Wahnsinn: Rechtsanwalt zeigt Bundespolizeichef wegen Festnahme von Ali B. an

Fahndungsfoto: Ali B. gilt im Fall Susanna als dringend tatverdächtig (
Fahndungsfoto: Ali B. gilt im Fall Susanna als dringend tatverdächtig ( Foto: Polizei)

Der Karlsruher Strafverteidiger Daniel Sprafke hat den Chef der Bundespolizei und weitere Polizisten wegen des Verdachts auf Freiheitsberaubung im Fall der Rückführung des Mörders der 15-jährigen Susanna angezeigt. Das Innenministerium behauptet nun, die Aktion sein ohne Kenntnis Seehofers gelaufen. Die Bundespolizei widerspricht dieser Darstellung. 

Rechtsanwalt Sprafke verdächtigt die deutschen Beamten, dass sie sich der Freiheitsberaubung schuldig gemacht haben könnten, als sie Ali B., den mutmaßlichen Mörder der 14-jährigen Susanna, festnehmen ließen und zurück nach Deutschland brachten. Es bestehe der Verdacht, dass Bundespolizei-Chef Dieter Romann „die Fahndung persönlich und ohne Ermittlungsauftrag durch gesetzliche Strafverfolgungsbehörden veranlasst“ habe, heißt es nach SPIEGEL-Informationen in der Anzeige.

„Holt Ali B. ab – oder wir lassen ihn laufen“

Belastet werden Romann – er flog selbst in den Irak, um Ali B. abzuholen – und die beteiligten Beamten der GSG 9 nach Auffassung  des Karlsruher Anwalts durch einen Artikel in der „Bild“-Zeitung, deren Reporter ebenfalls an Bord des Lufthansa-Flugs nach Frankfurt saß. „Ich empfinde das Vorgehen der Behörden in diesem Fall als unerträglich. Das darf man nicht hinnehmen“, so Sparfke. Denn es habe weder ein internationaler Haftbefehl noch ein Auslieferungsersuchen aus Deutschland vorgelegen. Damit hätten die freiheitsentziehenden Maßnahmen gegen den mutmaßlichen Mörder Ali B. keine legale Grundlage gehabt, so die Sorge des Rechtsanwalts.

Eine Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg bestätigte auf Anfrage des Spiegels, dass die Anzeige am Montagabend eingegangen sei.

Wie der Spiegel weiter berichtet, gehe die Bundespolizei und die Bundesregierung davon aus, dass die Abholung des Flüchtigen Ali B. aus der Autonomen Kurdenregion im Nordirak rechtlich eine Abschiebung gewesen sei. Der Focus berichtet, dass die Behörden im von Kurden regierten autonomen Nordirak rund um die einflussreiche Barsani-Familie nach der Festnahme von Ali B. Druck auf Bundespolizei und Innenministerium ausgeübt hätten. Tenor: „Holt Ali B. ab – oder wir lassen ihn laufen“.

Bundesinnenministerium und Auswärtiges Amt widersprechen sich

Eine Sprecherin aus Horst Seehofers Bundesinnenministeriums sagte indes am Montag, dass die Aktion abgelaufen sei, „ohne dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) informiert wurde“. Die Bundespolizei widersprach ihrerseits wiederum der Darstellung des Innenministeriums und teilte mit, sowohl der Innenminister als auch der zuständige Staatssekretär seien „laufend“ über die Maßnahmen informiert gewesen. Der Focus wiederum schreibt, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und sein Staatssekretär der Bundespolizei grünes Licht gegeben haben.

In einem anderen Focus-Artikel wird berichtet, dass Romann sich sogar gegen den Widerstand des von Heiko Maas (SPD) geleiteten Auswärtigen Amtes (AA) durchsetzen musste. Wie das Magazin berichtet, hatte man seitens des AA gedroht, dass die Mitarbeiter des Generealkonsulats in Erbil keine Hilfe leisten werden. Es drohten aufgrund eines fehlenden Auslieferungsabkommens angeblich diplomatische Verwicklungen, so das Maas-Ministerium. Das Innenministerium aber, dem Romann zugehörig ist, soll  dem Polizeipräsidenten volle Rückendeckung geben haben, so wiederum der Focus. (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

118 Kommentare

  1. Also irgendetwas kann doch nicht stimmen hier! Lt. Bundespolizei, die ja dem Vorwurf ausgesetzt war, am Flughafen die Ausreise der Familie nicht verhindert zu haben, sei der Fahndungaufruf ja erst später (!) ergangen! Also gab es eine Fahndung! Fahndung ohne Haftbefehl? Fahndung ja, aber Festnehmen nein? Seltsam.
    Ich habe auch nur drauf gewartet, wann der erste Rechtsverdreher versuchen wird, den Mörder freizubekommen, egal wie. Ich sehe es kommen, daß dieser Drecksack mit grosser Eskorte zurückgeflogen wird, sich dann allerdings im Irak totlacht! (Hoffentlich gründlich und endgültig).

