Schweiz zeigt Merkel den nächsten Stinkefinger – Yanis Varoufakis bezichtigt sie der Lüge

Marilla Slominski

Foto: DurchTobias Arhelger/shutterstock
Foto: DurchTobias Arhelger/shutterstock

Die Schweiz hat ein zweites von der Europäischen Union vorgeschlagenes Asylbewerber-Umsiedlungsprogramm abgelehnt, um Grenzländer wie Italien und Griechenland zu entlasten. Und der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hält den Gipfel nicht nur für „komplett gescheitert“, sondern bezichtigt Angela Merkel offen der Lüge. 

Gestern morgen präsentierten die EU-Regierungschefs ihren neuen Plan für ihre Füchtlingspolitik. Nachdem die ganze Nacht verhandelt worden war, teilten sie ihr Ergebnis der Öffentlichkeit mit – zukünftig sollen  sogenannte Flüchtlinge in speziellen Zentren ein beschleunigtes Asylverfahren durchlaufen, bevor sie gemäss Dublin-Abkommen einem Land zugewiesen werden.

Neu ist daran nichts – Diese Zentren gibt es bereits in Italien und in Griechenland. In den Küstenregionen von Italien und Griechenland warten zehntausende zukünftige Neubürger auf ein Asylverfahren.

Um die beiden Länder zu entlasten, rief die EU im Herbst 2015 das erste Umsiedlungsprogramm ins Leben, an dem sich auch die Schweiz beteiligte und 1500 Migranten freiwillig aufnahm.

Doch einer von EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos vorgelegten zweiten Auflage, erteilte die Schweiz jetzt eine Absage.  „Wir sehen zum jetzigen Zeitpunkt von einer Teilnahme am zweiten Relocation-Programm ab», sagt Emmanuelle Jacquet von Sury vom Staatssekretariat für Migration (SEM) gegenüber dem SonntagsBlick.

Laut SEM halten sich in Griechenland und Italien nicht mehr genügend Asylbewerber auf, die die Kriterien für eine Umsiedlung erfüllen. Gemäss diesen Kriterien müssten die Personen vor Oktober 2017 von den EU-Migrationsbehörden registriert worden sein und eine hohe Chance auf einen positiven Asylentscheid haben.

Auch der griechischen Ex-Finanzminister Varoufakis stellt sich gegen Merkel auf. Er erklärte laut The Express: „Es gibt wirklich keine Einigung, das ist ein typisches EU-Schmankerl. Sie haben sich auf Phrasen geeinigt. Sie haben das gefeiert, aber verbergen, dass es keine Übereinstimmung in der Substanz gab. Sie haben sich in Brüssel versammelt, um das Dubliner Abkommen zu reformieren doch das war nie dazu geeignet, die massenhaften Migrationsströme zu bewältigen,“ so Varoufakis gegenüber Bloomberg. „Angela Merkel belügt konsequent die deutsche Bevölkerung“, warf er ihr vor.

Und nun macht auch noch Frankreichs Präsident Macron klar, sogenannte Ankerzentren werde es in seinem Land nicht geben. Frankreich sei nicht eines der Länder, in denen die Migranten zuerst ankommen. „Einige haben versucht, uns dorthin zu bringen, aber das würde unseren Prinzipien und Arbeitsmethoden widersprechen“, so Macron am Freitag laut türkiyenewspaper. 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

55 Kommentare

  1. „..zukünftig sollen sogenannte Flüchtlinge in speziellen Zentren ein beschleunigtes Asylverfahren durchlaufen, bevor sie gemäss Dublin-Abkommen einem Land zugewiesen werden.“
    Die Wortwahl ist schon merkwürdig.Nach bisherigem Kenntnisstand wird ein Großteil -gefühlt über 90%- der Migranten gar kein Asyl erhalten.Folgerichtig können sie auch nicht auf ein Land verteilt werden sondern müssen zurück.Das wird nicht mal erwähnt.Vermutlich werden sie auch abgelehnt verteilt.Wofür sollte ein deratiges Zentrum dann gut sein ?

