Michael Klonovsky über Tempeldirnen und Palasteunuchen

Foto: Imago

Haben Sie gesehen? Unsere Claudi Roth, Vizepräsidentin des Bundestags und als solche bisweilen Sitzungsleiterin, bekommt den Moduswechsel zwischen richtigen und falschen toten Juden spontan nicht hin; tote Juden waren ja bislang eigentlich immer ein grüner Trumpf gegen „rechts“, wie gleichgültig sie einem auch sonst sein mochten, und nun wollten diese rechten Feuerteufel & Schwefelbuben ausgerechnet an einem Tag, an dem sie, die Claudi bzw. Bunti Roth, präsidiert, eine Schweigeminute für den Einzelfall jener Susanna F. einlegen, die bei einem interkulturellen Missverständnis unglücklich zu Tode kam.

Von Michael Klonovsky

Die Rechten wollten eine tote Jüdin ins-tru-men-ta-li-sierenNicht mit Claudi! Auch nicht im Parlament eines miesen Stücks Scheiße! Wie sehr mag die Vizebunte in diesen bangen Sekunden gelitten haben, und wie wenig ließ sie sich den inneren Gammelfleischgeschmack anmerken! Das halbe Parlament kam ihr solidarisch zu Hilfe.

Am Benehmen der Abgeordneten zur Linken des Hetzschweigers lässt sich studieren, dass diesen Tempeldirnen und Palasteunuchen wahrlich jede Geschmacklosigkeit und jede Niedertracht billig genug ist, um dem neuen politischen Mitbewerber zu widerstehen bzw. ihm Wähler zuzutreiben.

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

8 Kommentare

  1. Wie wahr, wie wahr! Danke!
    „…im Parlament eines miesen Stücks Scheiße!“
    Ich habe mir immer überlegt, warum dieses Weib den Reichstag dann überhaupt erträgt, nun weiß ich es!

    Es stinkt dort so vertraut nach ihresgleichen und sie darf belehren, anweisen, verbieten eben die Macht des Gestankes leiten.
    Da kommt dann dieser frische Wind AfD und vermiest ihr die Luft mit echtem Duft der Wahrheit……Unverschämtheit!

  2. ich hätte an Roths Stelle auch Angst, dass die AfD an die Macht kommt. Besteht doch die Gefahr, dass sie sich vor Gericht verantworten muss und evtl. im Gefängnis landet. Ihre Politikereinkünfte wird sie aus alle Fälle verlieren. Denn sie gibt sich ja als Gegnerin der Deutschen deutlich aus.

  3. Sehr gut, diese bezeichnung für die rot-grün-links-genderwahn typen gefällt mir ist treffend.

  4. Da würde mich sehr die Reaktion aus Israel interessieren, denn nicht nur im Bundestag gab es solche Ekelhaft Entgleisungen sondern auch von Mitgliedern der CDU.

    • Das ist ein berechtigter Gedanke, in der Tat. Ich hoffe auf deutliche Antworten von Israelitischer Kultusgemeinde und Israel.
      Darüber hinaus gehört diese bunte Unperson nicht in den Bundestag, schon gar nicht als Vizepräsidentin und Sitzungsleiterin.

Kommentare sind deaktiviert.