Das nächste Opfer? Eine junge Frau vermisst – eine weitere 16-Jährige ermordet aufgefunden

Sophia L. (Bild: Sceenshot)
Sophia L. (Bild: Sceenshot)

Seit Donnerstag wird die  28-jährige Sophia L. aus Amberg vermisst. Sie wurde zuletzt 18 Uhr an der Raststätte Schkeuditz an der A9 gesehen. Es wird angenommen, dass die junge Frau von Leipzig nach Nürnberg trampen wollte.

Laut Informationen von  merkur.de  soll Sophia zwischen 19 und 20 Uhr in einen Lastkraftwagen mit vermutlich marrokanischem Nummernschild eingestiegen sein. Weitere Informationen zu Sophias Verbleib sind bislang nicht bekannt. Gegen 18 Uhr hatte sie den Weg angetreten, um von Nürnberg später mit dem Zug nach Amberg weiterzufahren. Wahrscheinlich startete sie von der Raststätte Schkeuditz bei Leipzig an der A9. Danach verliert sich die Spur der jungen Frau. Hinweise an jede Polizeidienststelle.

screenshot Facebook
screenshot Facebook

Aus Barsinghausen wird das nächste tote Mädchen gemeldet. Auf einer Grünfläche vor der Adolf-Grimme-Schule sei am Sonntagnachmittag die halbnackte Leiche einer jungen Frau entdeckt worden. Das Opfer sei blutüberströmt gewesen und habe Kopfverletzungen erlitten. Spaziergänger hatten sie  gegen 14 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. „Die Kriminalpolizei geht von einem Tötungsdelikt aus“, sagt Behördensprecherin Kathrin Pfeiffer. Die junge Frau wurde vermutlich in der Nacht zu Sonntag oder in den Morgenstunden ermordet. Nach HAZ-Informationen soll es sich bei der Toten um ein 16-jähriges Mädchen handeln, das wenige hundert Meter entfernt wohnte. Sie soll in der Nacht zu Fuß auf dem Heimweg gewesen sein, als der Kontakt zu Bekannten gegen 1.30 Uhr abbrach. Die Polizei macht zur Identität des Opfers und auch zur Todesursache bisher „aus ermittlungstaktischen Gründen“ keine Angaben. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

92 Kommentare

  1. Eine 28-Jährige die heutzutage zu einem Marokkaner in den LKW steigt, ist nicht mehr zu retten…Unfassbar, wie sträflich dumm man sein kann – viel dümmer noch als kleine Kinder, die sich für eine Tafel Schokolade in ein Auto locken ließen.
    Da nehmen die Evolutionsgesetze ihren Lauf und diese Frau hat den höchsten Preis gezahlt, den sie zahlen konnte.

    Und warum läuft eine 16-Jährige heutzutage nachts um 1.30 Uhr alleine durch die Gegend? Glaubte die etwa, sie lebt auf Grönland? Wer es jetzt noch nicht mitbekommen hat, wie die Realität in unserem Lande aussieht, dem ist offensichtlich nicht mehr zu helfen.

    Tragisch diese Fälle – sie sind das Ergebnis von Gehirnwäsche, starrsinniger Gutmenschen-Gläubigkeit und der Unfähigkeit, seinen Verstand zu benutzen, um die Lügen der Polit-Verbrecher und seiner Schergen zu entlarven.
    Die beiden können nur noch als weiteres Aufrütteln der Schlafenden in unserem Lande dienen.

  2. Im Falle des 16-Jährigen Mädchens wurde ein „Deutscher“ als dringend tatverdächtig festgenommen- in anderen Medien hat dieser „Deutsche“ dann aber neben dem deutschen auch noch einen dominikanischen Pass!

  3. Ermittlungstechnische Gründe? Was mag das wohl alles beinhalten? Irgendwann gehen DE die Frauen aus. Wer wird dann vergewaltigt und ermordet? Dann müssen wohl oder übel die Männer die weibliche Rolle übernehmen, oder lassen sie es doch nicht soweit kommen?

  4. Erinnert mich an den Fall Maria Ladenburger, Vater fleißiger
    EU-Umvolker…. Sophia aber scheint geradezu trotzig gehandelt zu haben,
    nicht nur leichtsinnig. Trotzig der durchaus bekannten, unschönen
    Realität gegenüber, die nicht zu ihrem Regenbogen-Weltbild (und
    Menschenbild) passen wollte.

