Linksextremisten rühmen sich mit Angriff auf AFD Politiker Andreas Lichert

Symbolfoto: Durch artefacti/Shutterstock
Geld vom Staat: Antifa (Symbolfoto: Durch artefacti/Shutterstock)

Hessen/Bad Nauheim – „Wir haben gestern Nacht das Haus von AFD Politiker Andreas Lichert […] in Bad Nauheim angegriffen. Wir bewarfen das Haus mit Farbe und markierten das Haus eindeutig. Unseren Rückweg haben wir mit Nagelkissen gesichert“. So das Bekenntnis auf der linksextremistischen Internetseite Indymedia. Für die roten Terroristen ist klar: „Personen wie Andreas Lichert dürfen sich nicht länger in Sicherheit wiegen“.

„Unbekannte verüben einen Farbanschlag auf das Haus des hessischen AfD-Politikers Andreas Lichert in Bad Nauheim. Zwei Scheiben werden beschädigt und auf der Garage der Schriftzug „Faschist“ hinterlassen“, so die mehr oder weniger harmlos daher kommende Beschreibung der linken Frankfurter Rundschau (FR) zum – von der Polizei als politisch motiviert eingestuften Angriff.

Familie mit achtmonatigem Kind attackiert

Die Täter, von denen keine nähere Beschreibung vorliegt, wollten das Risiko einer Verfolgung per Auto ausschließen und legten ein Nagelkissen auf die Fahrbahn. Den Schaden hierbei schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Angriffs in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag neben dem AfD-Landtagskandidaten auch die Ehefrau und ein acht Monate alter Säugling. Die Familie Lichert und insbesondere das kleine Kind, durchlebten gegen 1:20 Uhr angstvolle Minuten während der massiven Attacke auf die Fensterscheiben der Wohnung. Der Sachschaden beträgt circa 8.000 Euro. Es wurden gezielt Fenster im Arbeitszimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer beworfen, sowie die Garage großflächig mit Farbe beschmiert. Zwei der Fensterscheiben mit Doppeltverglasung gingen bei dem Angriff zu Bruch.

Bund und tolerant? (Bild: AfD)
Bund und tolerant? (Bild: AfD)

„Personen wie Andreas Lichert dürfen sich nicht länger in Sicherheit wiegen“ 

Auf der linksextremistischen Internetplattform wurde am Donnerstag ein Bekennerschreiben veröffentlicht, aus dem die FR mutmaßlich zitiert und angibt, dass das Schreiben in der FR-Redaktion per Email mit dem Absender „Antifa“ einging. Selbiges Email ging auch der Wetterauer Zeitung zu.

Man habe Licherts Haus angegriffen, weil er ein „Vertreter des extrem rechten Flügels der AfD“ sei, heißt es in dem anonym verfassten Schreiben. Lichert sei eng mit der „rechtsextremen Identitären Bewegung“ verknüpft und habe  eine „Scharnierfunktion zwischen den neuen Rechten auf der Straße und der Partei“, heißt es in dem Schreiben weiter. Die linksextremistische Terrorgruppierung verspicht abschließend: „Für uns ist klar, dass Personen wie Andreas Lichert sich nicht länger in Sicherheit wiegen dürfen. Menschen wie er sehen sich als Speerspitze eines vermeintlichen Kulturkampfes. Als solche Behandeln wir sie auch“. (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

44 Kommentare

  1. Tja, wie wärs denn mit einer Gegenaktion??? Immer alles so hinnehmen ist doch kein Ding. Da gibt es Listen der Antifanten – machen wir mal einen „Hausbesuch“…

  2. Die Deutschen lernen nicht aus! Das klingt alles schwer nach 1933… oder so. Damals waren es die Juden, heute eben Andersdenkende, nicht systemkonform laufende Menschen.

  3. Die Polizei war wohl nirgends greifbar, weil sie zur Durchsuchung von Wohnungen von Leuten mit „fremdenfeindlichen Postings“ ausgerückt war. Einfach nur verrückt.

  4. Jaaa, das sind wahre Helden! Kommt zu mir ich spendiere euch ein Eis und dann gehe ich mit euch auf einen Spielplatz wo ihr hin gehört. Ich wundere mich immer wieder wie es dieser Staat es schafft solche verblödeten Vollhonks hervor zu bringen. Übrigens, hätte in der DDR irgend ein Hirni das Haus eines Politiker beschädgt der wäre gefunden worden 100% und wäre seines Lebens nicht mehr froh geworden.

  5. Die Polizei weiß genau an welchen Orten sich die Chaoten aufhalten und viele von denen sind auch namentlich bekannt. Nicht selten sind diese Treffpunkte als Vereine getarnt und erhalten Fördergelder. Nun sollte keinerdenken, daß die Polizei so ohne weiteres dort ermitteln dürfen oder ein Durchsuchungsbeschluss bekommen. Bei sogenannten Rechten hätte man den Laden noch am gleichen Tag gestürmt. Wurde überhaupt schon ein Anschlag auf die AfD Politiker aufgeklärt?