  2. egal wie´s jetzt kommt. Selbst bei Neuwahlen bleibt uns die Hexe erhalten. Die macht einfach Koalition mit SPD und Grüne und schon geht´s weiter wie gehabt.

  3. Endlich mal Butter bei die Fische, wenn auch von Varoufakis.

    Kommt seine Aussage, dass Merkill die Deutschen belügt, irgendwie in den konsum- und digitalspielzeugtrunkenen Gutmenschenhirnchen der BRiD-Dummschafe an?

    Nein.
    Es interessiert sie nicht.
    Es betrifft sie nicht.
    Es ist ihnen egal.

    Ihre kleine Vorstellungswelt reicht gerade mal bis zum Rand ihres eigenen Tellers.

  4. Da die Schweiz nicht erst in der EU ist und sich trotzdem hingibt Illegale Schmarotzer aufzunehmen, soll die Schweiz lieber still sein und sich mal fragen was das ganze Geschiss denn eigentlich soll. Sie stehen genauso unter dem JesuitenDruck wie alle anderen Europaeischen Laender auch. Genauso kaputtgemacht wie alle anderen auch. Die sind nicht besser, die haben eine Regel rausgebracht ueberhaupt keine Namen und Rassen mehr in Taeterbeschreibungen zu nennnen. Die Schweiz ist auch kaputt.

  5. Er hat nicht gesagt, dass sie die deutsche Bevölkerung belügt, sondern die Mitglieder des Parlaments, in Bezug auf die neuerlichen Griechenland-Hilfen.
    Spielt aber keine Rolle , da sie andauernd lügt !

  6. Na es kommt doch Bewegung rein. Merkel wird von europäischen Staatschefs als dreiste Lügnerin bezeichnet und auch die Macrone macht nicht mehr mit.
    Hört sich gut an. Ich freu mich.

    • Aber Sie wissen doch, das dicke Ende aus der Uckermark dreht sich einfach um und sagt: „Die stehen alle hinter mir“! (Volker Pispers).

  7. Merkel gehoert in eine geschlossene Heilanstalt und das fuer den Rest ihres kriminellenLebens.

  8. Die tun ja alle so, als sei die Flutung mit Kulturinkompatiblen die Normalität, welche zu Europa gehört – anstatt endlich Klartext zu reden, dass es sich bei allen überhaupt nicht um Flüchtlinge handelt und es jetzt höchste Zeit ist, sie alle wieder rauszuschmeißen aus Europa!

    Deren Aufgabe sollte sein, gemeinsam zu organisieren, auf welchen Routen die Ströme der Illegalen sich wieder zurückbewegen sollen – und wie diese Routen bewacht werden.
    Da man ja nun schon öfters feststellen musste, dass die Illegalen in den Gastländern nach dem Ablehnungsbescheid des Asylantrages gewalttätig werden, müssen diese, wenn sie abgelehnt worden sind, gleich in Abschiebegefängnisse gebracht werden und anschließend bis zur Grenze gefahren werden. Wenn sie dann gewalttätig werden – sofort mit Schusswaffen antworten!

  9. Hier ist die Bla-bla-Vereinbarung. Ich hoffe, der Link funktioniert. In der Welt hatte ein Kommentator sie bereits reingestellt, da kam dann aber ein Page not found. Ich hab sie mir manuell rausgesucht. Wenn der Link nicht klappt, findet man ihn unter http://www.Consilium.Europa.eu -> suchen nach Final conclusions -> ganz runterscrollen bis Europäischer Rat 28./29. Juni 2018 -> Schlussfolgerungen des Europäischen Rates 28. Juni 2018 -> dann die Schlussfolgerungen als pdf anklicken

    Ich hoffe, es geht einfacher, hier der Link:

    http://www.consilium.europa.eu/media/35938/28-euco-final-conclusions-de.pdf

    • Olala, sogar auf deutsch. Das ist etwas ganz besonderes. Deutsch wird bei solchen Veröffentlichungen gerne ausgespart. Während arabisch vorhanden ist.

