Kanzlerin, CIA und Muslimbrüder gemeinsam gegen Syrien

Foto: Collage
(Foto: Collage)

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Syrien waren zur Zeit Kaiser Wilhelm II. ausgezeichnet, heute sind sie katastrophal. Das kommt daher, dass Berlin seit dem Kalten Krieg der Hinterhof der Muslim-Bruderschaft geworden ist, die vorhaben, die Arabische Republik Syrien zu stürzen. Seit 2012 arbeiten das Auswärtige Amt und die Denkfabrik des Bundes SWP (Stiftung Wissenschaft und Politik) direkt im Auftrag des tiefen US-Staates an der Zerstörung des Landes.

von Thierry Meyssan

JPEG - 39.3 kB
Im Januar 2015 versammelten sich in Berlin deutsche Politiker und muslimische Führer zu einem Toleranzmarsch als Reaktion auf das Attentat gegen Charlie Hebdo in Paris. Frau Merkel marschierte Arm in Arm mit Aiman Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime. Obwohl er behauptet, mit der muslimischen Bruderschaft gebrochen zu haben und sich offen äußert, schützt Herr Mazyek innerhalb seiner Organisation die Milli Görüş (Recep Tayyip Erdoğans Vorherrschafts-Organisation) und die Muslim-Bruderschaft (die Matrix-Organisation der Dschihadisten, damals auf der ganzen Welt unter dem Vorsitz von Mahmoud Ezzat, ehemalige rechte Hand von Sayyed Qutb.)

Historisch hatte Deutschland ausgezeichnete Beziehungen mit dem Osmanischen Reich im frühen 20. Jahrhundert. Kaiser Wilhelm II., der vom Islam fasziniert war, setzte archäologische Ausgrabungen, vor allem in Baalbeck fort und beteiligte sich am Bau der ersten Eisenbahnen, wie die Strecke Damaskus-Medina. Das Reich und die Hohe Pforte forderten gemeinsam die Briten heraus, als sie die „große arabische Revolte“ von 1915 organisierten, verloren dann den ersten Weltkrieg und wurden infolgedessen aus der Region ausgeschlossen (Sykes-Picot-Sazonow-Abkommen).

JPEG - 29.6 kB
Im Jahre 1953 empfängt Präsident Eisenhower eine Delegation der Muslim-Bruderschaft unter der Leitung von Saïd Ramadan. Die Vereinigten Staaten unterstützen von da an den politischen Islam im Ausland.

Während des Kalten Krieges holte sich die CIA einige der besten NS-Offiziere, um ihren Kampf gegen die UdSSR weiterzuführen. Unter ihnen war Gerhard von Mende, der sowjetische Moslems gegen Moskau rekrutiert hatte [1]. Dieser Hohe Beamte installierte 1953 Saïd Ramadan, den Chef der Muslim-Bruderschaft außerhalb von Ägypten in München [2].

JPEG - 19.1 kB
Alois Brunner, der für die Deportation von 130 000 Juden verantwortlich gemacht wurde, wurde 1954 von der CIA in Damaskus eingesetzt, um zu vermeiden, dass das Regime von Präsident Chukri al-Kuatli eine Allianz mit den Sowjets eingeht.

Zur gleichen Zeit entsendet die CIA – verdeckt – Nazi-Offiziere an alle möglichen Orte in der Welt, um gegen pro-sowjetische Kräfte zu kämpfen. Zum Beispiel Otto Skorzeny nach Ägypten, Fazlollah Zahedi in den Iran und Alois Brunner [3] nach Syrien. Alle organisieren die lokalen Geheimdienste nach dem Modell der Gestapo. Brunner wird erst viel später, im Jahr 2000, von Präsident Bachar Al-Assad verdrängt werden.