  2. Es wurde doch lt, Bundespolizei nach Ali gefahndet, nur eben einenTag zu spät, das war nämlich die Entachuldigung der Bundespolizei, als man ihr vorwarf, die Ausreise der Familie nicht verhindert zu haben. Was soll also eine Fahndung bedeuten, wenn es keinen Haftbefehl gibt?
    Die fliegen den lieben Ali bestimmt mit grosser Eskorte zurück und der lacht sich dann im Irak tot!

  3. Auf seiner Homepage gibt Sprafke einen Begründung für seine Anzeige an:

    „Aufgrund der Presseberichterstattung der letzten Tage, insbesondere durch die Berichterstattung der „Bild“ sehe ich Anhaltspunkte dafür, daß der Chef der Bundespolizei aus eigenem Antrieb und ohne richterliche Entscheidung, den Verdächtigen im Kriminalfall „Susanna“ nach Deutschland verbracht haben könnte.“

    Auweia, wenn ein Anwalt die BILD als alleinige Quelle nennt, dann gehört ihm die Zulassung entzogen…

  4. Da kennt sich der Herr Rechtsanwalt halt nicht so gut im internationalen Luftfahrtrecht aus: So lange die Türen geöffnet sind, unterliegt das Lufthansa-Flugzeug irakischem Recht und die irakischen Polizisten können alles tun, um den Ali Baba am Verlassen desselben zu hindern. Und so bald die Türen geschlossen sind, gilt deutsches Recht und die an Bord befindliche Bundespolizei kann einen Verdächtigen selbstverständlich vorläufig festnehmen.

  5. Um was geht es diesem Rechtsverdreher Daniel Sprafke eigentlich? – Um die Verfahrensverschleppung, um die Vertuschung und schließlich den Unschuldsnachweis der Drecksratte Ali Bashar?
    Man hätte ihn im Irak gleich am nächsten Baum hä…n sollen. Dann hätten wir Deutsche jetzt wenigstens ein Problem weniger!…wo führt dieses Merkel-Schmierenthater noch hin? Es ist unfassbar, wie sich das deutsche Volk von diesen „Eliten“ auf der Nase herum tanzen läßt!

    • Nee, der Anwalt handelt korrekt. Wer pappnasig agiert hat war der Chef der Bundespolizei. Was da passiert ist, nennt man kidnapping. Was die hätten machen müssen, wäre gewesen, die Kurden zu bitten, den festzuhalten und parallel dazu Bagdad um Amtshilfe zu bitten. Wohl gemerkt, nicht die Kurden sondern Bagdad.

  6. Rechtsstaat geht nur ganz oder gar nicht. Wir beklagen zu Recht die im links-grünen Milieu üblichen Doppelstandards und Mehrfachmaßstäbe, die den „Richtigen“ alles, den „Falschen“ aber nichts gestatten. Was wäre, wenn ein irakischer Polizeigeneral in Begleitung einer hochspezialisierten Kampfgruppe in Deutschland auftauchte, um einen Deutschen einzusacken, der im Irak eine (schwere) Straftat begangen hat? Ohne irakischen, international ausgeschriebenen Haftbefehl und wegen eines fehlenden Auslieferungsabkommens auch ohne jede Beteiligung, geschweige denn Zustimmung deutscher Stellen? Wenn deutsche Polizeipräsidenten am Recht vorbei nach selbst konstruierten Regeln handeln, kann das nicht richtig sein. Im Gegenteil: Auch wenn die Konsequenz „gut“ erscheint, reiht sich dieser Vorfall, wenn er so stattgefunden hat, in die seit Jahren laufende Praxis staatlichen Rechtsbruchs ein. Ich vermute, daß das auch im Verfahren gegen diesen Ali Baba zu Problemen führen wird. Es wäre vielleicht besser gewesen, den Täter in seiner Heimat verfolgen zu lassen und den irakischen Behörden dabei zu helfen, statt so ein Kidnapping zu veranstalten.

  7. Ich bin keine Anwalt. Ich würde mich aber nicht wundern, wenn diese „illegale“ Festnahme später nur einem nutzt, nämlich Ali B. Die irakische Regierung hat sich ja auch schon über diese „illegale“ Überstellung beschwert. Steht etwa zu befürchten, das dieser Ali vielleicht nicht mal vor ein deutsche Gericht gestellt wird? Aber auch nicht ausgeliefert wird, weil ihm im Irak die Todesstrafe droht??? Wollte man hier mal wieder ein Goldstückchen retten?

    • Kann er auch gar nicht, da die Iraker die Deutschen wegen Kidnapping eines irakischen Staatsbürgers belangen könnten. Das einzig machbare wäre zum gegenwärtigen Augenblick, dass Bagdad um Amtshilfe gebeten wird nachdem der Kerl im Irak ist. Derzeit aber dürfte Eile geboten sein, den in den Irak abzuschieben, denn abgelehnt ist er ja. Man kann ihn abschieben, da im Irak ja nichts gegen ihn vorliegt, also keine Todesstrafe droht. –

      Haben wir eigentlich NUR noch Spacken in der Regierung?