      Danke 🙂

      ____________________________
      Nachtrag

      Auszug:

      Im Gebiet der EU sollten die geretteten Personen entsprechend dem Völkerrecht auf der Grundlage gemeinsamer Anstrengungen im Wege der Beförderung zu – in den Mitgliedstaaten auf rein freiwilliger Basis eingerichteten – kontrollierten Zentren übernommen werden, in denen eine rasche und gesicherte Abfertigung es mit vollständiger Unterstützung durch die EU ermöglichen würde, zwischen irregulären Migranten, die rückgeführt werden, und Personen, die internationalen Schutz benötigen und für die der Grundsatz der Solidarität gelten würde, zu unterscheiden. Alle Maßnahmen im Zusammenhang mit diesen kontrollierten Zentren, einschließlich der Umsiedlung und der Neuansiedlung, erfolgen auf freiwilliger Basis, unbeschadet der Dublin-Reform.

      Nachtrag 2. Blablabla, aber zwischen den Zeilen sehr interessant zu lesen.

      Um das Migrationsproblem an seiner Wurzel anzugehen, bedarf es einer Partnerschaft mit Afrika, mit der auf einen spürbaren sozio-ökonomischen Umbau des afrikanischen Kontinents abgezielt und auf den Grundsätzen und Zielen aufgebaut wird, die von den afrikanischen Ländern in ihrer Agenda 2063 festgelegt wurden. Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten müssen dieser Herausforderung gerecht werden. Wir müssen das Ausmaß und die Qualität unserer Zusammenarbeit mit Afrika auf eine neue Ebene bringen. Dafür sind nicht nur eine erhöhte Entwicklungsfinanzierung erforderlich, sondern auch Schritte für die Schaffung eines neuen Rahmens, der eine substanzielle Erhöhung privater Investitionen von Afrikanern und Europäern ermöglicht. Besonders im Mittelpunkt stehen sollten Bildung, Gesundheit, Infrastruktur, Innovation, gute Regierungsführung und die Stärkung der Position der Frau in der Gesellschaft. Afrika ist unser Nachbar; dies muss in einem verstärkten Austausch und in verstärkten Kontakten zwischen den Menschen beider Kontinente auf allen Ebenen der Zivilgesellschaft Ausdruck finden. Die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und der Afrikanischen Union ist ein wichtiges Element unserer Beziehungen. Der Europäische Rat ruft dazu auf, sie weiterzuentwickeln und zu fördern.

  10. Herr Varoufakis hat gesagt: „Die IWF-Blicke auf das EU-Geschäft, ein anderer Blödsinn in der letzten Woche, und wollen, dass nichts damit tut.

    „Der Grund ist rein politisch. Merkel hat ihren Kongressmitgliedern im Bundestag gesagt, dass diese Darlehen nach Griechenland mit dem Interesse zurückgezahlt werden.

    „Sie haben gewusst, dass das nicht der Fall war, seitdem der griechische Staat bankrott war, und die Darlehen mit riesigen erzwungenen Sparmaßnahmen gekommen sind.

    „Mit anderen Worten hat Merkel ihren Kongressmitgliedern durchweg gelogen, und kein Politiker gibt gern zu, dass sie zu ihrem Parlament gelogen haben.

    „Merkel ist zufällig an ihr am schwächsten in der Geschichte ihrer Amtszeit und hängt an für das liebe Leben verzweifelt.“

    • Richtig. Der meist gehasste Mann der Welt für stehend im offenen Kabrio durch die Menschenmassen. Zu einer Zeit wo viele Menschen noch Waffen hatten und die „Führerin“ des freiheitlichsten Staat auf deutschen Boden fährt in der gepanzerten Limousine auf abgesperrten Straßen mit ihren Bodyguards. Finde den Fehler.

  11. Jannis Varoufakis ist ein Held der bürgerlichen Ehrlichkeit. Als er griechischer Finanzminister war, sprach er es öffentlich aus: Die BRD-amtlich vor allem den Deutschen aufgezwungene sog. „Griechenlandhilfe“ nützt den Griechen NICHTS; sie nutzt nur den Banken.