In der Zeit der Khomeini-Revolution von 1979 bis zu den Anschlägen des 11. September 2001 pflegt West-Deutschland einen vorsichtigen Umgang mit der Bruderschaft. Als Syrien damals die DDR anerkannte, willigte es allerdings auf Antrag der CIA ein, den Putschisten, die den Staatsstreich von 1982 gegen den Präsidenten Hafez Al-Assad versucht hatten, politisches Asyl anzubieten, unter anderen auch dem ehemaligen höchsten Führer, Issam al-Attar (Bruder der syrischen Vizepräsidentin Nadschah Al-Attar). In den 1990er Jahren reorganisiert sich die Bruderschaft in Deutschland mit Hilfe von zwei Geschäftsleuten, dem syrischen Ali Ghaleb Himmat und dem Ägypter Yussef Nada, die später von Washington angeklagt werden, Osama Bin Laden zu finanzieren.

JPEG - 26.5 kB
Während vieler Jahre hat sich der deutsche Akademiker Volker Perthes an Seiten der CIA an der Vorbereitung für den Krieg gegen Syrien beteiligt. Er leitet den mächtigsten europäischen Think-Tank, die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), und nimmt im Auftrag der Vereinten Nationen an den Verhandlungen in Genf teil.

Als die Vereinigten Staaten den „Krieg ohne Ende“ im „Erweiterten Nahen Osten“ begannen, ermutigt die CIA das wiedervereinigte Deutschland, einen „Dialog mit der muslimischen Welt“ aufzunehmen. In Berlin stützt sich das Außen-Ministerium dafür vor allem auf den neuen lokalen Führer der Bruderschaft, Ibrahim el-Zayat, und auf einen Experten, Volker Perthes. Letzterer wird Direktor der wichtigsten Denkfabrik des Bundes, die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).

JPEG - 23 kB
Detlev Mehlis hat im Auftrag der Vereinten Nationen die libanesischen und syrischen Präsidenten, Émile Lahoud und Baschar Al-Assad, beschuldigt, Rafik Hariri ermordet zu haben. Seine Arbeit beruhte auf gefälschten Beweisen, deren Enthüllung ihn zum Rücktritt gezwungen hat.

Im Jahr 2005 nimmt Deutschland an der Ermordung von Rafik Hariri teil, indem es die zur Ermordung benutzte Waffe bereitgestellt hat (es handelt sich offensichtlich nicht um einen konventionellen Sprengstoff, im Widerspruch mit der Propaganda des „Sondergerichtes“) [4]. Anschließend stellt Deutschland den Leiter der Mission der Vereinten Nationen zur Verfügung, den ehemaligen Staatsanwalt Detlev Mehlis [<[5]und seinen Stellvertreter, den ehemaligen Polizeikommissar, Gerhard Lehmann, der in die Affäre der geheimen Gefängnisse der CIA verwickelt war.

Im Jahr 2008, während die CIA den syrischen „Bürgerkrieg“ vorbereitet, wird Volker Perthes von der NATO auf das jährliche Treffen der Bilderberg-Gruppe eingeladen. Er ist dort mit einer syrischen Beamtin der CIA, Bassma Kodmani, präsent. Sie erklären beide den Teilnehmern, wie groß das Interesse für den Westen sei, die Syrische Arabische Republik zu stürzen und die Muslim-Bruderschaft an die Macht zu hieven. Er eignet sich die Doppelzüngigkeit der Bruderschaft an und schreibt im Jahr 2011 einen Artikel in der New York Times, in dem er Präsident Assad, der glaubt, eine „Verschwörung“ gegen sein Land erkannt zu haben, lächerlich macht [<[6]Im Oktober desselben Jahres besucht er ein Treffen des türkischen Arbeitgeberverbandes, das von dem privaten US-Geheimdienst Stratfor organisiert wurde. Er präsentiert seinen Gesprächspartnern die Öl- und Gas-Ressourcen, die sie in Syrien werden stehlen können [7]>

JPEG - 30.1 kB
Clemens von Goetze (Direktor der 3. Abteilung des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten) und Anwar Mohammad Gargash (VAE Minister für auswärtige Angelegenheiten), während des Treffens der Arbeitsgruppe in Abu Dhabi für die Zerschlagung der syrischen Wirtschaft.

