Saudi-Arabien – Was die deutschen Medien verschweigen: Nach dem Führerschein der Knast!

screenshot Facebook
Hatoon al-Fassi (screenshot Facebook)

„Frauen dürfen in Saudi-Arabien bald den Führerschein machen und Auto fahren“, jubelte vor zwei Tagen die deutsche Mainstream-Presse. Das Königreich gehe seit einigen Jahren Schritte in Richtung Gleichberechtigung, Frauen dürften an Kommunalwahlen teilnehmen und am vergangenen Wochenende sei ihnen sogar das erste Mal der Zutritt zu einem Sportstadion erlaubt worden, jubelte die linke Zeit. Die vorhergehenden Verhaftungen von mehreren Aktivistinnen in Saudi-Arabien ist der deutschen Presse angesichts des „Fortschritts“ natürlich keine Meldung wert. Im Blätterwald herrscht auch Schweigen angesichts der Festnahme einer bekannten Frauenrechtlerin, die noch vor wenigen Tagen stolz ins Auto stieg. 

von Marilla Slominski

In Saudi-Arabien ist die Frauenrechtlerin und Autorin Dr. Hatoon al-Fassi, festgenommen worden, berichtet aljazeera.com und beruft sich auf die britische Menschenrechtsorganisation ALQS. Die Professorin Al-Fassi gilt als eine der bekanntesten Frauenrechtlerinnen des Landes. Lange Zeit hatte sie u.a. dafür gekämpft, dass Frauen an Kommunal-Wahlen teilnehmen können. Sie war vor wenigen Tagen eine der ersten Frauen, die sich nach Aufhebung des Fahrverbotes hinter das Lenkrad gesetzt hatten. Auf einem Foto präsentiert sie freudestrahlend ihre Fahrerlaubnis. Kurz darauf sei sie verhaftet worden, heißt es.

screenshot Twitter
Die Frauen in Saudi-Arabien freuen sich über die Fahrerlaubnis (screenshot Twitter)

Bereits im vergangenen Monat hatte die Regierung mehr als zehn Aktivisten verhaftet und ihnen „verdächtige Kontakte“ und zu „ausländischen Feinden“ vorgeworfen. Nach weiteren Verdächtigen würde gesucht, gab die Regierung damals bekannt. Staatlichen Medien bezeichneten die Verhafteten als „Verräter“ und „Botschafts-Agenten“.  Acht der 17 inhaftierten Aktivisten, darunter fünf Frauen, wurden später „bis zum Abschluss ihrer Verfahrensüberprüfung“ vorübergehend freigelassen. Keiner der Inhaftierten wurde bisher offiziell angeklagt. Sie seien ohne jeden Zugang zur Außenwelt und hätten auch keinen Kontakt zu ihren Familien oder ihren Anwälten, so aljazeera.

Auch die UN-Menschenrechtskommission forderte gestern die sofortige Freilassung der Inhaftierten. Die Verhaftungen stünden in starkem Gegensatz zu den neuen Freiheiten, die gerade überall gefeiert würden, so das UNHCR. Die Verhaftungswelle habe am 15. Mai mit der Festnahme bekannter Frauenrechtlerinnen begonnen. In den darauffolgenden drei Wochen seien 12 weitere Aktivisten, Männer und Frauen, inhaftiert worden. Die meisten von ihnen hätten sich für die Aufhebung des Fahrverbotes eingesetzt, berichtet das UNHCR. Zu den Verhafteten gehören laut Wikipedia Aziza al-Yousef, Loujain al-Hathloul, Eman al-Nafjan, Aisha al-Mana, Madeha al-Ajroush sowie der Gründer der Organisation ACPRA Mohammed Saleh Al-Bajadi.

screenshot Facebook
Hatoon al-Fassi (screenshot Facebook)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

36 Kommentare

  1. Was soll das getue mit dem führerschein für frauen????? Den selbstfahrenden karren ist es ganz gleich wer beifaherer ist.

  2. Die Kopftuchmädels aus Saudiland sollten sich erstmal dieses Video ansehen, bevor sie zum ersten Mal ins Auto steigen:

    Hier klicken

  3. Man kann davon halten, was man will, aber am Ende geht es uns nichts an, gar nichts! So wie wir uns jede Einmischung und Belehrung von außen verbitten, so haben wir kein Recht, den Saudis was vorzuschreiben. Ist ein souveränes, fremdes Land, und wenn sie das so handhaben wollen, haben wir nicht darüber zu urteilen. Die machen ihres da, und wir unseres hier, mehr gibts da nicht zu diskutieren. Oder hat schon mal jemand von saudi-arabischen Nachrichten gehört, in denen sie offiziell !!! uns unseren Lebensstil vorschreiben wollen?