    Es waren Goldman-Sachs-Bankster, welche die griechische Regierung mit geheimen Darlehen zu Schuldensüchtlingen angefixt haben, alles hinter dem Rücken der Parlamente, die seit Menschengedenken zumindest in Finanzdingen entscheiden. Für die Goldman-Sachs-Bankster wurden in Griechenland die Renten um 30% gekürzt, was viele Kleinrentner in Elend und Verzweiflung stürzte und z.T. in den Tod oder Selbstmord trieb.

    Verteiben wir die Goldman-Sachs-Bankster aus Europa, denn sie sind noch schlimmer als alles Macron-Gemerkel!

    • Jannis Varoufakis ist ein Held der bürgerlichen Ehrlichkeit.

      ja ja *gähn*

      Varoufakis mit Lagarde, Hand in Hand in trauter Zweisamkeit. Ein Held der bürgerlichen Ehrlichkeit auf Abwegen. Google.Bilder liefert für Varoufakis Lagarde die entsprechenden Impressionen dieses Helden.

      PS: Wer mit dem Wort „Impressionen“ nichts anfangen kann und lieber deutsch spricht: Varoufakis hat Lagarde gev*gelt, oder tut das immer noch ^^

  12. sie ist einfach nur eine drecksau . auf diese art wird man bei uns kanzler/in . armes deutschland . fleissig engstirnig und auf eigennutz bedacht . ich DEUTSCH 75 jahre …..

    • Vielleicht sollten Sie sich eine gepflegtere Ausdrucksweise zulegen, dann finden Sie mehr gehör – ein kleiner Tipp unter Lesern Ihrer Nachricht!

    • richtig , aber diesmal ist mir der gaul durchgegangen . und die bezeichnung trifft den nagel auf den kopf . also servus aus bayern . ( da ist der ausdruck manchmal sogar eine belobigung )

  13. Wenngleich Varoufakis mit seinen Äußerungen zu dieser angeblichen „Einigung“ grundsätzlich richtig liegt, sollte er mit Begriffen wie Lüge sehr vorsichtig sein. Der Beitritt Griechenlands zum Euro-Raum beruht auf einem einzigen Lügenkonstrukt und wir müssen die Suppe jetzt auslöffeln!

    • naja – die kreative Buchführung der Griechen war aber von der EU explizit so gewollt, weil man Griechenland in jedem Fall dabei haben wollte – ich glaube Schäuble oder Schröder hat das so formuliert

  14. A.Merkel lügt- konsequent! Diese Konsequenz im Bösen ist vermutlich ihr einziges Verdienst. Der letzte „Führer“ hatte in seiner Endzeit übrigens das gleiche Problem!
    Und wie das für das deutsche Volk ausgegangwn ist, ist vermutlich bekannt.

  15. Jetzt sagen schon die Griechen, dass die deutsche Bevölkerung durch Merkel belogen wird. Wie blöd ist denn der Deutsche? Es gibt also keine Einigung. Jagt diese Raute endlich außer Landes, ohne irgendwelche Bezüge. Ihre Stiefellecker gleich mit, dann kann noch was zum Guten geändert werden. Auch wenn mit schlechten Bildern, das waere mir egal.

  16. Es ist nun mal eine Zonie, was erwartet ihr denn?
    Anstand?
    Ehrlichkeit?
    Treue?
    Umsicht?
    Verständnis?

    Im Grunde genommen ist sie das Gegenteil von Herrn Putin und Herrn Trump.
    Aber vielleicht stürzt die Zonie gerade über ihre Lügen, hoffen wir es.
    Ich mache dann ein Fass auf! Und sauf mich für Deutschland zu. Jawohl!

  17. Sollte sich mittlerweile nicht jeder CDU-Politiker der noch ein wenig Verstand besitzt daran machen, ein Mißtrauensvotum zu erreichen um diese Frau endlich aus dem Bundeskanzleramt zu entfernen?

    Ich höre immer wieder von Menschen die total gegen die Merkel sind: „Aber wer soll es denn sonst machen?“.

    Meine Güte, es gibt genug Menschen die noch ein wenig Restverstand haben, die in der Lage wären. Jeder, absolut Jeder der nicht auf der Merkelwelle schwimmt, wäre besser geeignet als diese Frau.