    • Am besten wäre, man würde diesen dreckigen Ali B. erhängt in seiner Zelle finden – das Regime ist doch bei den „zufälligen“ Todesfällen der NSU-Zeugen kurz vor deren Aussage auch recht kreativ gewesen…

  8. An diesem Hickhack welches hier veranstaltet wird,kann man sehen wie sich eine Behörde oder ein Apparat im Staat verselbständigt und auflöst,wenn Kommunisten an der Macht sind.
    Hier muss mit einem Hochdruckreiniger sauber gemacht werden.
    Ich schlage vor,den Richter Jens Maier (AfD)aus Dresden zum Justizminister zu machen.
    Dann sind die Bösen wieder die Bösen und die Guten sind die Guten.

  9. Die Behörden sollten diesen Sprafke in Zukunft fertig machen, wo es nur geht – ihn als erstes z. B. anzeigen wegen falscher Verdächtigung. Es gibt genügend legale Mittel, einem Anwalt das Leben und seinen Beruf zur Hölle zu machen. Wegen der geringsten Verfehlung im Gerichtssaal oder eines Verfahrens sofort bestrafen.
    Solche Anwälte, die sich auf die Seite eines dreckigen Mädchenmörders stellen und noch am Ergreifen dieses Mörders etwas Unrechtes sehen, kann man nicht mehr für gesund im Kopf halten. Hat diese Gestalt überhaupt ein Gewissen?
    Diesem Typen wünsche ich, dass er durch die Hand eines nicht festgenommenen Mörders sein Leben aushaucht. Solche Gestalten braucht unser Land überhaupt nicht. Jeder weniger von solch einer Sorte, ist eine Erleichterung und Gesundung für unser Land.

  10. Das eben ist der Fluch der bösen Tat,

    Daß sie, fortzeugend, immer Böses muß gebären.

    Friedrich Schiller hat recht.

    Die Bundesregierung wird das auch noch einsehen müssen, wenn ihr nicht nur die Clans der türkischen Kurden zusetzen , die bereits in den 70iger Jahren über den Libanon in die Bundesrepublik gekommen sind, und sich da aus bescheidenen Verhältnissen doch sehr weit nach oben gerbeitet haben, sondern auch die Gemeinde der Verfolgten des palästinensischen Widerstandes, die kurdischen Freiheitskämpfer der verschiedenen Gruppierugen, die Anhänger des Präsidenten Erdogan, und wer weiß schon, wer noch alles ihre Rechnungen und Forderungen präsentieren.

    Es wr schon immer ewas teuerer, den Sozialismus zu bevorzugen, und ein Fall der Mauer heißt halt noch lange nicht, dass damit das ganze System der Nomenklatura auch schon eingestürzt ist.

    Hier im Lande kan man sehen, wie Netzwerke im gegenseitigen Interesse spielend mit unterschiedlichen Systemen zurecht kommen.
    Das Geheimnis ist: alle Systeme dienen den Eliten, jedes auf seine Weise.

    Dann noch wegen der Ehre und dem Geschäft die halbe Welt retten zu wollen, mit ungeeigneten Mitteln, kann dann schon mal zu viel werden.

    Sich an Recht und Gesetz zu halten, und, wenn nötig, Gesetze transparent zu ändern, nicht zu versuchen, sich mit Tricks durch zu mogeln wäre der bessere Weg gewesen.

    Jetzt ist sie nun mal da, die Staatskríse, sie ist noch klein, aber das kann sich rasch ändern

  11. Da fällt einem nichts mehr ein !

    Abschiebung verhindert: Nigerianer entreißt Dienstwaffe und geht auf Polizisten los

    Ein nigerianischer Asylbewerber, der abgeschoben werden sollte, hat im niederbayerischen Landshut mehrere Polizisten mit einer Dienstwaffe und einem spitzen Gegenstand attackiert. Der 30 Jahre alte Afrikaner war 2015 nach Deutschland gekommen und war bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Der Mann wird nun vorläufig nicht abgeschoben.
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html
    • Sami A. kassiert 1167,84 Euro vom Steuerzahler
    • Bald Burkini-Pflicht für Schwimmunterricht in Schulen und Gymnasien ?

  12. Der preussische Konig Friedrich Wilhelm I. 1726: „Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati
    wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer
    Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man die Spitzbuben schon von
    weitem erkennt.“

  13. Irgendwas stimmt an der Story aber wirklich nicht. Woher hat eine „Flüchtlingsfamilie“ die Kohle her um zusammen in den Irak per Flieger „zurückzuflüchten“? War der eventuell in einem Versteck in einem Wald in Blödland?

    • doc, wer weiß warum die damals überhaupt aus dem Irak „geflüchtet“ sind…haben ja dort bereits schon die falschen Papiere gehabt.

    • Da kommen genügend Familien mit richtig viel Kohle als Flüchtlinge nach Deutschland. Wer soll das kontrollieren, wenn sie zuhause noch 200.000 Dollar auf dem Konto haben?
      Übringens haben die wirklich Hilfsbedürftigen und Armen garnicht das Geld für die Schleusung und damit kann man darüber nachdenken, wer so alles kommt neben den Mördern der ganzen Welt, die hier „als Syrer“ eine neue Identität bekommen.
      Wo auf der Welt bekommt ein Ausländer für Vergewaltigung oder Morden beim ersten Mal nur Bewährung oder kann straffrei Drogen handeln?