    Genauso ist es. Diese Mädels erinnern mich immer an Zoo-Pflegerinnen,
    welche auf der falschen Volkshochschule beigebracht bekamen, dass
    Raubtiere, wie Löwen, Tiger und Bären vollkommen ungefährlich sind und
    deren Freilauf im Tierpark zur Vielfalt beiträgt. Wer nicht akzeptieren
    kann, dass Löwen, Tiger und Bären gefährlich sind, weil er es mit seinem
    Weltbild nicht überein bekommt, der wird die Realität auf anderem Wege
    erfahren. Und dass es mehrheitlich Raubtiere sind, die bei uns
    einfallen, stellte bereits der überaus sympathische Serge Menga fest.
    Die wirklich Bedürftigen schaffen es gar nicht erst bis zu uns.

  5. Marrokkanischer LKW? Wenn schon Ost EU LKWs nur Schrott auf Rädern sind, fallen Kamele auf der BAB auf!!! Habe noch NIE LKWs aus Marrokko in DE gesehen.

  6. Kopfverletzungen? Heißt das nicht Kopf abgesäbelt? Denen ihre komischen Ausdrücke traue ich nicht mehr. Angriff an den Hals, Sexuelle Versuche ist gleich Vergewaltigung etc. So blöd sind wir nicht. – Eben höre ich von dem Auto was in die Gruppe fuhr, dabei war es klar zu sehen, dass er erst reinfuhr dann raus und rannte davon, der solll besoffen gewesen sein. Alles klar. Lügner

  7. Tja, sie hat wohl erfolgreich alle Vorurteile weg getanzt und dafür eine Eins bekommen. Ist das nicht schön?

    Das linksbunte Problem löst sich ganz von alleine, so scheint’s.

  8. Nix Off Topic, passt haargenau zum Abschlacht-Thema:

    „Stadtfest Cottbus: Deutsche und Syrer in Kämpfe verwickelt – Bereits bürgerkriegsähnliche Zustände?“
    (Epoch Times).

    Die Zukunft Deutschlands!

    Und kein einziges Wort über diese Zustände in den MSM…

  9. Im Spiegel wird von einer „Studentin“ geschrieben:
    –> „Sophia L. ist laut Polizei 1,65 Meter groß und schlank. Sie habe Shorts
    getragen, ein schulterfreies Oberteil und schwarz-lila Schuhe. Außerdem
    habe sie – anders als auf dem von der Polizei veröffentlichten Foto –
    einen kurzen Pony, ihre schwarzen Haare seien auf der rechten Seite
    abrasiert.“
    Und in diesem Aufzug klettert die dumme Nuss in einen LKW
    mit möglicherweise marokkanischen Kennzeichen?
    Mich wundert heutzutage fast nichts mehr! :-(((

    • Wobei das mit den sich suizidierenden Lemmingen in’s Reich der Fabeln gehört.
      Bei den dummen Mädels heutzutage ist es aber leider Realität! 🙁

    • Mich auch nicht. Auf sich selbst aufzupassen scheint den jungen Frauen heutzutage in Deutschland abtrainiert worden zu sein. :-(((

  10. Vom Foto her sieht sie aus wie eine von den linken Gegendemonstranten, die wir alle vier Wochen in Rostock auf der AfD-Kundgebung sehen, und sie kommt aus Leipzig. Solche sieht man auch im Conne Island. Falls sie es überlebt, wird sie vermutlich versuchen, sich die „Sache“ schön zu reden.

  11. „Trampen“, „marokanischer Lkw“ – finde den Fehler.

    Geliefert wie bestellt und mit 28 ist man auch definitiv alt genug.

    Aber wer aus dem linken Loch Leipzig kommt, der will es wohl so.

  12. soll Sophia zwischen 19 und 20 Uhr in einen Lastkraftwagen mit vermutlich marrokanischem Nummernschild eingestiegen sein

    Zuhause und in ihrer „Schule ohne Rassismus“ wurde ihr offenbar erfolgreich beigebracht, solche Warnzeichen zu ignorieren, man ist ja nicht „rechts“. Das ist ein Verbrechen an unseren Kindern, für das es keine Worte gibt.

