Eilmeldung: BAMF-Skandal – Asylbewerber drohten mit Anschlägen in Deutschland

Beatrix von Storch (AfD) (Bild: Screenshot)
Beatrix von Storch (AfD) (Bild: Screenshot)

Dokumente aus dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) belegen, dass die Mitarbeiter zum Teil massiver Bedrohung durch Asylbewerber ausgesetzt waren. Die Drohungen der Asylbewerber reichten bis zur Androhung von Selbstmordanschlägen.

So drohte ein minderjähriger Antragssteller: “Es ist mir alles egal, und wenn ich keinen Transfer bekomme, werde ich einen Anschlag begehen und zu Allah gehen.” Ein anderer drohte, ein Flugzeug zum Absturz zu bringen. Ein weiterer erklärte, er sei von den Taliban zum Selbstmordattentäter ausgebildet worden.

Natürlich werden Merkels Anhänger und Unterstützer der „Willkommenskultur“ versuchen, selbst diese Drohungen zu verharmlosen und zu relativieren. Ihre ideologische Blindheit macht es ihnen unmöglich, der Realität ins Auge zu sehen, so Beatrix von Storch auf Facebook.
Der Anschlag vom Breitscheidplatz durch den Asylbewerber Anis Amri, ebenso wie die vorhergehenden Anschläge in Würzburg und Ansbach zeigen, dass das keine leeren Drohungen sind.

Es ist beunruhigend, dass bislang keine Erkenntnisse darüber vorliegen, was mit diesen Asylbewerber geschehen ist, wo sie sich aufhalten und welche Konsequenzen ihre Äußerungen hatten. Dem werden wir im Parlament nachgehen. Jeder von denen, die nicht sofort in Gewahrsam genommen und abgeschoben wurden, ist ein weitere unglaublicher Skandal in der Kette des totalen Staatsversagens, das unter der Desaster-Kanzlerschaft von Angela Merkel Einzug erhalten hat.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

35 Kommentare

  1. Ich schrieb es schon woanders
    Lieber Herr Innenminister
    ich hätte da ein paar Fragen. Abgesehen von ihrem lächerlichen Streit-lächerlich weil es geltendes Recht ist-mit Frau Merkel, würde ich nun mal gern folgendes wissen:
    Laut Berichten einer ehemals auflagenstarken Zeitung können alle Schwerstverbrecher dieser Welt hier in Deutschland Asyl beantragen und werden es wohl auch bekommen, weil in ihren Heimatländern teils empfindliche Strafen drohen.Wie gesagt, ich rede von Mördern, Serienmördern, Terroristen, Folterknechten, Vergewaltigern..
    Mal abgesehen davon, das wir kaum und wenn dann nur unter erheblichen Steuerzahler-Kosten mit unserer Justiz glaubhafte „urteile“ fällen können für Taten fernab unseres Heimatlandes,verhindern wir aktiv die Strafverfolgung geständiger Schwerstkrimineller und verbergen diese in unserem Land.Wir entziehen sie der dortigen zuständigen Gerichtsbarkeit-was selbst in unserem Hippiestaat eine strafbare Handlung sein dürfte.Ich glaube der korrekte Begriff ist Strafvereitelung.
    Mal abgesehen davon, das sie jedem Angehörigen der Opfer dieser Täter die Möglichkeit nehmen, mit dem Verbrechen an sich abzuschließen (Verurteilung), nehmen sie auch die Möglichkeit, Schadensersatzforderungen an den Täter zu richten. Da sie den Verbrecher ja aktiv verbergen und keine Auslieferung beantragen.Bedeutet das, das die Angehörigen der Opfer nun die Bundesrepublik verklagen müssen, da diese ja eine Strafverfolgung im eigenen Herkunftsland vereitelt?Nehmen wir den Fall von dem geständigen 40fachen(!) Mörder-da sind bestimmt viele Kinder, die nun ihre Eltern vermissen- bekommen die jetzt Halbwaisen-oder Vollwaisenrente nach bundesdeutschem Recht?Denn unter dem geht es ja nicht mit unserem moralischen Imperativ.
    Bedeutet das jetzt, das jeder Schwerstkriminelle in seinem Land fröhlich morden,rauben,vergewaltigen kann,um sich dann um so fröhlicher hier in die Arme unserer Kuscheljustiz, mit Luxusknast all inklusiv ,zu werfen. Selbstverständlich mit lebenslanger Alimentierung und alles auf Steuerzahlerkosten?Ja seid ihr eigentlich noch normal?
    Deutschland als grenzdebile Besserungsanstalt für alle Kriminellen ? Wir wollten doch Weltmeister werden? Auf der nach unten hin offene Richterskala in Puncto Dämlichkeit sind wir schon ganz weit vorn.
    Kathrin Mehlitz
    PS: Kleiner Tipp, für den Fall das unsere Verursacherin von der „Leine des Grauens“ mal wieder irgendwas nicht zur Kenntnis genommen hat- bei den, offensichtlich ohne größeren Aufwand recherchierten Fällen, befinden sich Aktenzeichen.Das sind die kleinen Zahlen meist links oben, falls es noch jemanden gibt, der die in der Gesamtheit lesen kann. Da findet man die Akten unserer „geschenkten Menschen“, die doch „wertvoller als Gold“ sind

