Ist Ralf Stegner sogar zu dumm, um Fußball zu gucken?

Ralf Stegner auf dem Weg zur AfD? (Foto: Imago)

Bekanntlich hat Toni Kroos dafür gesorgt, dass es für die identitätslose Mannschaft nicht schon nach dem zweiten Vorrundenspiel bei der Fußball-WM zurück in die ungeliebte Heimat ging. Er hat Deutschland also sozusagen gerettet?

Hat das Ralf Stegner geahnt, oder ist er nur zu dumm, um Fußball zu gucken. Diesen Tweet hat das „Rumpelstilzchen“ der SPD noch während des Spiels auf Twitter abgesetzt:

Vielleicht hat Stegner den Deutschen den Sieg einfach nicht gönnen wollen, von wegen dieses widerlichen Jubels, dieses ekelhaften Fahnenmeers, was nach einem Triumph auf dem grünen Rasen ja leider unweigerlich folgt.

Vielleicht ist die Sache aber auch ganz anders gelagert und Ralf Stegner hat heimlich rübergemacht in die AfD. Dieser „Spruch“ von Toni Kroos könnte ein Hinweis darauf sein:

Vielleicht war das für Ralf Stegner einfach zu viel „Refugees Welcome“, zumal seine Kanzlerin ja auch gerade einen krampfhaften Kurswechsel versucht.

Dennoch, die Angelegenheit bleibt mysteriös. Vorsichtshalber sollte Ralf Stegner aber mal einen Arzt oder Apotheker fragen, schon allein wegen diesem Geschwafel:

Im Streit über die Asylpolitik lehnt der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner „Nachverhandlungen des Koalitionsvertrages und antieuropäische Positionen“ strikt ab. Im „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe) schloss Stegner Zugeständnisse seiner Partei an die CSU beim Treffen des Koalitionsausschusses am Dienstag in mehreren Punkten aus. „Unser Nein gilt für direkte Zurückweisungen an der Grenze, aber auch für die von Innenminister Seehofer offenbar geplante Absenkung von Sozialleistungen für Migranten, die Einführung einer Residenzpflicht sowie die Zahlung von Sachleistungen statt von Geld“, sagte Stegner der Zeitung.

Loading...