    • Vielleicht wollte sie auf Facebook posten, wie tolerant sie ist.

      Es hat sich in isl. und afr. Kreisen schon lange herumgesprochen, was fuer eine leichte Beute deutsche Maedchen sind. Schulen, Medien und politisch korrekte Blindgaenger sind schuld an den vielen Toten und unzaehligen (Dunkelziffer!) zerstoerten jungen Leben.

    • Also diese Sophia ist fast 30Jahre alt!
      Seit dem Ende ihrer Schulzeit hatte sie über 10 Jahre Zeit,
      ihre Augen zu öffnen!
      Also wenn das nicht reicht, zu sehen –
      dann unterliegt mein Mitgefühl aber einer ziemlichen Blockade!

    • Das stimmt, ich hatte im ursprünglichen Beitrag die beiden Fälle im Artikel vermischt, tut mir leid! Diese täglichen Horrormeldungen machen mich einfach wahnsinnig. Es ist natürlich richtig, dass man bei einer Erwachsenen ein anderes Verhalten erwarten darf und muss als bei einer Heranwachsenden, da haben Sie vollkommen Recht.

      Den Kernpunkt meiner Kritik, nämlich dass unter ideologischer Flagge („Schule ohne Rassismus“ etc) Gefahren ignoriert und ausgeblendet werden, halte ich jedoch aufrecht. Dies ist ein Unding, denn es gefährdet unsere Kinder, führt sie im Extremfall sogar direkt zur Schlachtbank. Dafür habe ich kein Verständnis mehr, beim besten Willen nicht.

    • Da sind aber die Eltern der Kinder für zuständig, die immer wieder genau DIE Parteien gewählt haben und wider allen warnenden Anzeichen vor allem immer noch wählen, die genau das verschuldet haben und weiter verschulden!
      Arme Kinder!!!

    • Uns hat man beigebracht, nie und nimmer in ein fremdes Auto zu steigen, egal mit welchem Nummernschild.

    • Und das ist auch keine neue Erkenntnis:
      Solche Warnungen kenne ich aus der Mitte der 60er Jahre!!!

    • Sie dachte Marokko ist wenigstens ein klares Zeichen, bei einem Deutschen Kennzeichen weisste ja nie wer drinnen sitzt.

    • Ist schon eine Zeit her. Heutzutage sind doch alle Menschen sooooo lieb ! Das wird in der Kita schon gestreut.

    • Die wohl als Anhalterin fuhr ist/war 28. Damit sollte sie schon für sich denken und entscheiden können. Was es nicht minder tragisch macht das sie verschwunden ist.

      Was die 16 Jährige angeht. Nun das Hirn erkennt Muster. Aber mal abwarten was raus kommt.

    • Problem erkannt, aber leider wird sich in der politisch korrekten Schullandschaft Deutschlands nichts ändern. Man wird im Gegenteil noch mehr betonen, dass doch alle Menschen so lieb sind, vor allem die armen „Flüchtlinge“.

  13. Oh, auch noch die Schwester des Grünen-Politikers aus dem Kreis Bamberg. Nicht das einer was schlechtes denkt. 🙂

  14. Die jungen Frauen sind sich der Gefahr immer noch nicht bewußt.In Schulen und Medien wird es verschwiegen und wenn man sie warnt,ist man rssistisch.Diese Ignoranz bezahlen sie mit ihrem Leben

  15. Das sind schon lange keine Einzelfälle mehr. Die Täter werden fast immer gefasst. Sie müssen nicht in Untersuchungshaft, können weiter vergewaltigen und morden. Kommt es irgendwann zur Verhandlung, werden sie freigesprochen. Diese Vorgehensweise hat System. Doch wem nützt das? Will man die Islamisierung anschieben? Verzicht auf Freiheit gegen Sicherheit? Verzicht auf den Besuch im Club, freizügige Kleidung, Kontakte mit Jungs?

    Für unsere neuen Menschen im Land ist schließlich jedes Mädchen, welches sich ansprechen lässt, Freiwild. Wenn Schülerinnen in Schulprojekten auf afrikanische oder arabische Männer zugehen und Kontakt aufnehmen sollen, ist das in deren Augen eine Aufforderung bzw. ein Freibrief für ALLES.