    • Das poste ich mal als Netzfund (ohne Deinen Namen) auf Facebook. Ich hoffe, Du erlaubst es. Sehr gut geschrieben.

    • Darf ich diesen Kommentar von Ihnen auch weiterleiten? Selten so was Treffendes gelesen. Von dieser Warte aus, haben das bestimmt sehr viele Menschen noch nicht gesehen. Danke dafür.

  2. Die armen traumatisierten sogenannten Flüchtlinge meinten das gar nicht so. Sie waren einfach verwirrt und ob der freizügig gekleideten Mitarbeiterinnen (ohne Burka) einfach überfordert.

  3. „Die Drohungen der Asylbewerber reichten bis zur Androhung von Selbstmordanschlägen.“

    Ach da hab ich gar nichts dagegen, wenn sie es in ihren Glaubenshäusern tun.

  4. Ist das eine Überraschung?

    Für mich nicht! Eher eine logische Folgerung und schon 1000x erwähnt! Wenn die Islam-Jünger nicht mehr bekommen, was sie wollen, dann reagieren sie halt so!

    Wartet mal wenn die Sozialkassen endgültig geplündert sind, falls nicht vorher strikt gegen die Musels vorgegangen wird! Dann können sich die Deutschen vor Anschlägen nicht mehr retten!

    So sieht das eben mal aus, wenn über 80% erst fühlen müssen, bevor sie hören! Nun sind sie halt da…

    • So lange wird es nicht brauchen.
      mit nserer Politik der neuen Luxuswohnungen schaffen wir noch mehr Probleme, weil ja alle die haben wollen.Das Auto fehlt auch noch

    • Hätte man die „Schutzsuchenden“ in den Turnhallen und behelfsmäßigen Unterkünften belassen – dort war es warm, es gab Essen, Kleidung und vor allem keinen „Krieg“ – statt sie in komfortablere Unterkünfte umzusiedeln, wäre ein Teil gar nicht nachgezogen bzw. es hätte sich herumgesprochen.

    • Ja aber das Frundproblem ist ja noch ein anderes
      Wir stellen uns hin und lassen jeden FRemden ins Land, glauben dessen Darstellungen. Unter ihnen, wie befürchtet Gewaltverbrecher, Terroristen und wir werden sie nicht los.
      Niente
      Grenze zu und erst nach Überprüfung eventuell ins Land , dann aber gleich auf Arbeit. ansonsten nix Einwandern
      Und schon hört das auf

    • Die meisten von uns Deutschen haben nie andere Kulturen wirklich kennen gelernt. Urlaub machen in einer fremden Kultur, zählt einfach nicht – das ist wenn jemand mal am Marmeladentopf naschen darf, mehr nicht. In vielen dieser Kulturen, hier islamische oder z.B. anderenorts die südamerikanische zählt ein Menschenleben nichts, selbst das eigene Leben wird von den Menschen in solchen Kulturen nicht sehr hoch eingeschätzt. Die Hemmschwelle somit das eigene Leben oder das der anderen aufs Spiel zu setzen, ist ungleich niedriger als bei Menschen, deren Sozialisation in unseren Breitengraden nach unseren Maßstäben stattgefunden hat. Für die Muslime gibt es außerdem noch das Streben nach einer besseren Rangordnung für den Platz bei Allah. Nimmt man viele Ungläubige mit in den Tod, freut sich ein Muslim auf die höchstmöglichen Ränge.