    • natürlich nicht…überall wo dieses linke Gesindel Schaden anrichtet “ findet “ man keine Täter…nach dem riesen Schaden beim G 20 Gipfel wurden 3 Täter zu Haftstrafen verurteilt , sagt das nicht alles ? jeder hat die Bilder gesehen und kann die Schadenshöhe erahnen …diese Nachricht hat NTV, am Vorabend der AfD-Demo in Berlin, lanciert…war das eine Warnung oder ein Hinweis ?

  6. „„Unbekannte verüben einen Farbanschlag auf das Haus des hessischen AfD-Politikers Andreas Lichert in Bad Nauheim.???
    Nachdem sich linksradikale dazu bekannt haben? Die sind doch nicht „unbekannt“!
    Deshalb Angriff auf alle „Antifa-Kasernen“. Damit meine ich den Angriff auf alle“ Rot-Front- Kneipen, Wohnheime, und Treffpunkte „.So wie es einst Horst W. getan hat.

  7. Klopft euch nur schön auf eure schmalen Schultern. Habt Ihr guuut gemacht.

    Ihr linkes Gesockse seid so klasse wie ihr blöd seit. Ihr beschimpft andere als Nazis. Und was seit Ihr? Nichts anderes, als auch nur Nazis. Mit einem Unterschied. Ihr seit wirklich so dumm, dass es eigentlich eine Beleidigung für Nazis ist, wenn man euch Nazis nennt. Aber daran führt leider kein Weg vorbei. Blöd geboren, blöd geblieben, nichts dazugelernt, eigentlich lebensunfähig, wenn es da nicht das System gäbe das ihr bekämpft, Antifant und Linksgrün. Der typische schmarotzerische Lebensweg eines Antifanten. Das einzige was ihr könnt, ist feige hinterhältige Gewalt. Habt ihr eigentlich richtige Eltern? Vor solchen hirnlosen Gewaltaffen kann ich nur noch ausspucken. Ihr seit die Schande des Landes von dem ihr gefüttert werdet.

    Was ihr nicht begreifen könnt, weil jede Fliege mehr Hirn hat als ihr ist, dass ihr von den Menschengruppen die ihr angreift, keine Gegengewalt erfahren werdet. Warum? Die haben Niveau und können denken. Ihr outet euch mit euren feigen Gewaltorgien selber als Nazibrut. Und das ist gut so. Jeder im Lande soll wissen wer hier Nazi und gewalttätiger Antimensch ist.

  8. Es kommt der Tag, da wird der Farbbeutel am Haus die Auszeichnung sein für : Hier wohnt der widerstand

  9. Wie meinte doch gerade diese Frau Roth- „Gemeinsam Aufstehen gegen Hass“, ich hoffe doch, dass sie das nicht so versteht, sondern klare Position gegen solche kriminellen Akte bezieht. Andererseits war sie ja bekanntlich einst bei einer Demonstration dieser Klientel anwesend, wo Transparente mitgeführt wurden auf denen, „Deutschland verrecke“ und „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ stand. Davon hat sie sich meines Wissens bis heute nicht distanziert. Tatsache ist, die Täter sind Terroristen mit faschistoider Gesinnung, sie gehören ermittelt und abgeurteilt. Ich bezweifle, dass diese Plattform und die Urheber der Posts die zur Gewalt aufrufen, im Rahmen der konzertierten Aktion in 10 Bundesländern, höchst richterlich angeordneten Besuch in ihren Behausungen von der Polizei bekommen haben. Das betraf dan wohl eher diejenigen, die diese Zustände nicht tolerieren wollen. Einfach nur schlimm, wie verkommen das Land inzwischen ist.

  10. Da hat die Strumtruppe Merkels wieder mal zugeschlagen.
    Wenn ich diese versifften Gestalten seh, seh ich schwarz.
    Und Merkel redet von Gesetzen einhalten.
    Ein Hohn sondergleichen

  11. Wurden vor 80 Jahren nicht auch Häuser von Juden und Menschen jüdischen Glaubens von ebenso hasserfüllten, primitiven, sozialistischen Lebensversagern angegriffen?

    Die Nazis sind wieder da.

    Und ja, das ist die Schuld der Deutschen, denn sie haben es zugelassen und lassen es täglich weiter zu!

    • Wo liegt der Unterschied zwischen Juden? Und Menschen jüdischen Glaubens? Soweit ich es weiß ist das Judentum eine Religion somit wären heute die selben. Ist beides so wie Christ und Mensch Christlischen Glaubens. Beides Religiös definiert und hat nichts mit Rasse oder so zutun.

