Gruppenvergewaltigung: Zwei Verdächtige setzten sich samt Familie ab

Vergewaltigung (Symbolbild: shutterstock.com/Durch POJ THEVEENUGUL)
Vergewaltigung (Symbolbild: shutterstock.com/Durch POJ THEVEENUGUL)

Velbert – Zwei der mutmaßlichen bulgarischen Täter, die ein 13-jähriges Mädchen aus einer Gruppe von insgesamt acht Verdächtigen schwer missbraucht und vergewaltigt haben sollen, konnten sich mit samt ihres gesamten Familienclans ins Ausland abgesetzt. Während dessen veranstaltete das Bundeskriminalamt lieber bundesweite Razzien gegen „Hass-Postings“. 

Aus einer Gruppe bulgarisch-stämmiger Jugendlicher (14 bis 16 Jahre) mit Flüchtlingsstatus heraus sollen bereits Ende April die Tatverdächtigen eine 13-jährige Schülerin vergewaltigt haben, während andere das Martyrium des Mädchen mit dem Handy filmten (Jouwatch berichtete). Nun bestätigt ein Sprecher der zuständigen Wuppertaler Staatsanwaltschaft, dass sich zwei der Tatverdächtigen mitsamt ihren Familien abgesetzt haben.

Wie im Fall des mutmaßlichen Mörders der 15-jährigen Susanna F., der sich ebenfalls einfach ins Ausland absetzen konnte, sollten die Verantwortlichen klar beantworten, weshalb polizeilich bekannte „Hereingeflüchtete“ nach begangenen Straftaten ohne größere Probleme der Justiz ein Schnäppchen schlagen können. Auf der anderen Seite jedoch Polizeikräfte gebunden werden, um den politischen Kampf gegen missliebige Meinungen im Internet auszufechten. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

30 Kommentare

  1. Ich hab gerade meinen dritten Eimer voll gekotzt. Ich erkenne meine Heimat nicht mehr wieder. Was geht hier ab?

  2. ich verkuende hier klar und deutlich, wenn jouwatch mich laesst: ich nehme mir das recht, meine freunde zu lieben und meine feinde zu hassen. hass hat genauso seine berechtigung wie andere gefuehle, zu denen menschen faehig sind. ich liebe die, die mir freundschaftlich gesonnen sind und mir respekt erweisen und ich hasse die, die mir oder meinen lieben nach dem leben, der gesundheit oder der freiheit trachten und vor allem hasse ich die, die unter dem vorwand des oeffentlichen friedens, mir vorschreiben wollen, meinen hass runterzusclucken. wenn meine hassbekundungen die oeffentliche ordnung stoeren koennen, zeigt das nur, dass sie berechtigt sind. sonst wuerde die oeffentlichkeit ihnen mit missachtung and ablehnung begegnen.

  3. Hoffentlich habt ihr viele viele viele „Hass“-Postings erfolgreich er-fahn-det #BKA. Ihr seid echt TOLLE KERLE! Weiter so!
    Vergewaltiger dingfest zu machen (bevor sie abhauen), ist wirklich eine unwichtige Nebensächlichkeit.
    Danke Polizei, für eure weitsichtige Prioritäten-Setzung. Wir haben VERSTANDEN!

  4. „Hier denken alle nur an das Recht der Frauen.“

    Dresden: Abgelehnter Flüchtling soll ein behindertes Mädchen verschleppt, in seinem Zimmer eingesperrt und vergewaltigt haben – im Prozess erklärt er, die 14-Jährige habe ihn zum Sex genötigt, beschwert sich „Hier denken alle nur an das Recht der Frauen“

    • Oberhausen: Wasserleiche – Ehemann unter Mordverdacht ! Unmittelbar nach der Tat hatte er sich offenbar ins Ausland abgesetzt.
    • Karlsruhe: Neun Jahre Haft für Prügel-Soldaten Shahriar S
    • Lauchhammer: Versuchter Totschlag ! Staatsanwalt ermittelt gegen den angeschossenen Flüchtling (24) aus dem Tschad
    https://tagebuch-ht.weebly.com/ea.html
    Brakel: Lauben: Erfurt: Recklinghausen: usw.

  5. Deutschkand ist zu einem Irrenhaus verkommen, dass auch in vielen Großstädten als ein großes Laufhaus für Triebgesteuerte betrachtet werden könnte, denn ihnen ist alles erlaubt was für Deutsche verboten ist.