    • Vor einigen Jahrzehnten lebte ich einige Zeit in Südamerika und im Iran (Ende der 70er).
      In Südamerika ging es schon damals heiß her. Beispiel: Abends oder nachts (dort ist es bereits gegen 18 h dunkel) hielten die wenigsten an roten Ampeln.
      Raub, Tötungsdelikte waren an der Tagesordnung. Besonders Sao Paolo und in einigen Stadtteilen Rios. Im Iran ging es richtig zur Sache als Khomeini in Teheran einschwebte. Ab da durfte man froh sein, in Großstädten – nicht nur da – unbehelligt nach Hause gekommen zu sein.

    • Das ist es ja, was ich meine, dass speziell die Politschranzen gar nicht ermessen können, wie es bei den Völkern wirklich zu geht, die von ihnen eingeladen werden. Ich hab‘ in den 70ern in Algerien die Hafenstadt Anaba erlebt, mir hat’s gereicht. Und später die ach so schöne Karibik. Klischees verkleben die Synapsen. Ich brauche solche Kulturen nicht auf meiner Haustür.

  5. Hier wird’s bald knallen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Spätestens dann, wenn der Geldhahn abgedreht werden muss weil es nichts mehr zu verteilen gibt, unsere Goldstücke nix mehr bekommen. Dann geht hier die Lucy so richtig ab. Schon längere Zeit fahre ich sehr sehr ungern mit der Bahn. Macht alles keinen Spass mehr, null, weil gefährlich…

    • Mit dem besonders für Frauen gefährlichen Bahnfahren
      habe ich aus Sicherheitsgründen schon vor gut 3 Jahren abgeschlossen.
      Fährt frau eben Auto! Und mit dem grünen Ding im Schaufenster bringt es mich auch überall hin, wo ich will – verspätungsfrei noch dazu! 😉

    • Verspätungsfrei ist so ein Auto ganz und gar nicht, wenn man in einen Stau gerät, sich verfährt, oder am Ende keinen Parkplatz findet. Eigene Erfahrung, schon leider öfters gemacht. 🙁

    • Bevor die „Goldstücke“ nichts mehr bekommen, werden Hartz IV für Deutsche, die Renten und die Pensionen drastisch gekürzt werden. Wetten?

    • Exakt, zuerst wird der Deutsche bluten müssen. So wie ich den Michel kenne, wird er auch das schweigend hinnehmen. Die Goldstücke werden es nicht und dann geht hier die Lucy ab…

    • Ich hoffe noch darauf, daß der Deutsche zwar eine lange Leitung, aber wenigstens diesmal auch die „kurze Zündschnur“ hat.

  6. Frau von Storch, es wird Zeit die Notbremse zu ziehen ! Niemand wird Sie dafür bestrafen! Im Gegenteil, wenn Sie das machen, könnte Ihr Name in den Heldenbücher der Geschichte stehen! Halten Sie den Zug an, wenden Sie weitere Gefahren ab! Sorgen Sie dafür, dass es wiederOrdnung in unserem Land gibt.

    • Wenn es darauf ankommt, verrät Frau von Storch ohne mit der Wimper zu zucken die besten Parteikollegen – z. B. Herrn Höcke. Diese verruchte von Storch hat mitunterschrieben beim Antrag auf Auschluss von Höcke aus der Partei.
      Diese Frau kann man vergessen – sie ist von Falschheit zerfressen. Ausgerechnet gegen die Kollegen, welche besonders engagiert sind, übt sie Verrat. Von so einer kann man keine großen Handlungen erwarten. Der ist Postenkampf wichtiger als Deutschland.