    • Ich glaube nicht an die hohen Kosten für die Schleusung.
      Wer in Nigeria (500 Euro Jahresdurchschnittseinkommen) angeblich 14000 Euro für eine windige Schleusung zahlt, obwohl für weniger Geld ein erste-Klasse-Flug mit anschließendem Landweg per klimatisiertem Bus oder Zug möglich ist, muss irgendwie nicht ganz richtig ticken.

      Diejenigen, die über das Mittelmeer kommen, die zahlen auch nicht an die Schleuser, sondern verpflichten sich der Organisierten Kriminalität, dem Terror oder aber sie wurden per Amnestie aus Gefängnissen mit der Auflage entlassen, gegen „Assad“ zu kämpfen.

    • Was denkst Du, warum die ganzen „Western Union“ Geschäftsstellen ständig von Negern umlagert sind. Die schicken ihre ganze Stütze an die Schleuser, um ihre Schulden abzuzahlen (und plündern dann hier die Tafeln, weil sie kein Geld mehr fürs Essen haben). Andere arbeiten als Drogendealer. 14000€ sind das übrigens nicht.

    • 14 oder 16 tausend Euro, habe ich mal in der FAZ und in einem Interview mit einer ASB-Tusse aufgeschnappt.

      Sie zahlen nicht im Voraus, genau darauf wollte ich hinaus.

    • Ach Dr.No wahrscheinlich verdienen sich die schutzbeduerftigen Eroberer noch fuer jedes geschaendete deutsche Kind beim Georg S. was dazu. Je mehr die dieses Gemeinwesen an den Rand des Buergerkrieges bekommen um so eher ist der Auftrag der Eroberer – die ‚Verwerfungen‘ des Experimentes Amalek-Umvolkung – erfuehlt. Dafuer gibt’s bestimmt was extra fuer den Clan-Chef…

  14. Mal ne Frage. Was ist denn mit dem Aussenministerium vom Maasmännchen? Geht die das nix an oder wie oder wo? Die müssen doch Bescheid gewusst haben was da abläuft oder bin ich im falschen Film?

    • NOCH KLEINER? Dann muss der ja neben dem Taschenleiterchen (damit er seine Natalia knutschen kann) auch noch ne Lupe mit rumtragen, damit keiner auf ihn drauftritt!

    • was meinst du, warum der immer hohe Schuhe trägt? Die lässt er auch beim knutschen an…..vermutlich ist das sowieso nicht alles, was zu klein geblieben ist…

    • Also, seine Frisur ist in den letzten Wochen schon deutlich höher gebürstet (so ähnlich wie bei Kim jong il damals, das war ja auch so ein unter-dem-Teppich-mühelos-Durchlaufer)

    • ja ja das Maasmännchen… ist gestraft mit seinem Outfit. Da muss man sich halt versuchen in der großen Welt wichtig zu machen. Nur wird er eben leider von niemanden ernst genommen…. dazu kommt noch sein nervöses Augenzucken … was für eine Gartenzwerg!

  15. Allein diese Anzeige dieses kommunistischen Strafverteidigers und die Drohung von Maas aus dem Auswärtigen Amt ist doch der Beweis, dass man mit Macht den Terror gegen die Bevölkerung letztlich unterstützt und die kommenden Messer-Horden nicht verprellen will.
    Das deckt sich auch mit dem Skandal im BAMF – jetzt will man behaupten, es war alles gelogen und übertrieben? Man arbeitet von höchster Ebene an der Vernichtung dieser Nation, bei den Mädels und Frauen fängt man an… Maas seine Aktionen gegen uns waren bekannt – jetzt hat er erneut bewiesen welche Absichten er verfolgt und im AA ist er der Top-Mann der nun auch die die Festnahme ausländischer Straftäter verhindern will – ja klar, es sind seine Kämpfer.

    • Wie recht Sie haben.
      Und jeden darauffolgenden Morgen wird man eines Besseren belehrt.
      Unfassbar, was derzeit abgeht.

    • Falsch gedacht – es geht irrer. Die Bekloppten wollen es bis zum Laternenhaengen samt Buergerkrieg treiben – und in Karlsruhe gibt es einen Strafverteidiger, dem kann das alles gar nicht schnell genug gehen. Vielleicht hat er ja noch ne Tochter die er in Karlsruhe’s Schutzbeduerftigen Unterkuenfte rumreichen moechte, weil dann blieben die Folgen seines ‚Rechtsbewustseins‘ doch wenigstens in der Familie. Ich hoffe allerding fuer seine Kinder, dass er keine hat…

  16. Der lachende Dritte wird der Mörder sein, denn der wird freigelassen werden müssen und taucht wieder ab….. Aber wehe unsereiner zahlt mal nicht GEZ….