    Selbst eine ungelernte Hilfskraft von der Straße, welche einfach nur gesunden Menschenverstand hat, wäre meiner Meinung nach besser für unser Land. Mehr als Merkel schon kaputt gemacht hat und noch kaputt machen wird, kann Niemand schaffen.

  18. Brummbär staunt:

    Es ist Historikern immer ein Rätsel ,wie lange eine geknechtete und misshandelte
    Nation braucht, sich ihrer ,offensichtlich wahnsinnig gewordenen Despoten zu entledigen.
    So hatte der völlig durchgeknallte Kaiser Calligula Jahre um das mächtige Rom zu
    ruinieren. Auch,und vor allem moralisch ! Bis er es zu weit trieb und die eigene Leib-
    wache ihn, gründlich und gewissenhaft,massakrierte
    Gewiss,ein historisches Beispiel, aber eines das doch nachdenklich macht.

    dumdidumdidubbeldum.

  19. Aber,aber Yanis….das ist Majestätsbeleidigung….die Linksversiffte deutsche Jounalie wird dich dafür steinigen…haha…

  20. „Angela Merkel belügt konsequent die deutsche Bevölkerung“

    Das nenne ich mal eine klare Aussage! Wird man im Staatsfunk nichts von hören.

  21. Lügen haben kurze Beine gelle Frau Merkel. Bis jetzt hat sie alle weggebissen die ihr im Wege standen und nun scheint sich das Blatt zu wenden und ein Ende der Täuschungspolitik abzuzeichnen. Damit scheint auch die Zeit vorbei zusein in dem sie die Probleme nur aussaß und abwartete bis sich der Sturm gelegt hatte. Mal abwarten was daraus wird und wie ihre Handler darauf reagieren. Lassen sie Merkel fallen oder darf/ muß sie nach dem Spiel, das mir wie ein Schauspiel vorkommt einfach so weiter machen.

  22. Herzlich willkommen im Migrantenstadl, wo jeder kann aber keiner muss.. Und die feiert das wieder als Erfolg.. Und der Blähhofer hatn ganz kleinen Puller

  23. Hallo Frau Merkel. Kann man nicht die Häuser in Deutschland, worin Migranten leben, an EU-Länder verkaufen? Aus Ihrem Rechtsempfinden gesehen, wären diese Migranten dann doch nicht mehr in Deutschland.

    Drehhofer könnte dass Modell im Inland nutzen und Parzellen in Bayern, wo sich viele „Flüchtlinge“ aufhalten (also Heime) an Hessen abtreten. Die dort wohnenden Goldschürfer würden dann in der barischen Statistik ausgetragen, Hessen zugeschlagen und der bayrische Wahlkampf wäre gerettet. Drehhofer würde über Nacht als Bayrischer Nationalheld gefeiert.

  24. Der mitlesende staaten- und verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…
    „Das Volk haßt Merkel.“

  25. Ein deutschfreundlicher Führer muß die jetzige deutsche mißerable Führung wegen Unfähigkeit entmachten.

  26. Merkel, eine Lügnerin? Na also, Varoufakis, diese Feststellung hat nun wirklich einen Neuigkeitswert, der gegen Null geht…

  27. IM Erika muss weg!
    Sie ist der Totengräber Europas, speziell aber von DE!
    außerdem sollte endlich damit aufgehört werden abgehalfterte Politiker nach Brüssel zu senden.

  28. Ja,Ihr Lieben, die ganze Merkelei, Drehhoferei und sonstige, uns, dem Volk aufgetischten offensichtlichen Lügenmärchen werden schon bald im Endstadium als logische Konsequenz zum Hangover für alle beteiligten Protagonisten führen. 🙂
    Auch etwaige „Wendehälse“ werden dieses Schicksal teilen dürfen.

    LG Osho 55

  29. Frau Merkel wird langsam unheimlich. Man zeigt ihr den Stinkefinger, bezichtigt sie als Lügnerin aber die tut immer noch so als wäre sie die Heldin und die Retterin Europas. Das Schlimmste ist für mich aber, dass sie ihre eigenen Mitstreiter in der Regierung hinters Licht führt. Wie lange wollen die sich von ihr noch in den Abgrund ziehen lassen?

Kommentare sind deaktiviert.