Und jetzt alle: Merkel ist wie unsere Grenzen, sie ist nicht ganz dicht

Foto: Collage
Freut sich aufs Pflegeheim: Angela Merkel (Foto: Collage)

(Applaus: H.Seehofer, M. Söder, S. Wagenknecht, S. Gabriel, C. Lindner, A. Weidel….!)

Erstmals bahnen sich neue Koalitionen gegen die einst alles dominierenden Kräfte des neototalitären linken Mainstreams an. Österreichs erfrischend konservativ agierender Kanzler Kurz blies der Zonentrutsche Merkel gleich mal den Marsch in Berlin und verkündete Seit an Seit und Hand in Hand mit CSU-Innenraumgestalter H. Seehofer eine neue „Achse der Willigen“ – bestehend aus seiner Regierung unter FPÖ-Beteiligung sowie der neuen italienischen Regierung unter Lega-Beteiligung, im engen Schulterschluß mit der restdeutschen CSU. Merkel soll seither unter Gastritis leiden, denn dieses austrianische „Wohl bekomm’s“ dürfte ihr den Appetit gründlich verdorben haben.

Von Hans S. Mundi

„Gabriel weiß (wie auch Sahra Wagenknecht es für die Linkspartei weiß), dass die SPD in ihrer Wählerschaft „sehr viele“ Menschen hat, „die den Seehofer`schen Positionen weit näher sind als denen der Kanzlerin“. So hat das noch nie einer der Parteigranden formuliert, was im Klartext heißt: „Natürlich muss man die Möglichkeit haben, Menschen bereits an der Grenze zurückzuweisen, wenn sie entweder ihr Flüchtlingsverfahren in einem anderen Land durchführen müssen oder aus anderen Gründen keines Schutzes, keiner Abschiebungen bedürfen.“ Und Abschiebungen seien nicht die Lösung. Sigmar Gabriel in dem Beitrag auf seiner Homepage (der im „Tagesspiegel“ abgedruckt wurde): „Wir sehen ja, wie schwer Abschiebungen sind, wenn Menschen erst einmal in Deutschland Aufnahme gefunden haben. 400.000 unerledigte Verwaltungsgerichtsverfahren sprechen Bände.“ Weshalb inzwischen auch die Verwaltungsrichter dafür sind, für unberechtigte Asylbewerber die Grenzen dicht zu machen. Seehofers Idee, „Ankerzentren“ einzurichten, damit Asylbewerber ohne Anerkennungschance erst gar nicht in die uferlosen deutschen Verfahren kommen, findet Gabriel „eigentlich ganz vernünftig“.“ 

Es ist wie bei des Kaisers neue Kleider, jenem Märchen über dumme, selbstherrliche Obrigkeit, welche sich auf feige, verblödete und schleimende Untertanen stützt. Der Kaiser ist nicht gut gekleidet sondern nackt, das erkennen plötzlich alle – und stoßen den Despoten unter Schmährufen und bösem Gelächter vom Thron. Angela Merkel trägt kein Kleid der Weisheit oder ist umhüllt von gutem Charakter und Verantwortungsbewußtsein – Sensation: ANGELA MERKEL IST NACKT. Sie trägt buchstäblich NICHTS. Keine Verantwortung, keinen Plan, kein Mitgefühl (mit den deutschen, meist weiblichen, Opfern ihrer desaströsen Politik), kein Zupacken und Probleme lösen, keine starken Grenzen, dagegen nur noch ein schwacher die Bürger ausplündernder Staat. Das iste Merkels letzte „Hülle“. Angela Merkel steht so splitternackt in ihrem Totalversagen da, dass plötzlich sogar ihr Ex-Außenminister und GroKo-Kollege Sigmar Gabriel sich staunend die Augen der Erkenntnis reibt. Auch Sarah Wagenknecht mit Ehe-Kollege Oskar Lafontaine reibt sich die Augen, sogar FDP-Laufstegboy Lindner unterbricht seinen Schönheitsschlaf im Deutschen Bundestag und staunt um die Wette mit: „Ist die nackt, Mann, aber sowas von….!“

Auch die ganzen Fehler im Partei-Apparat, der Verlust der Sprache und das hohle Gerechtigkeits-Gedröhne reichen nicht aus, um den Niedergang dieser ehemaligen Volkspartei zu erklären. Diese vollbedruckten 108 SPD-Seiten bleiben am Ende seltsam leer. Sie ignorieren das Versagen der Sozialdemokraten in der Frage, die der Bevölkerung am meisten auf den Nägeln brennt: die Flüchtlingskrise. Hier kommt nun unser neuerdings freier Ex-Verantwortungsträger ins Spiel. Der benötigte fürs Zurückschlagen nicht einmal eine ganze Woche. „Deutschland droht an der Flüchtlingsfrage irre zu werden“, lautet der etwas in die Irre führende Titel seiner lesenswerten Analyse.“ 

Seit Wochen kommt von Siggi Gabriel dröhnendes Gestaune aus sicherer Distanz zum Kanzletten-Bunker. Jeden Morgen steht Siggi im Harz vor seinem Spieglein, Spieglein an der Wand und fragt durch sein eigenes Gesicht hindurch: „Wer ist die böseste Hexe im ganzen Land?“ Merkel hat verschissen. Jeder weiß, was sie angerichtet hat, besonders jene Typen wie SPD-Siggi, die das Ganze eben noch lautstark mitgemacht haben, aber dank ihres kranken Zynismus und gut bezahlter Eitelkeit sich nicht das Geringste aus Merkels Nackheit machten. Von außen aber ist die Schreckensgestalt aus der SED-Uckermark einstiger Zeiten inzwischen so unansehnlich wie ihre Politik – Chaos, Blut und Streit sind nicht schön, höchste Steuern und niedrigste Renten auch nicht.

Jeden Tag ein neues Opfer, Vergewaltigte, von Messern zerschnitzte Leiber, Jugendhass aus der Moschee an der Ecke, die einen Staatsvertrag mit der Regierung hat. Merkels steht nackt vor ihrem stinkenden Sumpf den sie aus Deutschland gemacht hat… und hinter ihr wächst raunend die Menge der Widersacher, die diesen Gestank nicht mehr aushält und sich ihr langsam bedrohlich nähert… der Stoß von hinten in die von ihr angerichtete Jauchegrube, wann kommt der….?! WANN KOMMT MERKELS ABGANG ENDLICH….?!!!!!!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...