    • Vermutlich wird dann für den armen scheisser die familie sogar wieder eingeflogen nur diesmal unter richtigem namen.
      Selbstverständlich wieder alimentiert durch uns deutsche .

  17. Nennt die Täter…., die Opfer sind beliebig (ad libitum), Woche für Woche.

    Tag für Tag.

    Die Täter bleiben die selben.

    Nennt diese…, nicht fortwährend die Opfer.

  18. es sind leute wie dieser rechtsanwalt raffke, der den ganzen anwaltsstand in den ruf von rechtsverdrehern und beutelschneidern bringt. in amerika nennt man diese sorte anwalt shyster oder ambulance chaser. hierzulande koennten sie illegal immigrant chasers heissen. das sind gesuchte mandanten, denn fuer die bezahlt der staat, d.h. der steuerzahler, das honorar. man muss sich schaemen, diesem stand einmal angehoert zu haben. ob mich der herr kollege jetzt wegen beleidigung anzeigen wird?

  19. Die Bundespolizei hat nur ihren Job gemacht:
    Sie hat schnell den sich in Gefahr gebrachten Verirrten Ali B wieder ins sichere Paradies zurück gebracht. Selbst der islamaffine Todenhöfer schrieb doch, es sei falsch gewesen, den Ali, der ohne Merkels Rechtsbruch womöglich schon lange tot wäre, ins Paradies zurück geholt zu haben, weil ihn im Irak ja die Todesstrafe statt nur max 15 Jahren Knast gedroht hätte.

    Sprecht den geretteten Ali schuldig an Vergewaltigung und Mord, wenn es denn so war, und verurteilt ihn nach irakischem Strafgesetz zur Todesstrafe und liefert ihn aus. Eine Palette Geldscheine aus dem Paradies ist doch schon angekommen bzw. abgefangen worden.

  20. Den Rechtsanwalt, der ihn verteidigt am besten mit einsperren.

    Diese Straftäter und ihre Verteidiger werden immer frecher und frecher.

    Sie kommen auch noch damit durch und können verhindern, daß sie nicht abgeschoben werden. Es reicht wirklich.
    Wir brauchen eine Kurskorrektur.

  21. War doch klar das irgend ein Bessermensch aus seiner Suhle gekrochen kommt um Rechtsprechung gegen Merkelorks zu torpedieren.

    • Daniel Sprafke ist Verteidiger im NSU-Prozess, dem man die Verschleppung des Prozesses nachsagt – alles klar, woher der Wind weht? Für mich steht zur Vermutung an, dass Sprafke sich ein paar Aktien anspart in dem Prozess gegen Ali B. – so sammelt Sprafke schon mal Punkte….

  22. Was hier in Deutschland und Europa passiert ist nicht mehr zu glauben . . . . Ich denke 30 Jahre zurùck an so bezaubernde Stàdte wie Paris-London-Rom alles vorbei alles verdreckt-kaputt-voll mit kriminellen.

  23. Ein Gutes hat die Anzeige: man efrährt vielleicht etwas mehr über den tatsächlichen Ablauf.

    Die vorgeworfene Freiheitsberaubung zu werten gegen das unbedingte Vermeiden eines Antrags an die irakischen Behörden , die Strafverfolgung zu übernehmen, weil das Land ja nicht als sicher gilt, zeigt allerdings einmal mehr den Wahnsinn auf,aus unsicheren Ländern jeden aufzunehmen, der das wünscht.
    Ich denke, die Heimholung hat etwas mit der bevorstehenden Rückführung der aus Versehen in die Küchen und Betten des IS geratenen armen Dschihadist*Innen zu tun.

    Diese werden sicher bald der Großzügigkeit der Deutschen unterstellt, die ja allerhand abzubitten haben. So macht man deutlich, wes Geistes Kind man ist.

    .
    Warum sind denn die Länder unsicher?
    Sie sind es auch, nicht nur, aber auch wegen solcher Figuren wie jener Herr , dessen Perönlichkeitsstörung noch einmal gewürdigt werden soll, und Ali, nicht mehr der jüngste des Mordes Verdächtigte, mittlerweile gibt es einen neuen Fall.

    Das sollte man bdenken, bevor man jedem die Füße wäscht, und den Bauch pinselt, sich darüber hinaus noch nach Strich und Faden verarschen lässt, und das Ganze bezahlt, mit sicher über 50 Milliarden jährlich.

    • Bis wir selber unten liegen und Dreck fressen müssen. Erst dann erheben wir uns. Aber dann wird es hart…… sehr hart, dann hat nämlich niemand mehr etwas zu verlieren.

  24. Danke, daß ihr den Balken über die Augen gelegt habt. Man will ihm nämlich nicht mehr in dieselbigen blicken.

  25. Bei näherer Betrachtung erwies sich der Rechtsanwalt als Linksanwalt,und eine Klage gegen seine alte Berufsbezeichnung ist bestimmt schon in Vorbereitung.

  26. Wenn dies ein Versuch ist, der darauf hinauszielt, den Mörder wieder in den Irak zurückzubringen, wo er dann gehängt wird, dann bin ich für diesen Versuch.

