Bundeswehr: Weiberwahnsinn – der Dachschadensbericht

Foto: Collage
Die Chefin des Kanonenfutters (Foto: Collage)

Bei der Leyentruppe der Bundeswehr scheint endgültig gar der Weiberwahnsinn ausgebrochen zu sein. Anders ist das hier angefügte „Werbeplakat“ nicht zu interpretieren.

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/33980216_10215683278132480_9054287244654804992_n.jpg?_nc_cat=0&oh=97226b0d28155908908bb7fb1083a2f6&oe=5BC21058
Aufforderung zur Desertation? (Foto: Screenshot Facebook)

Das Herz übervoll vor Freude darüber, dem hirnerweichenden Schreckensregiment von Mutter, Großmutter, Schwestern und Tanten entronnen zu sein, marschierte der junge Krautkamp auf das Kasernentor zu, um endlich dem Vaterlande zu dienen. Doch was musste er zu seinem Entsetzen direkt neben dem Tore sehen? Ein Werbeplakat der Bundeswehr! Sein Vaterland war zum Mutterland geworden. Mit einem resignierenden Seufzer drehte er auf dem Fuße um, ging zum Hafen und gab unter bitteren Tränen seinen letzten Heller für eine Überfahrt in die Neue Welt aus.“ (Zitat aus dem fiktiven Roman „Die Leiden des jungen Krautkamp“ von Max Erdinger).

Interessant ist ja, daß Soldatinnen der Bundeswehr laut Soldatengesetz nicht zum Einsatz an der Front abkommandiert werden dürfen, obwohl es sich bei der Bundeswehr der Überlieferung nach um eine militärische Streitmacht handeln soll. Was sich die Werbeagentur, die dieses Plakat verbrochen hat, dabei gedacht hat? – Weiß der Geier. Das ist eine Aufforderung an potentielle Kämpfer, einer Truppe beizutreten, in der sie sich von Weibspersonen zunächst der sexistischen oder gar der sexuellen  Belästigung bezichtigen lassen sollen, um hinterher von genau diesen Weibspersonen als Kanonenfutter verheizt zu werden. Der junge Mann, der nach Sichtung dieses Plakats noch zur Bundeswehr gehen will, um sich der Gefahr auszusetzen, einer Rede der Bundesverteidigungsministerin lauschen zu müssen und bereits zu Friedenszeiten elendig an Mittelohrvergiftung zu krepieren, muß ein ausgemachter Depp sein. Mit Deppen allerdings läßt sich kein Krieg gewinnen. Noch nicht einmal dann, wenn seine Vorgesetzten allesamt Weibspersonen sind.

Wundern muß man sich allerdings nicht mehr. Wie sagte Petr Bystron (AfD) so treffend im Bundestag? – Ursula von der Leyen sei die einzige Verteidigungsministerin der Welt, die mehr eigene Kinder, als einsatzfähige Kampfflugzeuge hat. Bei der Bundeswehr benennt man Kasernen inzwischen auch nach Gefallenen, was glasklar beweist, daß man dort noch nicht einmal mehr den Unterschied zwischen einer Kaserne und einem Kriegerdenkmal wahrhaben will. Deutschland hat fertig. Aber sowas von. (ME)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

24 Kommentare

    • „Wenn sich böse Feinde dem Mutterland nähern, dann stellt sie einfach Stoppschilder auf.“

      Oder sie hält einfach eine Armlänge Abstand. Gerne auch mit einem Armbändchen mit dem Aufdruck:“RESPECT“

    • Bei dem Profilbild müssten Sie doch eigentlich wissen, wann die eingeführt werden! Ich habe schon ein paar Bücher über Irlmaier gelesen, aber von Panzern mit Wickeltisch habe ich nichts gefunden.

  1. Nachdem es schon länger Verschwörungstheorien zum Impfen gibt, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis es solche Theorien zu Tampons gibt.

  2. Also eine armee ist ja kein wirtschaftsunternehmen das einen Chef braucht. Sie soll ja keinen profit machen. Sie soll verteidigungsbereit sein und das mit ausgebildeten männlichen soldaten. Die frauen können ja als mitarbeiter in der bürokratie und verpflegung mitarbeiten.
    Ameen brauchen einen „alphamann“ an der spitze, vor solch einem mann haben die soldaten achtung, die hierachie ist auch nicht zu umgehen, sie muß aber nicht grob ausfallen.
    Die frauen wirtschaft taugt überhaupt nichts, diese weiber haben immer nur mit ihre emanzipation und ihrem selbstwertgefühl zu tun, eine abstrakte notwendige haltung gegen über eventuellen feindlichen gruppen können männer (natur gemäß) eher bringen.
    Ihr total natur und sozialdummen weiber der natur, der biologie entkommt ihr nicht.!!!!!!!!!!!!!!

  3. Im Konfliktfall wird die ‚Buntentruppe‘ nach vorne an die Front transportiert und bringt den Angreifer solange zum Lachen, bis die Soldaten des Bündnisses hier eintreffen!