    • Ich habe es schon mal geschrieben. Irgendwann ermordet so ein ******* die Tochter des falschen. Die Adresse zu bekommen, wenn die Presse auch nur kleine Details schreibt dürfte nicht das Problem sein. Ja, und dann …:)))

  16. Nachts zu Fuß unterwegs !! Warum tun die jungen Menschen das immer noch? Selbst die dümmste Grünin und Linkin kann doch nicht so doof sein, oder doch?

    Es ist zum Haare raufen.

    • Verstehe ich auch nicht. Und zwar nicht das „immer noch“. Ich bin auch früher nie allein nachts heim gegangen. Da ist zwar deutlich weniger passiert, doch wirklich sicher konnte man nie sein.

    • Die Veränderung kommt zu rasch. sie wird in ihrer Gefährlichkeit massiv bestritten, wer dagegen protestiert, ist Rassist, hetzt, ist fremdenfeindlich, Nazi, wird angegriffen. .

      Das Muster ist gegenüber früher stark verändert, es sind Räume betroffen, die bis vor kurzem nicht als gefährlich gegolten haben.
      Obwohl es offensichtlich ist, dass viel mehr Psychopathen unterwegs sind als früher, das zeigen die Wichsereien im öffentlichen Raum, die Brutalitäten, schon wenn nur ein Handy oder eine Geldbörse geklaut wird, das zeigen die vielen Belästigungen und Vergewaltigungen, und auch die massiven Tötungsdelikte, mit enthaupten, abschlachten, metzeln, wird so getan, als ob Integration die richtige Antwort wäre, Roth und Merkel sind Beispiele für diese Empathielosigkeit gegenüber den Opfern.

      Die Politik tut alles, das als Einzelfälle, also nicht systematisch begründet darzustellen, obwohl sonnenklar ist, dass einmal eine wesentliche Rolle spielt die Aufnahme von Millionen, über die man heute weiß, dass mehr gelogen wurde, als je gedacht, vom Alter über die Herkunft, die Gründe, das Vorleben, dass mehr Kriminelle darunter sind, als man zugeben will, mehr brutale Psychopathen, als Persönlichkeitsstörung entschuldigt, als man fassen kann.

      Dabei war klar, wo die Leute herkommen, und was dort abgeht.

      Afghanistan, Pakistan, Irak, Iran, Syrien, Jemen, der IS ist doch nicht aus den USA eingewandert.

      Und Afrika, da ist es genau so klar, da wird gemetzelt und vergewaltigt seit Urzeiten, da wurden früher die eigenen Landsleute versklavt, und heute wieder.

      Nur behauptet man, es seien Flüchtlinge, und hält sich selbst für Flüchtlingshelfer.

      Die zweite wesentliche Rolle spielt die mangelnde Konsequenz, sowohl bei den kleinen Delikten, die gar nicht erst verfolgt werden, als auch bei den größeren, die milde abgeurteilt werden, mit Bewährung, kurzen Haftstrafen, und meist noch viel milder.

      Vor allem hat es keine Konsequenz für das Asylverfahren, und abschieben ist ja mittlerile fast ganz out.

      Bei Psychopathen, da schließt sich der Kreis, ist das wie ein Brandbeschleuniger.
      Nach dem Bamf weiß jeder, die Deutschen sind Idioten. sie zahlen alles, gerade auch, wenn es gegen sie geht, und die Politik findet das noch gut, siehe Roth und Eckardt.

      Die Autorität der Polizei ist bei Null, sie wird angegriffen, meist sind Polizisten verletzt, der Festgenommene bleibt unverletzt.

      Die Clans mit ihrer organisierten Form der Kriminalität, mit Millionenumsätzen, zeigen einmal mehr, dass der viel beschworene Rechtsstaat nur noch für die Einheimischen gilt.

      Das wird flächendeckend politisch gefördert und unterstützt, es wird schöngeredet, beim Fastenbrechen und bei der Einweihung von Moscheen.

      Heimat ist Nazi, und die Kanzlerin hockt bei der Trulla, die das verzapft, wie früher neben der anderen, die vom Aushandeln und vom Schuhe ausziehen beim Betreten der muslimischen Räume geredet hat, und von der Einwanderung , der Teilhabe, den Pflichten der schon länger hier Lebenden.