Für die Erweiterung dieser Arbeit organisierte Deutschland ein Treffen der Freunde von Syrien unter dem Vorsitz eines Diplomaten, Clemens von Goetze, in Abu Dhabi. Dieser verteilte unter den Anwesenden die zukünftigen operativen Konzessionen, die den Gewinnern zugewiesen werden würden, sobald die NATO die Arabische Republik Syrien gestürzt haben würde [8]>

Mitte 2012 wird Volker Perthes durch das US Verteidigungsministerium beauftragt, „den Tag danach“ vorzubereiten (d. h. die Regierung, die Syrien aufgezwungen werden wird). Er organisiert mehrere Treffen im Departement für auswärtige Angelegenheiten, mit der Teilnahme von 45 syrischen Persönlichkeiten, darunter seine Freundin Bassma Kodmani und der Bruder Radwan Ziadeh, der eigens aus Washington gekommen war [9]hließlich wird Perthes Berater von Jeffrey Feltman bei den Vereinten Nationen. Er beteiligt sich als solcher an allen Verhandlungen in Genf.

Die Positionen des Außen-Ministeriums werden Wort für Wort von dem europäischen Dienst (EAD) durch Federica Mogherini wiederholt. Diese unter der Leitung eines französischen Beamten stehende Verwaltung, bereitet für die Staats- und Regierungschefs der Union vertrauliche Notizen über Syrien vor.

Im Jahr 2015 werden Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan, globaler Beschützer der Muslim-Bruderschaft, die Übersiedlung von mehr als einer Million Menschen nach Deutschland [10]anisieren, entsprechend der Nachfrage der deutschen industriellen Arbeitgeber. Viele dieser Migranten sind Syrer, die die AKP nicht mehr bei sich haben will und deren Rückkehr in ihr Land Deutschland vermeiden will.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird diese Woche in Beirut und Amman sein, um über Syrien zu sprechen.

[1] CIA von Alan Dulles platzierte ehemalige NS-Beamte als Betreuer der Geheimdienste der alliierten Staaten auf allen fünf Kontinenten. Dieses System wurde in den 1970er Jahren, nach den Enthüllungen der Kommissionen des Kongresses Church und Pike demontiert. Alle Nazi-Führer wurden von Präsident Carter und Admiral Stanfield Turner Ende der 1970er Jahre entlassen. Die Europäer glauben fälschlicherweise, dass die CIA ausschließlich in Lateinamerika (z.B. Klaus Barbie in Bolivien) auf Nazis zurückgegriffen habe. Aber dieses System war weit verbreitet, auch in Europa (Operation Gladio). Aller Wahrscheinlichkeit nach wurde die Platzierung dieser Nazi-„Experten“ von Deutschland aus durch Reinhard Gehlen koordiniert, den die CIA zum ersten Leiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) ernannt hatte.

[2]>A Mosque in Munich, Ian Johnson, Houghton Mifflin Harcourt, 2011. Deutsch : Die vierte Moschee: Nazis, CIA und der islamische Fundamentalismus, Klett-Cotta, 2011.

[3]is Brunner gilt als verantwortlich für die Deportation und Ermordung von 130.000 Menschen, in Österreich, Griechenland, Frankreich, Deutschland und in der Slowakei. Er ist in Frankreich im Jahr 2001, in Abwesenheit, zu lebenslanger Haft für seine Verantwortung für den Tod der Kinder von Izieu verurteilt worden.

[4]Enthüllungen über den Mord von Rafiq Hariri“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Оdnako (Russland) , Voltaire Netzwerk, 23. Januar 2014.

[5]La commission Mehlis discréditée », par Talaat Ramih, Réseau Voltaire, 9 décembre 2005.

[6]Is Assad Capable of Reform ?”, Volker Perthes, The New York Times, March 30, 2011.

