„Merkel wird fallen!“ -Mehr als 3.000 Demonstranten in Cottbus

Demo in Cottbus (Bild: Zukunft Heimat)
Demo in Cottbus (Bild: Zukunft Heimat)

Cottbus – Nach den bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Afghanen, Syrern und Tschetschenen und den sexuellen Übergriff auf eine Schülerin, haben am Sonntag erneut mehr als 3000 Bürger in Cottbus friedlich für eine Wende in der Asylpolitik demonstrierten.

Die Demonstrationen im »Brennpunkt Cottbus« sind ein inzwischen bundesweit wahrgenommenes Zeichen des Widerstands gegen die Zerstörung unserer Heimat durch die Regierung Merkel geworden. Sie sind – so die Initiatoren von „Zukunft Heimat“ – getragen von einer Zuversicht, die den volksvergessenen Altparteien, der heuchlerischen Zivilgesellschaft und den gottverlassenen Amtskirchen abhandengekommen ist. Und sie sind Kontrapunkte, die wir den Eliten entgegensetzen, die uns Tag für Tag ihre Geringschätzung spüren lassen.

„Der EU Gipfel vor drei Tagen sollte der angeschlagenen Kanzlerin Luft verschaffen. Und ihre Medien taten alles, ihn als Erfolg zu beschreiben. Gestern noch behauptete Merkel in einem Schreiben an die Partei- und Fraktionsvorsitzenden von CSU und SPD, 14 Staaten hätten ihr zugesagt, Asylanten zurückzunehmen. Das wurde umgehend von Ungarn, Tschechien und Polen dementiert.

Merkel steht nicht nur für eine »Herrschaft des Unrechts«, wie Seehofer sagte, bevor er umfiel, sie steht auch für eine Herrschaft der Lüge. Und so empörend die Verfälschungen und Unwahrheiten auch sind, die von Merkel und ihren Medien im Zusammenhang mit dem EU-Gipfel geliefert werden, sie sind ebenso ein unverkennbares Zeichen der Schwäche“, so die Bürgerbewegung und zeigt sich zuversichtlich: „Merkel wird fallen!“

Loading...