    • Jetzt müßte man nur noch wissen, wo diese „Demokratie“ eigentlich sein soll. Alle vier Jahre mal falten zu gehen, das kann es ja wohl nicht sein. Die Wissenschaft sieht das auch so, daß es zumindest in Deutschland keine Demokratie gibt, unabhängig von den gegenteiligen Verlautbarungen der Politmarionetten, Volkszertreter und ihrer Sprachrohre.

  7. Problem ist die perfekt auf Toleranzbesoffenenheit dressierte Michl-MASSE im Deutsch-Michl-Land.

    Die MASSE unserer Multi-Kulti-Spaßgesellschaft hier frißt zufrieden Döner (absolut „wurst“ ob von geschächteten Tieren stammend) und ergötzt sich mit ungetrübter Naivität an exotischen „Boys“ oder „Girls“ – bis dann irgendwann die Messer blitzen.

    Und Polit-Mischpoke und die Presse-Lakaien klatschen dazu begeistert in die Hände. Wenn etwas schiefläuft, Vergewaltigungen, Körperverletzungen, Zähne werden eingeschlagen etc., Mord und Totschlag an den Ureinwohnern – ist das nicht weiter tragisch. Sind ja nur „Einzelfälle“, begangen von traumatisierten „schutzbedürftigen Geflüchteten“. (so die aktuelle Terminologie für Wirtschaftsasylanten)

    Solange es uns nicht gelingt den Protest, unsere Empörung über die
    Vergewaltigung unserer Heimat, von Deutschland, in eine Massenbewegung umzusetzen, wird sich nicht viel ändern, in „diesem unseren Lande“.

    Meinungszensur und Gesinnungsdiktatur nach übelster Stasi-Manier unter der Herrschaft Merkels, die Deutschland ausmergelt, dieser fleischgewordenen Rache Honeckers, muß endlich ein Ende
    bereitet werden.

    Dazu gilt es Konkurrenzdenken, Eifersüchteleien im
    wertkonservativen-patriotischen Lager zu überwinden und GEMEINSAM(!) für ein freies wirklich demokratisches(!) Deutschland zu kämpfen.

  8. Wie die Beatrix schon richtig sagt: verhaften und abschieben! Ohne wenn und aber, ohne lange Prozesse.
    Die kann er dann von der heimat aus anstrengen…auf eigene Kosten!

  9. Der gesunde Menschenverstand ist in diesem traurigen Land quasi abgeschaltet.
    Noch immer gelten Gesetze, welche vor der Völkerwanderung funktionierten, jetzt jedoch nur die Bürger unseres Heimatlandes in Gefahr bringen.
    Was nützen uns Gesetze, die uns in Gefahr bringen von Geschöpfen welche einer Steinzeitreligion folgen, um die Ecke gebracht zu werden!?

  10. Tja, wenn er zu Al-Lah will -0 Problem. Der Mond- und Kriegsgott wird sich freuen, außer bei Neumond. Wenn eine Ideologie Wissen ersetzt dann Proste Mahlzeit. Mit derartigen Menschenmaterial kann man keine Schlacht gewinnen. Die Geschichte der Muselmanen beweist`s!

  11. Der Beamte im BAMF hätte gleich eine Pistole aus der Schublade ziehen sollen und kurzen Prozess mit diesen Terroristen machen sollen. Man sollte auch mit der Müllabfuhr eine Zusammenarbeit organisieren – die könnte dann die Überreste gleich entsorgen bei der Müllverbrennung.
    Diese Beamten müssten allesamt mit Schusswaffen ausgestattet werden und einem Schießbefehl, wenn sie so etwas zu Ohren bekommen.

  12. Bei Drohungen gleich die Polizei rufen – Handschellen. Kittchen! Aber es war alles nur ein Traum.

  13. Das war doch vorhersehbar nur eine Frage der Zeit und nun ist es eben soweit. Ist mir doch egal, würde das Murksel, das das alles losgetreten hat und schleunigst weg muß, sagen, wenn es nicht gerade wieder irgendwo im Ausland abgetaucht wäre.

Kommentare sind deaktiviert.