Linksjugend macht gegen Fußball-WM mobil: „Deutschland knicken!“

Foto: Screenshot/Facebook

Es gibt einige politisch Farbenblinde in Deutschland, die bei den Farben Schwarz, Rot und Gold nur Rot sind. Dazu gehören die Schwachmaten der „Linksjugend“. Wir lesen auf ihrer Facebook-Seite:

In wenigen Tagen beginnt die Fußball-WM in Russland. Wir haben deshalb unsere Broschüre „Deutschland Knicken“ neu rausgebracht. Wir halten die Fußball-Großevents für mehr als nur sportliche Ereignisse. Das „Mitfiebern für ein Team“ tritt in den Hintergrund hinter den Stolz auf ein ganzes Land. In Deutschland bedeutet das für die meisten Menschen, an einem schwarz-rot-goldenen Fahnenmeer nicht mehr vorbeizukommen.

Mit unserer Broschüre wollen wir aufzeigen, was dieser Zustand mit Nationalismus und dem Denken in Schubladen wie „wir“ und „den anderen“ zu tun hat und warum diese Kategorien in einer fortschrittlichen Gesellschaft nichts zu suchen haben sollten.

Ihr könnt die Broschüre ab sofort unter folgendem Link bestellen: https://www.linksjugend-solid.de/material-bestellen/,

Tun wir natürlich nicht. Wir stellen uns lediglich die Frage, ob die Linksjugend auch gegen das Fahnenmeer der Türken und der anderen Fans vorgehen will? Oder bezieht sich ihr Hass nur auf die eigene Nation? So viel Selbstmordlust muss man erstmal empfinden.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

35 Kommentare

  1. Wenn ich das lese dann frage ich mich wirklich wie verstrahlt man seien muss
    um solche Praktiken zu unterstützen. Haben diese linken Wirrköpfe sich
    mal gefragt von welchem Geld die Busse gekauft, betankt und die Fahrer
    bezahlt werden? Nein, natürlich nicht. Geld kann man ja einfach von „den
    Reichen“ über mehr, mehr und noch mehr Steuern eintreiben denn zum Glück sind diese Leute ja unendlich reich und wenn sie nicht zahlen wollen bleibt noch das Umerziehungslager… Sorry, aber für mich kommen die wahren Nazis dieser Tage von der linken Seite.

  2. Die Frage an die Linksjugend dürfte überflüssig sein. Der Hass bezieht sich nur auf Deutschland besser gesagt gegen die eigene Nation. Leider steht die Linksjugend mit ihrem Hass nicht alleine da. So darf Sie sich über tatkräftige Unterstützung durch die Grüne Jugend die selbsternannte Antifa und anderer Organisationen wie den DGB freuen

  3. Wer zur WM solche Fahnen hat, der hat doch den Schuss nicht gehört!
    Es ist nicht die WM von Schwarz-Rot-Gold sondern von „Die Mannschaft“ und so lange dem so ist, kann mir mal die Truppe um Jogi Löw den A…ch lecken

  4. Erwische ich einen, der mit seinen ungewaschenen W*chsgriffeln meinen Wagen anpackt, gibt es sofort was mit dem Basey. Pack des Deutschen liebstes Kind an…
    Ach ne, ich hab ja eine Island-Flagge am Wagen…trotzdem gibt es Haue bei Anpacken.

  5. Vielleicht sollte man Fan-Fähnchen ein wenig umbauen. Mir kribbelt es gerade in den Fingern hier landwirtschaftliche Technik anzuwenden.

    Oder so ein bißchen Silbernitrat zur Kennzeichnung der Verbrecher. Sie begehen immerhin Sachbeschädigung.

    Die Linke sollte sich von ihrer Linksjugend distanzieren, tun sie das nicht, so sehe ich sie als Unterstützer. Schämt Euch!

  6. Ich schließe mich der Meinung von Frank Borgmann an. Diese sogenannte „Mannschaft“ ist nicht mehr die Nationalmannschaft, sondern die Merkel-Kalergi-Mannschaft in schwarz-weiß.
    Eine Multikulti-Söldermannschaft, ohne Bezug zum Volk. Je früher die rausfliegen, desto besser für uns. Die Politik hintergeht uns bei solchen Events und nutzt die Euphorie aus, um negative Beschlüsse heimlich umzusetzen.

  7. Die Linksjugend und der Antifapöbel ist doch dermassen verblödet dass die nicht merken wollen dass sie selbst noch Opfer von den Musels werden !
    Wenn die so selbstmörderisch denken, dann sollten die sich alle auf der Zugspitze treffen und gemeinsam runter springen, dann haben die es hinter sich und müssen nicht warten bis sie gemessert werden.

  8. Hat schon jemand diese „Aufforderung“ Facebook gemeldet und was kam als Antwort?

    Da könnt ihr gleich ein neues Thema aufmachen. Auf den offiziellen Einladungslisten der BB stehen übrigens nie sozial Media Verantwortliche. Ich gehe aber davon aus das auch die bestens instruiert werden.

  9. Nun macht doch die Linksjugend nicht mit so komplizierten Fragen verrückt, ob sie auch gegen ein türkisches Fahnenmeer wäre! Zur Beantwortung solch schwieriger Fragen muß doch erst ein runder Tisch einberufen werden und ein Stück weit diskutiert werden. Wie sollen die das denn alles bis zur WM schaffen? Den dazu benötigten IQ müssen die doch erst noch suchen!

  10. Angesichts der Einlassungen des DFB und Löws aber auch Merkels zur Causa Özil / Gündogan bin ich ausnahmsweise, wenn auch aus anderen Gründen, mit der Linksjugend einer Meinung – zumindest was den Boykott der WM angeht. Gleiches Ziel, verschiedene Gründe!