  27. sein sogenannter MANDANT hat einem 15 jaehrigem KIND des lebens BERAUBT! es VERGEWALTIGT, GEQUAELT und GETOETET!!!

    wie abfall irgendwo an irgend welchen bahngleisen VERSCHARRT…
    dieser sogenannte „rechtsanwalt“ faeselt nun etwas von „freiheitsberaubung“ seines „mandanten“?????

    wuerde dieser „advokat“ ebenso argumentieren, wenn es um den VERGEWALTIGER & MOERDER seiner (falls vorhanden) tochter gehen wuerde?

    nun, man sieht es wieder:

    das steuerzahler-GELD ist ihm naeher, als sein eigenes GEWISSEN!

    es ist einfach WIDERLICH!!!

  28. Da sieht man wohin die 68er geführt haben. Aber man könnte die mutmaßliche Fachkraft ja auch nochmal hin und her fliegen. Da gab es doch schon einmal einen ähnlichen Fall.

  29. Ein Wort sagt alles: Satanismus. Die Umkehrung der Werte. Sie ist da, sie braucht nicht mehr kommen. Rüstet euch moralisch und rüstet euch physisch. Es wird bald losgehen.

  30. Dieser Rechtsverdreher hat einen eigenen Blog, da ist ersichtlich, daß er sich auf Kosten des Steuerzahlers eine goldenen Nase verdient und mit der „Verteidigung“ hoffnungsloser Fälle bekannt werden möchte. Ist auch nicht der erste Musel, für welchen sich dieser ….. einsetzt, mit wunderbar fadenscheinigen Begründungen, welche M.E. an Äusserungen (Phrasen) Merkels erinnern. http://www.danielsprafke.de/
    Solchen Anwälten des Grauens sollte man sofort die Zulassung entziehen und mal zu richtiger Arbeit verdonnern! Oder noch besser persönlich für die Handlungen ihrer Schützlinge haftbar machen, welche durch solche Typen noch oder wieder frei herumlaufen.

    • Wer soll ihm die Lizenz entziehen?
      Alle Dienstherren über ihn, fast alle Juristen und Richter, Staatsanwälte sind Kommunisten! Die pauken die Linksradikalen aus jeder Strafe raus und bringen Leute in den Knast oder verhängen hohe Geldstrafen, die auch nur leise gegen Linke auftreten – wie auch immer.
      Linke Faschisten können sich alles erlauben, schreiben Bücher in denen die Gegner ihrer Politik als Nazis oder Fremdenfeindliche diffamiert werden und es wird darin sogar zum offenen Kampf aufgerufen. Kein Richter würde sich trauen solche Hetze zu betrafen, jede Anzeige wird zurückgewiesen – NEIN! Die Richter gehören selbst dazu!

  31. Wie kann man als Rechtsanwalt freiwillig so was wie diesen Ali B. verteidigen und dann noch ruhig schlafen? Ich glaube, RA könnte ich niemals werden. Wer bezahlt den eigentlich, Alis Familie? Natürlich zieht dieser RA jetzt alle Register; ich hoffe, dass er mit der Klage gegenüber dem Chef der Bundespolizei und weiteren Polizisten nicht durchkommt. Auf alle Fälle wird die Urteilsfindung sicherlich längere Zeit beanspruchen, denn sie hat vertrackte politische Dimensionen, da werden die Richter ihre Worte in der Urteilsbegründung sehr genau abwägen.

    • gemach schwester im geiste. sie sind nicht alle so wie dieses exemplar. lesen sie meinen kommentar. uebrigens, ich dachte alle moewen heissen emma.

    • nein ist er nicht. jeder hat in unserem rechtssystem das recht auf verteidigung. aber ich kann ihnen sagen, das kollegen wie er in anwaltskreisen als mit einem gewissen haut gout ausgestattet angesehen werden

    • sie sollten mal die erfolgsliste dieses herrn rechtsanwalt auf seiner website anschauen. seine klientel sind oft eingedrungene goldstuecke die wegen is oder taliban terrorismus verdacht oder drogendelikten angeklagt wurden,

  32. Na Herr Romann!

    Da wird es direkt mal Zeit, den Saustall auszumisten und die kranken Säue, von den gesunden zu trennen!

    Natürlich Im übertragenen Sinne!

    Kraft Ihres Amtes und dem GG geschuldet! Sie sollten ja jetzt auch endlich aufgewacht sein und müssten handeln! Wenn nicht Sie als oberster Polizist, wer dann?

    GG Art. 20 Abs. 4

    Das wäre nun ihre Pflicht, natürlich mit einer Anweisung an die Kollegen, die diese Anweisung auch nicht verweigern dürfen, so viel ich weiss!

    Enthebt diese unfähige Verbrecher-Regierung ihres Amtes und befolgt endlich das wofür ihr da seid. GESETZE die geschrieben sind!

    • GG Art. 20 Abs. 4

      Auch und vor allem Beamte können und müssen Befehle ignorieren, die gegen das Gesetz sind. In dieser Sache werden sich wieder Juristen vom Schlage Maas streiten können. Wohlmöglich ist die Strafanzeige des Sprafke eine Art Katalysator.