[7]Küresel Enerji Stratejileri Simülasyonu : Türkiye’nin Gelecek 10 Yılı », Tusaid, 6 Ekim 2011.

[8]Die „Freunde von Syrien“ teilen sich die syrische Wirtschaft bevor sie sie erobert haben“, von German Foreign Policy, Voltaire Netzwerk, 14. Juni 2012.

[9]>The Day After Project, August 2012. The Day After. Supporting a Democratic Transition in Syria, United States Institute of Peace & Stiftung Wissenschaft und Politik, August 2012.

[10] Türkei trat die Nachfolge von Saudi Arabien an, nachdem diese die Bruderschaft fallen gelassen hatte, als Folge auf die Rede von Donald Trump in Riyad, am 21. Mai 2017.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

25 Kommentare

  1. Der Krieg gegen Syrien wurde geführt weil Assad keine private Notenbank hatte an der Notenbank König Rothschild verdienen konnte dasselbe Spiel wie zuvor im Irak auch der hatte keine private Notenbank . So haben einige wenige ganze Nationen finanziell anhängig und unglücklich gemacht. Der Syrien Krieg ist die zweit größte Lüge des BRD Regimes

  2. Das muss aber ein lustiges Event gewesen sein die sind alle so fröhlich und lachen die Frau Merkel freut sich wieder am meisten,na ja links und rechts so ein schöner Mann.

  3. Verbrecher machen sich halt mit Verbrechern gemein. Das ist genau der Endruck, den ein wacher Bürger seit Schröder damals erkannte. Von da an wurde selbstherrlich mit dem Steuergeld der Bundesbürger „hantiert“. Ohne Skrupel, die Lügen, das Geschachere im Hinterhof begann und unser Ausverkauf durch die Vaterlandsverräter nahm seinen Lauf. Viele von uns waren beschäftigt mit dem anstrengenden Tagwerk, aber eine dubiose Empfindung hielt Einzug, dass ganz gewaltig irgendwas nicht stimmt.
    Erst das Internet bot uns die Möglichkeit den Schleier zu heben und das effektive Eingreifen Putins eröffnete dem Deutsch-Michel, was abgeht im mittleren Osten.
    Immer noch sind die Infofs wesentlich umfangreicher bei amerikanischen Bloggern und Alt-Seiten zu finden. Man muß suchen, viel Zeit, um die Wahrheit zu finden. Kompliment für die gute Darstellung, dass Merkel ins Bett geht, mit der Muslim-Bruderschaft, wie viele
    Staatsmänner des Deep State, bisher auch in US. Regime durch Angst, ist die Devise. Ich hoffe noch auf Trump, der das System killen will. Er hat bereits sehr viel erreicht, überwiegend unberichtet im Scharia-Muslim-State Deutschland!

  4. Festhalten und anschnallen bitte. In Berlin wurde der Syrienkrieg begonnen, und von dort auch jahrelang koordiniert.

    • Die Berliner Regierung ist spätestens seit Mrkl eine Zweigstelle der Knesset.
      Wenn man das immer im Hinterkopf hat, dann versteht man das Ganze viel besser.

  5. Im Januar 2015 versammelten sich in Berlin deutsche Politiker und muslimische Führer zu einem Toleranzmarsch als Reaktion auf das Attentat gegen Charlie Hebdo in Paris. Frau Merkel marschierte Arm in Arm mit

    Das stimmt so nicht. Die Aufnahmen wurden gefälscht. Von denen ist niemand „marschiert“. RT-Deutsch hatte seinerzeit den ganzen Film veröffentlicht, aus der Vogelperspektive. Ein paar Dutzend Politiker standen auf einbem Hinterhof, von noch mehr Polizisten geschützt, und haben auf „Demo“ gatan. Die richtige Demo fand Straßen weiter statt. Die MSM, die nicht von oben, sondern von vorne gefilmt haben, habenm das so hingestellt, als würden die Politikerlügner an der Spitze der Demo marschieren. So eine Lügenbande. Ich hatte das online. alle meine Berichte wurden gelöscht.