    • Wir leben in der Einen Welt – und wenn nicht andere Staaten/Menschen ihre Stimme erheben gegen solchen Mist – was dann?
      Stellen Sie sich vor: Es wäre in einem Land auf diesem Planeten üblich, männliche überschüssige Neugeborene bis zu ihrem fünften Lebensjahr zu braten und zu essen: Hätten Sie eine Stimme dafür?
      Man darf, finde ich, nicht immer nur nach Gesetzen etc. gehen (also dem Kopf), sondern sollte auch mal nach seinem Herzen gehen.
      Idealzustand: Kopf und Herz, gleichberechtigt. 🙂

    • So lange diese Frauen auch an Allah glauben, mag das auch stimmen, ABER wenn nicht, dann ist das Menschenrechtsverletzung der übelsten Sorte.

      Sollten diese Frauen allerdings das Recht haben Saudi-Arabien zu verlassen, dann sieht es schon wieder anders aus.

    • „Offiziell“ nicht – die schicken, tückisch, wie sie sind, ihre motzlämmischen ‚Friedensboten‘ !

  4. UN Menschenrechtskommission, dass ich nicht lache, diese UN ist doch das Übel auf der Welt. Diese UN macht die Flüchtlingskrise und hat mit dem New Yorker Beschluss 2015 festgelegt, dass Deutschland jährlich 3,6 Millionen Invasoren aufnehmen muss. Diese UN ist eine zionistische Verbrecherhilfsorganisation

  5. Was juckts… der Islam ist firedlich… BASTA!!!

    Ja ich weiss, ich bin ein Zyniker… mir doch egal, jetzt sind sie halt… STOP, falscher Film… so ist es nun mal… jetzt stimmts wieder! :-)))

    • Genau!
      Der Islam ist friedlich!
      Und wer das öffentlich anzuzweifeln wagt, der bekommt korangemäß auf’s Maul oder ’ne Klinge zwischen die Rippen!
      Nun, wenn man’s genau nimmt, waren die Christen auch mal so drauf. Und in Amiland sind es sogar heut‘ noch welche.

  6. Die weltoffenen Islamis machen ihren Rückstand auf die westliche Welt zügig wett.
    130 Jahre nach Berta Benz bejubelt die Kriecherpresse die Befähigung Weiblicher Wesen, sich das selbstständige Lenken eines Kraftfahrzeuges in Nahost angeeignet zu haben.
    Wenn die Evolution dort weiterhin so zügig voranschreitet, bauen die 2335 womöglich auch noch ihr erstes Auto und haben weibliche Imame.
    Ich bin ergrifffen und bezeuge tiefsten Respekt!!!

  7. Das ist doch ein wunderbares Beispiel für die Verlogenheit des Islam. Ein auf modern machen und dann klammheimlich diejenigen inhaftieren, die zu den neuen Freiheiten beigetragen haben. Typisch Islam. Verlogene Ideologie bis ins Mark!

  8. Was nützt der Führerschein wenn die Frauen das Haus nicht alleine und nicht ohne die Erlaubnis des Mannes verlassen dürfen?

    Das ist nicht Fortschritt, das ist Augenwischerei.

  9. Mit der Verlogenheit betreibt die Lügenpresse eine Verharmlosung des Islams!

    Wenn die Obersau in Arabien schlecht hingestellt wird, dann müssten alle Waffengeschäfte eingestellt werden….

  10. Man kann die Saudis nur warnen, vom Führerschein über das Wahlrecht könnte es dann bald auch eine Art Merkel, als Regierungschefin, geben und das Land und die Identität sind für den Eimer und zwar in ALLEN Bereichen!!!! Nicht das es schade um eine Ar***lochdiktatur wie S.A. wäre!!!

  11. Was für ein schönes Bild oben
    Damit wir alle sehen können, wie vielfältig es bald bei uns zugeht?
    Öhm-da regt sich aber keine EU auf-oder?