  12. Prima, die Antifa hat mehrere Straftaten begangen (Sachbeschädigung am Haus, Nagelkissen auf öffentlichem Verkehrsweg etc.) und bekennt sich dazu. Da ist es der Justiz ja ein Leichtes, Recht und Gesetz anzuwenden. (*Ironie aus*)

  13. Soso, die Antifaschisten wenden Methoden von Faschisten an…. Wie schizophren sind diese Knalltüten? Wetten, das wird nach dem MiPrä von Brandenburg, Woidke, auch als „rechte“ Straftat in die Statistik eingehen?
    Zitat: „Bei der Polizei wird erstmal jeder Übergriff, wo nicht erwiesen ist, dass er keine rechte Motivation hatte, als rechte Tat gezählt“…. ohne Worte

    • Ich bin zwar kein Freund von Gewalt, aber ich muß ihnen Recht geben. Mit friedlichen Mitteln sind diese Terroristen nicht zu bekämpfen. Ich bin jedoch schon zu alt dafür. Das Land ist aber nicht nur das meine, nein auch das der jungen Generation, und wo ist die?

  14. So ist das, wenn politische Gegner als „Faschisten“ bezeichnet werden und man gleichzeitig Nazimethoden für sich in Anspruch nimmt. Sommeralbtraum 2018.

    • Die Kommis verhielten sich schon immer so.

      „https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung Die erste Ordnertruppe der NSDAP wurde im Januar 1920[1] als Saalschutz (kurz S.S.) zunehmend in „Saalschlachten“ eingesetzt; sie bestand vor allem aus Angehörigen verschiedener Freikorps sowie einigen Angehörigen der bayerischen Reichswehr“

      Warum wurde denn überhaupt Saalschutz benötigt? Weil damaligen Kommis genauso gewaltbereit waren wie heute auch. Damals wurden sie allerdings von Soviets bezahlt, das kann man zum Beispiel bei Bazhanov („Ich war Stalins Sekretär“) nachlesen. Heute übernimmt das der deutsche Staat.

  15. Diese widerlichen Drecks-Faschisten sollen bloß aufpassen, dass sie nicht eines Tages mit dem Allerwertesten auf ihrem Nagelkissen landen…….;-)

    • dann schreien die nach „mom & DAD“… und deren „anwaelten….
      denn genau aus dieser sippschafft kommen doch jene her…. (siehe foto oben)….

      drecks-antifascho’s!!!!

  16. „Für uns ist klar, dass Personen wie Andreas Lichert sich nicht länger in Sicherheit wiegen dürfen.“

    Wer sind jetzt nochmal die wirklichen Na-zis ?

  17. Klasse…. ab in den Knast! reichen 10 Jahre?
    Bei solchen Typen kommt mir fast der Gedanke, dass es von Vorteil wäre solche Lager wie im Dritten Reich zu schaffen….
    Ja, ist schon gut: ich schäme mich ja!

  18. wann werden diese IDIOTEN als „terrorgroup“, wie hier in den usa endlich eingestuft und verboten??????

  19. Hmmm… für was gibt es dieses schöne „Kinderspielzeug“, die Drohnen mit Kameras und live Übertragung. So etwas sollte sich jeder AfD-Politiker mal zu legen, aber die proffesionelle Art der Dinger, auch wenn die sündhaft teuer sind. Die haben eine gute Flug-Reichweite und auch die Videos werden auf SD-Card gesichert. Da könnte man vielleicht den ein oder anderen Treffpunkt oder Wohnort, dieser linken Terroristen ausfindig machen!

    Werfe ich, auch wenn ich von den Dingern jetzt nicht viel Ahnung habe, einfach mal in den Raum. Ich habe nur schon manche Artikel über diese Cam-Drohnen gelesen und anscheinend können die schon was!

    Wäre doch mal ne Idee? Vielleicht kann da mal ein Kundiger mehr dazu sagen!

    Gruss Raffa

    • Das müsste erst noch ausgetestet werden. So ganz sicher bin ich mir bei solchem Beweismaterial nicht, wenn das ein Bundestagsabgeordneter der AfD erstellt hat! Das wird Publik, ob die linken Verbrecher das wollen oder nicht. Je mehr Bürger so etwas verinnerlichen, desto mehr werden sich gegen die aktuelle Politik stellen!

      Propagand bedarf Gegenpropaganda. War in der Politik immer so… 😉

  20. Anti-Antifantchen, da habt ihr aber fein Kacka gemacht. Großes DuDu von mir!

    Jetzt weiß ich auch warum ihr immer den Mittelfinger hochhaltet – ist wohl euer Hirn drin?

    • Nein, den müssen sie in Ermangelung von Toilettenpapier benutzen, das können sie nämlich nicht sachgerecht anwenden, weil sie bis vor kurzem noch in den Windeln lagen!

  21. Macht das doch mal mit der Roten Flora und anderen Drecksorten von denen. MAl sehn wie cool sie das finden :))

  22. Polizisten machen Hausdurchsuchungen wegen „Hasspostings“ und die Oberhasspostille Indymedia darf die realen Terrorakte ihrer Poster schön weiter in die Welt hinausposaunen ohne dass irgendein Staatsanwalt oder gar Polizisten tätig werden.

    • da werden Straftaten geplant und danach abgefeiert und keiner schließt diese Seite , unbegreiflich ist das

Kommentare sind deaktiviert.