  6. Erinnern wir uns an EXTRABREIT! Und ersetzen „Präsident“ durch „Kanzlerin“…

    Ach ja, und noch was zum Schlamm: Mir egal, jetzt sind sie da, die Musels. Deshalb will ich einen OFFENEN, ERKLÄRTEN KRIEG mit dem Islam! Hier in Europa! Es reicht nicht mehr, die „Bösen“ von den Guten auszumachen, der SCHLAMM will uns haben! Drum, Koffer oder Sarg!

    https://lyricstranslate.com/en/der-pr%C3%A4sident-ist-tot-president-dead.html-0#ixzz5JFjh91uh

    Sonntagmorgen, 11 Uhr Ortszeit,

    der Gottesdienst ist aus, und er tritt aus der Tür.

    Er winkt und lächelt,

    das gleiche Lächeln seit Jahren – seit Jahren.

    Die Glocken läuten, er küßt zwei Kinder.

    Links und rechts von ihm ein schwarzer und ein weißer Polizist.

    Der Wagen wartet, rettendes Panzerglas,

    noch 20 Meter – noch 20 Meter.

    Die Bilder wackeln, da ist die Zeitlupe,

    da sind die Schüsse,

    wir sehen, wie er wankt und stürzt,

    ein Gesicht vor der Kamera, der Ton reißt ab.

    Berge von Irren in der Republik,

    mein Gott, sie haben ihn erwischt.

    Was ist das für ein Land?

    Was ist das für ein Land?

    Was ist das für ein Land?

    Was ist das für ein Land?

    Der Präsident ist tot…

    • Der „Präsident“ ist ständig umgeben von einer Sniper-Truppe. Die Curry-Wurst Zeiten sind vorbei ….

  7. Leute der Text ist nicht uninteressant aber viel zu lang. Wer sich das Vorgeplänkel ersparen will sollte erst weiter unten ab 2008 einsteigen. Sorry mein Text ist auch zu lang.

    Der Text wirft mehr als Fragen auf, die sollten sie jemals öffentlich gestellt werden natürlich als Verschwörungstheorien verunglimpft werden. Dabei konnte man in diesem Jahr gut beobachten wie schnell und effektiv die Bilderberger die öffentliche Meinung bestimmen. Bereits am letzten Tag des Treffens ging es mit Dieckmann los. Plötzlich gibt es scheinbar eine Rolle Rückwärts beim Thema „Flüchtlinge“. Selbst das Halali im Moma scheint plötzlich Kreide gefressen zu haben. Immer mehr Statistiken werden veröffentlicht die die Kritiker belegen, vorher waren das Fake News oder schlicht Lügen! Man sollte sich nichts vormachen die Bilderberger nutzen das nur als Verschnaufpause. Sie scheinen sich mit den Visegrad Staaten verschluckt zu haben. Die Verbindungen / Seilschaften sind aber weiterhin intakt. Es wird wichtig sein auch bei scheinbaren Ergebnissen (Mutti wird schon etwas deichseln) sich nicht einlullen zu lassen. Macron und der kleine Adolf in Kanada sind die Trümpfe die jederzeit alles erreichte zunichte machen können.

    Es gibt noch eine andere Baustelle auf denen die Bilderberger verloren haben. TRUMP!!!

    Er hat schneller gelernt als ihnen lieb war. Er hat es verstanden die Leichen aus zu graben. Es scheint fast so als gäbe es im Moment in den USA ein Gentleman Agreement. Unbedeutende Aktionen gegen TRUMP, dafür hat man Comey frei bekommen. Der arme Comey muss allerdings um sein Leben fürchten. Er ist die Schwachstelle im System die Trump jederzeit nutzen kann. Da kann er Bücher verkaufen und Lügen verbreiten wie er will. Die Liste der Todesopfer in Verbindung mit den Clintons ist lang. Ein „Freitod“ von Comey oder ein „Unfall“ ist nicht unvorstellbar.