      Das ist ein komplettes Programm der Auslieferung, der Entwaffnung, der Demütigung der eigenen Bevölkerung.

      Gegen den Mörder von Mia wird hinter verschlossenen Türen verhandelt, Berichte über die Enthauptung eines Kleinkindes führen zu Hausdurchsuchungen, Gangster bekommen Tablets und vorzeitige Haftentlassung, es gibt Ausstellungen und so weiter.

      Das ist ein komplettes Programm zur Abschaffung der eigenen Identität
      Das ist das Programm zur Schaffung eines neuen Menschen.

      Das wird noch ein heißer Kanpf. .

    • …..es muss (leider) noch viel, viel mehr passieren und Tote geben. Anders wird es nicht gerafft.

    • Wenn es „gerafft“ wird, ist es zu spät bzw. werden sich die Dummdeutschen an die neuen Verhältnisse bzw. Herren anpassen. Das war schon immer so.

    • ….vermutlich haben sie recht. So wird es kommen….wenn vorher nicht die Situation eskaliert.

  17. Jammerschade, daß Seehofers Master Plan nicht unter Pkt. 64 die Einführung d. Todesstrafe vorsieht!!!!

  18. Mit einem marrokanischen Nummernschild….. Da faengt das Abenteuer eben schon in Deutschland an…

  19. „Die Kriminalpolizei geht von einem Tötungsdelikt aus“

    Was soll das sonst bitte sein? Oder glaubt ihr Hornochsen das Mädchen hat sich selbst gesteinigt?! 😡

  20. …ich geb jetzt mal wieder, was mein Mann dazu gesagt hat: „Wieder so eine Gutmenschin, die so lebensmüde ist…und in der heutigen Zeit noch trampen will….und dann auch noch in einen marokkanischen Laster (vermutlich) steigt…..selbst Schuld!“
    Ich lass das jetzt mal so stehen…..denn dadurch erübrigt sich für mich jeder weiterer Kommentar.

  21. Jetzt sie tot und die anderen halt eben nicht….. Es kommen schon neue Necher, der Ansturm wird anscheinend groesser sein als 2015. Hoffentlich knallts bald.

  22. „Das Opfer sei blutüberströmt gewesen und habe Kopfverletzungen erlitten. Die Kriminalpolizei geht von einem Tötungsdelikt aus.“

    Da wäre sogar Sherlock Holmes blass vor Neid. Der deutschen Kripo kann man echt nichts vormachen, die merken alles.

    „…mit vermutlich marrokanischem Nummernschild eingestiegen sein.“

    Tja. Wer sich in den Löwenkäfig wagt, braucht sich nicht wundern, wenn von ihm nur noch Reste übrig bleiben. Und die tauchen schon wieder auf. „Kurzer Pony, seitlich rasiert“. Frauen, die so rumlaufen, gehören zur linken Szene. Dass es so eine erwischt, ist doch sehr zu begrüßen.

  23. Wenn man mit 28 Jahren immer noch nicht erkennt, was in Deutschland los ist und in einen „marokkanischen“ Wagen einsteigt, dann ist der IQ der Deutschen tatsächlichen auf dem absteigenden Ast.

    • Sie ist vermutlich für ihre tolerante, weltoffene, mulitikulturelle Haltung ums Leben gekommen. Aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben und vielleicht taucht sie ja wieder gesund wieder auf.

    • Kurz nachdem sie eingestiegen war, hatte sie wahrscheinlich schon daran gedacht, wie sie all den rechts Angehauchten bei Gelegenheit erzählen will, wie harmlos die alle sind und so unheimlich nett. Dass man nur auf die Menschen zugehen muss, dann sieht man schon, dass die alle ganz lieb sind und wie sie dann sogar noch zu einem Tee eingeladen worden ist von dem netten Marokkaner.
      Ja, das hätte sie wohl gerne alles zum Besten gegeben – nur hatte sie nicht bedacht, dass s i e ganz dumme Vorurteile im Kopf hat, nämlich jene, dass die alle ganz lieb und harmlos seien.

    • Nein, das hätten Sie auch überhaupt nicht verdient – und für diese Fälle von Selbstbezichtigung sind Sie ansonsten auch garnicht der Spezialist hier. Das haben Andere, zum Leidwesen der Intelligenten, besser drauf.

