Hat das Recht für Frau Merkel noch irgendeine Bedeutung?

Foto: Collage
Foto: Collage

Seit rund 3 Jahren neigt man zunehmend dazu, diese Frage zu verneinen. Es hat vielmehr den Anschein, als trete Merkel jedes Recht gnadenlos mit Füßen, wenn es ihr nicht in den Kram paßt. Das muß nun auch der Innenminister Horst Seehofer ganz persönlich erfahren.

Von Pastor Jakob Tscharntke

Auf wohl höchst brüskierende Weise sagt Merkel die Vorstellung seines Masterplans zur Migration kurzfristig ab. Streitpunkt: Seehofer will sich an die Dublin-Regeln halten und außerdem gesprochenem deutschen Recht an deutschen Grenzen Geltung verschaffen. Konkret: Seehofer will zum Beispiel, daß Invasoren, deren Asylanträge von deutschen Gerichten bereits rechtskräftig abgewiesen und die infolge dessen aus Deutschland ausgewiesen wurden, an den deutschen Grenzen beim Versuch der Wiedereinreise abgewiesen werden können (https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83919816/seehofer-haelt-vollstaendig-an-masterplan-migration-fest.html). Alles andere wäre ja auch blanker Unsinn. Wieso sollten rechtskräftig abgelehnte und ausgewiesene Invasoren erneut ins Land gelassen werden? Seehofer will also nicht mehr, als daß gesprochenes und geltendes Recht zur Anwendung kommt und das getan wird, was einzig und allein auch nur ein Fünkchen Sinn und Verstand offenbart.

Aber nicht mit Frau Merkel, der Obermutti des Unrechts! Was interessieren diese Dame denn die Urteile deutscher Gerichte?! Drauf geschissen! Invasoren müssen rein, so viele und so ungeprüft wie möglich. Jeder, der in seinem Heimatland nicht mindestens denselben Wohlfühlstandard zu erwarten hat wie in Deutschland, z.B. „Klimaflüchtlinge“, sollen ungehinderten Zugang haben. Ach was, wozu sich überhaupt mit irgendwelchen Begrenzungen herumschlagen. Laßt alle rein! Merkel ruft. Die Welt kommt. Recht hin oder her. Drauf geschissen!

Deutsches Recht mag die Dame offenbar ohnehin nicht. Das könnte ihre politischen Ambitionen in irgendeiner Weise eingrenzen. Sie will im Grunde das deutsche Recht durch EU-Recht ersetzen. Anders kann ich ihre Aussage: „Ich möchte, daß EU-Recht Vorrang hat vor nationalem Recht“ nicht verstehen (https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-ich-moechte-dass-eu-recht-vorrang-hat-vor-nationalem-recht-seehofers-asyl-masterplan-verschoben-a2462081.html).

Wie aber maßt sich jemand an, deutscher Kanzler zu sein, der vor deutschem Recht offenbar wenig bis gar keine Achtung hat? Was hat das noch mit Rechtsstaat zu tun?

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

14 Kommentare

  1. Seehofer will nicht alle gemäß dem Gesetz abweisen.
    Es wundert mich nicht, daß die Lügenpresse das verschweigt.

    Er will alle, die „Asyl“ stammeln, reinlassen.
    Das ist die Herrschaft des Unrechts, denn im GG steht, daß niemand Anspruch auf Asyl hat, der aus einem sicheren Drittstaat einreisen will.

    Es ist also schon wieder eine Nebelkerze, die Seehofer zündet.

    Merkel will alle reinlassen, egal ob Asyl oder nicht, ob Papiere oder nicht.
    Das ist der einzige Unterschied.

    Die Altparteien gehören hinter Gitter dafür.
    Sofort.
    Auch der Roßtäuscher Seehofer mit seiner verlogenen CSU.

  2. Ach Herr Pastor – seitwann sind Frankisten am Recht interessiert. Die richten sich nach dem ‚alles andersrum Gebot‘, alles was gut war – muss schlecht werden, und alles was schlecht war, wird als gut angesehen. So macht sie Politik, dafuer wurde sie von Ihrem Pastor Vater grossgezogen. Da ist die uebrigens voll auf Bergoglio Linie, und der ist ja der letzte Pope…

  3. Die Marionette hat Vorgaben, die sie unbedingt umsetzen muss. Das hat ihr Gerald Knaus, im Namen von George, bestimmt nachhaltig erklärt!

    Es würde mich brennend interessieren was ihr blüht, wenn sie nicht umsetzt was ihr geheissen!?