    • Natürlich haben die Befehle zu ignorieren, die gegen das Gesetz sind. GG Art. 20 Abs. 4 ist aber Gesetz und zwar das höchste der Bundesrepublik und das haben die in jedem Falle zu befolgen, gegen Leute die dem Volke und der Republik Schaden zu fügen, wenn keine andere Möglichkeit mehr besteht!

      Seit drei Jahren schon, besteht nicht die Möglichkeit, für den Schaden, den das Merkel Regime der BRD schon zugefügt hat und immer noch zufügt, dieses Ungeheuer zu stoppen. Im Gegenteil, sie behauptet immer noch vehemmend, richtig gehandel zu haben und dass sie so weiter machen wird! Und dass obwohl mehrere ehemalige Verfassungsrichter klar gestellt haben, unter anderem sogar ein Gutachten von Herrn di Fabio, was von Landesregierung Bayern offiziell in Auftrag gegeben und erstellt wurde, dass das Merkel-Regime eindeutig seine Kompetenzen überschritten hat und gegen die deutsche Verfassung und diverse europäische Gesetze verstösst!

      Wenn das kein legitimer Grund ist Art. 20 Abs. 4 umzusetzen, ja was denn noch?

      Gruss Raffa

    • Natürlich ist es ein legitimer Grund sich auf den Artikel 20.4 im GG zu stützen. Das müssten aber endlich auch viele Deutsche machen! Zum Beispiel indem sie Steuerforderungen mit dieser Begründung einfrieren, soweit es geht.

  33. Merkt euch den Namen. Das ist einer der Winkeladvocaten. Jetzt will der Verräter einen Verfahrensfehler und somit Einstellung des Verfahrens erreichen. Scheiss egal wie das zu Stande gekommen ist, dieser feige Mörder ist zu verurteilen. Hier wird ständig Recht und Gesetz nach Beliebigkeit gebeugt, verdreht. Aber da soll wieder Ordnung herrschen…

  34. Ein Beweis wie linke Anwälte bihr wahres Gesicht und Deutschlandhass zur Schau stellen.
    Diesen Dreckskerl sollte man mit dem Küppel ….

  35. Es ist zum Kotzen was es für linksversiffte Idioten und Volksverräter in diesen Land gibt.
    Diesem Claquer sollte man seine Zulassung als Anwlt entziehen!
    Ein Schande und ein Schlag ins Gesicht der Eltern des Opfers. Unfassbar!!!

  36. Eine neue Lichtgestalt, ein Anwalt des Rechts, ist am Firmament erschienen, neben den schon bekannten Leuchten Angela Merkel, Retterin der Welt, Ausführende aller üblen Pläne profitsüchtiger Eliten, Katrin Göring -Eckardt, Bundesdauerbeautragte für Heiligenscheine auf Kosten Dritter.
    Die vielen anderen, derzeit aktiven Sonnen aufzuzählen erspare ich mir.

    Es ist nicht mit rechten Dingen zugegangen, das stimmt, vor allem in der Zeit vor dem Mord. .

    Auch die Show, die mit der Überstellung des Beschuldigten an die zuständige Behörde abgezogen wurde, ist kritikwürdig.
    Geld spielt offenbar wirklich keine Rolle mehr, so lange es nicht in die Taschen der gewöhnlichen Sterblichen gelangt..

    Abschiebeflüge für hunderttausende an Euros, aufwendige Verfahren, wegen des Rechtes eines jeden, hier bei umfassender Versorgung seine Ansprüche prüfen zu lassen, bis er fast immer das bekommt, was er will, dazu die Großzügigkei hinsichtlich der Identität der Empfänger, der Hinnahme ihrer Unartigkeiten, der Kosten ihrer Dauerarbeitslosigkeit schon in jungen Jahren, die Zeit lässt für Nebenverdienste.

    Selbst die alles entschuldigenden Medien und Experten werden für ihre Mühe fürstlich entlohnt.
    Last but least, die vielen Gesinnungspolizisten, deren geistiges Zentrum von einer erfahrenen Ex-IM der Stasi geleitet wird, dazu die Recherchezentren und Verteidiger der richtigen fake news.

    Da könnte der staatliche Entschlossenheit vortäuschende Auftritt der Bundespolizei hingenommen, und müsste nicht angezeigt werden.

    Schließlich ist sie nun wenigstens einmal gegen einen mutmaßlichen Rechtsbrecher tätig geworden, anstatt diese immer nur ins nächste Landeserstaufnahmezentrum zu bringen..

    An der Strategie der gezielten Aufnahme zur Enthomogenisierung der Bevölkerung wird das Verfahren gegen Ali B. aber nichts ändern, er ist ein Einzelfall.

    • sehr lobenswert von ihnen, aber ich glaube nicht, dass der herr sprafke vor einem messerschwingenden goldstueck angst hat, eher umgekehrt. im internet gibt es ein bild von ihm. darauf sieht er aus wie der tuersteher eines illegalen spielclubs der mafia.

