DGB-Bayern organisiert Busreisen gegen den AfD-Parteitag

DGB Bayern mobilisiert (Bild: Screenshot/shutterstock.com)
DGB Bayern mobilisiert (Bild: Screenshot/shutterstock.com)

Der DGB-Bayern organisiert gemeinsame Busreisen, um gegen den Bundesparteitag der AfD in  Augsburg zu demonstrieren. 

Ganz allgemein stellen sich mindestens folgende drei Fragen:

1. Wird das von  Mitgliedsbeiträgen bezahlt?
2. Ist das Aufgabe einer Gewerkschaft?
3. Was hat das mit dem Kampf um Arbeitnehmerrechte zu tun?

DGB Mobilisierung gegen AfD (Bild: Screenshot)
DGB Mobilisierung gegen AfD (Bild: Screenshot)

Dass sich der DGB Bayern links-politisch verortet, dürfte auch dem letzten Gewerkschaftsmitglied klar sein. Das der DGB jedoch linksradikale- bis linksextremistische Kräfte offen unterstützt und deren Antifa-Aktivisten gewerkschaftseigene Räume anbietet, um – bereits mehrfach geschehen – „Antifa-Kongresse“ abzuhalten, das sollte im Zusammenhang mit der „Busreise“ zum AfD-Parteitag nochmals ins Gedächtnis gerufen werden.

„Die  AfD überzeugt mit ihrem Einsatz für eine gerechte Sozialpolitik für Deutsche immer mehr Arbeitnehmer und  Gewerkschaftsmitglieder. Deshalb versuchen diese Antidemokraten uns mundtot zu machen“, so die AfD-Antwort auf den Moblilisierungsaufruf des DGB. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...