    Leute – das ist die „Kunst des Krieges“ nach SunZi, mit einer äußerst raffinierten Strategie und einer genialen Taktik dahinter!

    Der Wunderwaffe VdL ist der Ruhm der Geschichtsschreibung sicher und ihr Name wird an den berühmtesten Militärakademien der Welt mit Hochachtung geflüstert werden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kunst_des_Krieges_(Sunzi)

    Musst du gucken …..

    ironie:aus

  4. Es ist eine absolute Frechheit, dass Soldatinnen nicht an die Front abkommandiert werden dürfen. Das ist Diskriminierung von Frauen, Frau Uschi!

  5. Ach Röschen, warum bist du bloß zur Flinten-Uschi mutiert? Genug Kohle hast du doch schon von Haus aus gehabt.

    • Eben! Was ist für die schon Kohle, manche Weiber bekommen 7 Kinder um Macht zu haben, scheints. Hat der auch nicht gereicht…eine gelernte Gynäkologin, es ist nur noch grauenhaft mit diesen Machtmenschen,leider akzeptieren das ja die Bundeswehrmänner!

  6. Das für diese Haarfarbe vorurteilsbestätigende Keratinbehelmte und bereits plagiatorisch dissertierend in Erscheinung getretene ministeriale Kompetenzkonzentrat im Windschatten des derzeit politisch zu überleben versuchenden, dicken Entengesäßes plustert sich ein weiteres Mal in Art und Weisen auf, die den Beweis zementieren, das diese zur grundgesetzlich ausgerichteten Defensivstrategie der Wehrkräfte unseres Landes beitragend sollende Polit-Granate allenfalls als erbärmlicher Rohrkrepierer aus sämtlichen gen Osten gerichteten Geschützrohren zu krabbeln vermag.
    Als solcher nach jedem medialen Abfeuern kurz nach dem Müdungsende mit lautem Getöse kläglich zerplatzender Verteidigungsministeriumsschrott treffen die umherfliegende Schrapnellen regelmäßig große Teile des Friedliebenden Deutschen Volkes und die Konsequenzen deren treue und Vaterlandliebende Soldaten, die aufgrund der Selbstdarstellungsgeküste solcher kriegstreibenden, machtgeilen Weiber, die zum Hohn dieser Soldaten deren Einsatzgebiete staatstragend im weißen Rüschenblüschen beschreiten,mit ihrer körperlichen Versehrtheit oder gar dem Tod bezahlen.
    Frau Laien, Ihr Kriegsgeschrei und Kampagnenschrott interessiert niemanden. Schon gar nicht große Teile des deutschen Volkes, das sie zu repräsentieren vorgeben.
    Die einzige Leistung die in ihrer Person liegend, das Volk zu beeindrucken vermögen, ist das sie sieben Rentenzahler gebaren.
    Ist einer davon Soldat/in???
    Und vergessen sie nicht, wenn demnächst die rautige Ente geschichtszugehörig sei, auch ihre Personalie der Wahrnehmung des Volkes zu entziehen.!!!

  7. Da dürfen die Kommandeurs-Weiber sicher auch statt einem Stahlhelm ein Kopftuch und – getreu der „Tarnen und Täuschen VdL-Doktrin“ – auch eine BURKA tragen, und auf einem Kamel die Front inspizieren ! Allahu Akbar……;-)
    Wer so eine „Armee“ hat, braucht wahrlich keine Feinde mehr.

  8. Grübel
    Ich bin selbst eine Frau, aber langsam glaube ich, meine Geschlechtsgenossinen sind restlos alle verrückt geworden. Oder bin ich verrückt und die normal?

    • Sehr gehrte Frau K. Mehlitz!
      Ich helfe mir ‚immer‘ mit einem Spruch des irischen Dichters Oskar Wilde!

      >> Mit mehr als 90% der einen umgebenden Menschen nicht überein zu stimmen,
      ist ein untrügliches Zeichen für geistige Gesundheit! << 😉

    • Dann bin ich geistig gesund.Von mir haben sich die meisten sogenannten Freunde abgewandt.Mir egal,ich habe neue gefunden in unserem AfD-KV

    • Wer sich selbst in Frage stellt, ist normal!
      Wer von sich behauptet, nur er ist normal, der ist verrückt.
      Selbstzweifel sind ab und an gesund und wer die nicht hat, ist ein Merkel!
      Jeder gesunde Mensch überprüft sich auf Logik, wir sehen doch was passiert wenn das nicht geschieht.

    • Sie sollten an sich glauben, so wie die echten Bekloppten auch auch meinen, sie wären die Krone der Menschheit!

    • Nicht restlos alle, gottseidank, aber Blondhelmchen, Merkel, Kipping, etc,etc, arbeiten mit breiter Unterstützung der Medien daran !

  9. Jedes Volk hat die Politiker die es verdient. Bei uns zumindest 85% davon. Nur schade, dass die 15% vernünftigen AfD-Wähler auch darunter leiden müssen.

Kommentare sind deaktiviert.