    • Ach, war nur ’ne Sache um meine Nerven zu beruhigen, in dem Augenblick… Ich weiß, daß so etwas nichts bringt – außer mal ein paar Momente Blutdrucksenken. Vielleicht sieht er aus wie ein Türsteher, aber ich wünsche ja seiner Tochter (sollte er eine haben) oder Frau (ditto) die Bereicherung! 😉
      Alors, „je vous ai compris“, wie einst de Gaulle sagte! ;-)))

  37. Mich würde interessieren wie der Rechtsverdreher meinetwegen auch Winkeladvokat reagiert wenn der Mörder von Susanna nach irakischen bzw kurdischen Recht abgeurteilt würde. Nur als kleine Gedächtnisstütze im Irak gibt es die Todesstrafe und die wird ohne viel Federlesen auch vollstreckt. Im Irak hätte man mit Ali B. Kurzen Prozess gemacht und ihn aufgeknüpft

  38. einfach nur noch Unfassbar !, da fehlen einem die Worte, so mit wird die arme Susanna auch noch verhöhnt, von einem Rechtsanwalt Vollpfosten, dem es wichtiger erscheint, einem Mörder bei zu stehen, als Mitleid mit dem Opfer und den Angehörigen zu haben, Scheiß Republik Deutschland.

  39. Auch der Name dieses Anwalts gehört auf die lange Liste mit Personen, die entsorgt gehören, wenn das große Aufräumen anfängt!

  40. Rein rechtlich habe ich da auch so meine Bedenken, ob diese Zulieferung rechtmässig war. Es bestand eben kein internationaler Haftbefehl und kein Auslieferungsersuchen, zumal es kein Rechtshilfeabkommen gibt. Das kann zu einem heftigen Flopp werden, denn solche Wild-West-Aktionen sind nicht zulassig. – Keine Frage, ethisch war die Aktion gut, aber nicht rechtmässig.

    • Mir scheint man wollte ihn damit vor der Todesstrafe bewahren. Man sollte ihn wirklich wieder zurueckbringen, der Anwalt hat Recht. Raus mit ihm und die Anklage im Irak durchziehen.

  41. Die Verteidigung von Goldstücken bildet zu einem nicht geringen Teil die Geschäftsgrundlage dieses Advokaten. Keine weiteren Fragen.

  42. Romann als Held des Tages? So unschuldig ist Romann nicht. Als die Grenze auf geheiß De Maiziers geöffnet wurde, war Romann auch mit dabei im Kanzleramt. Romann, als Chef der Bundespolizei und somit zuständig für Grenzsicherung, hat vielleicht Einspruch erhoben, aber Konsequenzen aus dem verlangten Rechtsbruch hat er nicht gezogen. Scheinbar hat er sich eine Erklärung unterschreiben lassen, wer den Abbruch der Grenzsicherung befohlen hat, damit er später nicht belangt werden kann. Und dies zeugt nicht von einem starken Charakter, denn er hat einen Eid auf das GG abgelegt und nicht auf seinen Dienstherren. Jetzt, wo der Wind sich zu drehen beginnt, Merkel angeschlagen ist, werden komischerweise alle aktiv, wo sie vorher vor Merkel noch gekuscht haben.

  43. Ich sagte bereits, der Fall Ali B. stinkt gewaltig. Erst bekam er ratzfatz von seiner Botschaft Ausreisepapiere, dann wurde er angeblich abgeschoben, nun sieht die irakische Regierung selbst einen Gesetzesverstoss in der Nacht-undNebelaktion von Romann, der Erlaubnis hatte oder nicht von Seehofer. Romann und seine guten Kontakte zu den Kurden.
    Ist Ali B. ein V-Mann? Von welchem Geheimdienst? Warum dauern die DNA-Untersuchungen so lange? Liess man das Opfer absichtlich länger „ verrotten“? Ist Ali B. der einzige Täter? Teil des reichen Barsiniclans hüben wie drüben, nur beim Bamf nicht bekannt oder wohl? Und- könnte Seehofer damit jetzt gestürzt werden?
    Es wird jeden Tag interessanter.

  44. egal wie man dazu steht: Der Fall zeigt wieder einmal mehr, dass nichts durchdacht ist, was hierzulande geschieht. Was soll man von diesem Staat halten? Was haben diese Altparteien alles angerichtet…

    • Welchen Staat meinen Sie denn? Deutschland ist doch noch immer Besatzungszone und soll es auch bleiben!

  45. Nur ruhig Blut. Das ist ein Pflichtverteidiger – das sind nicht die Hellsten ihres Standes…

    • Er war Jurist, aber seine Eltern waren anständige Leute…

      „Weil sie im Suff ihr Dasein fristen, nennt man sie auch Volljuristen“

    • Die haben aber Bauernschleue.Die sind mit allen Wassern gewaschen.Die drehen den Fall noch so ,das das Mädchen Schuld ist.So korupt ist dieses Land mitlerweile.Da hat bestimmt der Maas seine Finger drin. Wiederlich!!

Kommentare sind deaktiviert.