  6. Läuft doch – alles wie sich die Bereicherer wünschen.

    Unsere Mädchen werden geschändet, die Täter können tun und lassen was sie wollen – Deutschland wird vorgeführt.

  7. Dieses humane Imperativ der Rechtsstaatlichkeit- und Justiz: „Stinkt ganz Gewaltig zum Himmel!“ Wem wohlen diese Behörde der Staatsmacht noch irgend etwas vermitteln?
    Für mich, als älterer Bürger dieses Landes zeichnet sich somit eine “ Bankkrotterklärung ab!“

    • Ja, und dann stehen wir Alten da
      und können nur machtlos!!! zusehen, wie alles den Bach runtergeht
      und die blöden Jungen jubeln! 🙁

    • Die Merkel-Ära hinterläßt eine dermaßen verblödete Jugend, die selbst im
      Angesicht eines Atompilzes noch ein Selfie machen würde……

  8. Wenn die sich noch verabschiedet hätten bei den zuständigen Behörden hätten sie trotz Fahndung sicher noch von den Behörden tausende an Euronen Abschiedsprämie bekommen, selbst wenn die zwei Tatverdächtigen noch bekundet hätten das sie gesucht werden – unsere Behörden sind so ein verwahrloster Saustall der saniert werden muß!

    • Nein, DIESE Behörden müssten abgeschafft werden!
      Keine Fluchtsimulanten mehr reinlassen, keine Fluchtsimulantenbehörde mehr nötig!

    • Das Geld bekommen die bestimmt trotzdem.
      Die Konten werden bestimmt weiter mit Asylgeld gefüllt.
      Die heben das Geld dann eben in Bulgarien am Automaten ab statt in der BRD.
      Oder glauben Sie etwa, daß das Amt deswegen die Zahlungen einstellt?
      Die haben sich doch nicht abgemeldet. Wenn das überhaupt akzeptiert worden wäre. 😭🤔

    • Die Frage ist doch, ob die Zahlungen aus deutschen Steuergeldern, die die aller Wahrscheinlichkeit nach erhielten, nun eingestellt sind oder ob den Herrschaften das Geld aus dem Fluchtland, in jenes, in welches sie vor unserer Justiz zurückgeflüchtet sind, nachgeschickt wird und mit dem Kärtchen am Geldautomaten immer noch festeweg abgehoben werden kann. 🙁

    • Auf jeden Fall wird diese kurze „Vergnügen“ für dieses Pack recht teuer. Schließlich muss jedes mal eine ganze Familie in das „gefährliche“ Heimatland zurücktransportiert werden!
      Aber selbst Prostituierte lassen das Pack anscheinend nicht mehr ‚ran! Die wären billiger als eine Familienreise!

    • Wenn die aber das Geld weiter bekommen?
      Was ich ja vermute, denn erstens ist es ja nur Steuergeld – und das fällt bekanntlich vom Himmel wie die Goldmünzen im Sterntalermärchen – und zweitens hätte unser Staat die Flüchtigenhilfe und Asylantenhelferlobby mit sämtlichen ebenfalls steuerfinanzierten Asylantenanwälten am Hals: Es gibt ja – wenn es überhaupt jemals nachgewiesen wird – nur einen einzigen (diesbezüglichen!) Täter in der Sippe und die anderen mit bestrafen – das wäre sozusagen finanzielle Sippenhaft.
      Gaaanz böse! 😉

    • Fakt bleibt aber, daß sie das Geld, was sie für die Rückflucht benötigen, nicht mehr für andere Vergnügungen ausgeben können. Und wegen dieser Vergnügungen sind die doch schließlich hierher „geflüchtet“, oder?

    • Hmh – weiß nicht!
      Ich denke, die sind wie alle anderen aus einem einzigen Grund gekommen: Hier in D gibts für Schmarotzer gutes Geld für nix!
      Und gutes deutsches Geld für nix in die geliebte Heimat nachgeschickt bekommen -das ist doch die Krönung des Glückes!

      Und für mich sind das alles Schmarotzer: Die wissen ja ganz genau, dass für ihr Wohlergehen andere Menschen ihre Knochen hinhalten müssen und denen dann das Geld für sie – also die Schmarotzer – abgezwungen wird.
      Es ist ja schließlich von den Erbringern keine freiwillige Gabe!