  24. Schrecklich, es wird wohl nicht aufhören. Aber:
    „Laut Informationen von merkur.de soll Sophia zwischen 19 und 20 Uhr in einen Lastkraftwagen mit vermutlich marrokanischem Nummernschild eingestiegen sein“.
    You want it, you got it.

  25. In Barsinghausen ist das schon die zweite Leiche!

    In diesem Fall habe ich kein Verständnis für die Eltern. Wenn
    in der Nähe schon ein Mord passiert ist, dann sollen Kinder in
    der Nacht nicht alleine rumlaufen.

    Oder der Täter war ein Bekannter.

    • Das hab ich gestern gelesen. Die andere Leiche war wohl auch eine Frau und ganz in der Nähe gefunden

    • …und der Täter noch nicht ermittelt….da lass ich sicher keine 16 jährige allein rumspringen….und würde selbst auch nach Einbruch der Dunkelheit nur mit Rottweiler & Co. rumlaufen…..

    • Jupp, wobei 16 und nachts um halb 2- da bin ich dann auch schon bedient. Das Ganze noch allein

    • Das sind aber auch die, die auf Antifademos am lautesten gegen rechts schreiben, so what? Ich war mal in einer Negerdisco, lange her, ich bin aber nicht der schreckhafte Typ 🙂 Just for Fun, Ist aber nichts negatives vorgekommen, obwohl ich damit rechnen mußte :))

    • Sie werden und wurden doch so erzogen…..piep, piep, piep, alle haben dich lieb 🙁

      Alles Misstrauen und alle Vorsicht sind doch Nazi und rassistisch, alles nur Einzelfälle, die sind nicht alle so blablabla……

  26. Zum ersten Fall: wie dumm muss man sein, um heute noch zu trampen? Noch dazu in einer arabischen LKW einzusteigen?
    zum zweiten Fall: auch hier: eine Frau mitten in der Nacht alleine unterwegs, das geht in DE wirklich nicht mehr!
    Da haben wir viel zu viele Musels und Ne… Schwarzpigmentierte in De!

  27. Auch wenn Sophia eine „Gutmenschin“ gewesen sein sollte und dazu noch völlig naiv in einen LKW mit marokkanischem Kennzeichen eingestiegen sei, so kann ich keine Häme empfinden, im Gegenteil, es tut mir leid.
    Aber mir kam der Gedanke, dass – sollte ihr etwas zugestoßen sein – neben Merkel als Hauptschuldiger vor allem auch das unheilvolle Erbe der Alt-68er mit der unsäglichen Rot-Links-Grün-Bunt-Politik („kein Mensch ist illegal“, etc.) für den Tod der jungen Frau verantwortlich ist. Vielleicht wurde sie schon vom Elternhaus, ganz sicher aber von der Schule indoktriniert und ihr natürlicher Schutzreflex ausgeschaltet. Dann kann man sich über so ein Verhalten nicht mehr wundern.

  28. zukünftig Auge um Auge die NWO hat sogar Verdienstorden für Merkel-STASI: Bund Deutscher Kriminalbeamter zeichnet Stasi-IM Anetta Kahane aus
    4. April 2018 Michael Mannheimer 94
    Von Michael Mannheimer, 4.4.2018 Der Bund deutscher Kriminalbeamten zeichnet mit Kahane eine Mitarbeiterin jener Behörde (Stasi) aus, deren Chef Mielke 1931 zwei deutsche Polizisten in Berlin ermordet hat Anetta Kahane […]
    Deswegen sagte Obama Deutschland ist eine einzige Stasi Agentur

  29. Zitat: „Das Opfer sei blutüberströmt gewesen und habe Kopfverletzungen erlitten. Die Kriminalpolizei geht von einem Tötungsdelikt aus.“
    No shit?

    • Polizei berichtet: „20 Einstiche…Wir haben noch nie solch ein Selbstmord gesehen „.*Ironie*

  30. Es passiert täglich so viel. Warum sind junge Frauen so blöd und trampen auf der Autobahn. Vor 50 Jahren haben wir das auch getan, nichts passierte. Aber heute würde ich als junge Frau doch nie mehr in ein Auto einsteigen, dessen Fahrer ich nicht kenne.
    Der Fall der 16 Jährigen in Hannover bewegt mich viel mehr.

Kommentare sind deaktiviert.