  12. Ihr seid doch hier völlig verpudelt. Überlegt Euch doch einfach was die Emanzipation mit Europa gemacht hat. Hat sie etwas Positives gebracht? Außer, daß verheiratete Frauen jetzt ungestraft fremdgehen, den Nachwuchs abtreiben und die KIndesväter finanziell und gesellschaftlich ruinieren können? Die ganze Emanzipation hat nur dafür gesorgt, daß anstatt der Ehemann die Frau versorgt, es der Staat tut. Während Wissenschaft und Technik immer noch von Männern vorangebracht werden, sowie die schwere körperliche Arbeit verrichtet, reden Frauen trotz immer mehr Freiheiten von Unterdrückung durch den Mann, werden Frauen in Laberberufen ausgebildet, die keinen Nutzen haben. Loriot hatte das mal schön in seinem Jodeldiplomsketch dargestellt.

    Und was tun diese Frauenrechtlerinnen? Sie untergraben die Fundamente der arabischen Gesellschaft, während ihr Werk in Europa desaströse Folgen zeitigt. Frauen in der Politik sind gar nicht in der Lage, rationale Entscheidungen zu treffen, die auf Fakten basieren, weil es bei denen nur auf die Gefühligkeit ankommt. Wer hat Schweden wohl so nachhaltig ruiniert und wer tat das mit Deutschland? Und tut es immer noch. Alles Folgen der Frauenbefreiung.

  13. Naja….ich vermute mal eher, hier hat ein Regime seine islamophilen Polizisten nicht so richtig im Griff….das ist eben das Problem, wenn man in einem Land mit IQ 80 Jahrhundert alte Strukturen aufbrechen will.
    Wenn der Mohammed was sagt, gilt das nun mal mehr als wenn der Ölscheich was sagt.

    • Es gibt auch eine neue Studie, die klären soll, ob in Bier weibliche Geschlechtshormone enthalten sind. Denn kaum trinkt ein Mann Bier, redet er nur noch Blödsinn und kann nicht mehr Auto fahren!
      🙂

    • Hmmhmh … d a s wirft ein völlig neues Schlaglicht auf die Saudis : ist das ein Selbstmordprogramm … ;-D ??

    • Wo keine Satire ist, kann auch keine gefunden werden! ;-))

      Und überhaupt, nicht nur nicht Auto fahren können – die müssen erst mal integriert werden, bevor sie ernstgenommen werden können.

    • Hmmhmh … ‚der Araber‘ ist von Natur aus grossmäulig, aber feige – deshalb kommen die ja auch immer hordenweise … aber ich glaube schon noch : Frauen schlagen und steinigen – d a s trauen die sich … wenn dazu genügend zusammenkommen …..

  14. Frauen am Steuer und Wahlrecht? Das werden die Saudis noch bitter bereuen – denn sie wissen nicht: Frauen sind wie der Islam, gibst du ihnen einen kleinen Finger, reißen sie gleich am ganzen Arm… ;-))
    Und was dabei herauskommt, sieht man in der westlichen Welt. Mit großem Erfolg haben Frauen Länder zerstört – siehe Schweden, siehe Deutschland – egal, ob als Wählerinnen oder an der Macht. Die verraten für eine Packung Zigaretten oder ein Stück Kuchen ihre besten Freunde – Kahane hat es vorgemacht.
    Nur einen Vorteil hat Saudi-Arabien als Zukunftsprognose gegenüber Europa: Es kann nicht mit Moslems geflutet werden! Bin mal neugierig, wann die ersten Sado-Maso-Studios in Saudi-Arabien öffnen, damit die einst überstolzen Araber Frauen die Fußsohlen lecken und sich wie ein Hund am Halsband peitschen lassen. Wenn es so weit ist, werden Christen Saudi-Arabien fluten…

    • „Frauen in der westlichen Welt“ … Zu 100 % Volltreffer ! Sehe ich auch so : soll’s schnell den Bach ‚runtergehen‘, setz‘ Frauen als ‚Entscheider‘ ein – am besten noch diese Quotenweiber ! Sicher gibt es auch reichlich irgendwelche Kerle, die als ‚anerkannte‘ Minderleister mehr als genug Schrott produzieren – aber in Bezug auf Verfall und Wertezerstörung können die den „Frauen“ nicht das Wasser reichen !

    • Leider ist es so – auch wenn es sicher einige Frauen gibt, die das nicht gerne lesen, weil sie zu den Ausnahmen gehören, die anders sind.

Kommentare sind deaktiviert.