    • Ich wollte es auch sinngemäss so schreiben. Aber Du warst schneller und hast es gut rübergebracht. 😊

  11. Was die Söldner-Mannschaft der BRD angeht,
    trifft der Haß der Linken ja kaum Deutsche…
    😆😆😆

    • Grüß Gott,
      ich glaube letzten Freitag wurde eine Sendung über die deutsche Fußball Nationalmannschaft durch DDR-Eins ausgestrahlt.
      Man vergleiche die Nationalmannschaft von z.B.1994 mit 2018 die spiegelt die Realität im Land wieder!
      1994 spielten Deutsche für Deutschland
      2018 praktisch nur Ausländer…..

    • Vor den Hools scheissen die sich doch in die Hosen, diese feigen Weicheier.
      Die können nur mit mehreren Leuten auf eine Person losgehen, genauso wie die Polizei-Schergen.

    • Da müssen sie vorher aber tüchtig Pampers einkaufen,aber die bekommen ja genug Verpflegungsgeld von ihren Sponsoren.

  12. Afrikanischen Völkern die besten Spieler fortzukaufen und deren Leistungen als „deutsch“ auszugeben ist sportlich unfaires Gelddoping von Fußballmannschaften. Eine Variante von Rassismus ist es obendrein, weil Afrika ohne seine Besten in dieser Sportart schlechter dasteht, als es von Natur aus ist.

    Es gibt anzuprangernde Übel im Profit-Sport, die weder den Nationalisten noch den Antinationalisten auffallen. Wenn eine Amadeu-Kahane die Sportvereine, Trainer und Kinder seit Jahren notorisch mit landfriedensschädlicher Mischmaschideologie verseucht, so ist Widerstand Pflicht, m.E. sogar amtlicher Widerstand, weil Landfriedensbruch positiv rechtlich verboten ist, was dann ja wohl auch für seine genetisch-biologische Vorbereitung gelten wird.

    Warum profiliert sich die AfD nicht mit Gelddoping-Kritik? Ob ein gekaufter Fußballneger ein privater Nachbar sein soll ist eine dämliche sachfremde Fragestellung, die das Grundübel der systemischen Korruption verdeckt und verschlimmert, statt es ans Licht zu heben und anzuprangern.

    Neger, Türken und andere Nicht-Bio-Deutsche gehören nicht in eine deutsche Nationalmannschaft. Noch nicht einmal in der Bundesliga ist es gut, wenn Spieler und Trainer einer örtlichen Mannschaft aus einem anderen Bundesländern herbeigezogen werden. Ein befristeter Gastaufenthalt für Fremde als Lehrling mag auch in Fußballvereinen der globalen Verständigung und Verbesserung einer Sportart dienen, wie es ja auch bei wandernden Handwerksgesellen und Austausch-Studierenden seit Jahrhunderten guter Brauch ist.

    Wenn dennoch ein Neger in einer „deutschen“ Mannschaft ein Tor schießt, dann muss man diesen Treffer für sein afrikanisches Herkunftsvolk werten, wenn man sportlich und fair sein will. Um so ehrlicher stolz kann man auf die Ergebnisse sein, die von Bio-Deutschen für Deutschland erzielt werden.

  13. Die sehen sich der Tradition – diese Fahne zu bekämpfen – eben verpflichtet, im Wiki-Artikel zu „Flagge Deutschlands“:

    „1933 beseitigten die Nationalsozialisten sofort alle Spuren der verhassten republikanischen Nationalfarben „Schwarz-Rot-Gold“ aus den nationalen Symbolen und führten die kaiserlichen Nationalfarben „Schwarz-Weiß-Rot“ wieder ein.“

  14. Da kommt die sog. Linksjugend bei mir etwas zu spät.
    Merkel und schwarz, rot, gold in Grautönen auf den Trikots haben es geschafft das mich dieses Event nicht mehr sonderlich interessiert.

  15. Zu spät, liebe linke Kevins und Schantalles, auf den Trichter ist das Gros des Volkes schon längst gekommen. Aber Ihr dürft uns gerne den Gefallen tun, und mit uns boykottieren.

  16. Die schönste „Schublade“ aller Zeiten: „Wir“ als Volks-/Familie und „die anderen“ – ebenfalls als Volks-/Familien.
    Also – die natürliche, normale und uns überlebensfähig und stark machende, einzig gesunde Gesellschaftsform, wie es sie seit Anbeginn der Menschheit gibt.

    Die einzige Gesellschaftsform, die echte Nächstenliebe und Verantwortungsbewusstsein in die Herzen bringt.

    Die einzige Gesellschaftsform, die eine starke Verbindung zwischen Menschen schafft, die Gemeinsamkeiten, Wurzeln, Identität und Individualität ermöglicht.

  17. Grüß Gott,
    für die Linken und Co. steht vermutlich Babylon als Beispiel für eine fortschrittliche Gesellschaft oder?
    Teufel will eine homogene Menschheit,eine Weltregierung ein Babylon Nummer Zwei!

  18. Linke Staatsfeinde!

    Auch wenn die „Manschaft“ nicht mehr wirklich was mit einer Nationalmanschaft zu tun hat und der Deutschen Flagge gar nicht mehr würdig ist. Diese Manschaft ist aber bei der WM für die deutsche Nation gemeldet! Da ist die Deutsche Nationalflagge nun mal Standard!

    Ein Fall für den Staats/Verfassungsschutz! Aber für welchen Staat, dass muss noch ausgewürfelt werden!!!

    • Trotzdem war es ein genialer Schachzug wie böser A.Gauland , als Erdogan verkleidet ,die armen Türken in die Bredouille gebracht hat,war doch so,oder?…hab ihn aber an der Ziegenkrawatte erkannt.

Kommentare sind deaktiviert.