Österreich will Soldaten an EU-Grenzen schicken

Foto:Durch Grand Warszawski/shutterstock
Foto:Durch Grand Warszawski/shutterstock

Österreichs Verteidigungsminister Mario Kunasek fordert zum Schutz der europäischen Außengrenzen in Zukunft EU-Soldaten und Polizisten einzusetzen. Laut Kunasek sollen Polizisten und Soldaten zusammen auf dem Balkan sowie in Italien und Griechenland beim Außengrenzenschutz helfen. Europäische Grenzschützer sollten  auch in afrikanischen Ländern eingesetzt werden.

„Aus meiner Sicht muss das Mandat von Frontex so geändert werden, dass ein Grenzschutz-Einsatz von Polizisten und Soldaten künftig möglich ist. Österreich wird sich jedenfalls während des EU-Vorsitzes dafür stark machen und einen entsprechenden Vorschlag beim Treffen der Verteidigungsminister Ende August in Wien einbringen“, erklärte der FPÖ-Politiker vor dem morgigen Sondertreffen mehrerer EU-Länder in Brüssel, berichtet die Welt.

Die Soldaten würden unter zivilem Kommando stehen und die Grenzschutz-Polizisten mit Waffen, Logistik und bei der Aufklärung unterstützen. Österreich übernimmt von Juli bis Ende Dezember den EU-Vorsitz. Die Wiener Regierung wolle „die EU-Außengrenzen wirksam sichern, illegale Migration bekämpfen und das schmutzige Geschäft der Schleuser zerstören“, heißt es. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.