gross, Publizist)

    • Ich schiebe nach.

      Dasdeutsche Konzept „Gutmensch“ gibt es seit dem 19. Jahrhundert.
      Die Idee selbst findet sich bereits bei Jesus:

      „Sie binden schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern; aber sie selbst wollen keinen Finger dafür krümmen“ (Mt 23,4).

    • Als guter Ex-Kathole kennt man das! 😉
      Sollen sie spätestens in der Hölle auf ewig braten!
      Wie man denen zu Lebzeiten an die Karre pinkeln kann,
      weiß ich nämlich leider nicht! :-((((

  15. Eines Tages fällt es ihm wohl wie Schuppen von den Augen, was für einen (verbrecherischen) Blödsinn er damals geleistet hat.
    Dann, wenn andere ihn längst als Terrorhelfer titulieren und stigmatisieren werden.

    • Quatsch, der weiß ganz genau. was er tut und kommt sich dabei auch noch ganz toll vor. Allein für diese Verbocktheit müßte es schon mindestens ein Jahr länger geben.

  16. Vielleicht sollten diese Schlepper einen neuen Kapitän einstellen, ich kenne da so einen Italiener, der kennt sich aus mit Schiff-versenken….

  17. Dieser geniale Kommentar ist tatsächlich als erster heute bei „Fakten, Fakten, Fakten“ durchgekommen, ist noch drin und sammelt seit heute Morgen fleißig Punkte:
    „Dienstag 03 Jul. 2018 07.07 · von D.S.“
    „Nur
    Ein untergegangenes Flüchtlingsboot ist ein gutes Flüchtlingsboot……………………………..“

    😉

    Update um 20:07 Uhr
    Die Gutmenschen waren da: Der Kommentar ist jetzt gelöscht!

    Ich habe mir aber über den Tag verteilt mehrere Beweisfotos (Screenshots) gemacht! 😉

    • Ich weiß nicht, was Sie mit derartigen Kommentaren bezwecken wollen – Sie werden jedenfalls damit nicht erreichen, dass der Mainstream berechtigte Kritik an merkels migrationspolitik als seriös betrachtet. Wer also wirklich der deutschen Sache dienen will, muss sich hier im Griff haben. Es gibt keinen Grund, darauf stolz zu sein, dass Ihr Beitrag dann gesperrt wurde.

  18. Das Drecks-Boot hätte auf offener See torpediert und alles was danach schwimmt mit Maschinengewehren beschossen gehört, vor über 2 Jahren schon.

    • Da gibt’s Videos, wie Russen, Chinesen, und andere Staaten ihre Containerschiffe ausstatten gegen Somalische Piraten. Da ist zu sehen, was Sie beschreiben.

  19. Habe auf facebook zwei Kommentare bei Lifeline hinterlassen:
    – Die Seenotrettung sieht keine Kreuzfahrten für die Geretten vor!

    – Ist eigentlich bekannt, wieviele islamische Terroristen Lifeline in die EU beförert hat?

  20. Gut, dass solchen kriminellen Elementen, nun das selbstgefällige Handwerk gelegt wird!!!

Kommentare sind deaktiviert.