    • Ja der Georg S., noch so einer der ‚Old Believers‘. Jetzt willst Du bestimmt wissen wollen wer die ‚Old Believers‘ waren. Ich hab da kuerzlich eine schoene Definiton gefunden, die erklaert warum manche so sind wie sie sind:
      „The Russian Old Believers expected the end of the world in 1666—the Messianic year of the followers of Shabbatai Zevi. There was a striking similarity between the Shabbataians and the Old Believers in their apocalypticism, fascination with occult numerical computations, ecstatic sense of elation, and semi-masochsitic acceptance of suffering.The Old Believers made common cause with the Jews and other minorities in order to survive under conditions of persecution“

      Tatsaechlich geht das ganze aber noch weiter bis zum Khasarenreich und dessen Hexagram zurueck. Aber das mal nur nebenbei. Nun zur eigenlichen Faszination des Satanismuses, auch da hab ich eine Definition gefunden die es am Besten erklaert, wo es herkommt die Macht des ‚Boesen‘:

      „Perhaps I should say something here about Gnosticism, which is essentially the wellspring of all secret societies. Gnosticism is essentially a reversal of exoteric Christianity. Like Aleister Crowley said, “If you want to understand, learn to think backwards.” It is a reversal of Biblical teachings: the Creator God is considered evil, and the Devil good, the light bringer. The Creator God imposed a number of moral restrictions on us to make slaves of us, whereas the Devil showed us the light and how to become like a god. The light is liberty, freedom from God, freedom from morals imposed by this evil God. Moral restrictions are thus just conventions invented by humans who claimed to have received direct revelation from this evil God. Gnostics reject this evil God. This world is thus governed by survival of the fittest. Freedom is venerated above all, and freedom is synonymous with power. Gnosticism has enduring appeal because traditional religion has a hard time explaining the problem of evil—how a benevolent, loving God allows so much pain and suffering in God’s creation. And in this respect, many Satanic/Gnostic rituals are seen as a process of emancipation. If you accept that God is evil, there is no such thing as right or wrong, there is no way to adjudicate between moral claims. There is only the will to power, only the advancement of yourself over others. You are entitled to do whatever you want, especially whatever helps you advance your power and interests (Corwley’s „Do what thou wilt shall be the whole of the law…“). Ayn Rand (who incidentally was best friends during her childhood with Vladimir Nabokov’s youngest and favorite sister) and L. Ron Hubbard (an acolyte of Aleister Crowley) were the great popularizers of this thought in America in the recent past.“

      http://mileswmathis.Com/nab.pdf

      Also selber wie Gott werden – das ist es – und der Georg ist da ja auch – so als ob er selber Gott waere. Und fuer jemanden wie Gott, kann es kein Recht oder Unrecht geben….

    • Siehste, also hatte ich recht, denn Merkel ist nicht nur Marionette, sondern deren Dämon! Vollkommen ausgehöhlt und „hirmässig“ umprogramiert! :-)))

      Aber die Strafe, falls sie es nicht schafft mit der Umsetzung des Khasaren-Plans, die würde mich wirklich interessieren! Irgend etws muss es da geben! 😉

    • Ich glaube sie glaubt an ihren Luzifer, und es ist ihr die hoechste Entlohnung fuer die Erfuellung ihres satanischen Planes, das selber Abreissens der Welt – wie vielleicht Gott sie geschaffen hat, und die Neugestaltung nach dem Recht des Staerkeren – nach ihrem eigenen Gutduenken, das wird ihr Entlohnung genug sein. Der Rest wird Indoktrination durch die Frankistische Lehre – vermittelt von kleinauf durch ihre Familie – sein. Die glaubt daran, so wie auch Kalergi an die braune Rasse glaubte…

  4. Das Recht hat für Merkel nur insofern eine Bedeutung wie Sie es für ihre Zwecke missbrauchen und zurecht biegen kann. Ihre Äusserung das Sie will das das EU Recht immer mehr Vorrang vor Deutschen Recht erhalten soll spricht für sich. Würden wir in einem Rechtsstaat leben hätte man diese Person schon längst als Regierungschefin abgesetzt und vor Gericht gestellt.

  5. Deutschland ist schon lange mehr kein Rechtsstaat. Im englischen nennt man sowas „failed state“.
    Mir ist bis dato Schleierhaft, dass noch NIEMAND Merkel wegen all ihrer vorsätzlichen Straftaten angeklagt hat und weshalb sie nicht schon lange in U-Haft sitzt.
    JEDER Deutsche, der auch nur ein Hundertstel der Gesetzesbrüche begangen hätte, wäre schon längst verhaftet angeklagt und verurteilt im Knast gelandet.

  6. Heute auf der PK zum Integrationsgipfel sprach Merkel tatsächlich wieder von denjenigen, die schon länger hier leben. Ich empfand es wieder als grenzenlose Provokation . Auch Fersa Ataman, Sprecherin der Neuen Deutschen Organisation, war anwesend. Ihretwegen hat Seehofer die Teilnahme am Gipfel abgesagt. In einem Interview mit der SZ hat sie folgendes ausgekotzt: so soll sie Seehofer in die Nähe des Natinalsozialismus gerückt haben. Sie finde , dass es in der Heimatdebatte um Blut und Boden geht! Ja klar Frau Ataman, darum geht’s, um unser Land, dem Land der Deutschen. Punkt!

  7. Ja, das Recht hat solange Bedeutung, wie es IHR nützlich erscheint und in den Kram passt. Darüber hinaus „schafft SIE eigenes Recht“,pardon UNrecht, so UNrecht es auch immer sein mag.

    Psychopathen sind so.

Kommentare sind deaktiviert.