  9. Die einetragene Firma „Staatsanwaltschaft Wuppertal“ ist so ziemlich der unrechtsstaatlichste und korrupteste Verein auf diesem Planeten, da gibt es aus Gerichtsverhandlungsbeobachtungen ganz viel gruseliges zu erzählen, Aktenmanipulation gehört da noch zu den leichten „Rechtsvergehen“. Im Prinzip müssten die sich mindestena in jedem zweiten Fall selber anzeigen.

  10. Am perversesten war der Spruch eines Polizeisprechers, der sagte, „sie hat grosses Glück gehabt, dass eine Passantin vorbeikam“. Da war sie aber schon massenvergewaltigt worden.
    Es wäre ein grosses Glück gewesen, wenn sie gar nicht erst vergewaltigt worden wäre!

    Und wenn ich den Schei.. höre, wegen Datenschutz können die Täterfotos nicht veröffentlicht werden, ABER DAS SEXFILMCHEN, DASS DIE PERVERSEN GEDREHT HABEN DARF SELBSTVERSTÄNDLICH WEITER VERBREITET WERDEN!!!!!

    Merkwürdig war auch der Spruch von das die Täter EU-Migranten sind, das sind EU-Bürger, die leider die Freizügigkeit in der EU geniessen.

    • „Täter EU-Migranten sind“- noch deutlicher kann man nicht bekunden, daß die EU wesentlicher Mitverursacher ist und daß Schengen (u. DublinII etc.) mehr als gescheitert sind!

    • Hab ich schon vor 20 Jahren gesagt, wenn die die Grenzen alle abbauen in der EU dann jubeln die polnischen, rumänischen, bulgarischen und jetzt auch die georgischen Einbrecherbanden….

  11. „Clans“? Zigeuner? Muslime? Halt die übliche Merkel-Klientel! Ihr seid alle Hassmenschen inklusive Mutti (wenn mir jemand vor 6Monaten gesagt hätte, daß ich irgendwann mal so einen blöden Begriff verwenden würde… leider ist die Realität inzwischen dergestalt, daß der Begriff sie treffend beschreibt!)!

  12. Und wieder welche, die sich innerhalb kürzester Zeit mitsamt Familie aus dem Staub machen. Wie muss man sich das eigentlich vorstellen? Kommen die Täter nach der Tat nach Hause und beichten ihren Eltern, was sie getan haben, worauf dann der Familienrat tagt und entscheidet, dass alle fluchtartig das Land verlassen? Oder wird die ganze Familie unmittelbar nach der Identifikation des Täters von „deutschen“ Behörden außer Landes geschafft?

  13. wohin haben die sich abgesetzt?
    Bulgarien mir absoluter Sicherheit nicht!
    1. sind es keine Bulgaren
    2. waren sie sog. Flüchtlinge und damit keine Bulgaren
    3.- würden sie in Bulgarien sofort (!) verhaftet!
    Also sind sie dort hin, wo sie eigentlich herstammen: in ein islamisches Land.

  14. Das ist aus Deutschland geworden: Die Guten will man bestrafen – die Täter lässt man laufen.

    Und wer macht das? Ausgerechnet diejenigen, welche dafür angestellt wurden, für die Einhaltung des Rechts zu sorgen.
    Wie man sieht, bemühen die sich um das Unrecht und die Willfährigkeit gegenüber dem Regime. „Freunde und Helfer“ – ja, von denen, die den Genozid vorantreiben!

    Was heutzutage als „Hasskriminalität“ bezeichnet wird, ist nichts anderes, als dem Volk sogar noch den Ausdruck seiner Wut über die Volksvernichtung zu verbieten. Das ist pervers und erinnert an das 3. Reich und die Gestapo.
    Es wird höchste Zeit, dass die Kriminellen, die für solche Zustände gesorgt haben, endlich verurteilt werden – und zwar genau so hart, wie das von den Nürnberger Prozessen her noch bekannt ist.

  15. Die Jagd auf angebliche Hasskommentare und deren Verfasser ist ja weitaus wichtiger als die Jagd auf Verbrecher Ein eindeutiger Beweis dafür das die Polizei zu der ja auch das BKA gehört für politische Zwecke missbraucht wird Man ist eifrig dabei das Rad der Geschichte zurückzudrehen Die Stasi und das 3.Reich lassen grüssen

Kommentare sind deaktiviert.