    • Es wird auch nicht deutlich gemacht, wie das zuerst offene und freundschaftliche Verhältnis des Deutschen Kaiserreiches zur Hohen Pforte nach dem Krieg und in der Weimarer Republik unterwandert und für ganz andere Interessen genutzt wird.

      Im Dritten Reich sind die Verbindungen zu einem Teil der deutschen Regierung schon so gut geknüpft, so daß es zur Zusammenarbeit einiger hochrangiger SS-Leute und den Zionisten mit Hitlers Einverständnis kam und diese die deutsche Judenpolitik in ihrem Interesse steuern konnten… in einer Weise, die sie heute sehr ungern verbreitet wissen wollen.

      Besonders engagiert waren Chaim Weitzmann und Adolf Eichmann und viele andere, die doch angeblich so verfeindet waren.

    • Man muss aus den gemachten Erfahrungen für alle Zukunft lernen, als Deutscher nie wieder anderen Nationen zu dienen außer in politisch irrelevanten Bereichen (, falls es solche letzten Endes wirklich gibt).
      Sie wurden ausgelutscht, benutzt und weggeworfen..

      Und ich möchte fast meinen, dass das für unser ganzes Land gilt.

  8. Hoch interessante Hintergrundinformationen zur Entwicklung in Syrien und dem Nahen Osten sowie geostrategischen Interessen des Westens. Schaut man sich die Liste der eingesetzten NS-„Kader“ an, wird die Sache noch trauriger.

    Die Islamisierung in Europa und D ist von den beschriebenen Entwicklungen nicht zu trennen.
    So trägt der Beitrag zum besseren Verständnis einiger Hintergründe bei. Danke dafür!

  9. Ach….hätten wir damals nur nicht den verlogenen Versprechungen der Amis geglaubt….hätten wir an der Westfront einen Tucken mehr Kriegsglück gehabt..
    Die Welt wäre ganz sicher eine weitaus Friedlichere als die Heutige, die die Alliierten und an allen Ecken in Brand gesetzt haben…
    😭😭😭😭

    • Der Haltebefehl von Dünkirchen war ein entscheidender Fehler, weil Hitler damals noch hoffte, die Briten würden sich mit dem Deutschen Reich verständigen und es käme zu Friedensverhandlungen und einem gemeinsamen Vorgehen gegen die Kommunisten in der Sowjetunion.

      Hätte er damals nicht diese Illusionen über die wahren Beweggründe der Briten gehabt, dann hätte die Wehrmacht den größten Teil der britischen Armee gefangensetzen können und der Krieg wäre zu Ende gewesen.

  10. Ein viel zu langer, sich in historischen Details verlierender , nicht zielführender Artikel, in dem das Wichtigste gar nicht vorkommt, nämlich;

    Weil Merkel D durch Ausgeplündertwerden und Islamisiertwerden möglichst rasch vernichten will, benötigte sie einen Massenansturm von Koranverwirrten auf D

    Zu diesem Zweck
    begann sie vor über 7 Jahren, das Blutbad in Syrien kräftig anzuheizen,

    1) indem sie auf Kosten der deutschen Steuerzahler die ( Christen tötenden oder vertreibenden) Assadgegner mit kugelsicheren Westen, Zelten, Medikamenten, Lebensmitteln usw. versorgen läßt

    2) indem sie ferner den Assadgegnern über Assads Stellungen Infos zukommen läßt, die deutsche Aufklärungstornados sammeln, welche völkerrechtswidrig in den syrischen Luftraum eindringen

    3) indem sie Erdogan nicht nur Panzer liefert, sondern ihm auch Mrd. Euro schenkt , damit der möglichst viele koranverwirrte Kurden aus der Türkei, aus dem Irak und aus Syrien nach D vertreibt.

Kommentare sind deaktiviert.